Abgabe komplette Show #13

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Munix
Moderator
Beiträge: 122
Registriert: 7. Nov 2016, 20:42
Wohnort: Sauerland
Status: Offline

Abgabe komplette Show #13

Beitrag von Munix » 6. Jan 2019, 18:22

PWA 1.13
Reykjavik, Power Multimedia Event Center

Kaitlyn erscheint aufgebracht im Büro von Karla Kowalski.
Kaitlyn: „Karla, weißt Du wo Kairi ist? Ich will meinen Titel zurück!“
KK: „Beruhig Dich Kaitlyn, ich habe den Titel bereits zurück gefordert.“
Kaitlyn: „Okay und wo hast Du ihn?“
KK: „Nun, ich werde ihm der Siegerin des heutigen Triple Threat Matches übergeben. Du wirst das Match gegen Alexa Bliss und Kairi Sane bestreiten.“
Kaitlyn schaut etwas unglücklich drein: „Bei der Auswahl meiner Gegnerinnen würde ich schon gerne ein Wörtchen mitreden. Bliss hat mich letzte Woche besiegt, soll sie also ihre Chance bekommen. Aber Kairi hat sich einfach nur den Titel geschnappt und ist abgehauen.“
KK: „Oh, das ist auch keine Belohnung für Kairi, sondern ein Denkzettel für Dich. Meine Champions müssen auf ihre Titel achten, ich habe wenig Lust deinem Titel hinterher zulaufen, weil Du nicht darauf achten kannst. Und nun geh bitte, ich habe noch zutun!“
Etwas perplex verschwindet Kaitlyn aus dem Büro.

Opener: Four Way Elimination Match (Turniermatch, Losers Round)
Kaientai Dojo #1 (Michinoku/Funaki) vs. Absolut Perfection (Lord Regal/Mr. Perfect) vs.
Breathtakingly Beautiful (Aliyah & Carmella) vs. Team Maleficent (Nia Jax & Awesome Kong)
GG: Carmella musste sich gleich der Attacken dreier Gegner erwehren und war natürlich hilflos unterlegen. Die Allianz zwischen Jax, Regal und Michinoku) war jedoch nur kurzzeitig und endete als Regal Jax von hinten in den Sleeper Hold nahm. Carmella nutzte die Gelegenheit und wechselte mit Aliyah. Diese schaffte einen Takedown gegen Taka, während Jax sich immernoch mühte Regal abzuschütteln, gelang dies Taka schneller. Er schaffte es den Michinoku Driver gegen Aliyah zu zeigen, trat Carmella vom Apron und schaffte es sogar Aliya zu pinnen. Damit war Breathtakingly Beautiful endgültig eliminiert.
Taka Michinoku pinned Aliyah with a Michinoku Driver in 0:04:41
GG: Taka will sofort Lord Regal attackieren, doch Mr. Perfect hält ihn davon ab und ein Brawl zwischen Beiden entsteht. Währenddessen schafft es Jax sich aus dem Sleeper Hold zu befreien und sich aus dem Ring zu Rollen. Regal versucht Mr. Perfect beizustehen, wird jedoch von Funaki mit einem Flying Crossbody umgeworfen.Ein kurzer Brawl zwischen diesen Teams wird vom Refeere schnell unterbunden. Mr. Perfect und Funaki sind nun die offiziellen Männer im Ring. Funaki verpasst Mr. Perfect ein paar harte Schläge und Tritte und will dann eine Top Rope Aktion zeigen, doch Awesome Kong geht dazwischen und befördert Funaki vom obersten Seil, dieser landet direkt im Perfectplex. Der folgende Pin besiegelt das Ende von Kaientai Dojo #1 im Turnier.
Mr. Perfect pinned Funaki with the Perfectplex in 0:06:32
GG: Die frisch eingewechselte Kong attackiert sofort Mr.Perfect. Jax legt sich ausserhalb mit Lord Regal an.und befördert ihn in die Zuschauerabsperrung.Mit Kraft und Masse schafft es Kong Mr.Perfect nach belieben zu dominieren. Es dauert nur eine halbe Minute, bis Kong ihren Gegner nach dem Implant Buster pinnen kann und somit verbleibt Team Maleficent weiter im Turnier.
Awesome Kong pinned Mr. Perfect with the Implant Buster in 0:07:09
Rating: ** 1/2

Vega tirfft Backstage mit Bearer zusammen.
Vega: „Paul, Catrina ist heute hier! Sie hat mit Karla gesprochen und will ein Match um zu klären, wer den stärksten und einzig echten Undertaker unter besitzt. Das heißt, dein Taker tritt heute gegen ihren Taker im Main Event an, um das zu klären. Ich darf mich dort mit meinen Leuten nicht zeigen und Muertes darf heute noch nicht mal auftreten, aber ich im Match davor wird es Almas mit Balor zutun bekommen. Wir werden dafür sorgen, dass er im Main Event nicht auftaucht.
Karla hat sich auf diesen Deal eingelassen, um uns die Chance zu geben die Kindered of Catrina zu zerstören. Also versau es nicht!“
Bearer grinst nur finster und verschwindet im Schatten.

Match 2: Triple Threat Match PWA Women Titel
Alexa Bliss vs. Kairi Sane vs. Kaitlyn
GG: Biss geht sofort auf Kaitlyn los, während Kairi sich zurückhält und auf eine gute Gelegneheit lauert.Als Bliss dieses bemerkt, macht sie auch Kaitlyn darauf aufmerksam, beide verbünden sich kurzzeitig gegen Sane und diese wird nach einigen Aktionen aus dem Ring befördert.
Nun geht es zwischen Bliss und Kaitlyn weiter, Bliss versucht immer wieder mit allerlei Tricks ihrer Gegnerin zu schaden oder sich selbst eine kleine Verschnaufpause zu verschaffen. Kaitlyn ist heute jedoch sehr achtsam und ist kaum zu überraschen. Dann mischt auch Sane wieder mit und schaltet ihre Konkurrentin nach und nach für den Moment aus. Hieraus entwickelt sich nun ein abwechslungsreiches Match, in dem es kaum noch Ruhephasen für die Kämpferinnen gibt. Als es Bliss gelingt Sane mit dem Kopf zuerst in den Ringpfosten zu manövrieren, nutzt das Kaitlyn und räumt Bliss mit einem Spear ab.Die orientierungslos durch den Ring torkelnde Sane wird von Kaitlyn mit dem Leverage Pin gecovert, was den Sieg nach 19:58 Minuten für Kaitlyn bedeutet

Rating: ****

Glücklich umarmt Kaitlyn nach dem Match ihren Titel, in ihrem Rücken deutet Bliss eine Attacke an, lässt dann jedoch davon ab. Als Kaitlyn sich zu ihr umdreht deutet Bliss lediglich kurz an, das der Titel bald ihr gehören wird. Kairi hat sich derweil auf sie Stage zurückgezogen und beobachtet das Geschehen grimmig durch ihr Fernrohr.

Match 3: Tag Team Match (Turniermatch)
Kaientai Dojo #2 (Meiko Satomura/Naomichi Marufuji) vs. The Rockers (Shawn Michaels/Marty Jannetty)
GG: Marufuji und Satomura bekämpfen The Rockers mit sehr harten Aktionen, womit Michaels und Jannetty auch arge Probleme haben. Doch dank ihrer herausragenden Technik schaffen Sie es bald Paroli zu bieten und ein offener Kampf entwickelt sich. Doch als Marufuji Michaels ausserhalb des Rings mit einem Asai Moonsault trifft, setzt Satomura zu einer Schlag- und Trittserien im Ring gegen Jannetty an. Dieser wird einige Male hart getroffen und geht zu Boden. Doch Satomura setzt sofort nach und der Referee bricht das Match ab, da sich Jannetty nicht mehr wehren kann und auch Michaels ausserhalb des Ringes sich noch nicht wieder aufrappeln konnte. Damit geht der Sieg nach 11:09 Minuten an Kaientai Dojo #2
Rating: ***

Match 4: Singles Match Iceland Championship
Cactus Jack vs. Bret Hart
GG: Bret Hart dominierte das Match über weite Strecken und bereitete Jack nach und nach für den Sharpshooter vor. Jack konnte sich nur wenige Phasen der Entlastung schaffen, doch er ist hart ihm nehmen und so brauchte Hart einige Zeit um genügend Schaden anzurichten, damit der Sharpshooter den Sieg bringt. Zum Ende hin wurde Hart unkonzentriert und das nutze Cactus Jack gnadenlos aus. Immer mehr Gelegenheit für Konter ergaben sich und Hart ging die Kraft aus um immer wieder seinerseits zu einem Konter zu kommen. Jack machte das von hier an sehr clever, ließ Hart kaum Luft und konnte nach 21:18 Minuten den Sieg holen nach einem Double Underhook DDT.
Rating: **** 1/4

Match 5: Tag Team Match (Turniermatch)
The Revival (Dash Wilder/Scott Dawson) vs. The British Bulldogs (Dynamite Kid/British Bulldog)
GG: Lange Zeit war es ein offenes abwechslungsreiches Match, bei dem schwer zu sagen war, wer hier als Sieger rausgeht. Erst als die Bulldogs einen Double-Team Move gegen Dawson zeigen wollen und dieser nicht durchkommt, weil Wilder hinterrücks den Bulldog mit einem Belly to Back Suplex aus dem Ring befördern kommt es zum Ende. The Revival können die Shatter Machine gegen Dynamite Kid durchziehen. Somit gewann The Revival nach 12:22 Minuten.
Rating: *** 1/2

Backstage bereitet sich die Delegation von Triple R auf die bevorstehenden Matches vor.
Balor ist als erster dran und wundert sich etwas, als die Anderen keine Anstalten machen ihm zu folgen.
Balor: „Hey, ich könnte da draussen etwas Rückendeckung gebrauchen. Almas wird sicher nicht alleine zum Ring kommen.“
Catrina: „Finn, ich kann weder den Undertaker noch die Urne einem unnötigen Risiko auszusetzen. Vega und Bearer warten nur darauf den Taker zurück zubekommen. Wir bereiten uns hier weiter auf den Main Event vor und Du fügst den Schergen von Vega möglichst viel Schaden zu, damit sie im Main Event nicht mehr auftauchen können, verstanden?“
Balor nickt kurz und zieht missmutig von dannen.

Match 6: Singles Match
Finn Balor vs Andrade Cien Almas/w Celina Vega & Owen Hart
GG: Sowohl Balor als auch Almas ziegten in diesem Match, ihr großes Können. Jedoch waren die Vorteile immer wieder auf Seiten von Almas, da Vega und Owen Hart immer wieder geschickt zu seinen Gunsten eingriffen. Balor wehrte tapfer viele dieser Eingriffe ab und schaffte es auch immer wieder nah am Sieg dran zu sein. Doch als Vega den Referee ablenkt und Owen Hart einen Low Blow gegen Balor zeigt, schafft es Almas den Crucifix Pin zu zeigen. Und die Schlacht endet nach 43:08 Minuten mit einem Sieg für Almas.
Rating: **** 1/2

Mit dem Ringgong stürzt sich Owen Hart auf Balor und verpasst ihm harte Schläge, auch Almas setzt zu Attacken an. Beide werden von Vega regelrecht aufgepusht Balor fertig zumachen.
Erst als Balor sich nicht mehr rührt, lassen sie von ihm ab und ziehen jubelnd Backstage. Um Balor kümmert sich nur noch das medizinische Team.

Main Event: Singles Match
The Real Undertaker/w Paul Bearer & Papa Shango vs. The Undertaker/w Catrina & Evil
GG: The Real Undertaker versucht gleich die Initiative zu ergreifen, doch seine Angriffe prallen förmlich vom Taker ab. Dieser lässt seinen Gegner erstmal machen, vermutlich um dessen Stärke einzuschätzen. Erst als es ihm zu bunt wird attackiert er seinerseits und The Real Undertaker hat dem nichts engegenzusetzten. Bearer wird ausserhalb immer verzweifelte und weist Papa Shango an, sich die Urne von Catrina zu holen, doch Evil stellt sich ihm in den Weg und ein Brawl entsteht. Im Ring macht der Taker kurzen Prozess, nimmt seinen Gegner in den Hells Gate und dieser muss nach 6:20 Minuten aufgeben.
Rating: **

Sofort nach dem Match greift sich der Undertaker Bearer und entwendet ihm die Urne. Mit Leichtigkeit zerquetscht er sie zwischen seinen großen Pranken. Catrina applaudiert ihm dafür während sich der besiegte Undertaker aus dem Ring rollt.

Geschlagen verschwindet Bearer mit seinem Team aus der Halle. Auf dem Weg trifft er den bandagierten Balor, der sich Catrina packt und sie zur Rede stellt, warum ihm niemand geholfen hat, auch nach dem Match nicht. Doch statt der erhofften Antwort bekommt Balor einen Chokeslam von Taker ab und Catrina verschwindet Backstage ohne Balor eines weiteren Blickes zu würdigen.

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x

Firekane
Beiträge: 49
Registriert: 16. Jan 2017, 13:00
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von Firekane » 13. Jan 2019, 01:24

RCW Road Rage #13

1. Match
Jonah Rock vs Kongo Kong
> Jonah Rock made Kongo Kong pass out to a Crossface in 0:09:21

2. Match
Team Thick (Blake & Murphy) vs The Vaudevillians (Aiden English & Simon Gotch)
> Buddy Murphy pinned Simon Gotch with the Murphies Law in 0:10:20

3. Match RCW Tag Team Championships
TMDK (Shane Thorne & Nick Miller) (c) vs Heavy Machinery (Tucker Knight & Otis Dozovic)
> Nick Miller pinned Tucker Knight after the Thunder Valley in 0:11:57

4. Match RCW Riot Championship
Michael Bennett (c) vs David Finlay Jr.
> David Finlay Jr. pinned Michael Bennett with the Prima Nocta in 0:28:41 TITELWECHSEL!!

5. Match RCW Uprising Heavyweight Championship Hell in a Cell Match
Nigel McGuinness vs Ted Dibiase Jr. (c)
> Ted Dibiase Jr. defeated Nigel McGuiness after Slamming him through the Cell 0:25:55
0 x

Benutzeravatar
perryRPSblack
Moderator
Beiträge: 147
Registriert: 9. Okt 2018, 07:34
Wohnort: bei Stuttgart
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von perryRPSblack » 23. Jan 2019, 13:35

Triple R Wrestling #13 "Freakin' Friday Night"
Palmer Auditorium, Davenport, Iowa

Die Show startet mit einem Rückblick auf "Amazon vs. Valkyrie" und das nach dem Main Event stattfindende Meeting.
Wir sehen nochmals, wie Matt Cross durch die Tür rausgeschleudert wurde und anschließend eine Prügelei zu hören war, jedoch blieb es dem Reporterteam verwehrt, Informationen über das Meeting zu bekommen.

Wir schalten nun ins Palmer Auditorium und begrüßen die Fans. Es ertönt die Musik von Triple R World Champion Johnny Gargano. Er kommt wütend zum Ring und schappt sich ein Mikro.
Gargano: "Wisst ihr, ich kam zu Triple R Wrestling nicht nur, wegen des möglichen Cash Ins durch den ehemaligen NXT TV Title. Ich bin Triple R beigetreten, weil RPS ein Visionär ist und mit Triple R Wrestling etwas geschaffen hat, wovon viele Wrestler träumen.
Eine ehrliche Competition durch das Ranglisten-System. Dadurch werden die Leute belohnt, die Woche für Woche Vollgas geben und Siege einfahren.
Ihr mögt jetzt vielleicht denken, dass ich den Titel doch nur gewonnen habe, weil ich einen plötzlichen Cash In durchgeführt hatte! Doch diese Möglichkeit muss auch erst verdient werden... und einen Titel 8x zu verteidigen ist definitiv eine Leistung, die durch einen Title Shot belohnt werden sollte!
Nach "Amazon vs. Valkyrie" gab es dann dieses Meeting, mit RPS und Hutch. In diesem Meeting wurde über die Zukunft von Triple R entschieden! Dabei fand eine Abstimmung statt, deren Ergebnis mit einer Stimme Vorsprung entschieden wurde!
Diese eine Stimme... war Matt Cross... Weswegen ich nicht anders konnte und ihm direkt meine Faust ins Gesicht gerammt hatte!
Es gibt Leute, wie Rollins, Gulak, White oder auch die Rated R Dynasty, von denen man das ja erwartet. Aber ausgerechnet du bist derjenige, der die letzte entscheidende Stimme an Hutch gab!
Der jetzt nun tatsächlich offiziell der neue alleinige Boss ist!"

Das Publikum buht was das Zeug hält.
Plötzlich ertönt die Musik von Kazuchika Okada, welcher zusammen mit Gedo zum Ring kommt. Er stellt sich Gargano gegenüber, während Gedo sich ein Mikrofon holt.
Gedo: "Du bist nicht der einzige, der hintergangen wurde!
Die Niederlage von CHAOS gegen das Team PWG wurde ebenfalls beeinflusst, so sind White und Gulak gegen uns vorgegangen, was zum Bruch von CHAOS geführt hat."

Okada: "Gargano... Du als aktueller Champion bist natürlich die Person, die ich herausfordern möchte! Doch heute geht es mir erst einmal darum, Jay White in die Finger zu kriegen!"
Das Publikum buht schon wieder, als plötzlich die Musik von Switchblade ertönt, der zusammen mit Drew Gulak heraus kommt.
Gulak: "Ich stand immer dafür, eine Liga besser zu machen, als sie davor war. Hutch hat mich gebeten, das Richtige für Triple R zu tun!
White hat diesen Rat ebenso befolgt! Sagen wir also, dass es ein Befehl der Autorität war, Kazuchika Okada mit einer Switchblade in den Rücken zu stechen!"

White: "Okada, du willst mich ... Hier bin ich!"
Okada stürmt raus und rennt auf die Stage, währenddessen attackiert plörzlich Matt Cross aus dem Nichts den Champion Johnny Gargano und es entsteht ein Brawl! Dieser wird durch die Musik von Hutch unterbrochen, welcher mit breiter Brust zusammen mit RPS die Stage betritt!
Hutch: "Hallo zusammen! Nun ist es soweit! Ich habe es nun geschafft, durch Hilfe der anwesenden Wrestler der letzten Woche zum neuen CEO berufen zu werden.
Um diese Angelegenheit zwischen euchklären zu können, werdet ihr im heutigen Main Event ein Tag Team Match bestreiten.
Johnny Gargano & Kazuchika Okada vs. Jay White & Matt Cross!"

Okada und Gargano schütteln sich die Hand und verschwinden Backstage, während Hutch die drei anderen in sein Büro zitiert.
RPS geht in Richtung des Ringes und inspiziert die Ringpfosten, nimmt einen Schraubenschlüssel und zieht die Spannung der Ringseile nach.

Nun folgt ein Hypevideo des neuen IOWA Champions Seth Rollins und ein Vorbericht über heute stattfindende Qualifikationsmatches für das in der nächste Woche stattfindene IOWA Championship Triple Threat Match.
Sexy Star kommt als erste zum Ring. Als die Musik von Stephen Amell beginnt, tobt das Publikum. Es vergeht einiges an Zeit, bis der Referee realisiert, dass Amell nicht herauskommt. Es wird in die Unkleide von Amell geschaltet, welcher bewusstlos am Boden liegt. Sofort kümmert sich das medizinische Personal um ihn.

Match 1: No.1 Contendership for an IOWA Championship Triple Threat Match
Sexy Star vs. Stephen Amell

Aufgrund des nicherscheinens bekommt Sexy Star den Sieg für sich gewertet.
Sieger: Sexy Star
> Sexy Star defeated Stephen Amell by Forfeit
Rating: DUD


Die überraschene Sexy Star zieht somit in das Triple Threat Match gegen Seth Rollins, um die IOWA Championship ein.
Während Sexy Star Richtung Backstage geht, kommt RPS mit der Ringcrew raus, um erneut den Ring zu inspizieren und ggf. nachzustellen.

Nun folgt das zweite Match um die Teilnahme an dem Triple Threat Match um die IOWA Championship.
Im zweiten Qualifying Match trifft Rosemary, welche ihre Fehde mit Sexy Star beenden konnte, auf SANADA, welcher von nun an als Singles Wrestler an den Start geht.

Match 2: No.1 Contendership for an IOWA Championship Triple Threat Match
Rosemary vs. SANADA

Rosemary kann zeigen, dass sie es mit SANADA aufnehmen kann, doch eine kleine Unachtsamkeit ermöglicht einen schnellen Ansatz des Skulls End, aus dem sich Rosemary nicht meht befreien kann, aber auch nicht aufgeben will. Sie verliert das Bewusstsein und der Referee muss das Match abbrechen.
Sieger: SANADA
> SANADA made Rosemary pass out to the Skulls End in 0:05:58
Rating: ** 1/2


Rosemary hatte bei Triple R einen guten Star und hatte ihre Fehde gegen Sexy Star gewonnen. Doch nun steht Sexy Star durch ihren Sieg Weiterkommen wieder vor Rosemary.
SANADA lässt sich von Takagi und BUSHI feiern. Die drei gehen in den Backstage-Bereich, während Rosemary am Boden zerstört ist.
Sie greift sich ein Mikro und hält eine Promo.
Nachdem Rosemary wieder zu sich kam, schnappt sie sich ein Mikrofon.
Rosemary: "Ich kam zu Triple R, um Sexy Star zu vernichten. Ich habe es geschafft, doch wofür... Der Demon hat mir seine Aufmerksamkeit noch immer verwehrt...!"
Nun verändert sich ihr Ton und sie wirkt plötzlich menschlich.
Rosemary: "Es ist Zeit einen neuen Weg zu gehen. Ich habe zwar mein persönliches Ziel erreicht, doch für mehr scheint es bei Triple R nicht zu reichen, wenn ich mich immer wieder nur auf eine Dame fixiere. Ich muss nun mit ihr abschließen.
Sexy Star... Bitte komm heraus. Ich weiß, du meidest mich, aber dies kann für uns beide wichtig sein."

Tatsächlich kommt Sexy Star heraus, nimmt ihre Maske ab und spricht als Dulce Garcia.
Garcia: "Was willst du ... Courtney?"
Rosemary nimmt Garcia plötzlich in den Arm und man sieht, wie Garcia nun die Umarmung erwidert.
Rosemary: "Ich danke dir... !"
Rosemary lässt Dulce los und geht zum Ausgang. Sie dreht sich zu Dulce um, um ihr noch einen letzten Blick zu zuwenden. Anschließend verabschiedet sie sich und verlässt Triple R Wrestling.

Damit findest nächste Woche das Triple Threat Match um die IOWA Championship zwischen Sexy Star, SANADA und Seth Rollins statt

Wir sehen die Ingobernables, die sich darüber unterhalten, dass SANADA nun nicht mehr im Tag Team Bereich antreten kann, da EVIL nicht mehr bei den L.I.I. ist und andere "mächtigere" Probleme hat und leider den Ingobernables den Rücken kehrte.
BUSHI und Shingo Takagi treten nun in der Tag Team Division an
Die Gegner von den Los Ingobernables sind die Street Profits, welche vor einigen Wochen vom Undertaker zerstört wurden.
Beide Team kommen unter gemischten Reaktionen zum Ring.

Match 3: Tag Team Match
The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) vs. Los Ingobernables de IOWA (BUSHI & Shingo Takagi)

Ein starkes Match, bei dem die Street Profits nun nicht ungedingt eine schlechte Figur machen. Doch die L.I.I. ist besser aufgestellt und das neueste Mitglied kann den Sack mit den Last Dragon zu machen.
Sieger: L.I.I.
> Shingo Takagi pinned Angelo Dawkins with the Last Dragon in 0:16:20
Rating: *** 1/2


Durch den Sieg scheinen BUSHI und Takagi bestätigt, dass ihre Entscheidung, in der Tag Team Division anzutreten, die richtige war.
Die Triple R Tag Team Champions Kota Ibushi und KENTA kommen mit Golden Elite T-Shirts heraus und zollen den Los Ingobernables Respekt.
KENTA: "Wer auch immer die neuen Herausforderer sind!"
Ibushi: "Die "Golden Elite" ist bereit!"

Nach einem kurzen Rückblick auf die Niederlage von Beth Phoenix gegen Taya, kommt Phoenix zum Ring.
Phoenix: "Ja... Ich habe verloren! Doch es geht nicht darum, wie oft man fällt, sondern, ob man danach wieder aufstehen kann.
Taya ist die bessere gewesen und hat den Titel verdient.
Ich werde mich wohl wieder hocharbeiten müssen, um erneut gegen Taya zu kämpfen.
Diesmal waren die Walküre den Amazonen überlegen."

Sie erzählt weiter über die Teilnahme ihres Mannes Edge und seinem besten Freund Christian bei DDT4, bis sie letzten Endes von Kobra Moon und deren Reptile Tribe attackiert wird.
Hutch kommt sofort raus und verkündet, dass die beiden Damen direkt ein Match bestreiten sollen.

Match 4: Singles Match
Beth Phoenix vs. Kobra Moon w/ Reptile Tribe (Pindar & Vibora)

Phoenix ist extrem dominant und scheint das Match schnell beenden zu wollen, doch plötzlich wird der Referee absichtlich von Kobra Moon ausgeschaltet, so dass Pindar und Vibora in den Ring kommen können und sofort dirme First Lady der Rated R Dynasty attackieren.
Es folgt ein Tombstone gegen Phoenix. Nachdem der Ref wieder zu sich kam, pinnt Kobra Moon die wehrlose Phoenix und gewinnt das Match.

Sieger: Kobra Moon
> Kobra Moon pinned Beth Phoenix after an outside interference in 0:04:10
Rating: **


Nach dem Match prügeln Kobra Moon und ihre Handlanger weiter auf Beth Phoenix ein. Leider kommt niemand heraus, um sie zu retten.

Nach dem Durcheinander, ist die Ringcrew ermeut mit RPS unterwegs. Sie stellen wieder die Seile nach. Als der Capo der Ringcrew die Seile überprüft hat, hatte er festgestellt, dass RPS die Seile zu fest eingestellt hatte. Man sieht, wie RPS zusammengefaltet wird, als ob er ein Azubi wäre... Zur Strafe soll RPS nun nach der Show auch noch den Ring putzen.

Nun folgt ein Rückblick auf das bei "Amazon vs. Valkyrie" stattgefundene Lumberjack Match zwischen Sexy Star und Rosemary, bei welchem das Doll House und Perfect Empire aneinandergerieten.
Nun folgt das erste offizielle Match zwischen Perfect Empir und dem Doll House, welchem sich offensichtlich Ivelisse angeschlossen hat.

Match 5: Tag Team Match
Perfect Empire (Alpha Female & Viper) w/ Taya Valkyrie vs. Doll House (Ivelisse & Little Miss Roxxy) w/ Taryn Terrell

Sofort bricht das Chaos im Ring aus und die körperlich interlegenen zeigen keine Angst gegen die Favoriten.
Nach einer klasse Sequenz von Alpha Female und Little Miss Roxxy, kommen Ivelisse und Viper in den Ring. Dir MMA-erprobte Ivelisse kann schnell einen Small Package Pin durchbringen.

Sieger: Doll House
> Ivelisse pinned Viper with a Small Package in 0:09:11
Rating: ** 3/4


Die Triple R Venus Championess ist außer sich und steigt zu ihrem Team in den Ring, während das Doll House sich feiern lassen und tatsächlich einige Pops bekommen.
Nun ändert sich aber rasch die Stimmung, als die drei vom Perfect Empire unerwartet das Doll House weiter attackieren. Schnell schafft es Taya die Anführerin des Doll House Taryn Terrell in die Finger. Diese schafft es jedoch einiges entgegenzusetzen und verpasst Taya plötzlich einen Cutter. Das Doll House schafft es unter Jubelrufen zurückzuschlagen. Anschließend steht Terrell über Taya und greift sich die Triple R Venus Championship. Damit dürfte klar sein, dass Terrell die nächste Herausforderin auf den Titel ist.

Nun folgt nochmal ein Rückblick auf den Start der Show, bei welchem der Main Event angesetzt wurde.
Switchblade Jay White kommt unter extremen Buhrufen zum Ring, auch Matt Cross wird ziemlich stark ausgebuht. Drew Gulak steht in der Ecke der frischgeturnten Heels. Kaum zu glauben, wie schnell sich Cross unbeliebt gemacht hat, nachdem er bei der letzten Show noch so umjubelt war.
Okada kommt zusammen mit seinem treuen Begleiter Gedo zum Ring. Wie immer mit dem größten Jubel des Triple R Publikums. Der Triple R World Champion Johnny Gargano ebenfalls unter gewohntem Beifall heraus.

Main Event: Tag Team Match
Kazuchika Okada w/ Gedo & Johnny Gargano vs. Jay White & Matt Cross w/ Drew Gulak

White und Cross gehen sehr unfair vor, doch die Faces kommen zurück und können das Match schnell für sich bestimmen. Okada zerlegt White mit dem Rainmaker und befördert ihn auf den draußen stehenden Gulak. Gedo verhindert, dass Eingriffe von Außen den Ansatz des Gargano Escapes stören. Matt Cross muss sofirt abklopfen.
Sieger: Okada & Gargano
> Johnny Gargano made Matt Cross submit to the Gargano Escape in 0:22:37
Rating: ****


Nach dem Match lassen sich Okada und Gargano feiern. Sie reichen sich die Hand und Okada zeigt auf die Triple R World Championship! Gargano nickt Okada zu, was wohl eine angenommene Herausforderung war. Okada grinst Gargano nun an und verlasst den Ring.
Hutch kommt nun mit einem Mikrofon auf die Stage und erklärt, dass die Show so nicht enden darf! Plötzlich wird Okada von Gulak und White attackiert. Gargano wird wird per Stuhlschlag vom Cross ausgeschaltet.
Hutch: "Nein... Hättet ihr, die die gegen mich gestimmt haben, gedacht, ihr kommt einfach davon? Es folgt nun ein weiteres Match... Und zwar ein Triple R World Championship Match!"
Gargano starrt Matt Cross an und versichert ihm, dass er Matt aus jeder Situation raus besiegen kann! Doch plötzlich ertönt die Musik von Seth Rollins, welcher mit dem IOWA Championship zum Ring kommt! Er trägt ein T Shirt, auf welchem "I OWN IOWA" steht.
Er stürmt in den Ring, während Hutch die aktuelle Situation erklärt und Rollins die Freigabe erteilt, den IOWA Championship direkt einzucashen.

Special Extra Match
Triple R World Championship
No DQ, No Count Out
Seth Rollins vs Johnny Gargano (C)

Der Stuhl, mit welchem Cross Gargano abgefertigt hat, wird nochmals von Cross eingesetzt. Okada und Gedo möchten Gargano helfen, werden aber mit dem Blade Runner und dem Gu-Lock daran gehindert.
Rollins lässt sich von Cross den Stuhl auf den Boden legen, White hebt Gargano zum Blade Runner hoch und feuert ihn auf den Stuhl. Cross und Gulak hebeb den bereits stark blutenden Gargano nochmals hoch, damit Rollins den Curbstomp zeigen kann. Dieser legt noch die Triple R World Championship unter Garganos Gesicht und der Curb Stomp folgt. Der Pin danach führt zum Sieg und zu einem neuen Triple R World Champion.

> Seth Rollins pinned Johnny Gargano with the Curb Stomp in 0:06:01 TITELWECHSEL!!!
Rating: ***


Hutch kommt in den Ring und krönt den neuen Triple R World Champion Seth Rollins. Die IOWA Championship nimmt Hutch an sich und verlässt den Ring. Es wird wohl jemand Rollins beim Triple Threat Match in der nächsten Woche ersetzen müssen.
Der mit Blut überströmte Triple R World Championship wird von Rollins in die Höhe gehalten, dabei lacht er in seiner bekannten Art und Weise in das Mikrofon. Jay White, Drew Gulak und Matt Cross gesellen sich zu dem neuen Champion und alle reichen ihm die Hände. Es scheint, als ob dies eine neue Gruppierung ist.

Die Show wird durch den neurn Triple R World Champion Seth Rollins beendet!
1 x
Triple R Wrestling!
Bild
REGAIN,
RECONSTRUCT,
Rule the world!!!

Benutzeravatar
Andy Nightmare
Beiträge: 14
Registriert: 24. Jan 2017, 15:14
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von Andy Nightmare » 24. Jan 2019, 02:00

EWF Monday Night BLADE TV #1 – Mannheim, Deutschland – SAP Arena

Ein Opening Video mit den bedeutsamsten Wrestlern aller Zeiten wird gezeigt, dass am Ende mit den Worten EWF…We Are the Best endet.
Danach gibt es einen Countdown
10…
9…
8…
7…
6…
5…
4…
3…
2…
1… Ein großes Feuerwerk in der Halle findet statt und die neue EWF BLADE TV Stage erscheint im vollen LED Glanz.

Nachdem die Fans energisch EWF…EWF…EWF. Chanten ertönt die Theme vom Präsident und zugleich General Manager von EWF Andy Nightmare.
Dieser kommt auch unter großartigen Reaktion des anwesenden Publikums zum Ring, gerade hier in Mannheim seiner Heimatstadt wo sich auch das Headquartier der EWF befindet ist er sehr beliebt.
Dort angekommen begrüßt er alle Fans und sagt er kann es kaum glauben er wird mehr bejubelt als so ein gewisser John C. aus einer anderen nicht näher genannten Liga. Er freut sich die erste BLADE TV Sendung hier vor SEINEM Heim Publikum in Mannheim eröffnen zu können.
Andy Nightmare bedankt sich bei den Offiziellen der MWF, die hier etwas Großes erschaffen haben, denn erstmal seit den 80er gibt es wieder einen Dachverband unter der mehrere Top WRESTLING Ligen vereint sind und versuchen das Beste aus ihrem jeweiligen Territorium rauszuholen.
Bei Dynamite hat man gesehen zu was die EWF Wrestler fähig sind, für die die die Sendung nicht gesehen haben die EWF hat am Ende von Dynamite eine Invasion gestartet und alles auseinander genommen. Und um zu zeigen das die EWF es ernst meint fordert er von den MWF Offiziellen ein Match beim nächsten PPV, das Match soll ein Brand vs Brand Match sein zwei EWF Wrestler vs 2 Wrestler einer anderen Promotion. Er ist gespannt wer auf diese Herausforderung eingehen wird, wenn überhaupt.
Er verspricht dass die EWF zu einem Globalen Phänomen werden wird, und er sich nicht zurückhalten wird was Match Ansetzungen usw. angeht. Es wird auch in naher Zukunft einen EWF World Champion und EWF Tag Team Champions geben….und zwar genau…HEUTE ABEND.
Andy Nightmare hat kein Interesse Spannung aufzubauen und jetzt heute hier irgendwelche Quali Matches anzusetzen und dann in 2 oder 3 Wochen neue Champions zu ermitteln wie das andere Companys gerne tun, nein heute Abend bevor die Show Off Air geht hat die EWF ihre Champions.
Für heute setzt er folgende Matches an Bray Wyatt vs Jeff Jarrett und Ryback vs Sting, die jeweiligen Sieger treffen im Main Event aufeinander um den ersten EWF World Heavyweight Champion zu krönen…und zwar in einem Leiter Match.
Auch der EWF Tag Team Titel wird heute Abend vergeben hier werden auch 4 Teams darum kämpfen. Aber anfangen werden wir mit dem ersten Halbfinale um den World Title dieses Match startet jetzt. Es ertönt die Musik von Ryback…

EWF World Heavyweight Championship Turnier Halbfinale
Bray Wyatt vs Jeff Jarrett
Sieger: Bray Wyatt
> Bray Wyatt pinned Jeff Jarrett with Sister Abigail in 0:07:21
Rating: ** ½
Nach dem Kampf kam Raven heraus und verpasste Jarrett den Raven Effect DDT und verschwand dann durch das Publikum wieder.

EWF World Heavyweight Championship Turnier Halbfinale
Ryback vs Sting
Sieger: Ryback
> Ryback pinned Sting with Shell Shocked in 0:08:55
Rating: *** ¼
Nach dem Kampf feierte Ryback seinen bedeutsamen Sieg gegen die Legende Sting, der wiederum enttäuscht auf dem Ringboden saß. Dann stand er auf nahm sich ein Mic und beglückwünschte Ryback zu seinem Sieg und sagt das er in Ryback einen großen Star sieht vielleicht sogar den Franchise Player der EWF er bringt auf jeden Fall genug Potenzial mit und wünscht ihm alles Gute für das Finale.

EWF Tag Team Championship Turnier Halbfinale
The Outsiders: Kevin Nash & Scott Hall vs Zack Ryder & Michael Bennett
Sieger: The Outsiders
> Scott Hall pinned Zack Ryder with the Razors Edge in 0:09:46
Rating: ***
Am Ende des Kampfes turnte Michael Bennett gegen seinen Partner und verpasste ihm einen Low Blow, danach konnte Hall ihn mit dem Razor Edge besiegen. Nach dem Match nahm sich Bennett ein Mic und sagte das er mit so einem Looser wie Ryder garantiert kein Tag Team bilden wird er sei für höheres Berufen.

Im Backstage Bereich vor dem Büro von EWF GM Andy Nightmare wird dieser auch angetroffen und befragt wer sich in seinem Büro aufhält. Ein grinsender Andy Nightmare teilt mit das er jetzt sofort noch Vertragsgespräche mit einem Megastar hat und es sieht sehr gut aus das dieser Free Agent einen EWF Vertrag unterschreibt, und wenn dies passiert kann sich jeder warm anziehen. Auf die Frage um wen es sich handelt erwiderte Nightmare nur das man das zur Richtigen Zeit schon erfahren werde.


EWF Tag Team Championship Turnier Halbfinale
Brian Pillman Jr. & Teddy Hart vs KUSHIDA & Marty Scurrl
Sieger: Pillman & Hart
> Brian Pillman Jr. pinned KUSHIDA with a Sleeping Hero German Suplex Bridge in 0:15:04
Rating: *** ¾
Vor dem Kampf richten Pillman jr. Und Hart einige Worte an die Fans und teilen diesen mit das beide ab sofort exklusive Verträge mit der EWF unterschrieben haben und unter dem Namen Hart Foundation die Tag Team Division dominieren werden, von den Fans wird dies positiv aufgenommen und die Hart Foundation wird bejubelt.

Wade Barrett vs Scott Steiner
Sieger: Simulator
> Wade Barrett pinned Scott Steiner with the Bull Hammer in 0:07:06
Rating: **

Backstage sehen wir einen gut gelaunten Andy Nightmare der dem Publikum mittelt das der geheimnisvolle Free Agent so eben einen Full Time Exklusiv Vertrag mit der EWF unterschrieben hat.

EWF Tag Team Championship Turnier Finale
The Outsiders vs Hart Foundation
Sieger: Simulator
> Teddy Hart pinned Kevin Nash after the Shootingstar Legdrop in 0:17:13
Rating: **** ¼
Nach ihrem Triumph werden die neuen EWF Tag Team Champions von den Fans massiv gefeiert, währenddessen kommt Andy Nightmare zum Ring und übereicht den beiden die neuen Tag Team Champion Titel Gürtel.

EWF World Heavyweight Championship Turnier Finale
Leiter Match
Ryback vs Bray Wyatt
Sieger: Ryback
> Ryback defeated Bray Wyatt by Stipulation in 0:16:22
Rating: *** 3/4
Am Ende konnte Bray Wyatt seinem Gegner die Sister Abigail verpassen aber als er kurz davor war den Gürtel abzuhängen kam Ryback wieder auf die Beine und zeigte den Shell Shocked von der Leiter, danach hatte er keine Mühe mehr den Gürtel abzuhängen. Somit ist Ryback der neue und erste EWF World Heavyweight Champion der Geschichte.

Plötzlich ertönt My Time und The Game Triple H erscheint auf der Entrance Rampe mit einem breiten Lächeln und seinem Vorschlaghammer bewaffnet, er marschiert zum Ring wo Ryback plötzlich von Bray Wyatt mit einer weiteren Sister Abigail überrascht wird. Im Ring angekommen schlägt Triple H Ryback mit dem Vorschlaghammer nieder und verpasst ihn danach noch den Pedigree auf den Gürtel.
Dann nimmt sich Hunter ein Mic und sagt kurz und knapp das The Game ab sofort unter EWF Vertrag steht und das hier er zeigt auf den World Title seins sei.

Nun ist klar das Triple H der Free Agent war der im Laufe der Sendung im GM Büro um einen Vertrag gepokert hat.
Triple H will sich nun im Ring feiern lassen wird aber gnadenlos ausgebuht, währenddessen erscheint Andy Nightmare auf der Stage und lächelt.
Somit geht die erste EWF Monday Night BLADE TV Sendung off-air.

Show-Card-Rating: *** 1/4
0 x
President & General Manager of
EWF - Entertainment Wrestling Federation

Benutzeravatar
CyrusMFY
Beiträge: 36
Registriert: 24. Jan 2019, 21:29
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von CyrusMFY » 29. Jan 2019, 01:17

pNw Stage 1 - It's alive
Live aus der Circus Disco in Hollywood, Los Angeles.

Die erste Show der neuen Liga project Neon wrestling startet direkt mit einem Cold Opening. Auf dem Bildschirm verraten pinke Buchstaben, dass die folgenden Szenen sich vor ca. 2 Monaten abgespielt haben. Wir sehen Bilder vom Eingangsbereich der ehemaligen Circus Disco in Hollywood, einem ehemals glanzvollen Nachtclub, welcher jedoch seit längerer Zeit geschlossen ist und an dem die Zeit übel genagt hat. Der eins prachtvolle Eingang in Form eines Clowns, wirkt, so vergilbt und zersetzt wie er mittlerweile ist, eher wie aus einem Horrorfilm. Vor dem Clob läuft ein junger Mann auf und ab und schaut sich dabei immer wieder nervös um. Seine Haare sind mit viel Pomade zurückgekämmt während ein leichter Flaum über der Oberlippe verrät, dass dort einmal ein Schnauzbart entstehen soll. Plötzlich wird die Szenerie durchbrochen als ein schwarzer Chevy Monte Carlo mit röhrendem Motor vorfährt und vor der Location zum halten kommt. Aus dem Auto steigt ein großer, kräftiger Mann mit Glatze und Vollbart. Gewandet ist er in eine schwarze Polyester Jacke und trotz der nächtlichen Stunde trägt er eine Ray Ban Sonnenbrille mit dicken, weißen Rändern. Zielsicher steuert er auf den jungen Mann zu.
???: "Rick nehme ich an."
Rick: "Ähm, ja. Und sie sind dann wohl Mister Lazer."
CJ Lazer: "Komm schon, Rick. Mister ist was für englischen Landadel. Wir werden ab jetzt eng zusammen arbeiten, also nenn mich CJ."
Rick wirkt von der forschen Art des Mannes sichtlich eingeschüchtert.
Rick: "Nun, ok Mi..., ich meine CJ. Da ich vor dem Treffen nicht dazu gekommen bin Ihnen meine Unterlagen zu geben, habe ich meinen Lebenslauf und meine Qualifikationen mitgebracht."
Rick reicht CJ Lazer eine Bewerbungsmappe, welche dieser aufschlägt, kurz hineinschaut und sie schließlich, unter Ricks überrascht, empörtem Blick einfach auf die Straße wirft.
CJ Lazer: "Sehr interessant Rick aber was du hier brauchst, wirst du nicht in Schulen oder Universitäten lernen. Du willst lernen, was es heißt eine Wrestling Show auf die Beine zu stellen und genau das kann ich dir beibringen. Aber dafür musst du deine Augen, deine Ohren und vor allem deinen Verstand öffnen und mir vertrauen. Kannst du das, Rick?"
Rick schaut etwas nachdenklich.
Rick: "Ich denke schon."
CJ Lazer: "Gut, dann können wir gleich loslegen und uns unsere Location anschauen."
Ricks Augen weiten sich schockiert.
Rick: "Unsere Location? Diese Bruchbude?"
CJ Lazer: "Nicht so voreilig, Rick. Sieh das als deine erste Lektion in der Welt des Wrestlings: Bewerte Dinge niemals nach dem was sie sind, sondern nach dem was sie werden könnten."
Rick schaut immernoch etwas skeptisch.
Rick: "Und was könnte das hier werden?"
Lazer beginnt nun leicht zu grinsen und legt Rick eine Hand auf seine Schulter.
CJ Lazer: "Unser neues zu Hause, Rick."
Langsam zoomt die Kamera hinaus und aus dem off erklingt ein Synthiebeat, während wir im Zeitraffer sehen wie aus der alten Bruchbude innerhalb von zwei Monaten eine strahlende Location für die neue Promotion wird. Damit gehen wir nun auch endlich in das offizielle Show Intro über.

Nachdem dieses verklungen ist, sind wir nun in der durchaus stylischen Location, welche gut gefüllt ist. Leather Teeth von Carpenter Brut ertönt in der Halle und Besitzer und General Manager CJ Lazer begibt sich zum Ring. Dort lässt er sich ein Mikro geben und begrüßt die Fans in der Halle. Er kündigt project Neon wrestling als neustes Mitglied der Multiverse Wrestling Federation an und verspricht im langweiligen Einheitsbrei der anderen Ligen etwas neues bieten zu wollen. Etwas stylisches, cooles, düsteres und etwas was keine Tabus oder Grenzen kennt. Gleichzeitig nutzt er die Möglichkeit die Titel der Liga vorzustellen. Während die Neon Universe Championship als wichtigster Titel der Liga präsentiert wird, fungiert die Rise of the New Colors Championship als Titel für die aufstrebenden Wrestler der Liga. Das besondere an diesem Titel ist, dass nach 5 erfolgreichen Titelverteidigungen, der Titel jederzeit für einen Shot auf die Neon Universe Championship eingecashed werden kann. Da in 3 Wochen bereits der erste PPV "Battle for Neo Los Angeles" stattfindet und dort alle Titel vergeben werden sollen, empfiehlt Lazer allen Wrestlern sich reinzuhängen denn nur wer ihn beeindruckt wird beim ersten PPV der Liga eine Chance auf einen der Gürtel erhalten. Damit endet auch die erste Ansprache und es wird Zeit für das erste Match der Ligahistorie.

Shane Strickland vs Zachary Wentz vs Ace Austin
In einem schnellen, von High Flying gesprägten Match, sah Shane Strickland bereits wie der sichere Sieger aus. Nachdem er den Swerve Stomp gegen Ace Austin ins Ziel brachte, kam er jedoch nicht dazu den Pin anzusetzen, da Zachary Wentz ihn mit einem Diving Kick aus dem Ring beförderte. Um sicher zu gehen, setzte Wentz gegen Austin mit einem Springboard Ace Crusher nach und konnte somit den Sieg erringen.
Zachary Wentz pinned Ace Austin with a Springboard Ace Crusher in 0:12:18
Sieger: Zachary Wentz
Rating: ***

Nach dem Match hilft ein überglücklicher Zachary Wentz seinem Gegner auf die Beine, woraufhin es einen Handshake zwischen den beiden Männern gibt. Auch Strickland kommt wieder dazu doch als Wentz ihm ebenfalls einen Handschlag anbietet, schlägt dieser die Hand des jungen Mannes aus Ohio weg und zeigt ihm den Mittelfinger, bevor er unter Buhrufen der Fans, grimmig aus der Halle stürmt.

Auf der Videoleinwand wird nun ein Video eingespielt. Wir befinden uns, der Vegetation und der Lichstimmung nach zu urteilen irgendwo in den Südstaaten der USA. Vor etwas was wie ein verwitterter, alter Altar ausieht sieht ein älterer Mann, der mit seiner Kleidung wie ein Südstaaten Priester, der ein wenig aus der Zeit gefallen scheint, aussieht. Vor ihm, im knöchelhohen Gras, sehen wir die Rücken von drei Männern, zwei großen, muskulösen und einem kleineren, schmaleren, welche vor ihm knien und seinen Worten zuhören. Die Körper der 3 Männer sind über und über mit Tätowierungen überzogen.
Preacher: "...und Moses kam zurück mit den 10 Geboten, welche fortan das menschliche Leben bestimmen sollten und bis heute Bestand haben. Doch ich frage: Was ist das für ein Gott, der seinen Kindern Regeln und Zwänge auferlegt? Der es ihnen verbietet wahrhaft frei zu sein. Ein gnädiger, liebevoller Gott? Wohl kaum! Der wahre Herr gestattet es seinen Kindern stark zu sein, sich den Schwachen zu entledigen und sich zu nehmen was ihnen zusteht. Und genau deswegen ist es meine Aufgabe, unsere Aufgabe den Glauben an den sogenannten "Gott" zu zerstören und den Herren der Finsternis die Anerkennung zu verschaffen die er verdient hat. Seit ihr mit mir meine Kinder der schwarzen Flamme?"
Die drei Männer vor ihm senken den Kopf und den Oberkörper um dem Preacher ihr gehorsam zu signalisieren, was dieser zufrieden zur Kenntnis nimmt. Mit diesen merkwürdigen Bildern geben wir zurück in die Halle und zum nächsten Match.

Danny Burch vs Oney Lorcan
In einem sehr heftigen Match, welches am Anfang von der überragenden Technik und mit fortlaufender Matchzeit immer mehr von der Härte und den Strikes beider Männer geprägt war, verwunderte es nicht, dass Burch sich eine Platzwunde an der Schläfe zuzog, während Lorcan aus der Nase zu bluten begann. Just als Burch immer weiter das Match an sich riss, fing Lorcan einen Spear des Briten ab und setzte einen Bulldog Choke in der Mitte des Ringes an. Burch versuchte alles sich zu befreien aber das harte Match hatte seinen Tribut gefordert und so wurde er schließlich, da er den Tapout verweigerte, ohnmächtig.
Oney Lorcan made Danny Burch pass out to a Bulldog Choke in 0:30:33
Sieger: Oney Lorcan
Rating: ****

Während Oney Lorcan nach diesem deftigen Match in der Ecke lehnt, kommt Burch langsam wieder zu Bewusstsein. Der Referee will dem Engländer aufhelfen doch dieser stößt den Offiziellen weg und kämpft sich allein wieder auf die Beine. Langsam gehen beide Männer aufeinander zu, während die die Fans ihnen mit Applaus ihre Anerkennung zollen. Kaum merklich nickt Burch Lorcan zu, eine subtile aber klare Geste des Respekts, welche Orcan erwidert. Damit verlässt der Engländer den Ring und lässt dem Amerikaner sein Spotlight, womit auch wir weiter schalten.

Erneut wird uns ein Video gezeigt. Wir sind in einem abgefuckten Keller, welcher der Einblendung zu Folge irgendwo in Blackpool liegt. Scheinbar findet hier gerade sowas wie ein illegaler Fight Club statt, da sich eine gröhlende Meute versammelt hat in deren Mitte zwei halbentblößte Männer umeinander kreisen. Einer davon ist ein wahrer Hüne: Groß, breit, glatzköpfig und verdammt gemein aussehend. Der andere Mann wirkt zwar durchaus austrainiert aber doch deutlich kleiner und schmächtiger als der andere. Seine roten Haare sind zu einem Undercut geschnitten, während ein wilder Vollbart sein Gesicht schmückt. Sofort geht der große Mann in die Offensive und landet direkt zwei harte Schläge in das Gesicht des Rotschopfes, welcher sogleich, von den riesigen Fäusten getroffen, zu Boden geht und zwei blutende Wunden sich in seinem Gesicht öffnen. Der Hüne schreit ihn an, dass er unten bleiben soll und lässt sich feiern doch zur Überraschung aller, steht sein Gegner wieder auf und deutet seinem Gegenüber an, dass er mehr will. Sofort stürmt der Riese wieder los doch schnell weicht der kleinere Mann aus und verpasst ihm gleichzeitig einen gezielten Uppercut genau in die Leber. Der Riese geht augenblicklich zu Boden, krümmt sich vor Schmerzen und es ist offensichtlich, dass er nicht wieder aufstehen wird. Der kleinere Mann geht zu seinem geschlagenen Gegner, packt dessen Hand und schüttelt diese, während dieser sich weiterhin am Boden krümmt. Schließlich tritt der Rotschopf aus dem Kreis heraus und geht in ein Nebenzimmer, wo sofort ein Arzt oder zumindest jemand der hier diese Rolle erfüllt auf ihn zukommt und seine blutenden Wunden versorgen will. Der Mann lässt ihn allerdings abblitzen.
???: "Jetzt nicht, Joe. Es ist Tea Time."
Der Mann geht in eine kleine Küche, gießt sich aus einer kitschigen Porzellankanne einen Tee ein, gibt Milch und Zucker dazu und setzt sich schließlich an einen kleinen Tisch. Dort sitzt er nun, schwitzend und blutend, nimmt einen Schluck aus der Tasse und nickt zufrieden.
???: "Köstlich."
Im Hintergrund hört man ein altes Telefon klingeln und kurz darauf, streckt der Arzt wieder seinen Kopf in die Küche.
Joe: "Damon, Telefon für dich."
Damon: "Ernsthaft, Joe? Du störst mich bei meinem verdammten 3 Uhr Tee. Es ist besser wichtig, Wanker!"
Entnervt stellt der Mann seine Tasse ab, geht in ein Nebenzimmer und nimmt den Hörer ab.
Damon: "Oi?"
Ruhig hört der Mann zu und zieht schließlich die Augenbrauen hoch.
Damon: "project Neon wrestling?"
Wieder werden am anderen Ende Worte gesprochen und schließlich beginnt Damon grinsend zu nicken.
Damon: "Du kannst einen drauf lassen, dass ich dabei bin, Mate. Wir sehen uns nächste Woche!"
Damon hängt den Hörer auf, wirft sich grinsend seine Lederjacke über den entblößten Oberkörper und macht sich auf die Lokalität zu verlassen. Dabei ruft er dem anderen Mann noch kurz
Damon: "Joe, ich fürchte ihr müsste ab nächster Woche ohne mich auskommen. Ich fliege nach Los Angeles!"
zu. Ein schiefes Gitarrenriff ertönt aus dem off und der Bildschirm wird schwarz, während in braunen Buchstaben die Nachricht:
Moser vs everybody
Next Week
erscheint. Damit sind wir zurück in der Halle.

Joe Gacy vs Chris Ridgeway
In einem kurzen aber intensiven Match konnte Joe Gacy aus dem nichts und sehr überraschend den Lucky Punch landen, indem er den heranstürmenden Chris Ridgeway mit einem punktgenauen Elbow ans Kinn traf und die Lichter ausknipste. Einen Frog Splash später war das Match dann vorbei.
Joe Gacy pinned Chris Ridgeway after a Frog Splash in 0:05:45
Sieger: Joe Gacy
Rating: ** 1/2

Nach dem Match rollt sich ein angeschlagener Chris Ridgeway aus dem Ring und verlässt die Halle, während der ehemalige Partner von Dean Ambrose und Sami Callihan, Joe Gacy im Ring seinen Sieg feiert. Plötzlich verdunkelt sich das Licht in der Halle und eine tiefe Sirene ertönt. Zwei komplett schwarz gekleidete Männer mit Masken die an den Film The Purge erinnern erscheinen, mit Baseballschlägern bewaffnet, auf der Rampe und gehen langsam zum Ring. Vor diesem bleiben sie stehen und deuten mit den Schlägern auf Gacy,, welcher sich in Stellung bringt um einen möglichen Angriff abzuwehren. Plötzlich gehen die Lichter jedoch komplett aus und als sie wieder angehen, sind die Männer verschwunden und nur Gacy steht noch im Ring und weiß nicht so recht was eigentlich gerade geschehen ist. Sichtlich irritiert verlässt Gacy nun ebenfalls die Halle, woraufhin wir in eine letzte Werbung vor dem Main Event gehen.

Killer Kross vs PCO
In einem extrem spannenden Match, welches unter anderem einen Split Legged Moonsault und einen Suicide Dive nach draußen von PCO sowie einen krachenden Superplex und einer Crucifix Powerbomb in die Ringecke von Killer Kross zu bieten hatte, konnte Kross PCO schließlich in den Straight Jacket Choke nehmen und ihn würgen bis er schließlich das Bewusstsein verlor.
Killer Kross made PCO pass out to a Straight Jacket Choke in 0:12:20
Sieger: Killer Kross
Rating: *** 1/2

Auch nach dem Match weigert sich Kross, unter dem Buhen des Publikums, den Choke zu lösen. Erst mehrere Referees und Offizielle können ihn schließlich von seinem Opfer befreien. Grimmig stößt Kross die Mitarbeiter weg und brüllt mit Speichel vor dem Mund in die Kamera, dass nur er sich die Neon Universe Championship sichern wird, da er die neue Form der Angst ist. Endlich verlässt er den Ring während PCO völlig regungslos auf dem Rücken in diesem liegt. Plötzlich stürmt Destro, PCO's langjähriger Manager mit einer Autobatterie und zwei Kabeln zum Ring und legt die Batterie neben PCO. Die einen Enden der Kabel schließt er an die Batterie an und die anderen drückt er entschlossen an die Brustwarzen von PCO. Ein zittern und rütteln geht durch den Körper des kanadischen Hünen und plötzlich reißt er die Augen auf und wie Frankensteins Monster fährt sein Oberkörper ruckartig nach oben. Während PCO mit weit aufgerissenen Augen so da sitzt, nachdem er "wiederbelebt" wurde steht Destro auf und unter dem Jubel der Fans brüllt er schief lachend und laut:
Destro: "IT'S ALIIIIIIIIIVE!"
Mit diesen Worten wird das Bild langsam schwarz und die End Credits beginnen zu laufen.

Doch während diese schon laufen schalten wir ein letztes mal auf den Parplatz der Arena, wo wir CJ Lazer und seinen Assistenten Rick sehen, welche zufrieden eine Zigarette rauchen.
Rick: "Ich muss zugeben, dass ich etwas skeptisch war, CJ aber das war ein gelungener Start."
CJ Lazer: "Wahre Worte, Rick. Aber wir dürfen uns jetzt nicht zurück lehnen, es war gerade mal der Anfang."
Zustimmend nickt Rick als plötzlich ein gepanzerter Wagen auf den Hof fährt, der aussieht wie jene Fahrzeuge in denen Schwerverbrecher transportiert werden. Aus der Fahrerkabine steigen zwei Polizisten aus und gehen zur Ladefläche. Ungläubig reißt Rick die Augen auf.
Rick: "Was zur...?"
CJ Lazer: "Ganz ruhig, Rick. Das ist nur eine kleine Überraschung von mir. Das ist Lektion zwei, immer etwas unerwartetes in der Hinterhand haben."
Die beiden Polizisten öffnen die Ladefläche und unter höchter Anspannung führen sie an zwei langen Stangen einen gefesselten Gefangenen mit einer Maske vor dem Gesicht, die Beißattacken verhindern soll, aus dem Wagen. Der eine Officer nimmt dem Gefangenen vorsichtig die Maske ab und enthüllt ein Gesicht, welches Death Match Fans wohlbekannt sein dürfte. Entsetzt reißt Rick die Augen auf.
Rick: "Ist das..., ist das etwa Nick Gage?"
Grinsend nickt Lazer.
Rick: "Ich..., ich habe gehört, nachdem er wegen des Banküberfalls verhaftet wurde, hat er im Gefängnis zwei Aufstände angezettelt und mehrere Mithäftlinge und Wärter schwer verletzt und sitzt deswegen noch mindestens 20 Jahre in Haft."
CJ Lazer: "Da hast du richtig gehört."
Immer weiter entgleisen Rick die Gesichtszüge.
Rick: "Was macht er dann draußen und vor allem, was macht er hier?!"
Lazer wirkt relativ ruhig und gefasst während die beiden Beamten Gage zu den beiden Promotern führen.
CJ Lazer: "Nun, ich will etwas mehr Würze und Unberechenbarkeit in die Sache bringen und da ein Freund in der Justiz mir noch einen Gefallen schuldet, habe ich dafür gesorgt, dass Mr. Gage aus dem geschlossenen Vollzug entlassen und in meine Obhut gegeben wird."
Rick wird immer bleicher während die Offiziellen Gage nun tatsächlich die Handschellen abnehmen und ihn an Lazer übergeben, bevor sie eilig das Weite suchen. Grimmig schaut Gage den beiden hinterher.
Nick Gage: "Scheiß Wichser!"
Schließlich wendet er sich seinen neuen Arbeitgebern zu, wobei er besonders den sichtbar ängstlichen Rick anschaut, als würde er ihn jeden Moment auffressen wollen.
Nick Gage: "Was glotzt du mich so an, Pussy? Ich hoffe ihr beiden Motherfucker wisst, worauf ihr euch eingelassen habt. Die scheiße wird sicher nicht so laufen wie ihr oder irgendein anderer Pisser sich das denkt. Wenn ihr mich herholt, ist das meine scheiß Liga und ich mache was immer ich will. Ich hoffe das ist klar."
CJ Lazer: "Keine Sorge, Nick. Genau wegen dieser Attitüde habe ich dich hergeholt. Wir werden ne Menge Spaß haben."
Lazer nimmt den letzten Zug seiner Zigarette, lässt diese auf den Boden fallen und tritt sie aus.
CJ Lazer: "Rick, da ich Nick ziemlich eilig aus dem Gefängnis geholt habe, konnten wir ihm leider noch keine feste Bleibe besorgen. Entsprechend wird er diese Nacht bei dir schlafen. Ich bin sicher ihr beiden kommt fantastisch miteinander aus. Wir sehen uns dann Morgen im Büro. Ich wünsche den Herren einen schönen Abend."
Mit diesen Worten verlässt Lazer die Szenerie. Mit Rick, der endgültig in Schockstarre verfallen ist und Nick Gage, dessen Gesichtsausdruck weiterhin die Vermutung Nahe legt, dass heute noch ein Mord passieren könnte, endet die erste Ausgabe von project Neon wrestling endgültig.

Show-Card-Rating: *** 1/4
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1223
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von phillywilly123 » 29. Jan 2019, 22:39

R2W

Road to Warfare I (Part 1)

Die Show startet mit Paul Heyman und dem neuen MWF World Champion Brock Lesnar im Ring. Lesnar schaut ganz ruhig in die Kamera und trägt neben dem neuen Gold auch seine R2W World Championship. Paul hat ein hässliches Grinsen auf den Lippen und wiederholt mehrmals: "I told you so...". "Die R2W wird immer wieder auf Platz 1 der Ligen in der MWF gesehen, doch bis Multimania war dies doch immer nur Schall und Rauch. Nicht, dass es eine Lüge war, und glauben sie mir ich weiß was es heißt zu Lügen, doch wirklich wahr war diese Aussage nicht. Doch Lesnar conquerte 59 andere Wrestler im Global Warfare Match, bevor er nun das Gesicht der MWF conquerte. Heyman fügt weiter an, dass es jetzt in der R2W auch ein Global Warfare Match geben wird. Der Sieger dieses Matches hätte es wahrlich verdient Lesnar herauszufordern, denn Lesnar weiß genau wie hart dieses Match ist. Trotzdem wird er keine Chance haben, denn der einzige Grund warum er dieses Match gewinnt ist die Tatsache, dass Lesnar nicht am Match teilnimmt.

Nun ertönt die Musik von Philly Dornfelder, welcher auf der Rampe erscheint. Er gratuliert und bedankt sich sogar bei Lesnar, dass er die MWF World Championship endlich zu R2W gebracht habe. Lesnar habe sich im kompletten Jahr 2018 in der R2W als Fighting Champion bewiesen und so ganz nebenbei seinen schlechten Ruf losgeworden. Doch jetzt in 2019 wird es mit der MWF World Championship noch anstrengender für Lesnar. Er wird den Titel und Lesnar als Champion promoten bis es nicht mehr geht. Heute wird Lesnar deswegen seine Titel gegen Rey Mysterio verteidigen. Auf diese Aussage reagieren die beiden nur mit einem Lachen. Dann wird es aber ernster, als Philly erklärt, dass bei Redemption is Warfare Lesnar keinen freien Tag haben wird, sondern ebenfalls seinen Titel verteigen muss und zwar gegen den Mann der in R2W unbesiegt ist und ihn bei Redemption is Anarchy herausgefordert hat.

Dies ist das Stichwort für Tomasso Ciampa, welcher sich einen Staredown mit Brock Lesnar liefert, bevor dieses lange Öffnungssegment zu Ende geht.

Nachdem Jericho seinen Partner The Miz nach der Niederlage beim PPV einfach hat links liegen lassen, wurde von Philly direkt dieses Match als Opener gebookt um Salz in die Wunde zu streuren:

Chris Jericho vs The Miz
Miz und Jericho feuerten sich erst einmal harte Worte um die Ohren, bevor Jericho seinem gegenüber eine Watschen verteilte. Miz antwortete mit einem Double Leg Tagedown und prügelte auf Jericho ein. Das Match war geprägt von überdurchschnittlicher Härte bei dem die eigentlichen technischen Möglichkeiten der beiden unter den Teppisch gekehrt wurden. Nach und nach kristallisierte sich heraus, dass The Miz der aggressivere der beiden war und mit einigen Neckbreakern und einem schönen DDT das Match kontrollieren konnte. Jericho ging in die Defensive. Als The Miz einen Figure 4 zeigen will, tritt Jericho seinen Gegner in den Ringpfosten. Als Miz sich umdreht bringt Jericho direkt den Codebreaker durch. Auch wenn The Miz hier noch einmal auskicken kann, folgt die Walls of Jericho, welcher der Kanadier schließlich in den Liontamer konvertiert und The Miz zum abklopfen bringt.
> Chris Jericho made The Miz submit to the Liontamer in 0:10:09
Rating: ***


Jericho feiert nach dem Match seinen Sieg in sehr arroganter weiße. The Miz bleibt betrübt im Ring zurück, wo er von den Fans mit Applaus aufgebaut wird.

In einem Rückblick von R2W Redemption is Anarchy sehen wir wie Samoa Joe das Ultimate Deletion Match gegen Bray Wyatt gewann in dem er ihn zusammen mit seinem Haus in dem er eingesperrt war, verbrannt hat.

Dann werden die Szenen nach dem Main Event von Dynamite 23 eingespielt als die EWF ihr Debut in der MWF feierte unter der Führung von Bray Wyatt. Es wird bekannt gegeben, dass Bray Wyatt offiziell nicht mehr bei der R2W unter Vertrag steht.

Dies quittieren die Fans mit "Thank you Wyatt" Chants.

Ein weiterer Rückblick zeigt das Debut von Roderick Strong als er die Open Challenge von Rey Mysterio beantwortete und ihn in einem Mexican Death Match unterlag. Später am Abend des PPV´s schloss er sich Shock the System an und verhalf seinenm neuen Stable zum Sieg im War Games Match.

Dann gab es wieder In-Ring Action:

Naito, PAC vs Adam Cole, Roderick Strong /w Kyle O´ Reilly, Bobby Fish
Dieses Match war das pure Chaos! Naito und PAC, welcher fortan wohl nicht mehr unter dem Namen Neville auftritt, starrten sich vor Matchbeginn lange an, bevor sie mit einem Nicken entschlossen es gegen das fest eingespielte Stable probieren zu wollen. Dabei hatte der Referee von Anfang an viel zu tun und so wurde er seiner Rolle nicht immer gerecht. Ständig griffen Red DRagon in das Match ein und behinderten Naito oder PAC irgendwie Momentum auf ihre Seite zu bekommen. Cole blühte in diesem Durcheinander regelrecht auf und zeigte, dass er zu keiner Zeit das Ruder aus der Hand nahm. Besonders Naito musste dann in einer langen Phase der Isoliertheit einiges einstecken. Die Superkicks von Adam Cole trafen Naito hart und präzise, bis Naito einenm Kick ausweichen konnte und direkt den Destino durchbrach. Für ein Cover reichte seine Kraft nicht. Er kroch rüber zu PAC, der im letzten Moment jedoch von Kyle und Bobby vom Apron gezogen wurde, während Roderick den Referee abgelenkt hatte. Als der Referee mitbekam, dass irgendwas nicht stimmt und Kyle und Fish aus der Arena schmeißen will, hat es Roderick schon geschafft mit Cole zu taggen, was der Referee im Blickwinkel mitbekam. Naito möchte nun nach Draußen gehen um Fish und Kyle zu attackieren, doch Strong rollt ihn von hinten ein, während er einen ordentlichen Griff an der Hose des Ingobernables Anführer ansetzt, um den Pin tatsächlich durchzubringen.
> Roderick Strong pinned Naito while pulling the Tights in 0:11:12
Rating: *** 1/4


Direkt nach dem Match verschwindet Shock the System auf die Rampe wo sie ihren Sieg feiern und Adam Cole ein ohrenbetäubendes "Adam Cole Baybay" von den Fans animiert. Dann erklärt er, dass die komplette Shock the System Fraktion am Global Warfare Match von R2W teilnehmen wird. Niemand wird es schaffen sie gegeneinander aufzubringen und wenn es erst einmal alle Mitglieder ins Match geschafft haben, dann wird es unmöglich für irgendjmd sein sie noch einmal aufzuhalten.

Plötzlich geht das Licht aus. Man sieht einen schwarzen Van mit abgedunkelten Scheiben der durch eine Stadt fährt. Schließlich biegt dieser Van auf eine Autobahnauffahrt ein. Die Kamera filmt dem Van hinterher, bis sie sich zu einem Straßenschild dreht. Auf diesem steht der Stadtnamen Ohio durchgestrichen und als nächster "Ort" steht "EVERYTHING" geschrieben. Dann ertönt ein Schrei und der Halter der Kamera wird niedergeschlagen.

Das Video wird schwarz bis man lesen kann: "EVERYTHING changes.....soon"

Zurück in der Halle schauen sich Shock the System verwundert an, bis Adam Cole sein Gefolge in den Backstagebereich beordert.

Die Kamera wechselt ins Büro von Philly Dornfelder, welcher ein Telefonat führt. Man weiß nicht wer am anderen Ende der Leitung ist und kann folgende Dinge von Philly hören: "Heute schon, wirklich? ..... Das kommt jetzt natürlich überraschend, aber darauf habe ich mich jetzt schon zwei Jahre vorbereitet.....ich weiß, dass die Zeit gekommen ist......sie werden in kürze abgeholt und dann lassen wir die Bombe platzen......ich danke ihnen für alles"

Philly legt auf, steht auf und beginnt in seinem Büro nervös hin und her zu laufen. Dann schaut er in einem Spiegel und nach langem starren ist ein Lächeln von Philly zu vernehmen, ein Lächeln, dass man so vom Owner der R2W noch nie gesehen hat. Er flüstert leise: "Solange es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende..."

Dann scheint Philly langsam das Büro verlassen zu wollen und der Kameramann verschwindet hastig im Gang, bevor die Kamera ausgemacht wird.

Als nächstes wurde ermittelt wer bei der übernächsten Show das Vergnügen hat Brock Lesnar um seine beide Titel herauszufordern:

Winner faces Lesnar for the MWF World Championship and R2W World Championship at Road 2 Warfare III
Shinsuke Nakamura vs Kenny Omega

Was für eine Schlacht zwischen diesen beiden großen Rivalen. The Best Bout Machine macht seinen Namen wieder einmal alle Ehre und zeigt mit Nakamura ein äußerst ansehnliches Match. Zu Beginn ist das Match noch geprägt von Psychospielchen bei denen Nakamura es tatsächlich immer wieder schafft Omega, der schon einmal besser in Form war, aus der Fassung zu bringen und Fehler seinerseits zu provozieren. Nach und Nach kommt Omega aber besser ins Match und es entwickelt sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Besonders die Knee Strikes der beiden werden gegenseitig gefürchtet und so oft es geht gekontert oder ausgewichen. Das Finish kam dann als Nakamura einen Reverse Exploder zeigte und aufs zweite Seil ging um wieder einmal einen Kinshasa zu zeigen. Omega fing aber Nakamura mit einem V-Trigger aus der Luft ab. Er wollte mit dem One Winged Angel nachsetzen, doch Nakamura befreite sich in dem er auf seine Füße landete. Omega reagierte schnell und flog wieder mit einem V-Trigger heran, Nakamura wich aber aus und zeigte dann direkt einen Kinshasa gegen den Hinterkopf. Der Japaner ging nun ins Eck und vollendete einen weiteren Kinshasa mit voller Wucht, um sich den Sieg zu schnappen.
> Shinsuke Nakamura pinned Kenny Omega with the Kinshasa in 0:48:44
Rating: **** 3/4


Damit hat Nakamura im Januar mit Shingo, Naito und Omega drei seiner größten Rivalen besiegt und trifft jetzt bei Road 2 Warfare III auf Brock Lesnar.

Als Nakamura noch feiert, erscheint aber Naito mit einem Lächeln. Er schaut Nakamura an und verkündet, dass er etwas wisse was Nakamura noch nicht wisse. Mit diesem kryptsichen Satz verabschiedet sich Naito wieder und Nakamura kann nur irritiert hinterherschauen.

In einer klassischen Samoa Joe Backstagepromo erzählt dieser von seinen Schlachten mit Bray Wyatt. Wie immer hat Joe das getan, was er auch behauptet hat zu tun und so wird dies auch immer und immer wieder passieren. Genau deswegen sollten alle jetzt genau zuhören was er zu sagen habe. Wyatt wurde deleted und hat jetzt ein neues Zuhause gefunden, wo er seinen Scheiß abziehen kann. Aufgrund seiner starken Performance beim PPV wurde er heute als Herausforderer der R2W Redemption is Gold Championship von Philly ernannt. Jetzt kommt also laut Joe der wichtige Part, worauf sich jeder schon einmal einstellen sollte. Joe wird diesen Titel heute von Puma gewinnen und seine Era des Schmerzes und des Schreckens beginnen. Denn Joe hat zum ersten mal seitdem er bei R2W ist einen klaren Kopf und das sind keine guten Neuigkeiten für die anderen Wrestler in der R2W und der MWF!

Der Redemption is Anarchy PPV wird mit dem Trick or Treat Match starten, welches ein 4 Way Match sein wird bei dem der Sieger die Nummer 30 im Global Warfare Match bekommt, während der Verlierer, welcher gepinnt wird oder aufgibt den Platz Nummer 1 bekommt.

Trick or Treat Qualifier
Will Ospreay vs Cody

> Will Ospreay pinned Cody with a Backslide Bridge in 0:15:48
Rating: *** 1/2
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1223
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von phillywilly123 » 30. Jan 2019, 19:07

R2W

Road 2 Warfare I (Part 2)

MATANZA vs Tomasso Ciampa

Der neue Number 1 Contender hatte es dann mit dem Monster MATANZA zu tun, welcher ohne ohne Vorwarnung Ciampa bei Eintritt im Ring schon attackierte. Der Psychopath der R2W musste von MATANZA einiges einstecken und wurde dominiert. Bei einem Stingerplash Versuch von Matanza gegen Ciampa, konnte dieser ausweichen und der Hühne knallte gegen die Turnbuckle, bevor er etwas rumtorkelte. Ciampa setzte nach mit einem atemberaubenden Air Raid Crash. Die Fans standen aufgrund der Kraftleistung von Ciampa direkt auf und applaudierten. Aus dem Cover kam MATANZA noch einmal heraus und Ciampa begann außerhalb vom Ring das Polster zur Seite zu räumen. Plötzlich ging jedoch das Licht aus und Akam und Rezar debutierten unter der Leitung von Dario Cueto. Dabei tragen Rezar und Akam ähnliche Masken wie MATANZA. Ciampa wollte fliehen doch die ersten MWF World Tag Team Champions fingen Ciampa ein und attackierten ihn hart, weswegen der Referee ein DQ aussprechen musste.
> Tomasso Ciampa defeated MATANZA by DQ in 0:07:17
Rating: ** 3/4


Nach dem offiziellen Ende des Matches schleuderten Akam und Rezar unter den Anordnungen von Dario den Sizilianer in den Ring, wo sie ihn mit dem Last Chapter ausschalten. Nun verpassen sie ihn noch eine Double Powerbomb, bis MATANZA seine neuen Partner zur Seite schiebt und Ciampa mit dem Tour of the Islands den Rest gibt.

Während die drei auf den niedergeschlagenen Ciampa starren, begibt sich Cueto in den Ring. Sein Bruder war schon immer einer der härtesten Hunde in diesem Business. Doch er ist nie der große Teamplayer und eher ein Alleingänger gewesen. Er hat nun Akam und Rezar unter seiner Kontrolle und dieses neue Stable wird die R2W in ihre Einzelteile zerlegen, bis nichts mehr von ihr übrig bleibt.

Cueto schaut in die Kamera und lacht. "Welcome to the House of Horrors!!"

Backstage sehen wir PAC. Er schaut grimmig an der Kamera vorbei und pustet aggressiv seinen Atem durch seine langen Haare. Seiner Meinung nach hat er in der R2W einen guten Start hingelegt gehabt, doch die Niederlage gegen Lesnar damals bei seinem ersten PPV scheint ihn gebrochen zu haben. R2W ist wohl in einem neuen Zeitalter angekommen und er spürt viel Veränderungen. Dies lässt nur einen Entschluss zu. Wenn sich die R2W und die MWF verändert, dann muss er sich auch verändern. Ein Jahr lang hat er jetzt versucht nach den Regeln zu spielen und gebracht hat es ihn nichts. 2019 wird er seinen inneren Bastard rauslassen. Neville ist tod und er sei auch nicht mehr der King of the Cruiserweights. Er ist der "Bastard" PAC und die R2W kann sich auf etwas gefasst machen....

Dann war es zeit dafür, dass Prince Puma seine R2W Redemption is Gold Championship verteidigen musste:

R2W Redemption is Gold Championship
Samoa Joe vs Prince Puma (C)

Dieses Match war ein klassisches Beispiel für Big Guy vs Fast Guy. Durch den finalen Sieg und den Ableben von Bray Wyatt bei R2W scheint Joe tatschlich einen komplett neuen Fokus gefunden zu haben, den er mit rücksichtsloser Härte in Puma reinprügelt. Der Prince braucht lange, um sich den Fängen von Joe zu befreien und seine Schnelligkeit und Wendigkeit ins Match zu bringen. Einige harte High Kicks von Puma scheint aber Joe plötzlich einfach zu fressen und so nimmt er Puma in den Chimeraplex, aus der Bridge zum Schluss kommt Puma aber noch einmal heraus. Joe möchte nun das Match mit dem Muscle Buster beenden, doch Puma kann sich befreien und nun Joe selber zum Benadryller hochziehen, den er auch durchbringen kann. Einen torkellen Joe bringt er mit einem Springboard Headbutt zu Boden. Nun steigt Puma auf den Apron um sich für einen weiteren High Risk Move bereit zu machen. Der Referee hat seinen Blick auf einen unter Schmerzen leidenden Joe, als auf einmal Rey Mysterio erscheint und Puma im entscheidenen Moment von den Seilen schmeißt. Puma landet hart und versucht zu lokalisieren wer ihn attackiert hat, im selben Moment hat Joe aber schon den Coquina Clutch angesetzt. Joe zieht nach einer Weile Puma auf den Boden und bringt die Beinscherre an. Puma versucht lange dagegen anzukämpfen, bis er schließlich nicht nur sein Bewusstsein, sondern auch seinen Titel verliert.
> Samoa Joe made Prince Puma pass out to the Coquina Clutch in 0:16:00 TITELWECHSEL!!!
Rating: *** 3/4


Nach dem Match liefert sich Joe einen Staredown mit Rey Mysterio, bevor er ohne sich umzuschauen oder zu jubeln den Ring mit seinem neuen Titel verlässt. Rey Mysterio stellt sich jetzt über Puma und schaut auf ihn herab. Schließlich hebt er den Kopf des bewusstlosen Pumas hoch und zieht ihm die Maske vom Kopf. Rey lässt den entblößten Ricochet zurück und verlässt nun ebenfalls die Arena. Ricochet steht dann langsam auf und schaut seine Maske an, bevor er sie unter dem Jubel der Fans wieder anzieht und behauptet dass die Sache mit Rey noch nicht vorbei ist.

Nun ertönte die The Elite Musik und die Young Bucks machten sich auf den Weg zum Ring. Dort angekommen erklärten sie, dass sie noch ein Rückmatch um die R2W World Tag Team Championships mit Suzuki Gun zu bestreiten haben. Sie werden dieses Match aber nicht sofort einfordern. Zack Sabre Jr. und Minoru Suzuki werden demnächst ein Match um die MWF World Tag Team Championships bekommen, da sie das DDT4 Tunier von PWG gewonnen haben. Sie warten also lieber noch bis dieses Match stattfindet und hoffen darauf, dass dann im Match auch die MWF Tag Team Title auf dem Spiel stehen. Dabei geben sie durchaus humorvoll bekannt, dass sie denken eine Chance zu haben MWF World Tag Team Champions zu werden, wenn sie nur nicht ein Tunierfinale bestreiten müssten. Bis es zu diesem Match aber kommt werden sie sich in Form halten müssen und deswegen wollen sie jetzt ein Match bestreiten.

Die House of Horrors Musik erklingt und Akam und Rezar machen sich zusammen mit MATANZA und Dario Cueto auf den Weg zum Ring, wo sie von zwei eher negativ überraschten Jackson Brüder empfangen werden. Damit kommt es nun zum R2W Debut der ehemaligen Authors of Pain:

Young Bucks vs House of Horrors (Akam, Rezar)

Nick Jackson und Akam beginnen das Match mit einem Lock Up, welcher selbstverständlich durch Akam entschieden wird. Die Bucks versuchen weiterhin mit eher klassischen Mittel zu schauen wie sehr sich die AOP unter Cueto verändert hat. Die Kraftmesseaktionen gehen aber natürlich alle an Akam und Rezar. Die Jackson Brüder müssen sich eindeutig etwas anderes einfallen lassen. Nach einigen harten Aktionen gegen Nick, wird Rezar eingewechselt. Nick versucht immer wieder auszuweichen, um zu seinem Bruder zu gelangen, doch das Teamwork der Hühnen ist gut abgestimmt.
Nach einiger Zeit konnte Matt eingewechselt werden und die Bucks feuern einige Superkicks ab. Akam stürzt nicht und kann sich auch gegen Matt behaupten. Matt wird in den Last Chapter genommen, doch er kann sich im letzten Moment herauswinden und macht einen Hot Tag zu Nick, während Akam seinen Bruder mit der Lariat eindeckt. Akam kontert den Superkick, nimmt Nick zu einem Spinebuster hoch und zwingt Rezar zum Tag, welcher immer noch etwas benommen scheint. Es soll nochmal der Last Chapter angesetzt werden, doch Matt kommt dieses mal in die Quere und wird so mit einer Lariat ausgeknockt. Akam und Rezar lassen sich aber nicht beirren und setzen die Super Collider Powerbombs an und beenden das Match dominant mit einem Double Pin.

> Akam pinned Matt Jackson after the Super Collider Powerbombs in 0:29:20
Rating: **** 1/4


Nach dem Match kommt auch noch MATANZA in den Ring und schaltet die Jackson Brüder mit dem Tour of the Islands endgültig aus. Cueto scheint zufrieden und führt seinen Fleischhaufen backstage. Auf einmal erscheinen die R2W World Tag Team Champions Suzuki Gun und die beiden gehen in den Ring den sie erst einmal von den Jackson Brüdern säubern. Zack Sabre Jr. bestätigt ihren Sieg bei DDT4 und sie bestätigen auch, das sie sich für die MWF World Tag Team Championships und nicht für die PWG World Tag Team Championships entschieden haben. Er meint auch das die Magie der Jackson Brüder gebrochen sei und so freuen sie sich schon die beiden Schmächtlinge erneut zu vermöbeln.

Dann gibt es auf einmal einen rießen Pop, denn Pat Patterson erscheint zur Überraschung aller auf der Rampe. Er erzählt, dass er offiziell bei Dynamite und der MWF nichts mehr zu sagen hat, da er sich als Wrestler um Pentagon Dark kümmern möchte und ignoriert dabei komplett die Tatsache, dass er gefeuert worden ist weil er sich als Matchmaker komplett daneben benommen hat. Er führt weiter an, dass er neben seinen Musklen aber auch weiterhin seine Gehirnzellen beanspruchen will.

Daraufhin atmet Patterson tief durch und verkündet, dass er die R2W gekauft habe und diese Liga nun wie Dynamite und die MWF zu dem größten machen zu wollen was es in diesem Business gibt. Er wird Matchmaker, General Manager, COO und Talentscout sein und alle Aufgaben von Philly übernehmen.

Die Menge scheint regelrecht geschockt über diese Nachricht. Plötzlich erscheint Philly hinter Suzuki Gun mit einem Stuhl und zieht diesen Minoru über den Hinterkopf. Zack dreht sich überrascht um, doch da hat ihn schon ein Superkick von Philly erwischt. Minoru ist schon wieder dabei aufzustehen und so flieht Philly aus den Ring und in die Rchtung von Patterson.

Dort sagt dann Patterson, dass er als erste Amtshandlung ein Nachwuchstalent verpflichtet hat. Er hebt nun den Arm von Philly und verkündet das neuste R2W Rostermitglied: "The Machine" Phil Wates!!

Mit einem Handschlag der beiden wird der Deal besiegelt. Als Suzuki Gun aus dem Ring klettern und in Richtung des ehemaligen und aktuellen Owners von R2W rennen, verschwinden diese sofort panisch in den Backstagebereich. Es scheint als ob Phil Wates die Attacke beim PPV der neuen R2W World Tag Team Champions nicht einfach so hinnehmen wollte.

Nach diesem ganzen durcheinander ertönte dann die Musik von Rey Mysterio und der Main Event konnte beginnen:

MWF World Championship, R2W World Championship
Rey Mysterio vs Brock Lesnar (C)

Als Lesnar den Ring betrat, zeigte Rey direkt einen 619 gegen die Knie von Lesnar und der Referee erklärte das Match per Ringgong für gestartet. Lesnar wurde direkt mit einem Springboard Legdrop auf die Bretter geschickt und gepinnt, doch er kam bei 1 wieder heraus. Rey Mysterio lies den Springboard Crossbody folgen, doch Lesnar fing Rey auf und zeigte einen Fallaway Slam. Nun wurde das Match langsamer und Lesnar zeigte erst einmal ein paar German Suplexen bis Rey mit einem Backflip kontern konnte und auf Lesnar zurannte um den Around the World DDT zu zeigen. Nun kamen ein paar High Flying Aktionen von Rey durch, doch man hatte nicht wirklich das Gefühl, dass sie dem Double Champion etwas ausmachten. Lesnar wollte dann einen F-5 zeigen, doch Rey konterte mit der Kopfscherre dessen Schwung Brock in die Seile katapultierte. Der 619 ging durch, doch der anschließende Seated Senton wurde erneut aufgefangen und Lesnar ging erneut in den F-5 über, dieses mal konterte Rey mit einem unfassbaren Mexican Destroyer. 1....2...... KICKOUT!! Dieser Kickout war wirklich extrem knapp und Lesnar schaut schockiert zum referee und verischert sich, dass er seinen Titel gerade nicht verloren hat. Rey Mysterio zeigt einige Legdrops, bis er einen Standing Moonsault zeigt. Erneutes Cover doch dieses mal steht Lesnar aus dem Cover mit Rey im Gepäck einfach auf. Er schultert Rey und zeigt den F-5. Aus dem Pinfall kommt Rey noch heraus, doch als Lesnar den Kimura ansetzt muss der Luchador relativ schnell aufgeben.
> Brock Lesnar made Rey Mysterio submit to the Kimura Lock in 0:17:59
Rating: ****


Nach dem Match hebt Lesnar seine Titel in die Luft, bis er zusammen mit Paul Heyman sich auf die Rampe zurückzieht. Prince Puma erscheint nun im Ring und entblößt dort als Rache die Maske von Rey Mysterio, gibt ihm aber sofort ein Handtuch als Respekt vor der Lucha Libre Tradition. Rey kann schnell sein Gesicht verbergen und wird von den Securities durch einen Nebengang aus der Arena gebracht, während Lesnar sich das Spektakel mit einem Lächeln angeschaut hat.

Aus dem Nicht fängt sich Lesnar aber jetzt einen Destino von Naito auf der Rampe ein.

Nach einiger Zeit in der Naito die Titel von Lesnar begutachtete, verkündete der Anführer der Ingobernables, dass Pat Patterson ihn noch einen kleinen Gefallen schuden würde. Bei Road 2 Warfare II wird er Lesnar um die MWF World Championship und um die R2W World Chamionship herausfordern!!

Mit einem kopfschüttelnden Paul Heyman und einem ordentlich benommen aussehenden Lesnar geht die Show dann auch zu Ende!
0 x

TheUnbreakable
Beiträge: 161
Registriert: 7. Nov 2016, 19:09
Wohnort: Voitsberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von TheUnbreakable » 2. Feb 2019, 22:17

Da ich ab morgen zwei Wochen im Urlaub bin, poste ich aus Zeitgründen nur die Ergebnisse. Stellt euch aber einfach vor, dass ihr im Zentrum steht. :D

1. Match (DDT4 Tournament First Round): The Usos vs Moustache Mountain
> Tyler Bate pinned Jimmy Uso after the Moustache Mountain in 0:07:42
Rating: *** 3/4

2. Match (DDT4 Tournament First Round): Viva la Blonde vs The Bar
> Toni Storm pinned Sheamus with the Strong Zero Piledriver in 0:08:51
Rating: ***

3. Match (DDT4 Tournament First Round): Suzuki-gun vs Edge & Christian
> Zack Sabre Jr. pinned Christian with the European Clutch in 0:18:27
Rating: **** 1/4

4. Match (DDT4 Tournament First Round): The Mighty vs Cena & Orton
> John Cena pinned Shane Thorne with an AA in 0:09:45
Rating: *** 1/4

5. Match (PWG World Tag Titles on the line, no DQ): The Club vs Homicide & Matt Morgan
> Matt Morgan pinned Doc Gallows with the Carbon Footprint in 0:11:33 TITELWECHSEL!!
Rating: *** 1/2

6. Match (DDT4 Tournament Semi Final): Moustache Mountain vs Suzuki Gun
> Minoru Suzuki pinned Trent Seven after the Sleeperhold / Gotch Style Piledriver Combination in 0:19:00
Rating: **** 1/2

7. Match (DDT4 Tournament Semi Final): Viva la Blonde vs "L"
> Randy Orton pinned Candice LeRae with an Assisted RKO in 0:14:22
Rating: ****

Ungeplant steht plötzlich Shinsuke Nakamura im Ring!! Der aktuelle Number 1 Contender auf die MWF Dynamite Championship fordert seinen Titleshot ein und zwar hier und jetzt! El Generico kommt heraus und nimmt die Herausforderung an!

MWF Dynamite Championship
Shinsuke Nakamura vs El Generico (C)
> El Generico pinned Shinsuke Nakamura after the Brainbustaaaaaaaaaaaaaaah in 0:47:58
Rating: *****

8. Match (DDT4 Tournament Final, 2 out of 3 Falls): Suzuki Gun vs "L"
> Minoru Suzuki made John Cena pass out to the Sleeper Hold in 0:17:35
> Zack Sabre Jr. made John Cena submit to Hurrah! Another Year, Surely This One Will Be Better Than the Last; The Inexorable March of Progress Will Lead Us All To Happiness in 0:20:02
Rating: **** 3/4

Philly dann bitte ankündigen, um welche Tag Titles es gehen soll. :)

Show-Card-Rating: **** !!!!
0 x
Schwarz/Weiß bis in den Tod!

feiermeyer
Beiträge: 95
Registriert: 24. Jan 2017, 13:47
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von feiermeyer » 3. Feb 2019, 21:30

MCW

Weekly Mayhem 13

MCW World Championship
Roman Reigns vs AJ Styles (C)
Bei diesem Match gab es eine klare 50/50 Verteilung der Fanvorlieben. Die eine hälfte hoffte immer noch, dass AJ Styles doch bei MCW bliebe und der Draft nach R.E.A.L. noch irgendwie verändert werden könne, während die anderen Roman Reigns als neues Aushängeschild der Liga sehen wollten und gleichzeitig angst hatten, dass der wichtigste Titel der MCW plötzlich bei einer anderen Liga auftaucht. Diese Befürchtung traf aber nicht ein, denn obwohl AJ Styles das Mitglied der Anoi´ Familie fast das ganze Match dominierte, war es am Ende ein Spear der den MWF Wrestler des Jahres 2018 abfing, als dieser den Springboard Forearm Smash ins Ziel bringen wollte. Styles blieb regungslos im Ring liegen, während der Referee den finalen 3-Count in der MCW Karriere von AJ Styles zählte.
> Roman Reigns pinned AJ Styles with a Spear in 0:15:19 TITELWECHSEL!!!
Rating: *** 3/4
Roman Reigns erhielt die MCW World Championship und stemmte sie kurz in die Höhe, bevor er sofort respektvoll den Ring an AJ Styles übergab und den Ring verlies. AJ bedankte sich bei MCW, bei Feiermeyer und bei dem Roster für ein wahnsinns Jahr 2018. Die MCW hat ihn zum Wrestler des Jahres 2018 und zum 2fachen MWF World Champion gemacht. Er werde diese Zeit hier nie vergessen und niemals ein schlechtes Wort über diesen Abschnitt seiner Karriere verlieren. Als sich AJ dann bei den Fans verabschiedet, wird er plötzlich vom debutierenden Austin Theory attackiert. Dieser schlägt auf den ehemaligen Champion brutalst ein bis dieser aus der Nase blutet. Theory behauptet, dass die Liga froh sein kann, dass AJ nun diese Liga verlassen hat, denn dadurch wurde Platz für etwas neueres und besseres, nämlich ihn. Mit einem blutenden AJ und einen posierenden Austin Theory geht diese Show zu Ende.


Vor dem Main Event wurden Jushin Thunder Liger und Tiger Mask IV im Publikum gezeigt, welche sich von den Fans feiern liesen. Die Kommentatoren erklärten dann, das die beiden schon bei Weekly Mayhem 14 die Tag Team Division von MCW verstärken werden.


The Lunatics vs "L" (Bobby Lashley, Jinder Mahal)
Da John Cena und Randy Orton zurzeit in anderen Ligen der MWF rumgeistern und MCW, sowie "L" repräsentieren, musste Bobby Lashley mit Kinder Mahal teamen und gegen die aktuellen MCW World Tag Team Championship Contenders bestehen. Diese haben aber mittlerweile ein beachtliches Teamwork und so hagelte es besonders gegen Jinder Mahal viele Double Team Moves. Irgendwann schaffte Lashley dann doch sich einzutaggen und er räumte erst einmal ordentlich auf. Edwards wurde von ihm mit einem Powerslam aus den Ring geworfen, bevor er einen anrennenden Ambrose mit dem Spear niederstreckte. Das Cover ging aber nur bis 2, trotzdem sah es sehr gut für "L" aus. Der finale Tag mit Mahal, ging dann aber ordentlich schief. Lashley wurde beim verlassen des Ringes mit der Boston Kneeparty abgefangen und ein zögernder Mahal lief direkt in den Dirty Deeds von Ambrose, der damit das Match beendete. Nach dem Match erklärte Ambrose, dass sie sich schon freuen, wenn das A-Team von "L" wieder zurück ist und die Lunatics ihnen die Titel abnehmen werden.
> Dean Ambrose pinned Jinder Mahal with the Dirty Deeds in 0:11:12
Rating: ***

Zwischen den beiden Matches sehen wir eine Vignette von einem Mann mit geschlossenen Augen, der auf einem Thron sitzt. Er hat Krone, Zepter, Umhang und sieht aus wie ein König, doch alles ist Schwarz und mit Löchern, Nieten und Sicherheitsnadeln versehen. In Flashbacks sieht man wie er sich in einer Undergrundsstadt nach oben gekämpft hat. Dann werden wir aus den Flashbacks rausgerissen und die Kamera zeigt die weit aufgerissenen schwarzen Augen des Mannes. Dieser atmet nun ganz laut und schnell als ob er aus einem Albtraum erwacht ist. Dann steht er auf und mit einem Schwert schlägt er in blinder Rage mehrere Spiegel kaputt. Plötzlich sinkt er zu Boden und in den Scherben spiegelt sich das zerbrochene Bild eines Mannes. Der Mann fängt nun an Tränen in den Augen zu haben, bevor er sich mit roter Farbe ein Clownslächeln ins Gesicht malt.

Dann meldet sich plötzlich eine Erzähler stimme:

"The Prince of Mayhem" is coming to MCW.....

Die Kamera dreht sich nun weg von dem Mann und an einer Wand steht mit Kreide der Name "Paul Watson" geschrieben.

KUSHIDA vs Ric Flair
Es war das große Abschiedsmatch von KUSHIDA, welcher sich der neuen EWF angeschlossen hatte und es war eine Konfrontation zwischen zwei ehemaligen Champions, welche jeweils von AJ Styles entthront wurden. Das Match selber war technisch auf einem sehr hohen Level und besonders für Liebhaber vom traditionellen Wrestling eine wahre Kunst. Es dauerte lange bis das Tempo richtig Fahrt aufnahm und hier konnte der Japaner dann schnell Vorteile erlangen. Schließlich konterte KSUHIDA einen Vertical Suplex von Flair in den Hoverboard Lock. Flair schaffte es nach einiger Zeit mit einem Fuß aufs unterste Seil, weswegen der Referee den Rope Break Count zählte. Währenddessen klopfte Flair plötzlich wie wild ab und die Ringglocke ertönte. KSUHIDA feierte sich als Sieger, doch der Referee verlies den Ring und erklärte dem Time Keeper, dass das Match noch nicht beendet sei. Diesen Moment nutzte Flair für einen harten Low Blow an KUSHIDA. Als der Referee zurück in den Ring kam, nahm Flair seinen Gegner in seinen Submission Finisher und nach einer gewissen Zeit des Widerstandes, musste KUSHIDA schließlich abklopfen. Während Flair den Ring schnell verlies um seinen gestohlenen Sieg zu feiern, kam Feiermeyer heraus um KUSHIDA zu verabschieden. Dieser schien aber einfach nur angepisst zu sein und warf die Abschiedsblumen auf den Boden und rempelte Feiermeyer beim Abschied auch noch an.
> Ric Flair made KUSHIDA submit to the Figure 4 Leg Lock in 0:14:30
Rating: *** 1/4

SCUUUUUUUUUUUU (Christopher Daniels, Frankie Kazarian, Scorpio Sky) vs Mayhem Underground
Es war das Debut von Scorpio Sky, welcher sich natürlich dem Old Fortune Stable anschloss. Ab jetzt werden sie aber unter dem SCU Namen auftreten. Scorpio Sky war es dann auch der zu Beginn ganz schön Dampf machte und besonders Jack Evans zeigte wo der Hammer hängt. Evans brachte seine schönen High Flying Moves nicht wirklich durch und so wurde der Springboard 720 DDT auch von Sky in einen Spinebuster gekontert. Dann folgte mit einer schönen Slam / Springboard Legdrop Combo der Tag mit Kazarian. Schließlich schaltete sich aber Johnny Mundo ins Match ein und er konnte mit einem Hot Tag den er mit illegalen Eingriffen vorbereitet hatte, das Momentum wieder in Richtung Mayhem Underground schwingen. Besonders ein knallharter Kneestrike gegen einen sitzenden Kazarian blieb hier allen in Erinnerung. Das Finish kam dann, als Mundo nach einem Tag mit Angelico von Kazarian und Sky mit einem Pop Up Powerslam vom Apron auf die Matte befördert wurde. Evans sprang mit einem Dive nach Draußen, erwischte aber nur Sky und tat sich dabei selber ordentlich weh. Im Ring konnten Daniels und Kazarian eine High Low Combi zeigen, bevor sie mit dem Best Meltzer Ever das Match beendeten.
> Christopher Daniels pinned Angelico after the Best Meltzer Ever in 0:33:45
Rating: **** 1/4

Travis Banks, Kenny King vs CCK
In diesem Match taten sich Banks und King als neues Tag Team relativ schwer, waren ihre Gegner doch im ganzen Jahr 2018 bei MCW als Tag Team aufgetreten. Je länger das Match dauerte, desto besser kamen die beiden aber mit CCK klar und konnten auch die ein oder andere eigene einstudierte Teamaktion durchbringen. Dann sollte der Tag Team Finisher von CCK schon folgen, doch Kenny King konnte Kyd Lykos vom obersten Seil schubsen. Banks regaierte blutzschnell und brachte den Kiwi Crusher gegen Chris Brookes durch. Damit waren CCK besiegt. Banks und KIng hielten nach dem Match eine Promo, dass sie dauerhaft bei MCW ein Team bilden werden. Banks verkündete, dass sie in Zukunft unter dem Namen "All Night Power Trip" auftreten werden.
> Travis Banks pinned Chris Brookes with the Kiwi Crusher in 0:09:42
Rating: ** 3/4

Rob Conway vs Elias
Elias stand wie gewohnt im Ring und spielte eine seiner Face Lieder. Dabei sang er "New York, New York" und wurde von den Fans bejubelt. Dann wurde er aber von Rob Conway unterbrochen welcher ohne große Reaktionen herauskam. Conway forderte Elias zu einem Match heraus, da er 2019 nun neu anfangen und Momentum aufbauen will. Elias hatte dafür nur ein müdes Lächeln übrig und meinte sich mit einem Wrestler wie Conway nicht abgeben zu müssen. Als Conway dann aber die Gitarre von Elias schnappte und diese zerbrach, wurde er direkt von Elias attackiert womit das Match offiziell began. Die blinde Wut von Elias konnte nach einiger Zeit von Conway gekontert werden, sodass dieser dann in überlegter Geschwindigkeit Elias bearbeitete. Elias konnte sich in der Ecke dann aber befreien und eine Lariat in einen Drop Toe Hold kontern. Elias setzt mit Elbow Drops nach, bevor er einen harten DDT ins Ziel brachte. Es folgten noch 2 Neckbreaker und als Conway noch der Kick Out gelang, beendete Elias das Match mit dem Drift Away. Nach dem Match holte Elias eine zweite Gitarre hervor und schlug damit noch einmal Conway nieder.
> Elias pinned Rob Conway with the Drift Away in 0:06:10
Rating: ** 1/4

Weekly Mayhem Championship (Vacant)
6 Man Mayhem Match
Mustafa Ali vs Davey Richards vs Dalton Castle vs TK Cooper vs Austin Aries vs David Starr
Zum Auftakt des neuen Jahres wurde nun bei MCW auch ein Midcard Titel eingeführt. Dieser wird in Zukunft regelmäßig in 6 Man Mayhem Matches ausgetragen. Der Name des Matches war auch Programm, denn alle 6 Wrestler waren zu jederzeit legal im Ring und der erste der einen erfolgreichen Pinfall durchbringt war der Champion. Dieses Chaos wurde zwischendurch auch in einer wunderbaren Sequenz deutlich als Davey Richards einen harten High Kick gegen Cooper zeigte, nur um direkt von einer German Suplex Bridge von Castle überrascht zu werden. Dieser Pinfall wurde durch einen Frog Splash von Ali aufgelöst. Als Ali wieder stand lief er aber direkt in den Discus Forearm von Austin Aries, welcher wiederum deinen Superkick von David Starr abbekam. David Starr drehte sich nun im Ring herum und suchte den ersten der aufsteht um ihn mit der Han Stanson niederzustrecken, doch TK Cooper erwischte ihn mit dem Springboard Slice of Heaven. Dann ging Cooper zurück auf den Apron und zeigte ienen Springboard 450 Splash an Davey Richards. 1....2.....3!!!! Neuer Champion: TK Cooper!!
> TK Cooper pinned Davey Richards after a Springboard 450 Splash in 0:19:55 TITELWECHSEL!!!
Rating: ****

Show-Card-Rating: *** 1/4
0 x

sarahlee
Beiträge: 86
Registriert: 31. Jan 2017, 22:49
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #13

Beitrag von sarahlee » 12. Feb 2019, 22:45

Kamikaze Episode 13

Armageddon (Hiroshi Tanahashi, Shibata, Kento Miyahara, Taichi) vs British Invasion (Pete Dunne, Marty Scurrl, Mark Haskins, Mark Andrews)
Das Japan vs UK Thema geht auch hier bei Kamikaze ordentlich ab. Armageddon ist bei Kamikaze angekommen und möchte den Laden übernehmen. Dieses Match war ein würdiger Main Event und von der Technick her sehr anspruchsvoll. Nach ca. einer halben Stunde von klasse Wrestling, drehten die Japaner richtig auf und es gab für die Briten harte Schläge die sie immer und immer wieder einstecken mussten. Doch besonders Marty Scurrl gab sich nicht geschlagen und schaltete nun einen Japaner nach dem anderen aus. In diesem ganzen Chaos versuchte der Referee wieder Kontrolle zu erreichen, was plötzlich Hiroshi Tanahashi ausnutzte um einen Low Blow an Scurrl zu zeigen. Direkt danach zeigt er den High Fly Flow und pinnt Marty Scurrl.
Sieger: Armageddon
> Hiroshi Tanahashi pinned Marty Scurrl after a High Fly Flow in 0:39:45
Rating: **** 1/4
Nach dem Match steht den Fans der Schock über diese Aktion des puren Babyfaces Tanahashi ins Gesicht geschrieben. Nun gesellen sich auch die anderen Armageddon Mitglieder in die Arena und die beiden Fraktionsteile treffen sich auf der Rampe. Zusammen starren sie in den Ring in dem sich Marty Scurrl plötzlich ein Mic nimmt. Er erklärt kurz, dass es ja bereits bekannt sei wo er unterschrieben habe und heute sei seine letzte Show bei Kamikaze. Er würde sich ja bei allen bedanken und richtig verabschieden, doch eigentlich sei ihm das alles ganz egal. Er habe sich freiwillig dazu entschieden Kamikaze zu verlassen und der Villian wird in dieser neuen Liga noch von sich reden machen lassen. Die Fans feiern Scurrl trotzdem und unter "Thank you Marty" Chants verlässt er die anderen Briten und geht durch die Fans aus der Arena.

Vor dem Main Event wird ein Video von Moustache Mountain eingespielt welche derzeit bei PWG am DDT 4 Tunier teilgenommen hatten. Sie erklären, dass es ihr Ziel ist überall auf der Welt ihr Können zu testen und zu verbessern. British Strong Style ist niemals perfekt und wird sich immer weiter entwickeln. Genau diese Einstellung lassen die aktuellen MWF World Tag Team Championships aber vermissen. Sie sind arrogant, sie sind übermutig und vorallem....sie sind nicht so gut wie sie denken. British Strong Style ist das einzig wahre Strong Style und deshalb trumpft British jederzeit Japanese....

Kamikaze 24/7 Championship
Crimson vs Brother Nero (C)
Der neue Champion musste auch gleich seinen Titel offiziell gegen Crimson verteidigen, welcher ihn gegen Shibata verloren hatte. Crimson versuchte es dieses mal etwas passiver anzugehen um nicht wieder überhastet in einen Konter zu laufen, doch diese Strategie schien nicht wirklich aufzugehen weil Crimson seine Power nicht richtig ausspielen konnte. Nero konnte gleichzeitig aber seine Stärken gut ausspielen. So flog er und wirbelte er rum wie man es kennt. Nach einem Whisper in the Wind war es um Crimson geschehen und Nero zeigte mit dem Twist of Fate und einer Swanton bomb die entscheidenen Moves zum Sieg.
Sieger: Brother Nero
> Brother Nero pinned Crimson after a Swanton Bomb in 0:09:22
Rating: ***
Brother Nero feiert nun seinen Sieg und posiert mit der 24/7 Championship auf einer Ringecke. Plötzlich wird er von hinten mit einem Stuhl niedergeschlagen und ein unbekanntes Gesicht steht nun über Nero im Ring. Er winkt den Referee zurück in den Ring und setzt einen Dragon Sleeper an. Der Referee schaut genau nach Nero, bis dieser sich nicht mehr bewegt. Die Fans trauen ihren Augen nicht, als der Referee verkündet das Nero bewusstlos wurde und dem Unbekannten den Gürtel gibt. Dieser schnappt sich den Gürtel und setzt sich auf die Rampe in den Schneidersitz und betrachtet mit einem breiten Grinsen den Titelgürtel. Der Kommentator sagt plötzlich, dass dies wohl dieser Kelly McDreamy sein muss, der gerade aus dem Kamikaze Dojo in die Liga befördert wurde. Kelly grinst weiter schon fast verliebt seinen Titelgürtel an, bevor ein Video eingespielt wird.

Tyson Duxx vs Beretta
Nun stand das Debut von Beretta an, welcher nun bei Kamikaze für Furore sorgen möchte. Als erstes musste er es mit dem kanadischen Veteran Tyson Duxx aufnehmen. Duxx versuchte das Debut zu spoilern und attackierte Beretta hart und schnell. Beretta wurde erst überrumpelt, bevor er mit einem Rope Walking DDT das Match wieder in seine Richtung brachte. Nun zeigte Beretta warum er so gehyped wird und mit vollen Schwung zog er seine Signatures durch. Nach dem Dudebuster war dann auch Schluss und Beretta hatte sein Debut gewonnen.
> Beretta pinned Tyson Duxx with the Dudebuster in 0:08:31
Rating: ** 3/4
Nach dem Erfolg beginnt Beretta zu feiern und für die Fans zu posen, als sich Colt Cabana auf einmal ebenfalls in den Ring begibt. Die beiden schütteln sich die Hand und Colt Cabana schlägt vor, dass sie sich zusammen tun um die Dudes hier in der Liga ordentlich zu busten. Beretta nickt und mit einem Fist Bump hat Kamikaze wohl ein neues Tag Team.

Eric Rowan vs Luke Harper
Die Bludgeon Family zerbrach nach dem Draft von Braun Strowman in ihre Einzelteile und nun knüppeln ihre übrigen Mitglieder Harper und Rowan sich durch die Kamikaze Liga. Dieses Match wurde von Sarahlee spontan angesetzt, als die Hühnen begannen die Show außer Kontrolle zu bringen. Nach der Ringglocke ging es direkt wieder los und die beiden brawlten sich durch den Ring. Auch der Referee ging dabei zu Boden, sodass der Brawl schließlich mit Waffen weitergeführt wurde. Als der Referee wieder zu sich kam lagen die beiden Knüppler im Ring und der Referee zählte einen Double Knockdown.
Sieger: Draw
> Eric Rowan and Luke Harper battled to a Double Knockdown in 0:05:19
Rating: **
Nach dem Match verkündet Sarahlee, dass die beiden demnächst noch einmal aufeinander treffen werden und dann wird sie dafür sorgen, dass es einen Sieger gibt!

Armageddon (Shuji Ishikawa, Masaaki Mochizuki, Hideki Suzuki) vs Hiromu Takahashi, Dolph Ziggler, Eli Drake
Nun stand das Debut von Armageddon an und die japanischen Dojo Brüder zeigten von anfang an unvergleichliche Verbundenheit und Zusammenhalt. Sobald einer der drei drohte die Oberhand gegen ihre Gegner zu verlieren, waren die anderen da und schafften es den Tag durchzuziehen. Immer wieder gab es Trio Aktionen der Japaner in den nacheinander oder gleichzeitig heftige Striking Salven abgefeuert wurden, bis ihre Gegner irgendwann zu lädiert waren um noch richtig dagegen zu halten. Eli Drake war es schließlich der nach dem Finisher von Hideki nicht mehr den Kick-Out schaffte. Armageddon scheint angekommen und ohne irgendeine Promo zum besten zu geben und ohne zu posen verlässt das neue Stable die Arena wieder.
Sieger: Armageddon
> Hideki Suzuki pinned Eli Drake with the Double Arm Brainbuster in 0:20:01
Rating: *** 3/4

Baron Corbin vs The Rock
Nach dem sehr kurzen Match in der letzten Ausgabe, hat sich Corbin wohl jetzt einen Plan zurechtgelegt und er möchte direkt den End of Days gegen The Rock zeigen, doch der kontert in dem er sich durchrollt. Als Corbin sich umdreht läuft er erneut überraschend in den Rock Bottom. Dieses mal kann Corbin aber auskicken. The Rock möchte nun nachsetzen und zeigt den Spinebuster als Vorhut für den Peoples Elbow. Diesen kann Corbin aber ausweichen und seinerseits einen Sidesuplex zeigen. Beide Wrestler wirken ziemlich früh ziemlich kaputt und so wird das Tempo des Matches jetzt auch schon langsamer. Es werden nur noch Big Moves gezeigt. Schließlich zeigt The Rock einen DDT und setzt einen Sharpshooter an. Corbin zieht sich am Referee hoch, was diesen ablenkt. Corbin schlägt mit geschlossener Faust zu und zeigt den Deep Six. The Rock kickt aus und Corbin schlägt wütend auf ihn ein. Nun möchte Corbin wohl wieder den End of Days zeigen, doch The Rock kontert sofort mit dem Rock Bottom und dieses mal geht das Cover durch.
Sieger: The Rock
> The Rock pinned Baron Corbin with the Rock Bottom in 0:12:15
Rating: *** 1/4
Als das Match zu Ende ist erklärt The Rock in einer Promo, dass ihn Baron Corbin heute durchaus beeindruckt hat. Doch der Great One ist auf den Weg zurück nach oben und so fordert er für nächste Woche ein nächstes junges Talent dazu auf es mit ihm aufzunehmen. Daraufhin ertönt eine neue Musik und der Canadian Destroyer Petey Williams gibt sein Debut für Kamikaze. Petey meint, dass er zwar selbst auch schon ein Veteran sei, sich aber unbedingt mit The Rock messen will. Die beiden vereinbaren ein Match für die nächste Show.

Nach dem Opener sehen wir wie Shibata backstage mit der 24/7 Championship herumläuft und plötzlich von Willow (Brother Nero, Jeff Hardy) attackiert wird. Dieser schlägt Shibata mit einem Regenschirm mehrmals nieder, bis er den Twist of Stunner und Twist of Fate zeigt. Nun sucht er sich einen Weg auf einen Produktionstruck und springt von diesem mit einer Swanton Bomb herunter. Ein Referee war zwischenzeitlich vorbeigeeilt und er zählt ein Cover, wodurch wir einen neuen Champion haben.

Looser leaves Kamikaze
Mike Sydal vs Matt Sydal
Sarahlee hat sich entschieden ihr Roster zu Beginn von 2019 etwas aufzuräumen und so war nur noch für einen Sydal Platz. Um nicht einfach den Bruder mit dem größeren Namen den Spot zu geben setzte sie dieses Match an. Mike Sydal versuchte alles und agierte sogar sehr heelig u sich einen Vorteil gegenüber Matt zu erwrestlen, doch am Ene war die Erfahrung des Ex-WWElers zu groß. Mike war auf dem obersten Seil, doch Matt sprang einen Super Hurricanrunner. Danach ging er selber nach oben und brachte seinen wunderschönen Shottingstar Press durch.
Sieger: Matt
> Matt Sydal pinned Mike Sydal after a Shootingstar Press in 0:07:40
Rating: ** 1/2
Nach dem Match war Mike Sydal frustriert und er musste sich erst einmal beruhigen, bevor er schließlich von seinem Bruder und von seinen Fans verabschiedet wurde.

Show-Card-Rating: ***
0 x

Antworten