MWF Dynamite 20

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1223
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

MWF Dynamite 20

Beitrag von phillywilly123 » 21. Nov 2018, 14:13

Part 1 (Vielen Dank an die Writer, ich mache jetzt eine kurze Pause und schreibe dann Part 2)

Die Show startet mit Feiermeyer und Carlo im Ring, welche in feinen Anzügen neben Pat Patterson stehen. Patterson begrüßt erst einmal alle zur 20. Ausgabe von Dynamite und bedankt sich bei allen Promotern, allen Wrestlern und den Fans, dass der Neuanfang jetzt schon so alt und erfolgreich ist. Viele Promoter haben zusammengearbeitet um die MWF nach vorne zu bringen und die Höchstleistungen der Wrestler haben Dynamite zu einem unverzichtbaren Teil von MWF gemacht. Natürlich gab es auch Rivalitäten zwischen den Promotern, doch auch dies hat den Wettkampf befeuert und die MWF weiter vorangetrieben. Deswegen habe Patterson auch Feiermeyer und Carlo in den Ring eingeladen. Über die letzten PPV´s und Special Events hat sich zwischen der MCW und Fight Forever ein ganz schön harter Konkurrenzkampf entwickelt. Bei Multimania wird das ganze sein Ende finden, wenn MCW und Fight Forever in einem War Games Match aufeinander treffen!!

Feiermeyer und Carlo sind nun hier um ihre Teams vorzustellen. Beide Promoter geben Patterson nun einen Zettel und dieser liest erst das Team von MCW vor: Ric Flair (Team Capitän), Roman Reigns und "L" in Form von Randy Orton, John Cena und Bobby Lashley.

Dieses Team wird dem Team von Fight Forever gegenüber stehen: Kurt Angle (Team Capitän) Jason Jordan, Chad Gable, Shelton Benjamin und Gran Metalik.

Eigentlich war heute im Main Event ein NWA World Championship Match zwischen Ric Flair und Gran Metalik geplant, aber Ric Flair hat seinen Titel gegen den nun dreifachen Champion AJ Styles verloren. Deswegen wird es heute um den Vorteil im War Games Match gehen.

Feiermeyer und Carlo lassen sich nun in Kampfposition fotografieren, bevor Carlo wiederwillig seinem Kontrahenten die Hand schüttelt.

Dann war das Opening Segment zu Ende und es ging los mit Wrestling

The Real Undertaker, Papa Shango, Andrade Cien Almas, Owen Hart vs Kindreds of Catrina (Undertaker, Mil Muertes, Evil, Balor)
Das Match beginnen Almas und Muertes. Doch als das Match gerade beginnt Fahrt aufzunehmen, stürmen Papa Shango und Evil in den Ring und schlagen aufeinander ein. Sofort bricht ein großes Chaos aus in welchem jedoch die Kindreds die Oberhand behalten und relativ schnell Shango, Black Hart und den Real Undertaker aus dem Ring befördern. Almas verbleibt als einziger im Ring und stellt sich den Kindreds.
Bálor holt zum Shotgun Dropkick aus, doch Almas weicht geschickt aus, sodas Muertes ihn voll abbekommt. Bálor scheint das nicht zu kümmern, er geht weiter auf Almas los, doch plötzlich zeigt Muertes den Flatliner an Bálor.
Catrina dreht durch und rennt in den Ring, um Muertes zur Rede zu stellen. Bearer und Vega betrachten das gespannt vom außen und sammel Ringside ihr Team um sich.
Muertes zeigt im Gespräch mit Catrina keine Einsicht, was Catrina zu einer Ohrfeige veranlasst. Muertes kann diese abwehren und zittert vor Wut am ganzen Köper.
Er geht einen Schritt auf Catrina zu, die sofort die Urne in die Höhe reißt, wodurch sich Undertaker und EVIL schützend vor sie stellen.
Plötzlich attackieren Real Undertaker und Papa Shango den Undertaker und EVIL von hinten, während Owen Hart Finn Bálor in den Sharp Shooter nehmen möchte.
Almas nutzt das Durcheinander und rollt Muertes mit einem Crucifix ein, aus dem Muertes nicht auskickt. Man könnte meinen er blieb absichtlich liegen.

Andrade Cien Almas pinned Mil Muertes with a Crucifix in 0:05:58
Rating: ** 1/2


In Anschluss des Matches steht Muertes sofort auf, rennt zu Catrina und reißt der geschockten Leaderin die Urne aus den Händen, um sie an Bearer und Vega zu übergeben.
Doch Bálor, welcher den Ansatz vom Sharp Shooter unterbinden konnte, griff sich den Stone of a thousand Deaths, schlug auf Muertes ein und eroberte die Urne zurück.
Anschließend ertönte der Gong, das Licht geht aus und wieder an, und die Kindreds of Catrina sind verschwunden.

Nachdem sich die Lage im Ring beruhigt hat, ertönt die Musik der Los Ingobernables de Mundo und BUSHI, Hiromu Takahashi und SANADA machen sich unter der Führung von Naito auf den Weg in den Ring. Naito legt sich dann auf eine Ringecke und lässt sich ein MIc geben. Er legt los und erklärt, dass die Doppelspitze als Leitung der Ingobernables eh schon idiotisch war, doch dies sei nicht der Grund gewesen warum sie Nakamura aus der Gruppe geschmissen hatten. Evil hatte Woche für Woche gefehlt, mittlerweile wissen wir alle, dass er sich auf Catrina eingelassen hatte. Doch Nakamura wusste dies von Anfang an und hatte als einzigster von uns noch Kontakt mit ihn. Nicht nur, dass er nie versucht hatte Evil wieder zu den Ingobernables zurückzubringen, nein er hat uns auch nicht gesagt, dass es unseren Bruder gut geht. Das ganze mussten wir erst durch Shingo erfahren, welcher tolle Detektivarbeit geleistet hat.

Jetzt ertönt die alte Nakamura Musik und Shinsuke begibt sich auf die Bühne. In seiner typischen Art erklärt er, dass die Ingobernables mal eine Vision hatten, eine klare Linie. Das ganze Gold der MWF zu halten. Doch stets haben sich die Mitglieder eher mit anderen Sachen abgelenkt. In dem ganzen durcheinander wollte er nicht, dass es wegen Evil noch mehr Ablenkungen gibt. Jetzt stehen die Ingobernables ohne alles da. Kein World Title, keine MWF Super Tag Team League, kein garnichts. Warum sie jetzt auf einmal Shingo, dem Neuankömmling mehr ttrauen als ihm, kann er nicht verstehen.

Besonder verstehe er nicht wie Naito jetzt als Anführer.....BOOOM

Weiter kommt er nicht den Shingo attackierte ihn von hinten und lässt jetzt harte Attacken auf ihn niederregnen. Langsam gesellen sich jetzt die restlichen Ingobernables zu ihnen auf die Bühne. Naito stellt Shingo nun noch einmal als vollwertiger Ingobernable voll, bevor er erklärt, dass er einen genauen Plan habe wie er die Gruppierung mit Gold versorgt. Erst einmal muss Nakamura aber aus dem Weg geschafft werden. Deswegen wird Shingo bei Multimania auf Nakamura treffen!!

Dann konnte die MWF Super Tag Team league offiziell starten:

MWF Super Tag Team League
Gruppe A Tag 1
Young Bucks vs Monstars

Schon vor Beginn des Matches geht das Publikum steil. Zwei der besten Tag Teams treffen hier aufeinander. Matt Jackson und Keith Lee beginnen. Letzterer dominiert mit seinen Powermoves, aber zeigt auch einen schönen Hurracanrana und einen Dropkick. Matt wechselt seinen Bruder Nick ein, der aber auch einiges einstecken muss. Einer Powerbomb kann Nick entgehen und zeigt einen Superkick gegen den Nacken. Aus dem Cover kann sich Lee aber befreien. Nick zeigt noch zwei Superkicks, aber auch das reicht nicht aus. Lee kann eine harte Clothesline zeigen, ehe er Dijak einwechselt. Dijak kann einen Superkick mit einem Big Boot kontern. Auch hier folgen einige Powermoves, aber Nick kommt aus dem Cover raus. Nick kann einigen Angriffen auswichen und taggt Matt ein, mit dem er noch einen Double Dropkick gegen beide Knie zeigt. Matt attackiert Lee, ehe er gegen den knieenden Dijak einige Superkicks und den Cease and Desist ansetzt. Doch Dijak kommt noch raus. Lee reicht es nun und er attackiert beide Bucks, ehe er vom Referee aus dem Ring geschickt wird. Dies nutzen die Bucks für einen Double Superkick. Matt taggt nun Nick ein und zeigt einen letzten Superkick gegen Lee, ehe Nick den Cease and Desist zeigt. Dijak kann sich aus dem Griff nicht mehr befreien und muss aufgeben.
Nick Jackson made Donovan Dijak submit to the Ceist and Desist in 0:35:47 for 10 Points
Rating: **** 3/4


Die Young Bucks erklärten nach dem Match noch kurz, dass sie in diesem Jahr bereits in zwei großen MWF Tunieren jeweils den zweiten Platz gemacht haben und somit nie in den Genuss kamen MWF World Tag Team oder Trios Champions zu werden. Sie können sich nicht als das Beste Tag Team der MWF ansehen, wenn sie dies in diesem Jahr nicht mehr schaffen. Deswegen ist Multimania für sie unfassbar wichtig. Bis dahin werden sie ohne Gnade ein Team nach dem anderen besiegen. The Elite, The The Elite!!

Im Ring soll jetzt das nächste Match folgen, als plötzlich großer Jubel entflammt. Die Kamera fängt den Triple R World Champion ein, welcher sich durch die Fans einen Weg in den Ring bahnt. Dort angekommen versucht er öfters eine Promo anzufangen, doch schüttelt immer nur wieder den Kopf. Irgendwann scheint er so frustriert, dass er sich das Mic auf seinen Kopf schlägt. Dann flüstert er folgende Worte immer wieder ins Mic. "Ein Sieg, eine Niederlage, ein Unentschieden..." Er wiederholt diese Worte nun immer lauter bis Pat Patterson erscheint und Gargano beruhigen will. Im Ring schreit nun Gargano Patterson an "Ein Sieg, eine Niederlage, ein Unentschieden......so darf es nicht enden..." Patterson wird nun etwas sauer, doch kann sich schnell wieder beruhigen, er atmet tief durch und erklärt, dass nicht nur Gargano sondern auch die Fans wissen, dass es ein letztes Match zwischen Gargano und Ciampa geben muss. Bei Multimania werden Ciampa und Gargano ein letztes mal aufeinandertreffen und dann wird das ganze zu Ende sein. Gargano vs Ciampa III in einem 60 Minutes Ironman Match!!

Gargano reagiert leblos auf diese Ankündigung und verlässt mit seinem Titel den Ring wieder durch die Zuschauer, während Patterson besorgt hinterher schaut.

Dann nickt Patterson dem Ringprecher zu und das nächste Match wird angekündigt. Dabei möchte Pat Patterson beweisen, dass er den Death Match Stil mit Pentagon Dark mitgehen kann und er eine Chance hat bei Multimania die MWF Hardcore Championship von seinem Nemesis zu gewinnen. Angenommen wird die Open Challenge zur Freude von Patterson und zur Unfreude der Fans von James Elsworth

Open Challenge
Death Match
Pat Patterson vs .....James Elsworth

Ellsworth nimmt seinen Gegner nicht ernst, läuft aber direkt in einen Tieftritt von Patterson. Dieser geht dann aus dem Ring und holt einen Steel Chair. Wieder im Ring will Ellsworth die No Chin Music zeigen, aber Patterson geht erneut gegen die Kronjuwelen und pinnt ihn dann nach einem harten Stuhlschlag ins Gesicht.
Pat Patterson pinned James Elsworth with an unprotected Steel Chair Shot in 0:04:27
Rating: **


Patterson schlägt nach dem Match noch einmal mit dem Stuhl auf James Elsworth ein, bis die Musik von Pentagon Dark ertönt. Der Matchmaker der MWF verschwindet sofort aus den Ring und verlässt die Arena, während der Champ mit seinem Gürtel in den Ring kommt. Dort baut er jetzt mit den Stahlstühlen eine 4er Plattform auf und schickt Elsworth mit einem Package Piledriver durch diese. Dann schnappt er sich Elsworth und bricht ihn mit seinem Hebelmove den Arm. Mit einem Staredown von Pentagon und Patterson geht es in die Backstage Area.

Dort sehen wir zur Überraschung vieler Jim Ross mit einem weiteren Mann stehen. Jim begrüßt erst einmal alle und erklärt schon lange einen Blick auf die MWF geworfen zu haben. Den Mann neben ihn stellt er als Eggert Maggnusson vor und erklärt dieser sei ein ebenso loyaler wie reicher Freund von Ross. JR fährt fort und meint, dass die MWF tolle Arbeit geleistet hat, doch jetzt wo sie sich etabliert hat muss die Liga auf ihre Zukunft schauen und da kommen die beiden ins Spiel. Er hätte die richtige Vision für die MWF und Eggert hätte das Geld und deswegen haben sie sich bei Multimania ein Match gekauft, dass sie nun unter dem "Go Big or Go Home" Konzept vorstellen. Dieses Match wird ein großes Multimanladder Match sein, bei dem vier Koffer mit den Nummern 1 bis 4 überm Ring hängen werden. Jeder Koffer gehört dem Wrestler der ihn abhängen kann. In den Koffern werden entweder Titelmatches versteckt sein die man jederzeit eincashen kann oder das Go-Home Symbol. Erhält ein Wrestler dieses Symbol so darf er bis nächstes Jahr bei Multimania nicht mehr bei Dynamite oder den PPV´s auftreten. 15 Wrestler werden an dem Match teil nehmen und die Qualimatches starten bei MWF Dynamite 21. Eggert lächelt nun in die Kamera und verkündet: "Viel Glück"

Danach ging es weiter mit der MWF Super Tag League:

MWF Super Tag Team League
Gruppe B Tag 1
Absolution vs Viva la RevoLucha (Prince Puma, El Dragon Atzteca Jr.)

Wie schon öfter passiert, wurden Devile und Rose von ihren arroganzen Gegnern unterschätzt. Puma lief nach wenigen Sekunden in einen Knee Strike von Deville, kann sich aber befreien. Einige Submissionmoves später wechselt Puma Azteca Jr. ein. Dieser kann sich eher gegen Deville durchsetzen. Deville wechselt nun Rose ein. Diese rollt sofort Azteca Jr. ein und greift die Ringseile, was der Referee nicht bemerkte. Überraschend reicht das Cover aus und der Upset ist perfekt.
Mandy Rose pinned El Dragon Atzeca Jr. with a Rope Assisted Pin in 0:07:01 for 5 Points
Rating: ** 3/4
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1223
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: MWF Dynamite 20

Beitrag von phillywilly123 » 21. Nov 2018, 16:43

Part 2

Saraya Knight vs Alexa Bliss
Das Match beginnt vorsichtig geführt von Bliss, denn die Chance ist groß, gegen die erfahrene Engländerin den kürzeren zu ziehen.
Durch Ablenkung von Außen, kann Bliss ihre Aktionen durchbringen und die Oberhand gewinnen.
Doch Bliss muss vorsichtig mit ihren Aktionen sein, denn nach einem Tilt a Whirl Headscissor, bei welchem Bliss einen Inside Cradle ansetzen konnte, konterte Sweet Saraya den Move in einen Saraya Cradle.
Doch durch Ablenkung des Referees durch Nia Jax, konnte Kong Saraya von Bliss herunterziehen.
Bliss pfeffert Saraya mit einigen Blissfull Curb Stombs ab,zeigt ihren harten DDT, um anschließend den Twisted Bliss zu zeigen.

> Alexa Bliss pinned Saraya Knight after a Twisted Bliss in 0:11:44
Rating: *** 1/4


Bliss feiert nach dem Match ihren Sieg und lässt ihre The Religion Mitglieder Nia Jax und Awesome Kong in den Ring kommen. Die Beginnen jetzt Saraya Knight abzufertigen, aber ziemlich schnell kommt Paige in den Ring gerannt und hat einen Kendo Stick dabei, mit dem sie Nia Jax und Awesome Kong in Schach halten kann. Alexa hatte sich währenddessen schon aus dem Ring verabschiedet. Paige schaut nun kurz nach ihrer Mutter der es gut zu gehen scheint. Sie hilft ihr auf und dann lässt sich Paige ein Mic geben. Sie ist sich ziemlich sicher, dass das ganze nur passiert weil Alexa sie selbst provozieren will, also soll sie die Knight Family aus dem Spiel lassen. Bliss ist diese Aussage egal und sie erklärt, dass sie sich mit The Religion ein Ziel gesetzt habe, es seie sogar eher eine Aufgabe. Die MWF Womens Division braucht endlich wieder eine klare Führung und deswegen wird sie nicht ruhen, bevor sie als Champion an der Spitze steht. Sie weiß aber auch, dass Paige ihr im Weg steht und so fordert sie Paige zu einem Match bei Multimania heraus. Paige akzeptiert und einer Bedingung: "Last Woman Standing". Bliss nickt ernst und mit einem Staredown endet dieses Segment.

Nun wird ein Video des Firing Squads aus der WEW von Fatboyfat, bestehend aus den Guerillias of Destiny, Bad Luck Fale, Haku, Bone Soldier und Leo Tonga eingespielt. Haku ergreift überraschenderweise das Wort. Zurzeit würde es eine hitzige Diskussion zwischen den Leuten geben die sich noch Bullet Club nennen und den Leuten die mit Golden Elite denken sie seien etwas besseres als der Bullet Club. Der Firing Squad hat sich von den Bullet Club Spielchen abgewandt als die Leute begannen für sich selber und nicht mehr für die Gruppierung zu kämpfen. Hier im Firing Squad, hat jeder das gleiche Blut. Entweder durch Familie oder durch Blutsbrüderschaft. Hier würde jeder für jeden sterben und genau deswegen sind sie die einzig wahre Gruppierung welche aus der Zersplitterung des Bullet Clubs übrig geblieben ist. Hinter den Kullissen munkelt man über ein Golden Elite vs Bullet Club Match bei Multimania. Sollte es dazu kommen, wird der Firing Squad an dem Match teilnehmen. Eingeladen oder nicht eingeladen.....

Das Video wurde von großen Raunen begleitet...

Dann war wieder Zeit für die Tag Team League

MWF Super Tag Team League
Gruppe A Tag 1
Kenta und Kota vs The Club

Gallows begann und spielte seine Größe und Kraft geschickt gegen Kenta und Kota aus.
Die beiden Japaner wechselten immer wieder durch und versuchten gegen Gallows mit schnellen Aktionen gegen Gallows anzukommen.
Doch erst als Kenta sehr nah am Boden blieb und immer wieder Gallows Beine attackierte, geriet dieser in Schwierigkeiten. Geschickt gelang es nun Kenta seinen Gegner auszuwresteln, dabei verhinderte er immer wieder den Wechseln zwischen Gallows und Anderson.
Anderson wurde das irgendwann zuviel und er griff ins Match ein, dies rief auch Kota auf den Plan und alle vier lieferten sich einen heißen Brawl. Der Ref hatte Mühe das Chaos zu ordnen, doch als es ihm gelang ging das Match regulär weiter. Beide Teams hatten nun abwechselnd, gute, dominante Phasen. Erst als Gallows Kota mit einem mächtigen Big Boot voll erwischte und Kenta mit einem harten Faustschlag vom Apron fegte, brachte dies die Entscheidung.
Gallows wechselte zu Anderson und es gab den Magic Killer gegen Ibushi mit anschließendem erfolgreichen Pin durch Anderson.

> Karl Anderson pinned Kota Ibushi after the Magic Killer in 0:25:28 for 5 Points
Rating: **** 1/4


Nach dem Match starren sich die beiden Teams noch ein wenig an, bis Gallows und Anderson die "2 Sweet" Geste zeigen. Kenta und Kota schauen sich kurz an und grüßen dann mit der "1 Sweet" Geste zurück. The Club sehen dann wie sich Kenny und Cody auf den Weg in den Ring machen und verlassen deswegen den selbigen. Kenny und Cody begrüßen ihre Golden Elite Mitglieder erst einmal. Dann erklärt Kenny, dass jeder gerade das Video gesehen habe. Natürlich sind in der Firing Squad auch Mitglieder aus dem ursprünglichen Bullet Club, während in der Golden Elite nur Bullet Club Mitglieder der letzten Generation sein. Doch von allen Splittergruppierungen sei The Elite bzw The Golden Elite nun einmal die bedeutenste. Kenny ist mehrfacher World Champion, Cody ebenfalls, die Young Bucks sind im Tag Team Bereich nach seiner Aussage eh unerreicht und Kota und Kenta sind gerade so beliebt wie noch nie, halten darüber hinaus die Triple R Tag Team Championships. Die Golden Elite möchte dieses Match bei Multimania und sie werden sicherlich nicht zurück in den Bullet Club gehen, deswegen fordert Kenny nun Pat Patterson das Match offiziell zu machen.

Dieser erscheint auf dem Titanthron und verkündet nun für Multimania tatsächlich ein 4 vs 4 vs 4 Match. The Golden Elite vs Firing Squad vs Bullet Club. Welche Fraktion, welche Wrestler ins Rennen schickt ist ihm egal.

Mit dieser Ankündigung scheinen die Zuschauer sehr zufrieden und starten einen "This is Awesome" Chant.

The Golden Elite verabschiedet sich und sie gehen backstage.

Die Kamera ist nun weiterhin bei Pat Patterson und eine Interviewerin stellt ihn fragen.

"Haben sie die ganze Sache zwischen Catrina, Vega, Bearer und den Undertakern noch im Griff?"

Patterson: "Damit habe ich überhaupt nichts zu tun, das ist eine Sache der PWA und Triple R"

"Also baut das ganze auch nicht auf ein Match bei Multimania auf?"

Patterson: "Geplant ist nicht, kann aber noch werden"

"Wie genau sieht denn die neue Beteiligung von JR und dem isländischen Finanzier aus?"

Patterson: Das sind Businessgeschichten, die gehen die Fans nicht unbedingt etwas an"

"Ist es von ihrer Seite eigentlich noch unparteiisch, dass sie sich sogar jetzt selber in ein Match bei Multimania gebookt haben?"

Patterson: "Kein Kommentar."

"Denken sie denn nicht, dass ein Matchmaker nicht gleichzeitig um seine eigenen Titel kämpfen sollte?"

Patterson: "Ich habe gesagt kein Kommentar.....das Interview ist hiermit beendet"


Patterson geht und lässt die Ftau ohne große Antworten links liegen.

Dann wurden die Herausforderer auf die MWF Womens Tag Team Championships bei Multimania gesucht:

MWF Womens Tag Team Championships Contenders Match
4 Way Tag Team Elimination
Asuka, Chyna vs Shirai Sisters vs The Religion (Awesome Kong, Nia Jax) vs Perfect Empire (Alpha Female, Viper)

Das Match beginnt mit Kong und Alpha Female im Ring. Hierbei zeigen the Maleficent ihre Dominanz. Alpha wird gut in der Mitte des Ringes gehalten, so dass ein Wechsel kaum möglich schein.
Nach einigen Double Team Moves von Kong und Jax gelang es Asuka jedoch, sich unbemerkt einzuwechseln. Da Kong gerade mit einem Whip In an Alpha Female beschäftigt ist, hat sie nicht gemerkt, dass Asuka Nia Jax bereits im Asuka Lock hat, die sofort abklopfen musste.
> Asuka made Nia Jax submit to the Asuka Lock in 0:06:20
Asuka und Chyna waren nun am Drücker. Die geschwächte Alpha Female muss zusehen, wie ihre Partnerin Viper komplett zerstört wird.
Nach einem Shining Wizard von Asuka und dem Wechsel zu Chyna, wurde direkt der Pedigree durchgezogen.
> Chyna pinned Viper with a Pedigree in 0:08:12
Nun zeigen die Shirai Sisters, dass sie mit Asuka und Chyna mithalten können. Gerade Io macht eine starke Figur.
Durch ihre abwechselnden Attacken, jeweils auf Asuka und Chyna, gelang es den Shirai Sisters beide in die Ecke zu befördern.
Eine Double Shinkansen Attack erfolgt von Io und Mio. Beide steigen nun auf das Toprope und führen jeweils einen Moonsault aus, dabei folgt ein Pin von Io an Chyna, welche nicht mehr auskicken kann.

> Io Shirai pinned Chyna after Double Moonsaults in 0:15:34
Rating: *** 1/2


Die Shirai Schwestern liegen sch freudig in den Armen und zeigen mit strahlenden Gesichtern auf das Multimania Zeichen an der Hallendecke. Nicht gerade überraschend ertönt nun die Musik von den MWF World Tag Team Champions Absolution. Mandy und Sonja machen sich auf dem Weg in den Ring etwas über die Japaner und ihre mangelnde Sprachfähigkeiten lustig, bevor sie erklären, dass sie heute schon wieder ein Männer Tag Team besiegt haben und nicht nur irgendeins, sondern die aktuellen Halter der MWF World Trios Championships. Sie sind gerade in der Absolution ihrer Fähigkeiten, während die Shirai Sisters nichts weiter als ein paar jaanische Puppen sind. Dies haben die Shirai Schwestern wohl verstanden und so attackieren sie nun Absolution, welche ziemlich schnell den Rückzug antreten. Beim Brawl sind die Titelgürtel jedoch i Rng liegen geblieben, sodass die Japanarinnen nun erst einmal ausgiebig mit diesen posieren bevor sie diese an einen Referee übergeben, der sie dann an Absolution weitergibt. Mit der offiziellen Verkündung des Matches für Multimania und einen Staredown der beiden Teams wird wieder in den Backstagebereich geschaltet.

Dort gibt es eine intressante Szene zu beobachten, denn die Los Ingobernables de Mundo reden ganz in Ruhe im Büro von Patterson mit dem Matchmaker. Naito bedankt sich erst einmal, dass das Match Nakamura vs Shingo offiziell gemacht wurde. Sie hätten nun noch eine bitte. Viva la RevoLucha hat dafür gesorgt, dass sie nicht an der Super Tag League teilnehmen konnten und deswegen haben sie ihre MWF World Tag Team Championships verloren. Sie gehen nciht davon aus, dass nach der heutigen Niederlage das Tunier von Prince Puma und El Dragon Atzteca Jr. gewonnen wird. Naito mchte Rache und fordert ein Trios Championships Match bei Multimania für seine Gruppierung ein.

Patterson überlegt kurz und schüttelt dann zur Überraschung von Naito mit dem Kopf. "Ihr habt mir einen gefallen getan, ich habe euch einen gefallen getan, wir sind quitt." Der Matchmaker nimmt genüßlich einen Schluck Tee, dann fährt er fort und gibt zu verstehen, dass er natürlich mit einer Titelverteidigung von den Trios Champions plane, selbst wenn sie im Finale der Super Tag League stehen sollten. Patterson schaut nun Naito direkt in die Augen und meint, dass er aber durchaus gewillt ist den Ingobernables einen weiteren Gefallen zu tun, wenn diese davor ihm einen Gefallen tun. Naito lacht kurz und schlägt dann tatsächlich mit Patterson ein.

Im Ring gibt es dann das letzte Match des ersten Tages der MWF Super Tag Team League:


MWF Super Tag Team League
Gruppe B Tag 1
Heavy Machinerie vs The Revival

Knight und Dozovic gehörte ganz klar die Anfangsphase, sie überrollten The Revival förmlich.
Nur durch gutes Teamwork gelang es Dawson und Wilder im Match zu bleiben, immer wieder retteten sie sich gegenseitig aus brenzlichen Situationen. Erst nach einigen Minuten, nachdem Heavy Machinerie begann etwas vorsichtiger zu agieren, gelang es The Revival in die Offensive zu gehen. Heavy Machinery hielt dagegen und so entwickelte sich ein hartes Match auf Augenhöhe, beide Teams versuchten alles um den Kampf zu ihren Gunsten zu beenden. Eine geschickte Aktion von Wilder um Knight aus dem Kampf zu nehmen und der Inverted Indian Deathlock von Dawson gegen den bereits sehr angeschlagenen Dozovic bringen den Sieg für The Revival.

> Scott Dawson made Otis Dozovic submit to an Inverted Indian Deathlock in 0:29:59 for 10 Points
Rating: **** 1/2


The Revival zeigen sich im Ring nach dem Match siegessicher und taunten die Fans, dass sie bald die Champions sein werden. Dann wird der aktuelle Zwischenstand nach der ersten Runde gezeigt:

MWF Super Tag Team League

Gruppe A
Young Bucks 10
The Club 5
Kenta und Kota 0
Monstars 0

Gruppe B
The Revial 10
Absolution 5
Heavy Machinerie 0
Viva la RevoLucha 0

Dann kommt vor dem Main Event AJ Styles für eine Promo heraus. Er hat seine drei Gürtel dabei. Mit seiner MWF World Championship um die Hüften und seiner NWA und MCW World Championship jeweils auf einer Schulter stellt er sich grinsend in den Ring. Styles sagt, dass er zwar nicht hergekommen ist, um mit seinem neuen Titel anzugeben, doch er kann nicht behaupten, dass er sich gerade nicht phenomenal fühlen würde. Trotzdem ist er eigentlich wegen etwas anderem hier. Das heutige Match war als NWA World Championship angekündigt, doch da er diesen Titel bereits von Ric Flair gewonnen hat, wird er das heutige Match genau verfolgen. Der Gewinner wird bei Dynamite 21 um seine drei Championships kämpfen können. Styles verteidigt seine Titel so kurz vor Multimania nicht weil er es muss, sondern weil er es kann. Er ist nicht nut gut, er ist besser, er ist phenomenal und er ist der "Multiple Champ who runs every Camp"!!

Styles setzt sich zu den Kommentatoren und der Main Event kann beginnen:

Winner faces AJ Styles for all of his Championships at Dynamite 21
MCW vs Fight Forever War Games Match Advantage
Gran Metalik vs Ric Flair

Flair dominierte das Match von Beginn an, gegen seine große Technik und Erfahrung fand Gran Metalik zunächst kein Mittel. Fast alles was er versuchte wurde ausgekontert. Flair zelebrierte seine Überlegenheit und dachte garnicht daran das Match frühzeitig zu beenden. Diese Lässigkeit konnte Gran Metalik für sich nutzen, nach und nach kämpfte er sich ins Match und Flair musste einiges einstecken. Als Ric Flair sich wieder gefangen hatte und die Lässigkeit ablegte, gelang es ihn aber nicht mehr Gran Metalik in die Defensive zu drück und so bekämpften sich die Gegner in einem offenen Schlagabtausch. Beendet wurde das Match von einer traumhaften Springboard Swanton Bomb, die Gran Metalik den Sieg und den Titel brachte.
> Gran Metalik pinned Ric Flair after a Springboard Swanton Bomb in 0:18:56
Rating: ****


Ric Flair tobt nach dem Match wild herum, kann aber dann von AJ Styles beruhigt werden. Dann wird Flair von Security Mitarbeitern aus der Halle begleitet, während Gran Metaliks Arm von AJ Syles gehoben wird. Styles hebt nun alle drei Championships in die Höhe, bevor er Gran Metalik die Hand gibt. Zusammen verabschieden sie sich nun bei den Fand und posieren auf den Turnbuckles.

Aus dem Nichts rennt plötzlich Brock Lesnar in den Ring und verpasst Styles und Metalik mehrere German Suplexen, bevor er beiden noch einen F-5 verpasst. So schnell wie er kam, verschwindet Lesnar auch wieder, nur Paul Heyman bleibt noch auf der Bühne stehen.

Paul meint, dass er sich nicht gerne wiederholen würde, doch Styles mache die selben Fehler immer und immer wieder. Mit keiner Silbe erwähnte er heute sein Match mit Brock Lesnar, nein er redet lieber über die MCW World Championship oder die NWA Wrld Championship, über Ric Flair und über Gran Metalik. Heyman meint, dass Styles eh schon keine Chance gegen Lesnar hätte, doch wenn dieser tatsächlich weiterhin über Lesnar hinwegschaut, dann wird es bei Multimania einen Squash geben. Und das sei keine Grantie sondern ein Spoiler!!

Mit einem schwierig grinsenden Heyman und einen am Boden liegenden AJ Styles geht diese Dynamite Ausgabe zu Ende.
0 x

Antworten