MWF Dynamite 22

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1231
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

MWF Dynamite 22

Beitrag von phillywilly123 » 8. Jan 2019, 02:10

Nach ewiger Verzögerung endlich Dynamite 22. Dadurch, dass das Forum so lange down war konnten wir den Thermin für Multimania nicht einhalten. Diesen Sonntag um 20 Uhr wird es aber einen Live Podcast geben bei dem unter anderem Multimania als Showbericht veröffentlicht wird. Dazu einfach in die Facebookgruppe oder hier ins Forum schauen ;)

Und jetzt viel Spaß beim ersten Teil der Go-Home Show von Multimania:

MWF Dynamite 22 "So close you can taste it" (Vielen Dank an Unbreakable für die Matchberichte)

Die Show startet mit Pat Patterson im Ring der die Fans zur letzten Dynamite Ausgabe vor Multimania begrüßt. Er bedankt sich bei allen Promotern und Wrestlern für die tolle Arbeit im Jahr 2018 und erklärt, dass er für 2019 noch viele Ideen in der Hinterhand hat.

Während er fortfahren will geht plötzlich das Licht aus und als es wieder angeht steht der Undertaker im Ring und schaut Patterson bedrohlich an. Patterson macht sich klein und beginnt zu erklären, dass er durchaus versteht, dass der Undertaker auf die Card von Multimania kommen will, doch diese sei nun einmal schon picke packe voll. Der Taker hört dies garnicht gerne und geht noch einen Schritt auf ihn zu, bis auf einmal erneut das Licht angeht und roter Rauch in die Arena geblasen wird. Die Musik von Finn Balor setzt ein und der Demon macht sich auf den Weg zum Ring, wo der Undertaker ihn kampfbereit erwartet. Als Balor kurz vorm Ring ist, springt der Deadman mit einem Dive nach Draußen auf Balor. Dort prügelt er auf Balor ein, während Patterson sich genervt aus dem Ring in Richtung Backstage bewegt. Balor kann sich mittlerweile wehren und so wiegt der Brawl hin und her. Als Patterson gerade die Arena verlassen will, wird er von Jim Ross unterbrochen der verärgert an Patterson vorbeiläuft. Er brüllt die Wrestler an, dass sie von einander ablassen sollen, dann würden sie auch ihren Spot bei Multimania bekommen. Undertaker und Balor welche mittlerweile im Ring angekommen sind stehen sich in den Ecken gegenüber und starren sich wütend an.

Jim Ross verkündet das Match Undertaker vs Finn Balor für Multimania, dann fügt er direkt hinzu, dass damit diese Fehde aber endgültig zu Ende gehen muss und deswegen wird er den Sieger zum Number One Contender auf die MWF World Championship ernennen, bevor er sich Patterson packt und ihn angespant aus der Arena schubst.

Dann startet die In-Ring Action. Denn es werden heute noch einige Leute für das wichtige "Go Big or go Home" Ladder Match gesucht.

Im Opener kehrt das Keep your Enemies Closer Match zurück, bei dem man sich mit seinen zukünftigen Gegnern gutstellen muss, um sich für das Match bei Multimania zu qualifizieren....

"Go Big or go Home" Qualifier
Keep your Enemies Closer II
Dalton Castle, David Finlay Jr., Taya, Naomichi Marufuji, Yujiro Takahashi vs Matt Riddle, Axel Dieter Jr., Candice leRae, Bray Wyatt, El Desperado

Diese Teams lesen sich als das Who is Who der Randomness. Überraschend ist hierbei aber, dass es keinerlei Abstimmungsprobleme gab. Castle und Riddle beginnen das Match. Riddle kann sämtliche Aktionen von Castle kontern und diesen dazu bringen, Marufuji einzuwechseln, der seinerseits schon etwas mehr Widerstand leisten kann. Taya erkennt, dass Riddle sich schwer tut, und taggt sich selbst ein, was dem Bro nicht gefällt. Ein kleiner Brawl zwischen Marufuji und Taya entsteht, den überraschend Taya für sich entscheiden kann. Der Japaner wechselt Wyatt ein, der kurzen Prozess mit Taya macht und diese nach einem harten Uranage Slam und der Sister Abigail pinnen kann.
Bray Wyatt pinned Taya with the Sister Abigail in 0:08:42
Rating: ** 1/2


Damit sind Matt Riddle, Axel Dieter Jr., Candice leRae, Bray Wyatt und El Desperado für das Ladder Match bei Multimania qualifiziert.

Backstage sehen wir nun eine Naheinstellung in der man Gold sieht. Als die Kamera langsam zurückgeht sieht man die MWF World Championship, die NWA World Championship und die MCW World Championship. Daneben steht ein ernst schauender AJ Styles. Er geht neben seinen Titeln hin und her, dann schaut er direkt in die Kamera und zeigt mit seinen Fingern eine 1. "One" sagt er....."One Match". "2018 habe ich ein einziges wichtiges Match verloren.....danach habe ich mir direkt KUSHIDA geschnappt und meine Titel zurückerobert. 2018 habe ich dominiert. Die MWF ist meine Welt und Dynamite ist das Haus, dass AJ Styles gebaut hat. Jetzt ist es 2019 und er hat sich nicht den Arsch aufgerissen und 2018 wie kein anderer geprägt, dass jetzt ein Brock Lesnar kommt und die MWF World Championship von ihm gewinnt. Wir alle wissen, dass Lesnar kein guter Champion für eine Company ist. Ich werde 2019 da weitermachen wo ich 2018 aufgehört habe mit einer Ausnahme...dieses mal wird es nicht mehr 1 Niederlage geben, nicht im ganzen Jahr"

Dann packt Styles seine drei Titelgürtel und schaut wieder in die Kamera denn er ist immer noch der "Multiple Champ who runs every Camp"

Danach ging es los mit den finalen Matches der Gruppenphase der Super Tag Team League. Wer qualifiziert sich für Multimania??

MWF Super Tag Team League Gruppe A Tag 3
KENTA und Kota vs Young Bucks

Auf dieses Traummatch haben sich schon alle gefreut. Schon vor dem Match, aber auch zu Beginn gibt es positive Chants für alle Beteiligten. Ibushi und Matt beginnen mit einigen Kicks und High Flying Aktionen, aber Ersterer kann dieses erste Scharmützel für sich entscheiden. Ibushi wechselt nun seinen Landsmann KENTA ein, der nun mit harten Moves punkten kann, aber ein GTS wird von Matt mit einem Hurracanrana gekontert. In Young-Bucks-Manier setzt es danach zwei Superkicks gegen KENTA, der aber aus einem Cover bei 2 rauskommt. Matt wechselt seinen Bruder Nick ein und beide zeigen einige sehenswerte Double Team Aktionen gegen beide Japaner, aber auch das reicht nicht, KENTA für drei Sekunden zu schultern. KENTA kann nun einige Offensivaktionen ins Ziel bringen und den Hot Tag mit Ibushi machen. Allerdings reichen die Moves nicht, um Nick erfolgreich besiegen zu können. Ibushi will nun alles mit der Golden Star Bomb beenden, aber Matt Jackson zeigt einen Superkick. KENTA will Matt nun seinerseits mit einem harten Kick niederstrecken, aber dieser weicht aus und KENTA trifft seinen Partner! Nun werden beide mit Superkicks abgefertigt und Nick kann Ibushi nach dem More Bang for your Fuck pinnen.
Nick Jackson pinned Kota Ibushi after the More Bang for your Fuck in 0:39:22 for 5 Points
Rating: **** 1/2


Nach dem Match helfen die Jackson Brüder ihre Stable Freunde auf die Beine und zeigen zusammen die "One Sweet" Geste. Währenddessen machen sich auch Kenny und Cody auf den Weg in den Ring. Sie gratulieren den Young Bucks zu ihren Spot bei Multimania und verkünden, dass KENTA und Kota deshalb ihre Partner bei der Bullet Club Explosion sein werden. Die 6 Golden Elite Mitglieder verlassen geschlossen die Arena.

Damit sind die Young Bucks als Gruppensieger der Gruppe A für das Halbfinale bei Multimania qualifiziert.

Backstage sehen wir Toni Storm welche das Büro von Pat Patterson lächelnd verlässt. Sie erblickt eine Kamera und spricht in diese, dass es am Sonntag bei Multimania Toni Time sein wird. Daraufhin wird sie von Ronda Rousey attackiert und sie möchte Toni in den Armbar nehmen. Relativ schnell kommt aber Charlotte Flair dazu und attackiert Ronda mit einem Stahlstuhl. Damit kann sie die Championesse in die Flucht schlagen. Charlotte hilft Toni auf, woraufhin Toni sich bedankt und laut darüber nachdenkt eventuell doch auf Charlottes Angebot einzugehen sich gegen Ronda zu verbünden. Charlotte lacht kurz und verpasst Storm einen harten Forearm, sodass diese auf den Boden knallt. Charlotte brüstet sich und verkündet: "Too little, too late". Damit lässt sie Toni links liegen und mit einem "Whooooo" verabschiedet sie sich.

Dann wurden nochma Leute für "Go Big or go Home" gesucht...

"Go Big or go Home" Qualifier
Trios Match
Lio Rush, Timmothy Thatcher, Laurel van Ness vs Matt Taven, Eric Young, Rey Wagner

Im Gegensatz zum anderen zusammengewürfelten Match gab es hier einige Abstimmungsprobleme. Rush nahm seine Tag Team Partnerin Laurel van Ness nicht wirklich ernst und machte sich über sie lustig. Dies konnte Laurel garnicht ab und fing an auf Lio Rush einzuprügeln, sodass dieser um den Ring herum fliehen und ausweichen musste. Thatcher wusste relativ schnell nicht mehr wie ihm geschieht, sodass es für das gegnerische Team ein Leichtes war, den Briten nach vier Minuten zu besiegen. Taven durfte den Pin durchführen.
Matt Taven pinned Timmothy Thatcher with the Climax in 0:04:01
Rating: ** 1/4


Damit sind auch Matt Taven, Eric Young und Rey Wagner für das Ladder Match bei Multimania qualifiziert.

Nun wird auch Paul Heyman in einer Naheinstellung gezeigt. Als die Kamera weiter weggeht zieht man, dass Heyman auch wirklich alleine ist. Heyman geht direkt darauf ein, dass AJ Styles 2018 nur ein wichtiges Match verloren hat. Er findet dies zwar beeindruckend, gleichzeitig erklärt er Styles aber, dass Lesnar kein einziges Titelmatch im Jahre 2018 verloren hat. Das ganze Jahr über hat er seine R2W World Championship ohne einen Asrutscher verteidigt und erst jetzt kriegt er durch seinen Global Warfare Match Sieg das Titelmatch bei Multimania. Genau da wird AJ Styles seine einzige Niederlage in einem wichtigen Match 2019 erleben, denn wenn Lesnar mit ihm fertig ist, wird er sich ein ganzes Jahr davon erholen müssen!

Dann startete auch Gruppe B in ihren finalen Gruppentag:

MWF Super Tag Team League Gruppe B Tag 3
Absolution vs The Revival

The Revival ignorierte die Tatsache, dass Absolution aus Frauen besteht und ging von Anfang an in die Offensive. Deville konnte zwar einige Akzente setzen, aber nachdem beide die Shatter Machine eingesteckt haben, konnte Wilder Rose zum Sieg pinnen.
Dash Wilder pinned Mandy Rose after the Shatter Machine in 0:05:39 for 5 Points
Rating: ** 3/4


Damit sind The Revival sicher für eins der Halbfinals bei Multimania qualifiziert.
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1231
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: MWF Dynamite 22

Beitrag von phillywilly123 » 9. Jan 2019, 00:29

Part 2

"Go Big or go Home" Qualifier
Jokers Wild
4 Way Tag Team Elimination Match
WALTER, Velveteen Dream vs El Hijo de Dr. Wagner Jr, Kimber Lee vs Rusev, Beretta vs Austin Aries, Pete Dunne

Nach einingen Minuten unkontrollierten Brawlens stehen sich WALTER und Beretta gegenüber. Beretta zeigte zwar einige Dropkicks, doch der Österreicher zeigte zwei knallharte Chops und einen harten Butterfly Suplex, ehe er Beretta in den Gojira Clutch nahm. Schnell verliert der Amerikaner das Bewusstsein und das erste Tram ist eliminiert.
WALTER made Beretta pass out to the Gojira Clutch in 0:06:20
Velveteen Dream wechselt sich zum Missfallen seines Partners ein. Kimber Lee konnte Dream beinahe nach einem Einroller besiegen, aber Dream zeigte zwei Rolling DVDs und den Purple Rainmaker. So konnte auch das zweite Team vom ungleichen Duo dliminiert werden.
Velveteen Dream pinned Kimber Lee after a Purple Rainmaker in 0:09:11
WALTER steigt nun in den Ring und attackiert Aries, ehe Dream mit ihm zu streiten beginnt. Dem bulligen Ösi reicht es nun und er zeigt einen harten Oberhand Chop gegen Dream welcher diesen regelrecht auf die Bretter knallen lässt. Dann dreht er sich um und fängt sich einige Forearms und Spinning Forearms von Dunne und Aries ein bis sie WALTER mit einer Double Lariat aus dem Ring schmeißen. Aries folgt auch direkt mit einem Suicide Dive zwischen dem untersten und dem zweiten Ringseil. Im Ring verpasst Dunne dann Velveteen Dream den Bitter End, welcher für den Sieg reicht.
Pete Dunne pinned Velveteen Dream with the Bitter End in 0:12:09
Rating: ***


Damit sind Pete Dunne und Austin Aries für das Ladder Match bei Multimania qualifiziert. Aries kommt daraufhin zurück in den Ring und es gibt einen intensiven Staredown zwischen den beiden Siegern, bevor sie auf die 4 Koffer, welche über sie hängen starren. Aries grinst Pete Dunne schmierig an und möchte ihm die Hand reichen. Pete Dunne verzieht keine Miene, streckt seine Kamikaze World Championship in die Luft und verlässt die Arena.

Als der Ring wieder frei ist, ertönt plötzlich eine wohl bekannte Musik:

"If you smeeeeeeellllllll what the Rock is cookin'"
Das Publikum tobt und ist außer sich. Die Musik von The Rock, welcher sich mit dem Rauskommen noch etwas Zeit lässt.
Ein Feuerwerk beginnt, als er dann die Stage betritt.
Er läuft auf dem Podest nach links, und die Fans zu begrüßen und ein wenig zu posen.
Dann beginnt er sich mit seiner typischen Aufwärmbewegung in die Mitte, nur um dann nach rechts zu gehen und den Arm hochzuheben und die Fans auf der anderen Seite zu begrüßen.
Nun begibt er sich zum Ring, steigt auf die Seile und macht ebenfalls seine bekannten Posen, bei welcher er dem Arm hochhebt ... und das Publikum ektrisiert.
Nun schnappt sich The Rock ein Mikro, hält es an seinen Mund und ... zieht die Augenbraue hoch. Was für ein Jubel!
Rock: "Nun ja...Wisst ihr, The Rock ist der MWF beigetreten, weil er gehört hat, es gibt in der MWF Leute, die sich mit dem Besten messen wollen. Nun, The Rock ist natürlich lieb und will den Wunsch natürlich erfüllen.
Die Leute wollen sich mit dem besten messen, der Beste ist hier... The Rock ist hier."
Rock: "Nachdem the Rock sich einige Matches der MWF angesehen hat, hat er festgestellt, dass sich der beste... der phänomenale... sich wohl nicht auf ein Match mit The Rock einlassen wird, da er es mit einem anderen Rock - einem BoooRock zu tun hat.
The Rock hat sich deshalb vorgenommen, gegen denjenigen anzutreten, der einen sagenhaften Fight gegen Styles hatte... und dieser jemand gehört zum Roster von Triple R Wrestling."
Einige Fans chanten "Triple R,Triple R, Triple R", denn jeder Triple R Fan weiß, wen The Rock meint.
Rock: "The rainy days are over... Rainmaker! The Rock is coming for you!
Also komm raus und trete gegen mich an."

Nun kommt aber Gedo heraus und deutet an, dass Okada ken Interesse an dem Match gegen The Rock hat. Denn bei der heutigen Show hat er noch ein Qualifikations Match für das "Go Big or go Home" Ladder Match, welches ihn auf direktem Weg zurück ins Title Picture bringen wird. Auch so sei Okada ein sehr gefragter Name und viel unterwegs und so weiß Gedo nicht ob dieses Match bad stattfinden könnte.

Gedo: "Genaugenommen ist er seit einiger Zeit auf Reisen, war bei Mystery Vortex, bei Weekly Mayhem 11, beim Battle Triple R vs. PWG. Mein letzter Stand war, dass er sich einen Einblick in die Japanisierung von... Kamikaze... schaffen... Bist du nicht, doch du bist doch auch bei Kamikaze?!"

Rock(lacht): "The Rock ist bei Kamikaze zu Hause und ist zu Dynamite gekommen, um Okada herauszufordern, welcher den weiten Weg zu Kamikaze gegangen ist? Dann haben wir uns wohl verpasst.

Da nun das Match nicht hier und auch nicht bei Kamikaze stattfinden kann, dann... dann muss sich The Rock wohl etwas anderes einfallen lassen.

Mit einem leicht enttäuschten The Rock und einem hämisch grinsenden Gedo geht dieses Segment zu Ende.

Dann gab es das letzte Match in der Gruppenphase der Gruppe A:

MWF Super Tag Team League Gruppe A Tag 3
Monstars vs The Club
Keith Lee und Karl Anderson beginnen das Match und liegern sich einen überraschend offenen Brawl, den Lee nach einem Hurracanrana für sich entscheiden kann. Anderson rollt aus dem Ring und Lee will einen Suicide Dive zeigen, aber Anderson kontert mit einem harten High Knee. Er eilt in den Ring und zeigt einen Spinebuster und will alles mit der Gun Stun beenden, aber Lee kontert mit einem DDT. Lee wechselt Dijak ein, während Anderson Gallows einwechseln kann. Dijak zeigt einen schnellen Big Boot und den Feast your Eyes, aber Anderson kann das Cover unterbinden. Lee zeigt einen massiven Pounce gegen Anderson. Gallows rollt in der Zwischenzeit Dijak ein, aber dieser befreit sich bei 2 aus dem Cover. Der Gallows Pole soll folgen, aber Dijak zeigt einen High Knee, gefolgt von einem erneuten Feast your Eyes. Er nickt Lee nun zu. Lee springt mit einem Suicide Dive auf Anderson, während Dijak einenSpringboard Corkscrew Moonsault gegen Gallows zeigt, der auch ausreicht.
Donovan Dijak pinned Doc Gallows after a Springboard Corkscrew Moonsault in 0:14:52 for 5 Points
Rating: *** 1/4


Damit sind die Monstars als Platz 2 der Gruppe A ebenfalls für die Halbfinals bei Multimania qualifiziert.

Backstage sehen wir nun Rey Mysterio der zu seinen Stable Partnern Prince Puma und El Dragon Atzteca Jr. spricht. Er wiederholt noch einmal, dass sie heute gegen Heavy Machinerie sehr fokussiert zu Werke gehen müssen. Er stellt seine Visionen in den Vordergrund und macht seinen Schützlingen noch einmal deutlich was sie unter ihm schon alles erreicht haben. Puma ist R2W Redemption is Gold Champion geworden, zusammen sind sie die MWF World Trios Champions geworden und die beiden sind auf dem Besten Weg Multimania zu prägen und zu dominieren. Mit einem Sieg heute haben sie die Chance Multimania mit den Trios und den Tag Team Championships zu verlassen. Dann wäre die Revolution komplett. Jeder bemerkt was bei den Luchadors am Wachsen sei und deswegen sind sie heute auch im Main Event der größten Dynamite Show die es bisher gab. Die drei stecken ihre Köpfe zusammen und schwören sich auf den Main Event ein.

Dann wurde der finale Teilnehmer für das "Go Big or go Home" Match gesucht:

"Go Big or go Home" Qualifier
Ted Dibiase Jr. vs Okada

Okada interessierte das Match eher nicht, da er andere Sorgen hat. Dennoch dominiert Okada das Match, auch wenn DiBiase Kr. einige Akzente setzen konnte. Okada wurde des Weiteren nicht respektiert, was ihm sauer aufstieß. Okada zeigte zum Schluss des Matches einen Jumping Tombstone und wollte den Rainmaker direkt danach zeigen, aber er traf den Referee damit. Plötzlich eilt The Rock in den Ring und liefert sich einen hitzigen Brawl mit Okada. Der Japaner scheint die Oberhand zu gewinnen und will den Rainmaker ansetzen, doch The Rock duckt sich, dreht Okada heraus und versucht selber einen Rock Bottom durchzubringen, doch auch hier kann sich Okada geschickt befreien. Dann geht alles ganz schnell. Dibiase verpasst Okada einen Low Blow, The Rock rollt sich aus dem Ring heraus und Dibiase rollt Okada mit einem School Boy Pin ein. Genau jetzt kommt der Referee wieder zu sich und zählt wohl verärgert einen schnellen 3-Count!!
Ted Dibiase Jr. pinned Okada with a School Boy Pin in 0:15:45
Rating: *** 1/2


Damit ist Ted Dibiase Jr. als letztes für das Ladder Match bei Multimania qualifiziert.

Okada kann sich so langsam im Ring aufrappeln und versucht zu verstehen was passiert ist. Dabei hat sich The Rock schon wieder in den Ring geschlichen und im richtigen Moment verpasst er einen überraschten Okada den Rock Bottom. The Rock schaut nun mit ernsten Blick auf den geschlagenden Okada, bis er schließlich noch den Peoples Elbow zeigt und danach lange auf das Multimania Zeichen deutet....

Ein langes Highlight Video wird nun eingespielt bei dem die Geschichte der ewigen Rivalen Kevin Steen und El Generico mit Matchausschnitten unter den Klängen von Johnny Cash "Hurt" gezeigt werden. Immer wieder wird dieses Video von Aussagen aus der Vergangenheit der beiden übereinander unterbrochen.

Dann wird ein Schriftzug eingespielt auf dem steht: Aus "Fight Forever" wird "One Last Fight"

Lucha Apuesta......Ladder War.....MWF Dynamite Championship.....Kevin Steen vs El Generico.....


MULTIMANIA


Nach diesem Videoeinspieler bestätigen die Kommentatoren, dass es bei Multimania tatsächlich auch noch zu dem Match The Rock vs Kazuchika Okada kommen wird.

Dann war zeit für den Main Event und die finale Entscheidung in der Gruppenphase der Super Tag Team League:

MWF Super Tag Team League Gruppe B Tag 3
Viva la RevoLucha vs Heavy Machinerie

Power trifft auf Geschwindigkeit. So kann man den Matchablauf am besten beschreiben: Ein Mitglied der Heavy Machinery versucht, mit Power zu punkten, aber Mysterio und Azteca sind zu schnell und zeigen Highflying-Moves, bis einige Male die Kraft zu stark ist. Azteca ist am Schluss des Matches nach dem Compactor KO und Knight will einen Splash folgen lassen, aber Rey zeigt einen harten Kick gegen das Knie, sodass Azteca Knight schnell mit einer Second Rope Voctory Roll pinnen kann.
El Dragon Atzteca Jr. pinned Tucker Knight with a Second Rope Victory Roll in 0:33:04 for 5 Points
Rating: ****


Damit sind Viva la RevoLucha als Gruppenzweite ebenfalls für das Halbfinale bei Multimania qualifiziert.

Abschließend der Endstand der Gruppenphase und die Halbfinalmatches:

Gruppe A
Young Bucks 20
Monstars 10
The Club 5
KENTA und Kota 0

Gruppe B
The Revival 15
Viva la RevoLucha 10
Absolution 5
Heavy Machinerie 5

Halbfinals bei Multimania:
Young Bucks vs Viva la RevoLucha
The Revival vs Monstars

Mit diesen Grafiken und der abschließenden Verabschiedung vor Multimania geht die Go-Home Ausgabe zu Ende!!
0 x

Antworten