Abgabe komplette Shows #11

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

TheUnbreakable
Beiträge: 161
Registriert: 7. Nov 2016, 19:09
Wohnort: Voitsberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von TheUnbreakable » 11. Nov 2018, 13:25

Hier könnt ihr eure Matchberichte zur Show #11 abgeben. :)
0 x
Schwarz/Weiß bis in den Tod!

Munix
Moderator
Beiträge: 122
Registriert: 7. Nov 2016, 20:42
Wohnort: Sauerland
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von Munix » 12. Nov 2018, 19:25

PWA 1.11 - A Women in Power
Reykjavik, Power Multimedia Event Center

Karla Kowalski sitzt im Büro von Pit Power, als Bearer herein kommt: „Miss Kowalski ich habe wunderbare Neuigkeiten, der Undertaker ist da und ….
KK: „Der Undertaker ist da und das nach dem was er letzte Woche angestellt hat?“
Bearer: „Naja, ich hab eher jemanden Neues erwählt. Der Undertaker hat seine Kräfte von mir und nun habe ich eben jemand Neuem diese Kräfte gegeben. Und er ist sogar noch besser, als der erste Undertaker. Die Kräfte des Real Undertaker sind nicht an irgendein Dinge gebunden, er ist frei in seinen Handlungen!“
KK schaut verwundert: „Dann soll er es beweisen. Wenn er wirklich so stark ist wie ihr sagt, wird er wohl ein Gauntlet Match gegen Kaientai Dojo bestehen, oder?“
Bearer stockt etwas; „Ähm...Gewiss, das wird kein Problem darstellen.“
KK: „Ach und Bearer, sollte der Test erfolgreich sein, Reden sie mit Vega!“
Bearer nickt kurz und zieht sich zurück!
Karla verdreht die Augen; „Pit Power, da hast Du Dir eine tolle Zeit für Urlaub ausgesucht.“

Opener: Gauntlet Match
The Real Undertaker vs. Kaientai Dojo (Marufuji, Funaki, Taka Michinoku)
GG: Funaki sucht sein Heil in der Offensive und attackiert seinen Gegner mit harten Schlägen.
Doch diese scheinen keine Wirkung zu zeigen. Der Undertaker nimmt die Schläge hin und teilt dann selbst aus. Funaki muss ein paar Tritte und Schläge nehmen und kassiert dann den Old School. Der Chokeslam beendet das Match nach 03:23 Minuten zugunsten des Undertakers.

The Real Undertaker pinned Funaki with a Chokeslam in 0:03:23
GG: Taka kommt sofort mit dem Springboard Dropkick angeflogen. Wird jedoch abgefangen und gegen den Ringpfosten geschleudert. Der folgende Big Boot legt Taka dann gänzlich flach. Aufreizend langsam bearbeitet der Undertaker seinen Gegner weiter, um ihn dann nach 08:11 Minuten mit dem Last Ride auszuschalten.
The Real Undertaker pinned Taka Michinoku with a Last Ride in 0:08:11
GG: Marufuji ging es etwas vorsichtiger an, als seine Vorgänger. Er traktierte mit schnellen Tritten die Beine des Undertakers und zog sich dann schnell außer Reichweite zurück.
Gezielt versuchte er den Undertaker in die Knie zu zwingen.
Der Undertaker scheint zunächst kein Mittel dagegen zu haben, Marufuji kann weiter kleine Nadelstiche setzten, bis er bei einem Rückzug mit dem Referee kollidiert.
Da hat der Undertaker gute Übersicht bewiesen und Marufuji geschickt in die Bahn des Referees gelenkt. Sofort gibt es den Chokeslam, gefolgt vom Running Legdrop. Der Undertaker zeigt noch einige Aktionen gegen den jetzt recht hilflosen Marufuji, der nach dem Tombstone Piledriver erlöst wird und nach 14:33 Minuten hat The Real Undertaker den gesamten Kaientai Dojo zerlegt.

The Real Undertaker pinned Naomichi Marufuji with a Tombstone Piledriver in 0:14:33
Rating: ** 1/2

Auf dem Weg zum Ring, laufen Mr. Perfect und Lord Steven Regal ineinander.
Mr. Perfect: „Heute wirst Du sehen, was Perfektion ist. Ich werde Dich Stück für Stück auseinander nehmen und der Figure Four wird dein Ende sein!“
Regal: „Oh bitte, das Du gewinnst ist völlig abwegig und dann noch mit einem Aufgabegriff“, Regal verdreht die Augen, „ich werde Dich heute abfertigen und dann siehst Du was Perfektion ist.
Denn Perfektion wurde mir schon in die Wiege gelegt.“

Match 2: Singles Match (Submission)
Mr. Perfect vs. Lord Steven Regal
GG: Beiden versuchen über ihre wrestlerische Klasse das Match zu bestimmen und so entwickelt sich ein technisch abwechslungsreiches Match. Doch schnell war zu sehen, das Mr. Perfect heute einen Tick besser war und so drängt er Regal mehr und mehr in die Defensive.
Regal verlegte sich immer weiter auf kleine Nicklichkeiten und brachte Mr. Perfect damit immer wieder aus dem Rhythmus.Schließlich schaffte es Regal erneute Gegner und Referee zu narren und seinen Schlagring einzusetzen. Und um die Sieg besonders deutlich zu machen, coverte er nicht einfach, sondern setzte den Regal Strech an. Mr. Perfect musste somit nach 11:29 Minuten aufgeben.

Rating: *** 1/2

Match 3: Triple Threat Match um den PWA World Titel
Bret Hart vs. Owen Hart vs. Shawn Michaels
GG: Michaels musste sich beider Brüder erwehren, diese setzten ihm hart zu und Michaels muss erst mal einstecken. Das ändert sich, als Owen plötzlich Bret von hinten angreift und versucht seinen Bruder zu pinnen. Bret schafft den Kick out und liefert sich mit Owen einen Schlagabtausch.
Michaels nutzt die Gelegenheit zum verschnaufen. Über ihren neu entflammten Zwist schienen die Harts Shawn Michaels vergessen zu haben, denn dieser greift wieder ins Geschehen ein und schafft es beide Harts in Schach zu halten. Es gelingt Michaels jedoch nicht den siegreichen Pin einzufahren.
Owen und Bret halten sich im Lock up um einen Snap Suplex zu zeigen. Owen gelingt das auch, indem er Bret vorher auf den Fuß tritt, als Owen zum Cover ansetzen will ist Michaels wieder da und rollt Owen ein. Damit gewinnt Shawn Michaels nach 18:47 Minuten.

Shawn Michaels pinned Owen Hart with a Roll Up in 0:18:47
Rating: ****

Michaels schnappt sich gleich den Titel-Gürtel, lässt sich noch ein bisschen vom Publikum feiern und verschwindet dann Backstage.
Owen steht im Ring, sieht wütend und frustriert aus, er hadert mit der Niederlage. Bret rappelt sich wieder auf und stellt sich seinem Bruder. Ein hitziges Wortgefecht entwickelt sich.
Bret will die Geschehnisse im Ring nicht nach Außen tragen und bietet seinem Bruder eine Umarmung an. Etwas zögerlich nimmt Owen diese an.
Als sie den Ring verlassen wollen, attackiert Owen plötzlich Bret von hinten.
Er schreit wie besessen, „Genug ist genug und es ist Zeit für eine Veränderung!“, dann gib es weiter heftige Schläge für Bret Hart und erste einige Sicherheitskräfte können Owen wegzerren.

Match 4: Singles Match um den PWA Women Titel
Emma vs. Kaitlyn
GG: Kaitlyn fällt zu Beginn in alte Verhaltensmuster zurück und ist sehr passiv, so kann
Emma das Match dominieren. Nur selten schafft es die lethargisch wirkende Kaitlyn Emmas Aktionen zu kontern.
Der Emma-Lock soll das Match dann beenden, doch da scheint die Lethargie von Kaitlyn abzufallen und sie versucht verzweifelt sich zu befreien und da zündet auch das Publikum. Kaitlyn bekommt immense Anfeuerungsrufe und viele Zuschauer stehen auf und klatschen ihr rhythmisch zu. Das gibt Kaitlyn neue Kräfte und sie kann sich in die Seile retten.
Emma schreit wütend ins Publikum und deutet ihnen an ruhig zu sein. Kaitlyn nutzt die Gelegenheit um sich Emma mit ein paar Tritten vom Hals zu halten. Emma ist etwas orientierungslos, sodass sie noch den Springboard Bulldog abbekommt. Als sie wieder aufsteht, räumt Kaitlyn ihre Kontrahentin mit dem Spear ab. Nach 9:30 Minuten schafft Kaitlyn den 3-Count.
Rating: ***

Freudestrahlend feiert Kaitlyn ihren Sieg, Emma hält sie kurz davon ab, zollt Kaitlyn Respekt für die gezeigte Leistung und bietet ihr den Handschlag an.
Kaitlyn schlägt ein und Emma zieht sich daraufhin zurück.

Main Event: Singles Match um die Iceland Championship nach Hardcore Regeln
Cactus Jack vs. Stone Cold Steve Austin/w The Revival (Dash Wilder/Scott Dawson)
GG: Mit dem Ringgong stürmen Jack und Austin aufeinander zu und ein wüster Brawl entwickelt sich. Jack behält die Oberhand und kann Austin niederschlagen. Als er nach einem Stuhl greifen will, lenkt ihn Wilder ab. Dawson reicht Austin eine Stahlkette.
Hinterrücks schlägt Austin zu, Cactus Jack erleidet eine klaffende Platzwunde und muss dann noch harte Schläge mit dem Stuhl über sich ergehen lassen. Austin schmeißt Jack aus dem Ring und legt sich dann mit dem Referee an. Draußen prügeln The Revival auf Cactus Jack ein, bis Jack es schafft Wilder gegen die Stahltreppe zu schubsen und Dawson einen Low Blow zu verpassen um ihn anschließen auf den Apron zu slammen. Als Austin dies sieht, stürmt er sofort raus, doch statt sich um Cactus Jack zu kümmern staucht er The Revival zusammen und ermahnt sie, sich nicht von Jack übertölpeln zu lassen. Cactus Jack ist derweil wieder im Ring, packt sich Austin außerhalb des Rings und zieht ihn zurück ins Geviert!
Ein harter Schlagabtausch entwickelt sich und bald sind beide blutüberströmt.Da geschieht es, das Austin beim Schwung holen für den Pointed Elbow Drop, den Referee umrennt und dieser aus dem Ring stürzt. Sofort fordert Austin The Revival auf in den Ring zu kommen und Cactus Jack endgültig abzufertigen. Wilder und Dawson kommen auch in den Ring, doch anstatt sich Jack zu greifen, zeigen sie die Shatter Machine gegen Austin.Während Dawson den Referee wieder in den Ring rollt, dreht Wilder Cactus Jack auf Austin. Mit letzter Kraft zählt der Referee den Three Count. Nach 19:55 hart umkämpften Minuten wird Cactus Jack neuer IC Champion, danke der Shatter Machine gegen Austin.
TITELWECHSEL!!!
Rating: **** 1/2

Während The Revival sich noch ein bisschen Austin vornehmen, lässt sich Cactus Jack mit dem Titel im Ring feiern.

Backstage in einer abgeschiedenen Ecke sitzen Almas und Vega zusammen und beraten sich.
Vega: „Wir müssen den Undertaker unbedingt zurück holen, ich habe meine Fühler schon ausgestreckt um Unterstützung zu finden. Ich fürchte nur, das wird gegen Catrina nicht reichen.“

„Ähem....vielleicht kann ich da aushelfen.“, Bearer schält sich aus der Dunkelheit. „The Undertaker ist meine Kreatur und ich will sie wieder haben.Erneut habe ich einen Undertaker geschaffen, stärker und unberechenbarer als der Erste und doch hänge ich an meiner ersten Schöpfung.
Wenn Du bereit bist unseren Zwist Ruhen zu lassen, bis wir The Undertaker zurück geholt haben, dann bin ich bereit Papa Shango und The Real Undertaker, für diese gemeinsame Sache, ins Feld zu führen.“

Vega schaut etwas überrascht, setzt dann aber ein zufriedenes Lächeln auf: „Hier geht es nicht nur um eine persönliche Sache, hier geht es darum, das die PWA innerhalb der MWF nicht als ein Selbstbedienungsladen angesehen wird. Almas wird ebenso kämpfen wie mein neuster Schützling.
Da tritt Owen Hart aus dem Schatten hinter Vega.
Vega: „Black Hart, das schwarze Schaf, der Hart Familie wird ebenfalls für unsere Schade kämpfen.

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1231
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von phillywilly123 » 13. Nov 2018, 23:56

R2W

Redemptions is Back III (Part 1)

Die Show startet wie so oft mit Philly Dornfelder im Ring, welcher die Fans zur Go-Home-Show vor Redemption is Anarchy begrüßt. Wie wohl jeder mitbekommen hat, haben Nakamura und Naito die MWF World Tag Team Championships bei Dynamite verloren und darüber hinaus scheint es einige Probleme der Gruppe mit Nakamura zu geben. Philly fährt fort und erklärt, dass er kein Team bei seinem PPV brauche was nicht zusammenarbeiten kann. Deswegen ist stand jetzt das R2W World Tag Team Match wieder ein Tag Team Match zwischen den Young Bucks und Suzuki Gun. Heute wird es aber ein Match geben bei dem zwei Alianzen mit Problemen beweisen können, dass sie noch eine Chance in der Tag Team Division verdient haben. Nakamura und Naito werden noch einmal als Team antreten und es mit Chris Jericho und The Miz zu tun bekommen. Der Gewinner wird dann dem R2W World Tag Team Championship Match hinzugefügt. Neben diesem wichtigen Match wird es auch einen knaller Main Event geben, denn Brock Lesnar wird seine R2W World Championship gegen Jeff Cobb verteidigen müssen, da dieser Lesnar in der letzten Show pinnen konnte. Viel Spaß an alle!!

Nach dieser Ansprache ertönte direkt die Musik von Rey Mysterio für den Opener:

Rey Mysterio vs Bray Wyatt
Eine interessante Konstellation in diesem Match. Zwei Leute die wohl noch nie miteinander im Ring standen. Die Anfangsphase gehört eindeutig Mysterio der ganz schön herumwirbelte. Selbst wenn Bray mal den Luchador zu fassen bekam und einen Move durchbrachte, setzte er nicht nach, sondern sah sich um. Es scheint so als würde er Samoa Joe erwarten. Irgendwann kann Wyatt sich dann aber doch aufs Match fokussieren und dadurch wird dieser Kampf auch ein immer besserer. Rey Mysterio hatte gerade eine Powerbomb von Wyatt in einen Seated Senton gekontert und setzte mit einem Springboard Crossbody nach, bevor er Wyatt mit einem Dropkick in die Seile für den 619 vorbereitete. Der 619 selber wurde aber von Wyatt aufgefangen und er zog Rey in die mitte des Ringes wo er ihn auf die Stirn küsste und in die Sister Abigail Position brachte. Nun ging aber tatsächlich das Licht aus und als es wieder anging war es dieses mal Wyatt der blutüberströmt in den Seilen lag. Rey nahm dankend an und zeigte seinen Finisher Combi, um das Match zu beenden.
> Rey Mysterio pinned Bray Wyatt with the 619 / Frogsplash Combination in 0:16:08
Rating: *** 3/4


Nach dem Match zieht sich Rey schnell zurück und feiert verhalten seinen Sieg. Natürlich geht das Licht erneut an und Samoa Joe erscheint im Ring. Er nimmt Wyatt in den Coquina Clutch und würgt ihn in die Bewusstlosigkeit. Dann schreit Samoa "There has to be one last War.....we have to battle where Sister Abigail has fallen". Samoa dreht nun seine Augen nach hinten und das Licht geht ein letztes mal aus. Als es wieder angeht sind die beiden Wrestler verschwunden.

In einer Botschaft auf dem Titanthron kann man folgenden Spruch lesen:

Redemption is Anarchy
Samoa Joe vs Bray Wyatt
Ultimate Deletion Match....


Backstage sehen wir Rey Mysterio, welcher mit Puma über sein kommendes Match redet. Auch wenn Ciampa heute sein Partner ist darf er ihn auf keinen Fall vertrauen. Puma nickt anständig. Dann dreht sich Rey Mysterio zur Kamera und verkündet bei Redemption is Anarchy eine Open Challenge für ein Mexican Death Match abzuhalten. Egal wer es probieren wolle, jeder darf versuchen Rey Mysterio in seiner neuen Lieblingsmatchart zu besiegen!!

Zurück im Ring ist es dann Zeit für das nächste Match. Als die Teilnehmer schließlich im Ring sind, verkünden die Kommentatoren, dass es bei Redemption is Anarchy zu einem Falls Count Anywhere Match zwischen Neville und Tomasso Ciampa kommen wird.

Tomasso Ciampa, Prince Puma vs Neville, Will Ospreay
Während Neville und Ospreay sich absprechen und auf einer Wellenlänge zu sein scheinen, hält Puma vorsichtig Abstand zu Ciampa, welcher jedoch nur Neville im Blick zu haben scheint. Wie es schon fast sein müsste, fangen Puma und Ospreay schließlich im Ring an und zeigen ihre typischen Anfangssequenzen bei dem jeder den anderen doppelt und dreifach auskontert ohne einen endscheidenen Treffer anbringen zu können. Schließlich enden die beiden mit einem Flip wieder in der Mitte des Rings, wo sie sich drauf einigen ihre Partner einzutaggen. Neville ist sofort Feuer und Flamme und versucht Ciampa zu attackieren, aber der spielt auf Zeit. Irgendwann passt er aber nicht ganz auf und Neville kann ihm mit einem Dropkick aus den Ring katapultieren, bevor er mit einem Asai Moonsaut nachsetzt. Zurück im Ring wechseln Neville und Ospreay jetzt gut durch, um Ciampa zu bearbeiten. Dabei zeigen die beiden Briten schon sehr ausgeformte Tag Team Aktionen, was auf eine zukünftige Zusammenarbeit hoffen lässt. Ciampa jedoch kann Neville welcher gerade vom obersten Seil angeflogen kommt, dann aber mit einem Kneestrike ausschalten. Hot Tags und Puma und Ospreay legen wieder volle Lotte los. Nach dem üblichen hin und her welches einfach nur super schön zum anschauen ist, scheint Puma die Oberhand zu gewinnen, da er seine Strikes gnadenlos ins Ziel bringt. Ciampa hat jetzt außerhalb vom Ring Neville attackiert und die beiden brawlen sich schon einmal in bester Falls Count Anywhere Manier quer durch die Arena. Puma bringt dann auch noch den Benadryller durch und steigt aufs oberste Seil. Der Double Rotation Moonsault wird von Ospreay aber ausgewichen und Will setzt direkt mit dem Strombreaker nach, um sich diesen wichtigen Sieg zu holen.
> Will Ospreay pinned Prince Puma with the Stormbreaker in 0:27:59
Rating: **** 1/4


Ospreay posiert nach dem Match direkt mit der Redemption is Gold Championship von Puma, bevor Rey sie ihm entreißt und sich ein hitziges Wortgefecht mit Ospreay liefert. In der Zwischenzeit sind Ciampa und Neville auf der Rampe angekommen und Neville kann mit einem Meteora zusammen mit Ciampa von der Rampe auf den Hallenboden knallen. Ciampa bleibt dabei regungslos liegen, während Neville unter Schmerzen sich auf Ciampa aufbaut.

Dieses ganze Chaos nutzen die Kommentatoren, um noch einmal Redemption is Anarchy zu bewerben.

In seiner Umkleide sitzt nun R2W World Champion Brock Lesnar und ist überrascht, dass plötzlich eine Interviewerin hereinkommt. Er mault sie an, dass sie mit Heyman reden solle, doch sie erwidert, dass niemand Heyman heute schon gesehen habe. Lesnar versucht daraufhin Heyman anzurufen, doch es geht nur die Mailbox dran. Der Champion wirft das Handy in seine Tasche und schiebt die Interviewerin aus seiner Umkleide. "Heyman ist vielleicht nicht hier, heißt aber noch lange nicht, dass ich irgendwelche dummen Fragen beantworte"

Dann gab es wieder in Ring Action:

Minoru Suzuki vs Nick Jackson

Um das R2W World Tag Team Championship Match bei Redemption is Anarchy zu promoten, dachte sich Philly er setzt zwei Singles Matches zwischen den Young Bucks und Suzuki Gun an. Zumindest in diesem Match war das vielleicht ein Fehler, denn Nick Jackson hatte kaum eine Chance und wurde von Suzuki nicht nur dominiert, sondern regelrecht abgeschlachtet. Der Referee und Matt Jackson waren mehrmals kurz davor das Match abzubrechen, doch Nick Jackson weigerte sich aufzugeben. Nach noch weiteren Folterungen, hatte dann auch Suzuki genug und schickte Nick Jackson ins Land der Träume. Keine gute Werbung für die Young Bucks und es scheint als hätten wir bald neue Tag Team Champions
> Minoru Suzuki pinned Nick Jackson after the Sleeperhold / Gotch Style Piledriver Combination in 0:06:41
Rating: ** 1/2
0 x

Benutzeravatar
perryRPSblack
Moderator
Beiträge: 148
Registriert: 9. Okt 2018, 07:34
Wohnort: bei Stuttgart
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von perryRPSblack » 14. Nov 2018, 13:36

Triple R Wrestling #11 "Freakin' Friday Night"
River's Edge Arena, Davenport, Iowa

Die Show beginnt mit einem Rückblick auf die letzte Ausgabe von Freakin' Friday Nicht, in welcher überraschend Perfekt Empire aufgetaucht sind. Taya Valkyrie konnte sich hier gegen Beth Phoenix durchsetzen und ergatterte ein Titelmatch auf den Titel von Phoenix. Jedoch wurde daraus ein Titel Unification Match, bei welchen der Triple R Women's Championship und die WWE World Championship zum neuen Damentitel "Triple R Venus Championship" verschmelzen werden. Gleichzeitig wird dieses Match auch der Main Event des dritten Triple R PPV's "Amazon vs. Valkyrie".

Nun folgt auch das erste Match des Abends. Die WWE World Championesse Taya Valkyrie trifft auf die ehemalige Women's Championesse Bianca BelAir.

Match 1: Singles Non-Title Match
Bianca BelAir vs. Taya Valkyrie © w/ Alpha Female
Sieger: Taya
> Taya pinned Bianca BelAir with the Road to Valhalla in 0:06:49
Rating: ** 3/4

Mit dem WWE World Titel in die Höhe haltend, wird Taya von Alpha Female gefeiert.

Nun kommt Davenport's Own Seth Rollins mit dem PWG US Titel heraus, zu einer weiteren Open Challenge heraus.
Er kündigt an, seinen Titel heute gegen jemanden zu verteidigen, der auch Außerhalb von Triple R kommt.
Vorher zieht er aber nochmals über die PWG her, die aktuell ein Turnier laufen lassen, um einen Herausforderer für die PWG US Championship zu ermitteln.
Rollins steigt nun in den Ring und wartet auf seinen Herausforderer.
Plötzlich ertönt eine Gitarre!
???: "Hallo Davenport!"
Das Publikum rastet förmlich aus, den Elias kommt auf die Stage. Rollins lacht sich kaputt!
Elias: "Ich bin den langen Weg von der MCW hierher gekommen, um Davenport IOWA zu begrüßen. Die Gastfreundschaft ist der Wahnsinn hier, deswegen möchte ich mich bei euch bedanken, denn wir wissen alle... euer Hometown Boy Seth Freakin' Rollins... wants top Walk with Elias!"
Rollins kann Elias nicht ernstnehmen und fördert ihn auf, in den Ring zu kommen.
Während Elias Rollins' Aufforderung Folge leistet, ertönt bereits die Ringglocke.

Match 2: PWG United States Championship Open Challenge (for any MWF Promotion)
Seth Rollins © vs. Elias (MCW)
Rollins rennt unerwartet aus dem Ring raus, um zwei Stühle zu holen!
Elias: "Ach, so willst du deinen Titel verreisen?"
Rollins kommt mit den Stühlen bewaffnet in den Ring rein.
Rollins: "Du verstehst das falsch... I really Sanna Walk with Elias!"
Rollins stellt die Stühle auf und bitte Elias Platz zu nehmen, während Rollins sich daneben setzt.
Rollins: "Kennst du den Davenport Blues?"
Elias: "Deine Stadt stinkt, wieso sollte ich ein Lied dieser Stadt kennen?"
Rollins: "Ich zeig dir wie es geht!"
Rollins singt das Lied, bis Elias nun anfängt mit der Gitarre mitzuspielen.
Plötzlich fängt auch Elias an zu Singen, wenn auch eine eigene Komposition des Textes, in welcher er auch die beiden Topguys von MCW und Triple R nennt! AJ Styles und Kazuchika Okada!
Rollins: "Okada? Wieso kommst du denn darauf?"
Elias: "Nun ja... Die beiden beste sind nunmal Okada und Styles, welche bei Weekly Mayhem ein Match um die MWF World Championship haben!"
Rollins ist diesbezüglich nicht begeistert und prügelt hart auf Elias ein.
Nach einem Curb Stomp konnte Rollins das doch sehr träge aber interessant wirkende Match beenden.
Sieger: Seth Rollins
> Seth Rollins pinned Elias with a Curp Stomp in 0:37:49
Rating: **** 1/4

Rollins schnappt sich den PWG US Titel und schlägt weiter auf Elias ein. Mit der Gitarre Haut er weiter auf den am Boden liegenden Musiker ein. Immer wieder und wieder.
Nun kommen auch mehrere Referees und Sicherheitsleute, die versuchen, Rollins vor weitern Attacken abzuhalten.
Elias grinst Rollins immer wieder an und sagt immer wieder, dass Rollins nicht die Nummer 1 in IOWA ist.
Rollins: "I Own Iowa... Motherfucker... I OWN IOWA!!"
Nun kommt auch Hutch heraus und versucht, Rollins zu beruhigen. Nachdem Hutch ihm irgendetwas sagen konnte, hat Rollins sich schnell beruhigen können!
Er nimmt sich jedoch wieder ein Mikro und schrie erneut "I OWN IOWA".

Nach einer Werbepause kam RPS zum Ring und entschuldigte sich bei den Fans, für das Verhalten von Rollins.
Er möchte jedoch die Herausforderung der PWG ansprechen und kündigt an, welche Teilnehmer zusammen mit ihm bei Show12 zur PWG fahren werden.
Der erste Teilnehmer wird selbstverständlich Kazuchika Okada sein. Es bietet sich natürlich an, auch gleich die Teammitglieder von CHAOS mitzunehmen, weswegen auch Gedo und Jay White mit von der Party sein werden.
Der 4. und letzte Teilnehmer für Team Triple R, ist ein ehemaliger PWG-Wrestler...!
Die Fans jubeln und chanten "Johnny Wrestling"...
RPS: "Leider nein, liebe Fans. Johnny Gargano verteidigt den Triple R World Championship bei "Amazon vs. Valkyrie" gegen Matt Cross!
Der 4. Teilnehmer ist... Drew Gulak, welcher ebenfalls noch eine offene Rechnung mit der PWG hat."
Das Publikum reagiert mit eher verhalten.
RPS: "Da ich bei "Amazon vs. Valkyrie" nicht anwesend sein werde, da ich ein Date mit dem PWG Vorstand habe, wird Hutch die Show leiten.
Das Publikum nicht.
RPS: "Doch mit dem Sieg über PWG, tritt endlich wieder Frieden ein und Triple R ist befreit, von jeglicher Bedrohung!"

Nun kommt Tag Team Action! Edge und Christian treten wieder an. Ihre Gegner sind die Herausforderer auf die Triple R Tag Team Championship... Reptile Tribe!

Match 3: Tag Team Match Match
Edge & Christian vs. Reptile Tribe (Vibora & Pindar) w/ Kobra Moon
Sieger: Reptile Tribe
> Vibora pinned Christian after a Lungblower / Tombstone Combination in 0:10:39
Rating: ***

Nach dem Match feiert Kobra Moin ihre Reptile Tribe.
Edge bekommt das Kotzen, als er sieht, wie Christian sich erneut bei ihm entschuldigt. Edge hilft seinen Freund hoch, doch plötzlich überrennt er Christian mit dem Spear.
Er schnappt sich ein Mikro.
Edge: "Amazon vs. Valkyrie... TLC-Match... Edge vs. Christian!"
Damit scheinen die beiden wohl ein Match beim PPV zu haben!

Nun sehen wir ein Rückblick auf die Geschehnisse um Sexy Star, Ivelisse, dem Doll House und Rosemary! Hier scheint es gleiche mehrere Streitigkeiten zu geben.

Match 4: Singles Match
Rosemary vs. Little Miss Roxxy w/ Taryn Terrell
Sieger: Rosemary
> Rosemary pinned Little Miss Roxxy with a Sunset Flip in 0:04:34
Rating: ** 1/4

Nach dem Match kam Taryn Terrell in den Ring und attackierte Rosemary ohne Vorwarnung.
Nun erscheint Sexy Star aus der Stage, wird jedoch hinterrücks von Ivelisse attackiert.
Nun kommen Bianca BelAir und Alpha Female heraus und versuchen, den Brawl zu schlichten. Doch dabei wurde dies noch schlimmer.
Die beiden Dominierenden des Brawls scheinen Rosemary und Sexy Star zu sein, welche die restlichen Damen aus dem Ring beförderten. Die Lage scheint sich etwas zu beruhigen, doch als sich die Blicke von Rosemary und Sexy Star trafen, entfachte ein noch härterer Brawl zwischen den beiden Furien.
Sexy Star behält die Oberhand und nimmt Rosemary in den Armbar, mit welchen sie ihr damals den Arm ausgeklügelt hatte. Ehe es wieder passieren konnte, hat Sexy Star den Armbar gelöst.
Plötzlich kommt Hutch auf die Stage!
Hutch: "Da ich den PPV "Amazon vs. Valkyrie" leiten werde, werde ich noch ein Match hinzufügen. Doch anders als RPS, welcher versucht, das Feuer mit Wasser zu bekämpfen, werde ich noch etwas Benzin reingießen.
Sexy Star und Rosemary. Ihr bekommt ein Match...
Und die anderen Damen... Ihr werdet die Lumberjills in diesem Match sein!"
Das Publikum ist angetan von der Ansetzung.

Nachdem sich der Ring und das Chaos drum herum wieder gelichtet hat, kommt es auch gleich zum nächsten Match.
Alpha Female verbleibt, etwas angeschlagen, noch auf der Stage. Sie empfängt ihr Partnerin von Perfect Empire - Viper, welche gegen die amtierende Triple R Women's Championesse Beth Phoenix antreten wird.

Match 5: Singles Non-Title Match
Beth Phoenix © vs. Viper w/ Alpha Female
Sieger: Beth Phoenix
> Beth Phoenix defeated Viper by Disqualification in 0:05:21
Rating: ** 1/2

Nach der Attacke von Taya gehen alle Mitglieder von Perfect Empire auf Phoenix los und verpassen nach und nach ihre Finisher.
Taya schnappt sich beide Women's Championships und ragt sie in die Höhe, während sie von Viper und Alpha Female auf den Schultern getragen wird.

Es wird ein Video-Clip, in welchem wir die Ankunft von Catrina und Finn Bálor sehen. Bálor wird heute im Main Event auf BUSHI treffen.

Nun folgt der Co-Main Event des Abends.
Triple R World Championship Johnny Gargano tritt gegen den Debütanten der letzten Woche an - Stephen Amell!
Beide kommen unter lautstarken Pops zum Ring, insbesondere Johnny Gargano wird heftigst umjubelt. Matt Cross kommt in Straßenkleidung heraus und setzt sich zu den Kommentatoren.

Match 6: Singles Non-Title Match
Johnny Gargano © vs. Stephen Amell
Sieger: Johnny Gargano
> Johnny Gargano made Stephen Amell submit to the Gargano Escape in 0:12:58
Rating: *** 1/4

Bei dem Match wurde Amell nicht so vorgeführt, wie bei seinem Match gegen Rollins. Gargano zeigt, dass er der ehrenvolle Champion von Triple R ist. Matt Cross kommt zum Ring, schüttelt Amell die Hand und klopft Gargano auf die Schulter. Bei "Amazon vs. Valkyrie" wird Gargano seinen Triple R World Championship gegen Matt Cross verteidigen müssen, der sicherlich alles daran setzen wird, seinem Freund den Titel anzunehmen.

Es geht los mit dem Main Event. Es wird nochmal ein Video aus der letzten Woche gezeigt, bei dem Catrina bei ihrem Spa-Aufenthalt etwas von einer unbekannten Person bekam. Wie sich herausstellte, war es die Urne des Undertaker, mit der sie letzte Woche bei PWA aufgetaucht ist.
Zusammen mit Mil Muertes, konnten sie den Undertaker für sich beanspruchen.
Finn Bálor kommt zusammen mit Catrina, samt Urne, zum Ring. BUSHI und SANADA folgen erneut ohne EVIL.

Main Event: Singles Match
Finn Bálor w/ Catrina vs. BUSHI w/ SANADA
Sieger: Finn Bálor
> Finn Balor pinned BUSHI after a Double Foot Stomp in 0:23:22
Rating: *** 3/4

Bálor lässt sich unter gemischten Reaktionen feiern und Catrina kommt mit der Urne in den Ring.
SANADA attackiert plötzlich Bálor hinterrücks und versucht BUSHI aufzuhellen. SANADA nimmt Bálor in einen Dragon Sleeper, während BUSHI Catrina von einem Save abhält.
Plötzlich verpasst Catrina BUSHI denn"Lock of Death". SANADA hält Bálor jedoch fest, wodurch dieser Catrina's berüchtigtem "Befehl" nicht nachkommen kann.
Doch nun ertönt die Musik von Mil Muertes, welcher direkt zum Ring kommt. Währenddessen lässt SANADA den Demon los, um BUSHI beizustehen. Doch bevor Muertes zu ihm gelangt, stürmt einer mit Totenkopfmaske verkleideter Mann vom Publikum aus in den Ring. Er nimmt seine Maske ab und wir sehen, dass es das neueste Mitglied der Ingobernables ist... Shingo Takagi, welcher bereits bei der letzten Dynamite für mächtig Furore gesorgt hat. Er stellt sich Muertes in den Weg. Die Ingobernables sind nun im Vorteil.
Catrina: "Ihr wollt dieses Spiel wirklich spielen? Bitteschön!"
Das Licht geht aus... der Gong ertönt... das Publikum rastet aus... der Gong ertönt das zweite Mal... das Licht geht an... The Undertaker steht in der Mitte des Ringes und steht den Ingobernables gegenüber.
Der Brawl scheint loszugehen und die Fans chanten "THIS IS AWESOME". Doch bevor es losgeht stürmt Evil mit seiner Sense und seinem Mantel in den Ring, um starrt den Taker an.
Der vermisste Evil ist wieder zurück und gerade rechtzeitig wieder hier, um seine Partner zu ... EVIL an SANADA! Was zum Teufel?
BUSHI und Takagi reden nun auf den immer noch maskierten Evil ein, der eben seinen besten Freund attackierte.
Evil kniet vor Catrina nieder, sowie der Undertaker. Das bedeutet wohl, dass Evil ebenfalls durch die Urne beeinflussbar ist!
BUSHI und Takagi sind geschockt, sowie die Fans von Triple R.
Doch Takagi attackiert EVIL und es bricht sofort ein totales Chaos aus.

Es ertönt die Musik von RPS, welcher zusammen mit Hutch herauskommt.
RPS: "Bevor dieses Sache unkontrolliert weitergeht, möchten wir dieses Anliegen im Ring gelöst haben. Außerdem sind die Fans von Triple R sowas von heiß darauf."
Das Publikum geht Ape Shit.
Hutch: "Es wird jetzt nochmal ein 6 Man Tag Team Match geben. Die Los Ingobernables BUSHI, SANADA und Shingo Takagi werden auf die... "
Catrina reißt Hutch das Mikro aus der Hand!
Catrina: "Ich möchte meine Gefolgschaft vorstellen! "The Demon" Finn Bálor, "The Man of a Thousand Deaths" Mil Muertes, Evil "The King of Darkness" und "The Phenom", "The Deadman" The... Undertaker!"
Bálor: "Kindreds of Catrina"!

Additional Match: 6 Man Tag Team Match:
Kindreds of Catarina (Mil Muertes, Finn Bálor und EVIL) w/Catrina und The Undertaker vs. Los Ingobernables der IOWA (BUSHI, SANADA und Shingo Takagi)
Sieger: Kindreds
Finn Balor pinned BUSHI after a Double Foot Stomp in 0:13:03
Rating: ***

Nach dem Match verkündet RPS, dass die Kindreds of Catrina für die nächste Dynamite ein Match haben. Denn vorhin ging folgende Nachricht aus Island ein. Es ist ein Video, in welchen Paul Bearer und Zelina Vega - tatsächlich nebeneinander zu sehen sind.
Bearer: "Oooohhhh Catrinaaaa... Du hast etwas gestohlen, das nicht für dich bestimmt war."
Vega: "Catrina, du Bitch, wir werden kommen und holen, was der PWA gehört. Ich habe keine Ahnung, weshalb du dich in Sachen einmischen musst, die dich nichts angehen."
Plötzlich werden vier weitere Personen gezeigt. Darunter überraschenderweise auch Owen Hart, welcher sich Vega und Almas angeschlossen hatte. Und auch der Undertaker!?
Catrina schaut überraschend in Richtung ihrer Gefolgschaft, doch die Energie der Urne bestätigt, dass der aktuell im Ring stehende Undertaker der echte sein muss.
Vega: "Wir fordern euch zu einem 8 Man Tag Team Match, um die Urne, bei einer neutralen Veranstaltung heraus! Pat Patterson ist erfreut, uns bei Dynamite empfangen zu dürfen!"

Catrina leckt ihre Hand ab und signalisiert, die Herausforderung anzunehmen!
Der Gong ertönt, das Licht geht aus und wieder an. Die Kindreds of Catrina sind verschwunden und RPS steht mit Hutch geschockt im Ring. Damit geht die Show zu Ende.

Show-Card-Rating: ***
0 x
Triple R Wrestling!
Bild
REGAIN,
RECONSTRUCT,
Rule the world!!!

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1231
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von phillywilly123 » 15. Nov 2018, 14:01

Redemption is Back III Part 2

Trios Match
Kenny Omega, Cody, Bobby Roode vs Shock the System (Adam Cole, Kyle O´ Reilly, Bobby Fish)

In diesem Match ging es darum welches Team im War Games Match jeweils den Vorteil der Überzahl haben wird. Die letzten gemeinsamen Shows scheinen sich bei Kenny, Cody und Bobby endlich auszuzahlen und so konnten sie ein beachtliches Teamwork zeigen, was besonders in der Anfangsphase das Team um Cole zum staunen brachte. Als Roode in den Seilen Schwung holen wollte, wurde er von Fish und O´Reilly jeweils mit einem Backkick erwischt. Als sich Roode umdrehte um die beiden zu attackieren, setzte es direkt einen Superkick gegen den Hinterkopf von Roode durch Cole. Ab da waren Shock the System viel mehr im Kampf drinnen und es entwickelte sich ein absolut klasse Trios Match. Nach einigen illegalen Double Team Moves von Shock the System hatten Kenny und Cody schließlich genug und im Ring brach ein wilder Brawl zwischen allen 6 Wrestlern aus bei dem Schläge hin und her wechselten. Irgendwann haben Shock the System dann das nachsehen und sie werden nach Draußen geprügelt, wo zuerst Kenny mit seinem Terminator Dive auf sie springt und dann Cody mit seinem Falling Star nachsetzt. Nun wird der legale Fish zurück in den Ring gerollt, wo Bobby schon mit einem Glorious DDT auf ihn wartet. Der legae Kenny Omega kommt zurück in den Ring und macht mit den One Winged Angel den Sack zu.
> Kenny Omega pinned Bobby Fish with the One Winged Angel in 0:38:45
Rating: **** 3/4


Während nach dem Match Kenny, Cody und Bobby im Ring darüber jubeln beim War Games Match den Vorteil erkämpft zu haben, scheint Cole auf der Rampe genervt von der Niederlage. Kyle flüstert ihn dann etwas zu und Cole lässt sich ein Mic geben. Er meint dann, dass die drei gerne feiern können, doch endgültig wird ihnen dieser Vorteil im Match nichts bringen. Shock the System haben allerdings noch ein Ass im Ärmel und alles was er dafür tun muss, ist einen Anruf zu tätigen. Mit dieser Drohung verabschieden sich Shock the System breit grinsend.

In der Umkleide sehen wir nun Chris Jericho und The Miz, welche mit ernster Mine sich anstarren. Schließlich bricht Jericho das Schweigen und entschuldigt sich dafür, dass er in der letzten Ausgabe Miz einfach so im Ring hat liegen lassen. Er möchte es heute wieder gut machen und sich ganz in dem Dienste und in den Plan von The Miz stellen. Schließlich bekommen sie mit einem Sieg heute die Chance auf die R2W World Tag Team Championships. Miz nickt kurz und gibt dann zu verstehen, dass er denke die Strategie heute ganz einfach halten zu wollen. Auch wenn sie ihre Differenzen haben, müssen sie heute bedingungslos zusammenarbeiten. Nakamura und Naito sind quasi schon kein Tag Team mehr und sie werden sich heute wohl selber im Weg stehen. Alles was sie tun müssen ist konzentriert und vorsichtig argieren, der Rest wird sich schon von alleine lösen.

Zack Sabre Jr. vs Matt Jackson
In diesem Match war der Jackson Bruder zwar nicht so dominant unterlegen, doch Zack lies zu keiner Zeit etwas anbrennen. Über das ganze Match konnte Jackson keinen Speed aufnehmen, zu sehr wurde er von Zack in Schach gehalten. Die Fans waren über dieses Match eher weniger glücklich doch Zack wusste was er tun müsse, um zu siegen. Nachdem in den letzten Minuten Matt von einem Submission Move in den anderen verfrachtet wurde, konnte Zack schließlich einen seiner tötlichsten Submissions anbringen und den Sieg für sich buchen.
> Zack Sabre Jr. made Matt Jackson submit to the Navigating with Napalm Death in 0:07:30
Rating: ** 3/4


Zack stellt sich nach dem Match über Matt und zeigt ihn die Mittelfinger, bevor er diesen in den Backstagebereich verlässt. Nick Jackson hat sich mittlerweile zu seinen Bruder gesellt und die beiden schauen sich ratlos an. Es sieht so aus, als hätte Suzuki Gun eindeutig den Vorteil gegenüber die Young Bucks, wenn es bei Redemption is Anarchy zum Titelmatch kommt.

In einer Umkleide sehen wir nun Naito, wecher sich aufwärmt, da sein Match gleich an der Reihe ist. Nakamura kommt vorbei und stellt sich in die Umkleide und möchte mit Naito ein Gespräch anfangen. Naito läuft direkt an ihn vorbei und er sagt, dass er mit Verrätern nicht verhandeln würde.

Nakamura nimmt dies schmerzend zur Kenntnis, bevor er nach einigen Sekunden Naito in Richtung Ring folgt.

Die beiden kommen aber seperat voneinander zum Ring:

R2W World Tag Team Championships Contenders Match
Chris Jericho, The Miz vs Los Ingobernables de Mundo (Nakamura, Naito) (C)

Nakamura startet das Match und möchte so anscheinend guten Willen gegenüber Naito beweisen. Nakamura und Miz wollen gerade in einen Lock Up gehen, da zeigt Naito von hinten den Destino gegen Nakamura. Er starrt noch ein wenig auf Nakamura, bevor er auf ihn runterspuckt. Dann verzieht sich Naito in den Backstagebereich. Mit geht direkt ins Cover über, doch Nakamura kann auskicken. Miz ist schockiert, aber Jericho schreit ihn sofort an, dass sie jetzt weitermachen müssen. Miz und Jericho schweißen sich nun zu einem guten Team zusammen. Ständig gibt es Tags und Nakamura wird weiter mit Double Team Moves bearbeitet. Doch Nakamura kann immer und immer wieder aus den Pinfalls auskicken, was ihn langsam aber sicher die Unterstützung der Zuschauer sichert. Als Miz den Scull Crushing Finale zeigen will, kann sich Nakamura endlich zur Wehr setzen und ein paar Strikes sowie den Belly to Back Inside out Plex zeigen. Dabei landet Miz in der Ecke, wo Jericho schnell den Tag vollzieht. Nakamura bereitet sich auf den Kinshasa vor, doch Jericho geht genau im richtigen Moment dazwischen und springt den Codebreaker mit direktem Pin. Jetzt ist Nakamura aber auch geschlagen und das Jericho, Miz Team tritt beim PPV um die R2W World Tag Team Championships an.
> Chris Jericho pinned Nakamura with a Codebreaker in 0:09:10
Rating: *** 1/4


Miz und Jericho reichen sich nach dem Match die Hand und verschwinden zufrieden im Backstagebereich. Nakamura rappelt sich langsam auf und wird dafür von den Fnas bejubelt. Jetzt erscheint aber noch einmal Naito auf der Rampe. Er erklärt kurz und knapp, dass niemand Nakamura zujubeln würde, wenn sie wüssten was er getan habe. Dann dreht er sich um und geht. Nakamura bleibt noch kurz im Ring stehen und scheint mit sich selbst zu hadern, bevor auch er die Arena nach hinten verlässt.

Vor dem Main Event sehen wir plötzlich in einem leeren Part der Arena wie Paul Heyman langsam und vorsichtig einen Gang entlang läuft. Dabei werden die "Komm zu mir" Rufe immer lauter. Schließlich sieht er ein rotes Licht aus einem Kellerabteil. Er nimmt all seinen Mut zusammen und öffnet die Tür. Mit großen Augen und Schockstarre bleibt Heyman in der Tür stehen, bevor wieder in den Ring geschaltet wird, wo es Zeit für den Main Event ist.


R2W World Championship
Jeff Cobb vs Brock Lesnar (C)

Dieses Match war ein klassischer Heavyweight Clash zwischen zwei absoluten Kraftpaketen. Es krachte und knallte ohne Unterlas, wobei Cobb einige beeindruckende Würfe gegen Lesnar hinbekam. Schließlich wollte Cobb Lesnar in die Seile werfen um einen Powerslam zu zeigen, doch Lesnar konnte nach hinten rausrutschen und began dann 5 German Suplexen gegen Cobb zu zeigen. Anstatt zum F-5 über zu gehen, lies Lesnar Elbogen niederhageln, doch der Weltklasse Ringer Cobb, brachte Lesnar in einen Clutch, bevor er die Position verändert und nun selber ein paar Schläge landen konnte. Cobb hebte Lesnar nun vom Boden auf und zeigte einen Gutwrench Suplex. Lesnar war jedoch relativ schnell wieder auf den Füßen und als Cobb angerannt kam, nahm er ihn zum F-5 hoch. Zur Überraschung vieler kam Cobb aber noch einmal heraus. Lesnar schien dies egal zu sein und so lies er gleich noch einen F-5 folgen, dieses mal konnte sich aber Cobb befreien und mit einem harten Headbutt nachsetzen. Direkt darauf die Tour of the Islands. 1....2....KICK OUT!! Das war knapp, fast hätten wir einen neuen Champion gehabt. Cobb kniet jetzt verzweifelt gegen Lesnar und starrt aufs oberste Seil, anscheinend möchte er etwas risikoreiches probieren. Auf einmal schaltet Lesnar aber ganz schnell und er packt sich Cobb in den Kimura Lock. Cobb dreht und rollt sich herum, doch Lesnar kann die Position behalten und letztendlich muss Cobb in diesem intensiven Match aufgeben.
> Brock Lesnar made Jeff Cobb submit to the Kimura Lock in 0:08:57
Rating: ***


Cobb verschwindet sofort nach dem Match enttäuscht über seine Niederlage, während sich Lesnar im Ring sammelt. Nach einigen Minuten kann er sich etwas fangen und er ruft in ein Mic, dass er sich verdamnt noch einmal großartig fühle. Seit fast einem Jahr sei er jetzt R2W World Champion und bei Multimania wird er dann endlich MWF World Champion werden. Es gibt noch so einige Wrestler in der Liga die noch kein direktes Titelmatch gegen ihn hatten, doch den Großtei der Konkurrenz hat er schon besiegt.

Unterbrochen wird er plötzlich von einem hysterischen Heyman welcher die Rampe hinuntergerannt kommt und Lesnar signalisieren will, dass er verschwinden sollte. Lesnar reagiert ganz cool in dem er sagt, dass er sich freue, dass es Heyman jetzt auch einmal in die Arena geschafft hat. Heyman schreit mehrmals: "Er ist hier, er kommt"!!!

Plötzlich ertönt eine neue bedrohliche Musik und unter Trommeln kommt Monster Matanza zum Ring. Heyman sucht sofort das weite, während Lesnar sich im Ring dem Monster stellen will. Ein paar Schläge setzt Lesnar an, doch Matanza kann schnell zurückkämpfen und Lesnar schließlich innerhalb von ein paar Minuten komplett zerstören. Nun nimmt sich Matanza alle Waffen die er finden kann und attackiert damit Lesnar. Zu guter letzt zeigt er dann noch einen Powerslam durch einen an die Ringecke angelegten Tisch.

Matanza brüllt herum bis plötzlich eine bekannte Stimme ertönt:

"Ladies and Gentleman my Name is Dario Cueto and this is my little Baby Brother.....the Monster Matanza......i´ve spoken to Philly and it seems like he is also a Man of Violance. That´s why at Redemption is Anarchy my Brother will bring Glory back to the Cueto Name, when he challenges Brock Lesnar for the R2W World Championship......in an Anarchy Rules Match"!!!

Mit dieser schockierenden Enthüllung und einen am Boden zerstörten Paul Heyman geht diese Show zu Ende.

Wir sehen uns dann beim R2W PPV Redemption is Anarchy!!
0 x

feiermeyer
Beiträge: 95
Registriert: 24. Jan 2017, 13:47
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von feiermeyer » 18. Nov 2018, 16:00

(Die Berichte der anderen 4 Matches füge ich heute noch ein) ;)

Weekly Mayhem 11

MWF World Championship / MCW World Championship
Okada vs AJ Styles (C)
Was für ein Big Fight Feeling. Der Rainmaker zu Gast von Triple R einer der größten Ligen der MWF gegen den MWF World Champion und der NWA World Champion sitzt neben den Ring und schaut sich alles ganz genau an. Die Ringglocke ertönt und beide Wrestler posieren erst einmal. Dann gibt es einen Staredown. Lock Up. Okada bringt Sytles in die Ecke wo er einen Schlag antäuscht, Styles lässt sich das nicht gefallen und schlägt seinerseits wirklich zu. Hin und her knalen nun schon die ersten Schläge, bis Okada einen Arm Drag zeigt. Und noch einen und noch einen und jetzt läuft Styles in einen Dropkick von Okada. Beide stehen auf und Okada läuft in einen Dropkick von Styles. Beide stehen auf und zeigen gleichzeitig einen Dropkick. Beide mit den Kip Up und sie starren sich wieder an. Die Fans sind jetzt schon völlig aus dem Häuschen. Wieder ein Lock Up, Okada mit dem Go Behind, doch Styles kommt direkt raus und zeigt überraschend einen Pele Kick, direkt gefolgt von einem Roll Up. Kick Out. Styles geht jetzt weiter mit harten Strikes vor, zeigt seine berühmte Combination welche Okada zu Boden ringt. Styles geht auf den Apron und zeigt den Phenomenal Forearm, doch Okada duckt sich. Styles kommt zurück und wird direkt in den Tombstone genommen, welcher auch durchgeht, aber auch nur für einen 2-count reicht. Okada jetzt mit harten chops. Nach einem weiteren Dropkick, zeigt Okada eine Swanton Bomb, wieder Kick Out. Okada mit dem German Suplex doch AJ springt durch. Moonsault into Scorpian Death Drop. Natürlich wieder ein Kick Out. Styles jetzt mit mehreren Knee Drops. Dann weicht Okada aus und bringt den German Suplex durch. Er lässt nicht los und folgt direkt mit dem Rainmaker. Styles kommt im letzten Moment heraus. Okada möchte noch einen Rainmaker doch Styles kontert mit einer Backfist, dann der Death Valley Driver. Wieder gehts auf den Apron Springboard 450, doch Okada hat die Knie oben. Er dreht Styles wieder in einen Rainmaker, doch Styles kotert selber mit einer Lariat. Der Styles Clash sitzt direkt danach und mit einem High Stack Pin ist die Sache gegessen.
Sieger: Simulator
> AJ Styles pinned Kazuchika Okada with the Styles Clash in 1:03:23
Rating: *****

Nach dem wohl längsten Match der MCW Geschichte, müssen beide erst einmal behandelt werden. Als die Wrestler wieder stehen, gibt es eine innige Umarmung und Okada verlässt die Arena unter "Thank You Perry" Chants. Im Ring gibt es dann noch einen Staredown von Ric Flair und AJ Styles. Während Ric Flair seine NWA World Championship hochhält, hält Styles seine MCW und MWF World Championship hoch.

The Old Fortune vs Ric Flair, KUSHIDA
Die Freunde von AJ Styles versuchten in diesem Match ihren Anführer vor weiteren großen Matches auf der Road to Multimania zu schützen, doch auch wenn das Match stark und napp geführt wurde, hatte man immer den Eindruck als würden Flair und KUSHIDA zu einer Zeit wirklich Probleme haben das Match aus der Hand zu geben. Es entwickelte sich ein sehr ansehnliches Match in Zuge dessen zwar das Tempo nicht das schnellste war, aber jede Aktion sauber ausgeführt wurde und den Match mehr und mehr Bedeutung zugab. Besonders Christopher Daniels hatte dann einen Lauf gegen KUSHIDA bei dem er schöne Moves zeigte, wie einen Asai Moonsault oder einen Springboard Elbow Drop. Nach dem Tag mit Kazarian ging das Match aber leider den Bach runter, denn auch KUSHIDA konnte den Wechsel zeigen und Flair arbeitete sofort extrem die Beine von Kazarian ab. In den entscheidenen Moment, als Flair Kazarian in den Figure 4 nahm, schaffte es KUSHIDA auch den Ring General in einen Hoverboard Lock zu nehmen und ihn somit am unterbrechen zu hindern. Kazarian hatte keine Wahl und gab schließlich auf.
Sieger: Flair, KUSHIDA
> Ric Flair made Kazarian submit to the Figure 4 Leg Lock in 0:22:45
Rating: ****

Nach dem Match erklärte der NWA World Champion, dass er sich zu den Kommentatoren gesellen wird, denn es gibt da einen Mann der in der MWF wohl als der Mann zu gelten scheint. Den möchte er sich heute mal genauer anschauen.

Eddie Edwards vs Roman Reigns
Das Match zwischen den beiden wurde schnell und hart geführt. Von Minute zu Minute merkte man zwar die Verbissenheit in Edwards und den Willen von Reigns es sich auch ohne die Unterstützung von "L" zu beweisen, doch beide Wrestler agierten fair. Nach einigen harten Kicks von Edwards gegen Reigns, hatte der ehemalige Wolve den Big Dog in Bedrängniss und er setze einige Submission Moves an. Aus einem Kneebar, kam Reigns dann mit einer Powerbomb heraus. Edwards schüttelte sich aber nur kurz und zeigte die Boston Knee Party gegen Reigns. Das anschließende Cover reichte aber nicht, weswegen Edwards seinen Finisher wiederholen wollte. Reigns konterte aber mit einem Superman Punch. Nach einem zweiten Superman Punch ist Edwards bereit für den Spear, welcher den Big Dog den Sieg bescherrt.
Sieger: Reigns
> Roman Reigns pinned Eddie Edwards with a Spear in 0:09:55
Rating: ***

Als nach dem Match die beiden Wrestler wieder auf den Beinen sind, gibt es einen kurzen Fist Bump, bevor Edwards seinen Besieger im Ring zurücklässt. Dort wird Reigns tatsächlich einzelnd bejubelt.

CCK, Mustafa Ali vs Mayhem Underground
Der Mayhem Underground bestehend aus Mundo, Evans und Angelico zeigte endlich mal wieder warum sie eine so starke Einheit bei MCW sind. Das Match war ein einziger Hammer und die Fans gingen total steil. Besonders am Anfang war der Mayhem Underground unantastbar und mit vielen Wechseln und Teamattacken, setzten sie Mustafa Ali richtig zu. Jack Evans zeigte dann einen Springboard 360 Kick, wobei sich Ali hinunter abrollen konnte und direkt den Hot Tag zu Lykos zeigte. CCK räumte nun schön auf und während Mundo sich am Rand des Ringes versteckt hielt, mussten Agelio und Evans ganz schön einstecken. Brroke zeigte einen Bucklebomb gegen Evans, doch im richtigen Moment machte Mundo den Tag. Es folgte der Sick Fucking Tag Move gegen Evans, doch der Referee zählte berechtigterweise den Pin nicht. Angelico sprang plötzlich von einem Balkon auf Lykos und Ali, während Mundo mit einem Springboard Disaster Kick Brookes ausschaltete. Moonlight Drive und El Fin de Mundo folgten um den Mayhem Underground den Sieg zu bringen.
Sieger: Mayhem
> Johnny Mundo pinned Chris Brookes after the El Fin de Mundo in 0:35:01
Rating: **** 1/2

Der Mayhem Underground feiert nach dem Sieg zusammen den Erfolg. Dann fordert Mundo ein, dass seine beiden Partner ebenfalls am MCW World Tag Team Championship Matc teilnehmen dürfen und es ein 4 Way Elimination Match wird. Gleichzeitig zeigt er sich enttäuscht nicht im Elimination Match im Opener dabei gewesen zu sein, da er sich eine weitere Chance auf die MCW World Championship erkämpfen muss. Deswegen fordert er für den PPV ein Singles Match gegen Randy Orton um dessen gewonnenem Cup.

Dean Ambrose vs John Cena
John Cena kam mit seinen Kollegen von "L" heraus und trug beide MCW World Tag Team Championships. Er erklärte, dass der Looser Roman Reigns einfach nicht in die Vision von "L" passen würde und sie ihn mit einem richtigen Killer in Jinder Mahal ausgetauscht hätten. Da das Management die MCW World Tag Team Championships sicherlich nicht schon wieder vacantieren wollen, erklärt Cena dann, dass die Titelhalter in Zukunft einfach die Gruppierung "L" ist egal wer. Dann dreht er sich zu Lashley um und überreicht ihn eine der beiden Titelgürtel. Auch wenn sie es nicht verstehen würden, so dürfe Reigns sich einen Partner suchen und zusammen mit ihm dann in einem 3 Way Tag Team Elimination Match gegen "L" und gegen die Lunatics beim PPV antreten. Dies war das Stichwort für Dean Ambrose welcher ein Singles Match gegen Cena hatte. In diesem war Cena recht dominant, lies sich aber einmal zu viel von seinen Kumpels von "L" feiern. Als er zurück in den Ring kommt kriegt er sofort eine krachende Rebound Lariat zu spüren, bevor Ambrose mit dem Dirty Deeds das Match beendet.
Sieger: Ambrose
Dean Ambrose pinned John Cena with Dirty Deeds in 0:04:51
Rating: ** 3/4

Nach dem Match betritt "L" sofort den Ring und es gibt einen Beatdown an Amrbose. Eddie Edwards erscheint mit einem Baseball Bat und kann ein wenig einen Ausgleich schaffen, doch die zahlenmäßige Überlegenheit von "L" ist zu viel. Dann ertönt die Musik von Roman Reigns und er kommt den Lunatics zu hilfe. Mittlerweile haben aber auch "L" in Form von Stahlstühlen sich Waffen geholt. Jetzt ertönt die Musik von KUSHIDA und der ehemalige MWF World Champion schafft es endgültig "L" in die Flucht zu schlagen. Dann gibt es einen Fist Bump von Reigns und KUSHIDA und es scheint als ob der Big Dog einen neuen Parner hätte.

Davey Richards vs Austin Aries
Diese beiden technisch sehr starken Wrestler hatten wohl keine Lust auf ein starkes Match. Zumindest war Davey Richards sehr aggressiv in seinen Attacken, während Aries nur auf der Flucht zu sein schien. Als Davey nach einem High Kick einen Achillies Lock ansetzte, griff Aries in die Seile und verschwand auf die Rampe, wo er schließlich ausgezählt wurde.
Sieger: Davey bei Count Out
> Davey Richards defeated Austin Aries by Count Out in 0:03:33
Rating: ** 1/4

Die Fans quittierten die Aktion von Aries mit Bullshit Chants und schienen richtig sauer zu sein. Davey versuchte die Fans zu beruhigen und er forderte Aries zu einem Steel Cage Match beim MCW PPV heraus. Aries lachte nur hämisch und erklärte, dass er einfach keinen Sinn darin sehe sich mit einem Wrestler zu messen, wo jeder schon weiß, dass er eh gewinnen wird. Der ehemalige Wolve provozierte Aries nun und nannte ihn einen Feigling, sowie einen egozentrischen Bastard. Aries wurde nun aufgebracht und erklärte, dass Richards einen heftigen Fehler gemacht hätte. Dann wurde das Match offiziell gemacht.

Jinder Mahal vs Dalton Castle
Nach dem Double Debut und dem sofortigen hinterhältigen Angriff von Jinder auf Dalton wurde dieses Match direkt als Rematch angesetzt. Dieses mal kam Mahal als erster zum Ring und Dalton lies sich bei seinem Einzug nicht überrumpeln. Über die ganze Zeit hatte er seinen Gegner fest im Blick. Das Match selber war dann eher unspektakulär. Mahal versuchte Dalton früh zu einem langsamen Match zu zwingen, während dieser aber immer wieder mit einigen Combinationen das Match Glück wieder an sich riss. Schließlich versuchte Jinder Mahal den Khallass, doch dieses mal war Dalton vorbereitet und zeigte einen Arm Drag als Konter, bevor er einen anstürmenden Mahal in den Bangerang nahm. Damit konnte Dalton das Rematch für sich entscheiden.
Sieger: Dalton
> Dalton Castle pinned Jinder Mahal with the Bangerang in 0:06:10
Rating: ** 1/2

Als die Musik von Dalton Castle eingespielt wurde, näherten sich John Cena, Randy Orton und Bobby Lashley den Ring und beobachteten Dalton bedrohlich. Die Ablenkung nutzte Mahal um einen Khallas zu zeigen. Nun stiegen alle "L" Mitglieder in den Ring, um Dalton zu attackieren, doch bevor etwas passieren konnte schaltete sich Feiermeyer ein. Er warnte "L" davor irgendetwas dummes zu tun, da er sonst den Titleshot von Randy Prton wieder entziehen würde. Beim MCW PPV in der nächsten Ausgabe werden Jinder Mahal und Dalton Castle in einem 2 out of 3 Falls Match ausmachen, wer von beiden wirklich der neue heiße Star bei MCW sein wird.

Leukämie Awareness Cup
6 Man Elimination Match
New Age Outlaws vs Randy Orton vs Rob Conway vs Travis Banks vs TK Cooper
In diesem Elimination Match ging es darum Aufmerksamkeit für die aktuell häufig thematisierte Krankheit Leukämie zu generieren. Gleichzeitig kann der siegreiche Wrestler seinen Cup in Zukunft gegen ein MCW World Championship Match eintauschen. TK Cooper versuchte von Beginn an Travis Banks in die Finger zu bekommen, doch der konnte sich immer wieder solchen Situationen entziehen und Cooper musste sich deshalb erst einmal um die anderen Gegner kümmern. The New Age Outlaws arbeiteten natürlich zusammen und nach dem sie Conway einen Double Suplex verpasst haben, schien es so als wollten sie einen weiteren Double Team Move ansetzen. Als Road Dogg nicht aufpasste, wurde sein Tag Team Partner von TK Cooper erfolgreich eingerollt. Nun war Road Dogg alleine und attackierte Cooper, jedoch schaltete sich relativ schnell Randy Orton ein und stompte auf Road Dogg herum bis er ihn aus den Ring warf um ihn dort noch weiter zu bearbeiten. Conway wollte die Gelegenheit nutzen und Cooper mit einer Powerbomb eliminieren, doch Cooper wand sich heraus und zeigte einen Mafia Kick. Schließlich ging er auf den Apron und traf Conway mit einem wunderschönen Springboard 450 Splash, um seine 2. Eliminierung durchzuziehen. Er setzte gleich nach mit einem Dive auf die außenstehenden Orton und Road Dogg. Den New Age Outlaw rollte er zurück in den Ring, wo Road Dogg einen Eye Poke gegen Cooper zeigte. Er holte in den Seilen Schwung für eine Lariat doch Cooper kam direkt mit einem weiteren Mafia Kick entgegen gesprungen. 1....2.....3!! Damit hat Cooper einen Hatrick. Aus dem nichts erscheint jedoch Travis Banks welcher sich stark zurückgehalten hatte und zeigt den Slice of Heaven gegen Cooper. Er steht nun über Cooper und nimmt ihn nach ein paar genüßlichen Augenblicken zum Kiwi Crusher hoch, um seinen ehemaligen Partner zu eliminieren. Direkt nach der Eliminierung hatte sich Orton in den Ring geschlichen und mit einem RKO out of Nowhere ist das Match zu Ende.
Sieger: Orton
> TK Cooper pinned Billy Gunn with a Roll Up in 0:04:54
> TK Cooper pinned Rob Conway after a Springboard 450 Splash in 0:07:21
> TK Cooper pinned Road Dogg with a Mafia Kick in 0:08:59
> Travis Banks pinned TK Cooper with the Kiwi Crusher in 0:10:09
> Randy Orton pinned Travis Banks with an RKO in 0:10:24
Rating: *** 1/2

Nach dem Match zeigt Randy Orton das "L" Zeichen und mit dem Cup verschwindet er in den Backstagebereich. Kurz davor bleibt er noch auf der Rampe stehen und zeigt an den Cup bald gegen ein Titelmatch einzulösen.

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x

TheUnbreakable
Beiträge: 161
Registriert: 7. Nov 2016, 19:09
Wohnort: Voitsberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von TheUnbreakable » 19. Nov 2018, 00:06

Die Show beginnt Backstage, als Hernandez einen verletzten Matt Morgan findet. Hernandez wollte eigentlich mit Morgan gegen die Authors of Pain ran, um einen Show auf den Tag Title zu bekommen und hat das Match auch bekommen, aber nun wird es schwer. Cornette sagt dann, dass Hernandez sich schleunigst einen Ersatz holen soll, denn sein Match ist JETZT!

Die Authors warten bereits im Ring. Hernandez begibt sich auf die Stage und beginnt zu reden: "Ich weiß, dass ihr das wart. Ich dachte, ich habe keinen passenden Ersatz, aber dann hat mir ein Vöglein namens Jim Cornette von einer neuen Verpflichtung erzählt, die mir gefällt - dem Ballroom sicher auch. Denn es heißt nun... TO LIVE AND DIE IN LAX! Mein Partner ist Homicide!" Die Halle rastet aus und man hört in der näheren Umgebung des Ballrooms nur noch HOMICIDE-Rufe!

1. Match (No. 1 Contender Match for the PWG Tag Team Championship): Authors of Pain vs Hernandez & Homicide
Akam und Hernandez beginnen das Match. Nach einigen Powermoves, bei denen Hernandez den Kürzeren zieht, wird Homicide eingetaggt. Dieser zeigt sogleich einige Uppercuts gegen beide und auch einige Dropkicks folgen. Nun soll direkt der Gringo Killer folgen, aber Akam kann sich darans noch befreien und taggt Rezar ein. Dieser ist zwar frisch, aber auch Homicide kann sich noch erfolgreich wehren. Als Homicide erneut zum Gringo Killer ansetzt, zeigt Rezar einen harten STO, aber Homicide kann sich aus dem Cover bei 2 befreien. Rezar taggt nun Akam ein und sie wollen das Match mit dem Last Chapter beenden, aber Homicide kann sich ducken und Akam trifft mit seiner Lariat den Referee. Hernandez nutzt die Gunst der Stunde und verpasst Rezar einen Low Blow. Akam schaltet beide mit einer Double Clothesline aus. Plötzlich erscheint ein genesener Matt Morgan im Ring und verpasst Akam den Carbon Footprint! Morgan will zwar etwas sagen, deutet aber auf die Rampe und KONNAN erscheint! Homicide und Hernandez nehmen sich nun Stühle und attackieren die Authors. Als der Referee wieder wach wird, werfen sie die Stühle weg und Homicide zeigt gegen beide den Gringo Killer. Er rollt nun Akam in die gegnerische Ecke und taggt für Akam Rezar ein. Danach pinnt er Rezar.
Homicide pinned Rezar with the Gringo Killer in 0:17:59
Rating: *** 1/2

Konnan nimmt sich nach dem Match ein Mikro und fragt: "Did you miss me?" Die Crowd weiß nicht so recht, wie sie sich verhalten sollen, jubeln aber dennoch. Homicide nimmt sich von Konnan das Mikro und meint, dass sie nicht nur LAX sind, sondern The New Rottweilers!

Nach diesem Match erscheint auf dem Titantron der Buchstabe "T". Danach wird in die Werbung geschalten und die Damen begeben sich in den Ring.

2. Match (Tag Team Match): Shirai Sisters vs Bea Priestley & Kay Lee Ray
Dieses Match war bis auf einige Offensiven der Inseleuropäerinnen ein etwas längerer Squash der Shirai-Schwestern. Io pinnte Bea nach einem schönen Double Moonsault, während Mio einen German Suplex gegen KLR zeigte.
Io Shirai pinned Bea Priestley after Double Moonsaults in 0:07:41
Rating: ** 1/2

In einem Clip werden die Geschehnisse nächster Woche gezeigt. Charlotte entpuppte sich als Mrs. X und konnte Io Shirai besiegen. Anscheinend hat sie es auf Becky Lynch abgesehen, wenn man ihrem Brief Glauben schenken darf.

3. Match (PWG Womens Title on the Line): Becky Lynch vs Charlotte Flair
Beide nehmen sich nichts. Direkt nach Läuten der Glocke merkt man, dass diese Fehde jetzt schon persönlich genug ist und dass der Titel heute nur Nebensache ist. Becky beginnt gleich mit einem stiffen Forearm und bereits nach wenigen Minuten bluten beide und der Referee sieht keine andere Möglichkeit als das Match nach nicht ganz vier Minuten abzubrechen. Beide stört das aber nicht, denn die prügeln auch danach weiter aufeinander ein und selbst Referees können sie nicht davon abhalten, weiter aufeinander loszugehen. Erst eine wütend rumschreiende Stephanie McMahon, die beiden mit der Kündigung droht, kann den Brawl beenden. Beide treffen in Show 12 erneut aufeinander, aber in einem Last Woman Standing Match!
Charlotte and Becky Lynch battled to a No Contest in 0:03:54
Rating: **

Henry zeigt sich frustriert von den letzten Wochen und verlangt ein Match gegen jemanden aus dem Locker Room und setzt dafür sogar seine PWG-Karriere aufs Spiel! Chris Hero nimmt die Herausforderung an und zeigt direkt einen harten Elbow gegen Henry.

4. Match (Loser leaves town): Chris Hero vs Mark Henry
Henry ist vollkommen perplex und nach einem zweiten Death by Elbow ist die Karriere von Henry auch schon beendet.
Chris Hero pinned Mark Henry with Death by Elbow in 0:00:29
Rating: DUD

Generico meint, dass er sich auf das Match gegen Excalibur freut und kündigt auch an, dass er sich den Main Event ganz genau ansehen wird - schließlich ist er der neue Dynamite Champion!

5. Match (Tournament final): Excalibur vs El Generico
Beide schütteln sich respektvoll die Hand. Einige Armdrags folgen und Generico will alles schnell mit dem Brainbuster beenden, aber Excalibur kann Generico für 2 einrollen. Excalibur will nun seinerseits den Tiger Driver zeigen, aber Generico zeigt ein Jackknife Cover für 2. Es folgen einige Minuten technisch und highflying-mäßig attraktives Wrestling, bis Generico einen Tornado DDT zeigt, aber Excalibur kann sich bei 2 befreien. Es soll der Brainbuster folgen, aber Excalibur zeigt seinerseits den Brainbuster, woraus sich Generico allerdings auch befreien kann. Generico will nun den Tiger Driver zeigen, aber zeigt stattdessen die Blue Thunder Bomb, die ebenfalls nicht ausreicht. Erneut folgt technisch schönes Wrestling mit einigen False Finishes und nach etwas mehr als 30 Minuten bringt Generico endlich seinen Brainbuster und den BRAINBUSTAHHHHHHH durch und entscheidet damit das Turnier für sich.
El Generico pinned Excalibur after the Brainbustaaaaaaaaaaaaaaaah in 0:33:24
Rating: ****

Beide umarmen sich nach dem Match und Generico verspricht, Rollins den US-Title abzunehmen.

Vor dem Main Event setzt sich Generico zu Cornette und Steph und es werden Szenen eingespielt, die zu diesem Match führten. Super Dragons aufbauender Frust, Elgin ist zurück und muss sich erst wieder zurechtfinden und Steen, der an Elgin glaubt. Cornette bestätigt, dass der Sieger des zweiten Falls im Team PWG sein wird und dieser dann das letzte Mitglied im Team auswählt. Des Weiteren wird es bei Show 12 zu Io Shirai vs Mio Shirai und Kay Lee Ray vs Bea Priestley kommen.

6. Match (Triple Threat Match, 2 falls, first fall for a Dynamite Championship Match, second fall for the PWG World Title): Super Dragon vs Michael Elgin vs Kevin Steen
Elgin geht nun deutlich offensiver zu Werke und zeigt einige harte Powermoves gegen beide. Erst Double Team Aktionen vom ehemaligen Team Appetite for Destruction schaffen es, den bulligen Elgin in Schach zu halten. Plötzlich zeigt Super Dragon einen harten Enzuigiri gegen Steen und den Psycho Driver gegen Elgin und sichert sich nach dem erfolgreichen Cover die Chance auf den Dynamite Titel.
Super Dragon pinned Michael Elgin with a Psycho Driver in 0:06:20
Das Match geht direkt weiter und Dragon will Elgin erneut pinnen, aber Steen verhindert dies mit einem harten Superkick gegen die Schläfe. Elgin rafft sich nun auf und zeigt einige Backfists. Es soll seine Elgin Bomb folgen, aber Steen kann kontern und nach einem Superkick und dem Package Piledriver ist Elgin erneut geschlagen. Super Dragon will zwar noch eingreifen, ist aber zu langsam.
Kevin Steen pinned Michael Elgin with a Package Piledriver in 0:10:02
Rating: ***

Bevor Steen sprechen kann, wird er von Super Dragon attackiert. Generico will helfen, trifft aber Steen mit seinem Helluva Kick. Generico kassiert dann den Psycho Driver. Elgin attackiert nun Dragon und zeigt eine Elgin Bomb gegen ihn. Steen greift sich nun das Mikro und meint: "Du bist das letzte Mitglied, Michael. Wir werden mit unserer Eingespieltheit mit dem Team Triple R den Boden aufwischen!" Mit einem sich feiernden Team PWG endet diese Show.
0 x
Schwarz/Weiß bis in den Tod!

sarahlee
Beiträge: 86
Registriert: 31. Jan 2017, 22:49
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von sarahlee » 19. Nov 2018, 16:51

Sarahlee

Kamikaze Episode 11

Pete Dunne vs Marty Scurrl
In mehreren Videos werden Interviews gezeigt bei denen Pete Dunne erklärt, dass wenn er wirklich Braun Strowman besiegen will, er unbedingt vorher die andere Person besiegen muss, welche er bei Kamikaze noch nicht schlagen konnte, nämlich den Villian. Das Match startete direkt mit Scurrl welcher Pete Dunne einen Finger brach. Der schrie urz auf, packte sich seinerseits einen Finger von Scurrl, zwang ihn auf den Boden und trat drauf um auch seinem Gegner einen Finger zu brechen. Direkt darauf brawlten sich die beiden erst einmal durch den Ring bis sie abwechselns Schläge ins Gesicht verteilten. Bei diesen Attacken, behielt Dunne die Oberhand und bedrängte Scurrl in eine Ecke. Als der Referee dazwischen gehen wollte, bekam dieser einen hrten Schlag ab. Dunne schien sich beim Referee erkunden zu wollen, doch Scurrl rolte Dunne direkt ein. Das Cover wurde aber zu spät gezählt und so kam Dunne noch heraus. Direkt als sich beide wieder gegenüberstehen knallt Dunne dem Villian einen Forearm vor den Kopf und folgt mit dem Bitter End. 1....2.....KICK OUT!!! So schnell lässt sich Scurrl nicht besiegen. Dunne zeigt einen weiteren Forearm und dann einen X-PLex, doch Scurrl hält sich bei Dunne fest und zeigt einen Neckbreaker. Dunne springt jedoch sofort auf und schreit in Richtung Scurrl, bevor er auf ihn zurennt. Scurrl bleibt aber cool und kontert in den Crossface Chickenwing. Dunne befindet sich lange in den Move bis er sich nach hinten durchrollt und einen Double Footstomp zeigt. Dann versucht Dunne noch einmal den X-Plex und dieses mal passt er perfekt. Ein zweiter Bitter End geht ebenfalls ins Ziel und dieses mal kann Scurrl nicht mehr auskicken. Was für ein grandioses Match und ein weiterer Beweis dafür, dass diese Liga nicht den Japanern gehört, sondern auch den Briten!!
Sieger: Simulator
> Pete Dunne pinned Marty Scurrl with the Bitter End in 0:47:39
Rating: *****

Nach dem Match verschwindet Scurrl angeschlagen und Dunne feiert seinen Sieg. Natürlich lässt sich Strowman die Gelengenheit nicht nehmen mit seiner Kamikaze World Championship herauszukommen und direkt vor den Augen von Pete Dunne damit zu posieren. Ein Staredown des Main Events des Kamikaze PPV´s beendet diese Kamikaze Show

Hiroshi Tanahashi, Dolph Ziggler vs Pain is a 3 Letter Word
Bei diesem Match gab es die Reunion eines Kamikaze Tag Teams der ersten Stunde, denn ECIII und TJP kämpfen wieder als "Pain is a 3 Letter Word" zusammen. Sie trafen dabei auf Dolph Ziggler und Hiroshi Tanahashi, welche beide zwar in letzter Zeit gute Matches zeigten, aber viel zu selten auch gewinnen konnten. Auch in diesem Match war vieles von der Offensive von Ziggler und Tanahashi gezeichnet, bis irgendwann TJP die Beine von Tanahashi zu bearbeiten begann. Nun konnten sie Tanahashi isolieren und auch ECIII atackierte die Beine vom Japaner. Als Tanahashi ein Comeback startete und endlich den Hot Tag versuchen wollte, hatte TJP unbemerkt vom Referee Dolph Ziggler mit einem stiffen Kick vom Apron geholt. Ein enttäuschter Tanahashi drah sich um, wo er in eine Lariat von ECIII lief, welcher dann mit dem One Percenter alles perfekt machte.
Soeger: Word
> ECIII pinned Hiroshi Tanahashi with the One Percenter in 0:08:41
Rating: ***

Als ECIII und TJP als Sieger verkündet wurden, erklärten sie, dass sie wieder zurück sind und es für sie jetzt nur ein Team gäbe was sie unbedingt besiegen müssten. Harper und Rowan von der Bludgeon Family!!

Kamikaze 24 / 7 Championship
Crimson vs Hiromu Takahashi vs Kento Miyahara (C)
Dieses Match startete als Singles Match zwischen dem Champion Kento und dem Challenger Hiromu. Beide Japaner zeigten eine bärenstarke Leistung und sie machten den Puroresu Wrestling alle Ehre. Immer wieder chanteten die Fans "This is Strong Style", wenn eine Sequenz aus harten Strikes und noch härteren Suplexen zu Ende ging. Nach einem Double Headbutt lagen beide regungslos im Ring, als plötzlich der zurzeit unbesiegbare Crimson in den Ring eilte und einfach so Kento anfing zu pinnen. Der Referee zögerte kurz, musste dann aber aufgrund der 24/7 Regeln den Count zählen, sodass Crimson als neuer Champion den Ring verlies.
Sieger: Crimson
> Crimson pinned Kento Miyahara in 0:28:58 TITELWECHSEL!!!
Rating: **** 1/2

Bludgeon Family vs Sydal Brüder
In diesem Tag Team Division Match mussten die Sydal Brüder auf ihrem aktuellen Höhenflug eine derbe Niederlage hinnehmen. Die Bludgeon Family zeigte ihr schrecklichstes Gesicht und so war dieses Match eher ein Squash und kein richtiger Wettkampf auf Augenhöhe. Nach dem sie Matt Sydal mit einer Double Crucifix Powerbomb durch den Kommentatorentisch geworfen hatten, ereilte Mike Sydal im Ring das selbe Schicksal, was selbstverständlich auch den Pinfall zur Folge hatte.
Sieger: Bludgeon
> Luke Harper pinned Mike Sydal after a Double Crucifix Powerbomb in 0:05:55
Rating: ** 1/2

Nach dem Match kam Braun Strowman ebenfalls in den Ring und zeigte noch einen Running Powerslam gegen Mike Sydal, bevor er verkündete, dass die Bludgeon Family noch lange nicht am Ende ist.

Tyler Bate vs Braun Strowman
Tyler Bate wollte in diesem Match aus dem Schatten von Pete Dunne herausspringen und den Kamikaze World Champion besiegen, auch wenn der Titel nicht auf dem Speil stand. Die Kraftdemonstrationen von Bate waren unfassbar und so konnte er sogar den Tyler Driver 97 ins Ziel bringen, doch Strowman kickte aus. Als Bate dann einen Giant Swing zeigen wollte, konterte Strowman mit einem heftigen Dropkick gegen Bate. Kurz darauf war mit dem Powerslam die Sache gegessen.
Sieger: Strowman
> Braun Strowman pinned Tyler Bate with a Running Powerslam in 0:10:22
Rating: ****

3 Way Tag Team Elimination Match
Eli Drake, Tyson Duxx vs Wrestlings Greatest Marks (Mark Haskins, Mark Andrews) vs The Rock, Baron Corbin
Vor dem Tag Team Match zwischen den Marks sowie Eli Drake und Tyson Duxx kam Baron Corbin heraus und erklärte, dass er als General Manager dieses Match zu einem 3 Way Tag Team Elimination Match machen würde und das The Rock sein Partner sein wird. Widerwillig kämpfte The Rock an der Seite von Corbin und machte kurzen Prozess mit Eli Drake und Tyson Duxx. Letzteren pinnte er dann auch nach dem Rock Bottom. Nun schaltete sich aber Corbin ein, welche runbedingt den Tag wollte. The Rock gehorchte, machte sich aber direkt auf den Weg in den Backstagebereich. Corbin hatte auf Dauer keine Chance mit dem eingespielten Tag Team von Mark Andrews und Mark Haskins, sodass er am Ende im Sharpshooter von Mark Haskins aufgeben musste.
Sieger: Marks
> The Rock pinned Tyson Duxx with the Rock Bottom in 0:04:39
> Mark Haskins made Baron Corbin submit to a Sharpshooter in 0:07:10
Rating: ***

Nach dem Match schwor Corbin rache und verkündete beim PPV gegen The Rock anzutreten während Shibata als Entschädigung sein 24/7 Championship Match bekommt.

Trent Seven vs Brother Nero
Vor dem Kamikaze World Tag Team Championships Match zwischen British Strong Style und den Broken Hardies, konnte Brother Nero mit diesem Sieg über Trent Seven das Momentum der Briten doch noch einmal bremsen. Seven schien im Match zwar seinen Spaß zu habe und setzte dem jüngeren der Hardies auch ganz schön zu, doch abschließend pinnen konnte er Nero nicht. Gegen Ende des Matches nahm Seven seinen Gegner in die Position der 7 Stars Lariat, doch Nero konterte mit dem Twist of Fate, bevor er mit der Swanton Bomb das Match beendete.
Sieger: Nero
> Brother Nero pinned Trent Seven after a Swanton Bomb in 0:10:03
Rating: *** 1/2

No Holds Barred Match
Shibata vs Jay Lethal
Bereits das dritte Match hintereinander dieser zwei starken Wrestler. Shibata hatte eher Probleme sich mit dem Stil des Matches anzufreunden, während Lethal schon früh einen Stahlstuhl nutzte um auf Shibata einzuprügeln. Shibata selber attackierte lieber mit Kicks und Strikes, fing sich dann aber einen TKO von Jay Lethal ein. Daraufhin sprang Lethal vom obersten Seil, doch Shibata fing ihn mit einem harten Stuhlschlag aus der Luft ab. Lethal schien ausgeknockt und Shibata holte sich den Sieg.
Sieger: Shibata
> Shibata pinned Jay Lethal after an unprotected Chair Shot in 0:09:50
Rating: ***

Shibata forderte nach dem Match für den Kamikaze PPV in der folgenden Woche entweder ein 24/7 Championship Match oder ein Singles Match gegen The Rock.

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x

Firekane
Beiträge: 49
Registriert: 16. Jan 2017, 13:00
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von Firekane » 19. Nov 2018, 18:03

RCW Road Rage #11

1. Match
Kongo Kong vs Leo Kruger /w King Cuerno
> Leo Kruger pinned Kongo Kong with a Rope Assisted Pin in 0:06:55

2. Match
Michael Bennett vs Tomoaki Honma
> Michael Bennett pinned Tomoaki Honma with the Miracle in Progress in 0:12:47

3. Match
The Vaudevillians (Aiden English & Simon Gotch) vs Heavy Machinery (Tucker Knight & Otis Dozovic)
> Tucker Knight pinned Aiden English after the Compactor in 0:18:10

4. Match
TMDK (Shane Thorne & Nick Miller) vs Team Thick (Blake & Murphy)
> Shane Thorne pinned Wesley Blake after a Fire Thunder Valley in 0:19:22

5. Match RCW Uprising Heavyweight Championship
Nigel McGuinness vs Ted Dibiase Jr. (c)
> Nigel McGuiness defeated Ted Dibiase Jr. by Disqualification after outside attack by Cody Hall in 0:05:06
0 x

Pauleheißter
Beiträge: 72
Registriert: 1. Feb 2017, 21:27
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Shows #11

Beitrag von Pauleheißter » 20. Nov 2018, 12:45

Paule

R.E.A.L. TV 11

Dieses mal von oben nach unten zu lesen:

One Night Only Death Match Tournament and the Winner gets a MWF Hardcore Championship and R.E.A.L. World Championship Match at Show 12

Death Match
Cedric Alexander vs Matt Taven
> Matt Taven pinned Cedric Alexander after a Sledgehammer Shot in 0:13:24
Rating: ****

Death Match
Trevor Lee vs Fenix
> Fenix pinned Trevor Lee after a Burning Table Spot in 0:14:57
Rating: *** 1/2

Death Match
Andrew Everett vs Jack Gallagher
> Andrew Everett pinned Jack Gallagher after a Ladder Dive in 0:15:46
Rating: *** 1/4

Death Match
Rich Swann vs Rusev
> Rusev pinned Rich Swann after a Powerbomb through a Table in 0:16:35
Rating: *** 3/4

Death Match
Matt Taven vs Fenix
> Matt Taven pinned Fenix after Outside Interference in 0:17:24
Rating: **** 1/4

Death Match
Andrew Everett vs Rusev
> Rusev made Andrew Everett submit to a Barbwire Assisted Submission Move in 0:18:13
Rating: **** 1/4

R.E.A.L. World Tag Team Championships
Moose, Ethan Page vs The Bar (C)
Sieger: The Bar
> Cesaro pinned Ethan Page after a Brogue Kick Hart Attack in 0:19:35
Rating: *** 3/4

Death Match Tournament Final
Death Match
Matt Taven vs Rusev
> Matt Taven pinned Rusev after a Ladder Spot in 0:21:02
Rating: **** 1/2

Show-Card-Rating: ****
0 x

Antworten