Abgabe komplette Show #14

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

feiermeyer
Beiträge: 95
Registriert: 24. Jan 2017, 13:47
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #14

Beitrag von feiermeyer » 1. Mär 2019, 01:58

Feiermeyer

MCW

Weekly Mayhem 14

MCW World Championship
Austin Theory vs Roman Reigns (C)
Auch hier versucht sich Austin >Theory wieder einen Vortei zu schaffen in dem er Roman Reigns noch vor Beginn des Matches attackiert. Reigns kann sich aber relativ schnell zur Wehr setzen und das Match startet offiziell. Theory zeigt viele Signatures von ihm und kann die meiste Zeit des Matches erfolgreich gestalten. Roman kann aber dann einen Superman Punch gegen einen anstürmenden Theory ins Ziel kriegen. Ein Spear später und Reigns kann nach 8 Minuten schon seinen Titel verteidigen.
> Roman Reigns pinned Austin Theory with a Spear in 0:08:08
Rating: ** 3/4
Nach dieser relativ einfachen Titelverteidigung lässt sich Reigns nun im Ring ein Mic geben. Er freut sich darüber wieder da zu stehen wo er hingehört und verkündet die MCW dominieren zu wollen. Trotzdem möchte er nun wissen gegen wen er beim PPV antreten wird. Plötzlich gibt es aber einen RKO out of nowhere und Orton stellt sich über Reigns und schaut mit Verachtung auf ihn hinab. Die KOmmentatoren verkünden nun, dass dies zwar nicht der Main Event von Band of Borthers sein wird, doch Orton bekommt bei Weekly Mayhem 15 eine Chance auf die MCW World Championship von Roman Reigns!!

MCW World Tag Team Championships
The Lunatics vs "L" (John Cena, Bobby Lashley) (C)
Die Lunatics zeigten ein starkes Match und relativ schnell konnten sie mit ihren explosiven Moves und starken Combinationen das Ruder herumreißen und waren auf den Weg neue Champions zu werden. Cena konnte dann aber aus einer Reihe von Moves auskicken. Erst die Boston Knee Party von Edwards und dann auch noch der Dirty Deeds von Dean Ambrose. Edwards machte sich dann bereit für eine weitere Boston Knee Party, doch Lashley schlich sich rechtzetig in Position und schubste den Referee direkt dazwischen, sodass dieser den Move abbekam. Randy Orton schaltete sich sofort ein und schlug mit einem Stuhl auf den am Apron stehenden Ambrose ein. Edwards konnte den Tag von Lashley und Cena nicht verhindern, konnte aber Cena mit einem High Kick ausschalten. Als er sich umdrehte verpasste ihn Orton aber ein RKO out of nowhere. Es dauerte eine Weile bis der Referee wieder zu sich kam und der langsam gezählte Pin ging nicht durch! Lashley lies sich davon aber nicht beirren und wartete bis Edwards wieder auf den >Beinen war und verpasste ihn einen Spear. Ambrose wollte das Cover unterbrechen wurde aber von Orton festgehalten.
> Bobby Lashley pinned Eddie Edwards with a Spear in 0:11:48
Rating: ***
Nach dem Match feiern "L" zusammen im Ring, werden dann aber von der Musik von Liger und Tiger unterbrochen. Die beiden Japaner begeben sich in den Ring und äußern eine förmliche Herausforderung an die Champions für die kommende Show. "L" versuchen sich noch etwas zu drücken, doch Liger und Tiger erklären dass dieses Match bereits von Feiermeyer offiziell gemacht wurde. "L" möchten nun die Japaner attackieren, doch diese können rechtzeitig aus dem Ring fliehen. Mit einem Staredown der zukünftigen Gegner geht es weiter zum Main Event.

Randy Orton vs Ric Flair
Ein sehr ansehnliches Match mit ständiger Abwechslung von guten Wrestling und Entertainment. Flair kommandiert die Pace im Ring und bricht ständig ab, geht nach Draußen, schnappt frische Luft und kommt mit neuen Schwug wieder in den Ring. Orton lässt sich auf die Spiele garnicht erst ein und wartet immer geduldig im Ring. So entwickelt sich ein äußerst taktisches Match was geprägt ist von den Heel Taktiken von Flair und von seinen vielen Dirty Mooves, abgewechselt mit harten Chops. Nach über 20 Minuten konnte Orton sich immer noch keinen Vorteil verschaffen und wurde angesichts seiner blutigen Brust sehr ungehalten. Nun ging die Action richtig los und Flair konnte nicht mehr fliehen. Harte Lariats und Stomps setzten dem Nature Boy so richtig zu. Schließlich konnte Flair aber den Legendkiller mit einem Scoop Slam abfangen und er setzt tatsächlich einen Piledriver nach. Orton kann gerade noch auskicken. Nun geht Flair aufs oberste Seil, doch Orton konnte sich zu schnell wieder regenerieren. Er zeiht Flair vom Seil runter und verpasst ihn währenddessen direkt den siegreichen RKO.
Sieger: Orton
> Randy Orton pinned Ric Flair with an RKO in 0:30:33
Rating: ****

Jushin Thunder Liger, Tiger Mask IV vs SCUUUUUUUUUUU (Kazarian, Scorpio Sky)
Das neuste Tag Team bei MCW feierte sein Debut und wurde von den Fans direkt lautstark bejubelt. Die japanischen Legenden taten sich aber schwer gegen das stark verbesserte SCUUUUUUUUUUU Team. Besonders Tiger Mask wurde lange von den beiden bearbeitet und musste einige Double Team Moves einstecken. Das Match wurde sehr technisch und clean geführt, aber manchmal fehlte ein wenig Geschwindigkeit. Diese kam dann hinzu als Liger den Hot Tag machte und Sky und Kazarian nacheinander mit Lariats und Calf Kicks ausschaltete. Mit einem Liger Kick beförderte er dann Kazarian aus dem Ring, wo Tiger Mask ihn einen Shotgun Dropkick verpasste. Im Ring zog Liger einen Brainbuster gegen Sky durch, doch hatte danach noch nicht genug. Mit einem wunderschönen Shootingstar Press, den Move den Liger persönlich erfunden hatte, gewinnen die Japaner ihr Debut.
Sieger: Liger, Tiger
> Jushin Thunder Liger pinned Scorpio Sky after a Shootingstar Press in 0:22:09
Rating: *** 1/2
Die Japaner freuen sich überschwänglich und kriegen dann auch noch eine Respektbekundung von SCUUUUUUUUUU. Die beiden Teams verbeugen sich voreinander, bevor sie zusammen die Arena verlassen. Mit Liger und Tiger gibt es eindeutig ein neues Contenderteam für die Tag Team Champions "L".

Christopher Daniels vs Jinder Mahal
Jinder Mahal wurze zwar von seinen "L" Kollegen begleitet, doch auch Christopher Daniels hatte seine SCUUUUUUUUUUU Kollegen dabei. Relativ schnell entwickelte sich außerhalb des Ringes ein Brawl der "Manager" und auch wenn sich "L" hier durchsetzen konnte verbannte der Referee alle Stable Mitglieder vom Ring. Jinder diskutierte lautstark mit dem Referee was Daniels für einen Judo Takedown und den BME nutzte. Nach dem überragenden Moonsault konnte Mahal nicht mehr auskicken und Daniels konnte sich den Sieg holen.
Sieger: Daniels
> Christopher Daniels pinned Jinder Mahal after the BME in 0:06:37
Rating: ** 1/2

Mayhem Underground (Jack Evans, Angelico) vs The All Night Powertrip (Kenny King, Travis Banks)
Der All Night Powertrip ist ziemlich schnell zu einem der stärksten Tag Teams in der MCW geworden. Auch gegen ein so erfahrenes und immer wieder beeindruckendes Team von Evans und Angelico lassen sich die beiden nicht aus der Ruhe bringen. Nach einigen tollen Combinationen, windet sich Evans zwar heraus und zeigt seine besten Spots, unterstützt von kranken Dives von Angelico, aber auch dieses Aufbäumen können die beiden irgendwann aufhalten und ihre Tag Team Moves wieder durchbringen. Besonders schön war hier eine Bicycle Kick / Slice of Heaven Combination gegen Evans, doch Angelico srang von seiner Ringecke mit einem Mega Senton auf den Pinfall. Es entwickelte sich immer mehr und mehr ein wahrer Tag Team Klassiker und auch die Fans gehen so richtig mit. Schließlich prügelten sich Angelico und Kenny King außerhalb des Rings bis auf eine höher gelegene Platform. Wie man es von Angelico bereits kennt nimmt er jedes Risiko und mit einem Spear fliegen er und Kenny King in die Zuschauermengen. Jack Evans ist schockiert und schaut dem ganzen hinterher, lässt dadurch aber Banks aus den AUgen, welcher einen ungesehenen Low Blow zeigt und Evans dann mit dem Kiwi Crusher pinnt.
Sieger: Powertrip
> Travis Banks pinned Jack Evans with the Kiwi Crusher in 0:41:42
Rating: **** 1/2
Als dieses grandiose Tag Team Match zu Ende ist begibt sich Banks zu den Zuschauern und hilft seinen Partner auf die Beine. Gemeinsam verlassen sie stark angeschlagen die Arena, zeigen aber noch an dass sie bereit für ein Titelmatch sind. Nun stampft Johnny Mundo an ihnen vorbei und begibt sich mit Angelico und Jack Evans in den Ring. Er beschwert sich darüber, dass der komplette Mayhem Underground heute verloren habe. Seiner Meinung nach kann es so nicht weitergehen, immerhin war man mal die dominierende >Kraft von MCW. Sie müssen wieder zurück zu ihren krassen Wurzeln, zu ihrem Chaos-Intinkt. Von heute an wird er auch nicht mehr Johnny Mundo, sondern Johnny Mayhem heißen und der Name wird Programm sein!! Sein nächstes Ziel ist es die Weekly Mayhem Championship zu gewinnen und Angelico und Evans müssen alles dafür geben wieder in den Tag Team Rankings nach oben zu klettern. 2019 wird das Jahr des Mayhems werden!!

Winner gets a New Contract, Looser leaves MCW forever
"Prince of Mayhem" Paul Watson vs Rob Conway
Watson beginnt das Match sehr langsam und er zirkelt um Conway herum, dabei sieht man tatsächlich wie einzelne Tränen die Schminke im Gesicht von Watson verwischen lassen. Conway kommt nun näher, bevor Watson ihn einen Takedown verpasst und wild auf ihn einprügelt. Der Referee muss nach einem 4-Count Watson von Conway runterzerren. Watson bleibt auf den Knie und fängt nun bitterlich an zu weinen. Nun tritt er weiter auf Conway ein, bevor er ihn drei Released Brainbuster verpasst. Mit seinem Sitting Out Last Ride den er Birth of Mayhem nennt beendet er schon unter 4 Minuten dieses Match. Gegen die blinde Rage von Watson hatte Conway keine Chance. Damit ist Watson nun offiziell ein Teil von MCW, während Conway die Liga verlassen muss.
Sieger: Watson
> Paul Watson pinned Rob Conway with the Birth of Mayhem in 0:03:58 (Matchqualität von 6 auf 7)
Rating: **

Vor dem nächsten Match kam Feiermeyer heraus und verkündete 2019 auch mit der Zeit gehen zu wollen. Er hat nun ein Match angesetzt zwischen einen Veteran der MCW der seit längeren sieglos geblieben ist und einem Wrestler der heute sein Pro Wrestling Debut geben wird. Erneut wird eine ähnliche Vignette wie in der letzten Show eingespielt, bevor unter Geigenmusik mit harten Drums der "Prince of Mayhem" aus den Vignetten sein Debut für MCW feiert.

Weekly Mayhem Championship
6 Man Mayhem Match
Chris Brookes vs Kid Lykos vs Johnny Mundo vs Elias vs David Starr vs TK Cooper (C)
TK Cooper konnte in der letzten Show für manche vielleicht etwas überraschend sich als erste die neue Weekly Mayhem Championship holen, welche ausschließlich in 6 Man Matches verteidigt wird. Heute musste er direkt seinen Titel wieder verteidigen und zwar gegen 5 der talentiertesten Mitglieder des Rosters. In der Endsequenz wurde TK Cooper von einer harten Lariat von David Starr aus den Ring gebügelt. Doch "The Product" bekam von Elias direkt danach eine Gitarre über den Rücken gezogen und musste sich so auch aus den Ring rollen. Während Elias plötzlich seine Gitarre betrauerte, machten sich CCK bereit und zeigten gegen ihn ihren Sick Fucking Tag Move. CCK jubelten und fokussierten sich dann auf sich selbst, als plötzlich Mundo mit einer Leiter in den Armen einen Moonsault gegen die beiden sprang. Dabei verletzte sich Mundo aber anscheinend selber und die drei lagen nun neben der Leiter regungslos im Ring. Plötzlich war TK Cooper wieder da und sprang seinen Springboard 450 Splash auf die drei im Ring. Am meisten erwischte er damit Chris Brookes welchen er erfolgreich pinnen konnte um tatsächlich seinen Titel zu verteidigen.
Sieger: TK Cooper
> TK Cooper pinned Chris Brookes after a Springboard 450 Splash in 0:13:59
Rating: *** 1/4
Nach dem Match kümmerten sich die Ringärzte um Johnny Mundo der sehr benommen wirkte.

Die Show startet mit der Musik von Roman Reigns und der neue MCW World Champion macht sich unter guten Reaktionen auf den Weg zum Ring. Er hält eine klare Face Promo in der er sich bei allen bedankt die ihn trotz seiner Fehler, besonders in der Phase bei "L" nicht abgeschrieben haben. Er musste wohl erst einmal moralisch am Boden sein bevor er jetzt an der Spitze stehen kann. Ab jetzt möchte er nur noch in die Zukunft schauen. Bei der MCW Show 16 wird es wieder einen PPV unter den Namen Band of Brothers geben. Er möchte nun von Feiermeyer wissen gegen wen er beim PPV antreten muss. Doch es ertönt die Musik vom Neuling Austin Theory. Er finde es beleidigend, dass Reigns schon auf den PPV und den nächsten Big Payday für den Big Dog schaue, obwohl er heute noch gegen Theory den Titel verteidigen muss. Reigns wirkt genervt und bittet Theory darum jetzt schon in den Ring zu kommen. Theory meint aber, dass er sich den Main Event verdient habe und deswegen wird man bis zum Ende des Abends warten müssen bis Geschichte geschrieben wird. Theory wird als erster Wrestler in der MCW sich den Titel bei seinem Debut holen!

Show-Card-Rating: *** 1/4
0 x

sarahlee
Beiträge: 86
Registriert: 31. Jan 2017, 22:49
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #14

Beitrag von sarahlee » 3. Mär 2019, 00:02

Sarahlee

Kamikaze Episode 14

Kamikaze World Championship
Hiroshi Tanahashi vs Pete Dunne (C)
Das aktuelle Gesicht des britischen Wrestlings und natürlich auch von Kamikaze Wrestling Pete Dunne musste seinen Titel gegen das ehemalige Ace von Japan verteidigen. Doch durch die wiedergründung von Armageddon und den schockierenden Heel Turn war dies ein ganz besonderes Match. Viele erwarteten, dass Tanahashi mit den fiesesten und dunkelste Tricks versuchen würde dieses Match zu gewinnen, doch der Japaner hielt sich an die Regeln, obwohl er doch immer sehr aggressiv und ohne Reue zu Werk ging. Auch im Jahr 2019 kann Tanahashi immer noch mit den besten der Welt mithalten. Nach dem Dunne die Arme, Ellebögen und Finger von Tanahashi bearbeitet hatte, konnte sich diese mit einem Dragon Screw Legwhip befreien. Nun wurden wiederum die Beine vom Champion bearbeitet wodurch sich Tanahashi einen Vorteil verschaffen wollte. Die Taktik schien aufzugehen und nach einer Slingblade zeigte Tanahashi zwei High Fly Flows, doch Dunne konnte zur Überraschung der Fans, die schon aufgestanden waren um den Titelwechsel zu beklatschen, noch einmal auskicken. Ein dritter High Fly Flow brauchte dann zu viel Vorbereitungszeit und Dunne ging ebenfalls aufs oberste Seil und zeigte einen Top Rope Falcon Arrow. Nach dem harten Bump, rollte er sich gleich durch und zeigte den Bitter End hinterher. Diese Combo war dann selbst für das Ace zu viel.
Sieger: Pete
> Pete Dunne pinned Hiroshi Tanahashi with the Bitter End in 0:38:29
Rating: ****
Während Pete Dunne zum Ende der Show seinen Sieg feierte, kam plötzlich das komplette Armageddon Stable raus und attackierte Pete Dunne. Selbst Moustache Mountain und schließlich Mark Haskins und Mark Andrews konnten keinen erfolgreichen Save machen. Zwischen den niedergeschlagenen Briten standen nun die Japaner und prügelten und treteten immer weiter auf ihre Rivalen ein. Tanahashi saß auf einem Turnbuckle und beobachtete die ganze Szenerie. Es scheint als wäre dieser Krieg noch lange nicht vorbei!

Kamikaze World Tag Team Championships
3 Way Tag Team Elimination
Armageddon (Shibata, Taichi) vs Pain is a 3 Letter Word vs Moustache Mountain (C)
Taichi attackierte ECIII noch während der Matchankündigung mit seinem Microphon und so wurde das Mitglieder der Top 1 Percent schnell ausgeschaltet. Während sich Taichi weiter um ECIII kümmerte übernahm aber Moustache Mountain die Kontrolle als sie sich in den Kampf von Shibata und TJP einschalteten. Ziemlich bald wurde Shibata nach einem Doomsday Device bei dem er sich außerhalb des Ringes auf den Schultern von Trent Seven befand ebenfalls ausgeschaltet und die beiden Briten kümmerten sich um TJP. Dieser zeigte aber aus welchen Holz er geschnitzt ist und konnte sich den Double Team Attacken ziemlich gut erwehren. Kurz darauf gelang es ihn mit einem Springboad Double Dropkick beide Schnurrbartträger aus den Ring zi kicken. Als er sich umdrehte kam aber Shibata mit einem Flying Knee Stroke angeschossen. Kurz darauf kam auch noch der PK und ECIII und TJP waren eliminiert. Nun entwickelte sich erst ein richtig starkes Tag Match zwischen Armageddon und Moustache Mountain, wobei Taichi durch seinen Brawl mit ECIII schon ziemlich angeschalgen war. Nach weiteren 10 Minuten bei den Shibata über sich hinauswuchs und Seven zwischendurch auch den PK Kick verpassen konnte, der Pinfall jedoch gerade noch rechtzeitig von Bate abgebrochen wurde, konnten die Briten sich endlich durchringen und mit ihrem Double Team Finisher den müde wirkenden Taichi pinnen um ihre Titel zu verteidigen.
Sieger: Moustache
> Shibata pinned TJP with a PK in 0:07:59
> Tyler Bate pinned Taichi after the Moustache Mountain in 0:18:05
Rating: *** 1/4

Kamikaze 24/7 Championship
Brother Nero vs Kelly McDreamy (C)
Kelly MxDreamy, der wohl jüngste Titelträger der Geschichte des MWF Universe machte sich für seine erste Titelverteidigung bereit. Doch so ganz ohne Überraschungsmoment merkte man doch relativ schnell, dass er noch ziemlich grün hinter den Ohren ist. Der Veteran Jeff Hardy nutzte den ersten großen Fehler von McDreamy eiskalt aus und brachte den Whisper in the Wind durch. Jetzt war der Weg frei für den Twist of Fate in der Stunner und normalen Version, welcher McDreamy so weit schwächte, sodass er gegen die Swanton Bomb kein Gegenmittel mehr hatte. Damit gibt es schon wieder einen neuen Kamikaze 24/7 Champion!
Sieger: Brother Nero
> Brother Nero pinned Kelly McDreamy after the Twist of Fate / Swanton Bomb Combination in 0:04:55 TITELWECHSEL!! (Matchqualität von 6 auf 7)
Rating: ** 1/4

Armageddon (Kento Miyahara, Hideki Suzuki) vs Wrestlings Greatest Marks (Mark Haskins, Mark Andrews)
Im zweiten Teil der Show ging es aber schon wieder weiter mit dem Siegeszug von Armageddon. Dieses mal musste das Team um Mark Haskins und Mark Andrews dran glauben, welche gerade erst mit Schwung ins Jahr 2019 gestartet waren. Nicht desto trotz war der pure Wille von Miyahara und Suzuki einfach zu stark und sie konnten sich durch die Briten kämpfen. In diesem Match gab es teilweise wirklich schöne technische Wrestlingsequenzen. Schließlich wurde Haskins mit einem Double High Kick ausgeschaltet, bevor der anstürmende Andrews mit dem wunderschönen Finisher von Kento gepinnt wurde.
Sieger: Armageddon
> Kento Miyahare pinned Mark Andrews with the Bridging Package German Suplex Hold in 0:29:17
Rating: *** 1/2

Petey Williams vs The Rock
Es war die Sensation des Abends. In der letzten Show forderte The Rock junge Talente dazu auf ihn herauszufordern um ihn weiterhin auf seinen Weg zurück an die Spitze der Wrestlingwelt zu bringen. Das Getuschel war groß als einer der Veteranen Petey Williams die Herausforderung annahm, doch der Kanadier zeigte mal wieder warum er einen der zerstörrerrischten Finisher in der MWF hat. The Rock hatte das ganze Match im Griff und Petey konnte kaum etwas entgegensetzen, doch plötzlich verfiel The Rock in alte Muster und wurde überheblich. Ein gezielter Tritt von Petey in die Magengrube und der Canadian Destroyer konnte durchgebracht werden. Petey Williams konnte The Rock wirklich in der mitte des Rings clean pinnen.
Sieger: Petey
> Petey Williams pinned The Rock with the Canadian Destroyer in 0:10:12
Rating: ***
Petey feierter schockiert außerhalb des Rings. Eventuell hatte er sich diesen Sieg selber nicht zugetraut. The Rock brauchte auch etwas um diese Niederlage zu verdauen. Dann gratulierte er aber Petey Williams und bat ihn um ein Rematch in der kommenden Show. Williams nickte, doch The Rock wollte, dass Petey in den Ring kommt damit sie das Match besiegeln können. Petey kam in den Ring und The Rock schüttelte ihn die hand, bevor er ihn einen Rock Bottom verpasste. Ein wütender The Rock verlies dann somit die Arena und lies Petey zurück.

Armageddon (Shuji Ishikawa, Masaaki Mochizuki) vs Dudebusters (Beretta, Colt Cabana)
Die neuen Dudebusters scheinen auf einem guten Weg zu sein. Beretta und Cabana zeigten nicht nur beachtliches Teamwork, sie konnten schließlich auch dem wiedererstarkten Armageddon Stable die erste Niederlage bei Kamikaze zuführen. Ishikawa und Mochizuki hielten zwar lange dagegen, doch ein Ablenkungsmanöver von Cabana an Ishikawa machte für Beretta den Weg zum Dudebuster durch. Aus diesen Move ist einfach kein entkommen und so positionieren sich die Dudebusters jetzt schon für ein Kamikaze World Tag Team Championship Match in der Zukunft.
> Beretta pinned Masaaki Mochizuki with the Dudebuster in 0:07:20
Rating: ** 3/4

Titus O´ Neil vs Hiromu Takahashi
Das Debut von Titus O´ Neil war nicht wirklich überzeugend. Auch wenn er ein paar Powermoves durchbrachte, hatte man den Eindruck Hiromu musste nur in den nächsten Gang schalten und war dann schon nicht mehr aufzuhalten. Mit der Ticking Timebomb holte sich Takahashi den Sieg.
Sieger: Hiromu
> Hiromu Takahashi pinned Titus O´ Neil with the Ticking Timebomb in 0 0:03:06
Rating: **

Eric Rowan, Matt Sydal vs Luke Harper, Crimson
In diesem Match trafen die neuen Streithähne Harper und Rowan aufeinander. Relativ schnell wiederholte sich das Bild von der letzten Kamikaze Ausgabe und Harper und Rowan brawlten sich außerhalb des Ringes durch die Zuschauerreihen, sodass es eigentlich zu einem Singles Match zwischen Matt Sydal und Crimson wurde. Crimson, welcher lange zeit unbesiegt bei Kamikaze war hat anscheinend sein Mojo verloren und so konnte Matt Sydal den Sieg relativ ungefährdet nach seinem wunderschönen Finisher einsacken.
Sieger: Rowan, Sydal
> Matt Sydal pinned Crimson after a Shootingstar Press in 0:05:46
Nach dem Match schien Crimson sehr niedergeschlagen und er schaute ratlos in der Arena umher. Auf einmal scheint ihn dann aber eine Idee zu kommen und entschlossen verlässt er die Arena und begibt sich zügig in den Backstagebereich.
Rating: ** 1/2

Show-Card-Rating: ***
0 x

Pauleheißter
Beiträge: 72
Registriert: 1. Feb 2017, 21:27
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #14

Beitrag von Pauleheißter » 3. Mär 2019, 09:19

R.E.A.L. TV 14

R.E.A.L. World Championship
Austin Aries vs Matt Taven (C)
Sieger: Taven
> Matt Taven pinned Austin Aries with the Climax in 0:49:27
Rating: **** 3/4

R.E.A.L. World Tag Team Championships
New Day (Xavier Woods, Big E) vs Purple Reign (C)
Sieger: Purple Reign
> TK O´Ryan pinned Xavier Woods after the House of a Thousand Horses in 0:38:30
Rating: **** 1/4

R.E.A.L. World Championship Contenders Tournament First Round
Ishii vs Kofi Kingston
Sieger: Ishii
> Tomohiro Ishii pinned Kofi Kingston with a Brainbuster in 0:20:29
Rating: *** 3/4

R.E.A.L. World Championship Contenders Tournament First Round
Paul London vs Drew Galloway
Sieger: Drew
> Drew Galloway pinned Paul London woth the Claymore in 0:10:11
Rating: ***

R.E.A.L. World Championship Contenders Tournament First Round
Trevor Lee vs Low KI
Sieger: Low KI
> Low KI pinned Trevor Lee with the Warriors Way in 0:15:16
Rating: *** 1/2

R.E.A.L. World Championship Contenders Tournament First Round
Cedric Alexander vs Moose
Sieger: Cedric
> Cedric Alexander pinned Moose with the Lumbarcheck in 0:09:23
Rating: ** 3/4

R.E.A.L. World Championship Contenders Tournament First Round
Rich Swann vs The Brian Kendrick
Sieger: Kendrick
> The Brian Kendrick pinned Rich Swann with a O´Connor Roll in 0:14:27
Rating: *** 1/4

R.E.A.L. World Championship Contenders Tournament First Round
P.R. Warden vs Bo Dallas
Sieger: Warden
> P.R. Warden pinned Bo Dallwas after hitting him with the Book of Warden in 0:05:33 (Matchqualität von 6 auf 7)
Rating: ** 1/4

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x

Benutzeravatar
CyrusMFY
Beiträge: 36
Registriert: 24. Jan 2019, 21:29
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #14

Beitrag von CyrusMFY » 3. Mär 2019, 17:43


pNw Stage 2 - A new Level of Violence?

Live aus der Circus Disco in Hollywood, Los Angeles.


Es ist nun an der Zeit für die zweite Ausgabe project Neon wrestling und erneut starten wir mit einem Cold Opener. Wir befinden und auf dem Parkplatz der Halle, wo ein kleiner Junge steht, welcher an einem Wassereis leckt. Plötzlich ertönt ein Motor und ein silberner DeLorean fährt auf den Parkplatz. Der Wagen kommt zum halten und zischend öffnet sich die Fahrertür. Ein langhaariger Mann, den wir nur von hinten sehen, der in eine weiße Jacke auf deren Rücken ein gelber Scorpion gedruckt ist, ähnlich der Jacke welche Ryan Gosling in dem Film Drive trägt, gewandet ist, steigt aus und begibt sich auf den Weg zum Hintereingang des Clubs. Bei dem kleinen jungen mit dem Eis bleibt der Mann stehen.
???: "Hey Kleiner, willst du ein Autogramm?"
Der Junge schaut etwas irritiert.
Junge: "Aber ich weiß doch gar nicht wer du bist.
???: "Das wird sich bald ändern."
Der Mann setzt sich wieder in Bewegung und der Junge widmet sich wieder seinem Eis, als ihm dieses plötzlich aus der Hand genommen wird. Er schaut auf und blickt in die Augen des Mannes, welcher noch einmal zurück gekommen ist und den wir nun als Joey Janela erkennen. Dieser begibt sich mit dem Eis des Jungen zufrieden Richtung Halle. Dieser schaut traurig während Janela laut
Joey Janela: "I'm a bad, bad boy!"
über den Parkplatz ruft. Damit endet das Cold Opening und das Show Opening startet.

Nachdem Ende von diesem geben wir in den Backstage Bereich wo wir CJ Lazer sehen, welcher in den Gängen unterwegs ist und zielsicher auf eine Gruppe von Menschen zusteuert, die zusammen stehen und recht aufgeregt wirken. Lazer schiebt sich durch die zahlreichen Mitarbeiter hindurch und steht schließlich vor dem Grund für den Auflauf: Thumbtack Jack. Der eigentlich bereits zurückgetretene deutsche Death Match Superstar ist tatsächlich hier, wirkt fit und gesund und hat eine Sporttasche bei sich. Es gibt einen Handshake zwischen den beiden Männern.
CJ Lazer: "TJ, du kannst dir nicht vorstellen wir froh ich bin dich bei uns zu haben. Als ich die Gerüchte gehört habe, das du wieder die Freigabe hast, habe ich sofort alles stehen und liegen gelassen und zum Hörer gegriffen."
Thumbtack Jack: "Danke, ich muss sagen, es fühlt sich merkwürdig an wieder in einen Locker Room zu kommen. Fremd aber gleichzeitig vertraut. Es ist merkwürdig welche Wendungen das Leben manchmal nimmt. Als ich damals mit dem gebrochenen Rücken im Krankenhaus lag und mit gesagt wurde, dass meine Karriere vorbei ist, dachte ich, dass alles was ich kenne nun am Ende ist. Und jetzt, jetzt steht ich hier.
Anerkennend ob dieser Geschichte von Schmerz, Trauer und Kampf nickt Lazer.
CJ Lazer: "Genau deswegen wollte ich dich hier haben. Du hast nicht nur unendliches Potential in dir sondern auch mehr Herz als jeder andere den ich kenne. Du wirst unser noch junges Brand prägen und es auf ein neues Level heben, da bin ich mir sicher. Willkommen zu Hause, TJ."
Jack nickt und es gibt erneut einen Handschlag, womit der Deutsche auch weiterzieht und das Grüppchen sich auflöst. Plötzlich tritt eine Person aus dem Schatten, die Indywrestlingfans definitiv ein Begriff sein wird: Darby Allin. Dieser hat sich das Szenario scheinbar angeschaut und blickt TJ hinterher.
Darby Allin: "Es ist also wahr, ER ist hier. Es wird also doch interessant...
Als Allin die Kamera entdeckt, die auf ihn gerichtet ist, spuckt er auf diese und sucht anschließend das weite. Damit geben wir auch endlich zum ersten Match des Abends in die Halle.

Damon Moser vs Kevin Blackwood
Der Neuzugang aus England konnte gleich einen starken ersten Eindruck hinterlassen und sein Debütmatch gewinnen. Sein Gegner, der junge Kevin Blackwood, schlug sich wacker und konnte den britischen Strong Style seines Gegners gut mitgehen, musste sich am Ende aber dennoch dem Knee Trembler, einem harten Running Knee Strike, geschlagen geben.
> Damon Moser pinned Kevin Blackwood with a Knee Trembler in 0:05:15
Rating: ** 1/2

Nach dem Match gibt es einen Fist Bumb zwischen beiden Männern, bevor Moser sich ein Mikro packt und ankündigt, dass Moser vs everybody nicht nur eine coole Catchphrase sondern eine Überzeugung ist. Er will kämpfen und jeder der Interesse hat, weiß wo er ihn finden kann. Moser wird jedoch unterbrochen, als plötzlich die Musik von Danny Burch ertönt und der englische Landsmann von Moser auf die Rampe kommt. Es gibt einen Staredown zwischen beiden Männern in dessen Verlauf Moser zu grinsen beginnt und dabei mit dem Kopf nickt. Mit dieser nonverbalen Matchherausforderung und der Annahme von dieser schalten wir zu einem Videoclip.

Wie bereits in der Vorwoche wird uns ein Video von der Gruppierung um den Südstaatenpriester eingespielt. Anders als in der Vorwoche werden wir jedoch nicht von gleißendem Sonnenschein begrüßt. Die Bilder, welche uns präsentiert werden, wurden offensichtlich in den Abendstunden aufgenommen. Langsam verschwindet die Sonne am Horizont und eine gedämpfte Lichstimmung umhüllt die Szenerie. Erneut oder... noch immer predigt der Priester zu seinen drei Jüngern.
"Wie lang wurden wir indoktriniert mit dem Gedanken, dass man Unschuldigen nichts antun dürfe doch wir, meine Kinder, wir wissen es besser. So etwas wie Unschuld gibt es nicht in dieser verrotteten Welt. Es ist nur ein christlich, dogmatischer Kunstbegriff. Erschaffen um uns zu knechten und unter Kontrolle zu halten. Ich frage euch: Wollen wir Knechte sein? In Ketten leben? Oder sprengen wir die Ketten und nehmen uns endlich die Freiheit die uns zusteht. Gott ist tot, meine Kinder und nun ist es an uns der Menscheit dies zu beweisen und die einzige Art dies zu tun ist rohe, blutige Gewalt. Sie werden nicht wissen was sie trifft, sie werden es nicht verstehen und genau deswegen werden sie uns hassen aber dies wird uns nicht aufhalten. Schon bald werden Sie sehen, was wir sehen..."
Ein kratzen und rauschen, wie bei einer alten VHS Kassette, zieht sich nun durch das Bild und so plötzlich wie es begann, endet das Video und wir sind zurück in der Halle.

Tom Lawlor vs Chris Ridgeway
Vor dem Match kam der ehemalige MMA Fighter Tom Lawlor zu Real American in die Halle und ahmte dabei auch die typischen Gesten von Hulk Hogan nach. Mit dem erklingen der Ringglocke änderte sich sein Auftreten jedoch augenblicklich und er agierte fokussiert und konzentriert wie in seiner MMA Zeit. Chris Ridgeway entschied sich den MMA Stil seines Gegners mitzugehen und schaffte dies auch erstaunlich gut. Einen kleinen Fehler des Briten nutzte Lawlor schließlich jedoch eiskalt aus und setzte einen Swinging Guillotine Choke an in welchem Rifgeway schließlich auch aufgeben musste.
> Tom Lawlor made Chris Ridgeway submit to a Swinging Guillotine Choke in 0:04:26
Rating: **

Nach dem Match ist sofort wieder der Showman Lawlor da. Während des Handshakes mit Ridgeway empfiehlt er diesem weiterhin seine Gebete zu sprechen und seine Vitamine zu nehmen. Mit den Bildern von Lawlor, welcher erneut zu den Klängen von Real American seinen Sieg feiert, geben wir in einen kurzen Hypeclip.

Leichte Geigenklinge ertönen im Hintergrund, während wir eine reichlich gedeckte Tafel sehen. Feinste Speisen wie Hummer und Kaviar sind aufgetischt während Flaschenweise teurer Champagner auch Gelegenheit bietet die Kehle zu befeuchten. Dabei hören wir aus dem off eine Stimme.
"Verwöhnt
Arrogant
Elitär
Verzogen
Aber in Wirklichkeit, bin ich einfach nur ich."

Die Kamera fährt nun weiter und fängt am Ende der Tafel Spike Trivet ein, einen der Teilnehmer des nächsten Matches. Gelangweilt sitzt dieser in einer Art Thron, eine geöffnete Champagnerflasche in seiner Hand. Erneut ertönt die Stimme die offensichtlich ihm gehört.
"Manche Menschen sind mit der Welt zu ihren Füssen geboren und andere sind da, damit auf ihnen herumgetrampelt wird. Ist dies meine Schuld? Sicher nicht. Ich muss niemandem sagen, was alles mir gehört denn für mich hat alles immer mir gehört. Geld, Macht, eure Träume und das professionelle Wrestling. Die Welt ist wie sie ist und alles was euch übrig bleibt ist meine Privilegien zu akzeptieren."
Auf dem Screen erscheinen nun goldene, verschnörkelte Buchstaben welche folgende Worte formen:
Spike Trivet debuts right after the commercial...
Damit geben wir in der Tat in eine kurze Werbung.

Joey Janela vs Spike Trivet
Bereits vor dem Match kam es fast zu einer Schlägerei zwischen einigen Fans und Spike Trivet, nachdem er diesen Champagner in das Gesicht spuckte. Gegen den britischen Adligen war Janela natürlich der absolute Publikumsliebling. In einem sehr unterhaltsamen Match welches mehr von der Show und den Verhöhnungen der beiden Wrestler lebte, als vom eigentlich Sport, konnte Janela den Spieß umdrehen und, unbemerkt vom Referee, Trivet seinen eigenen Champagner ins Gesicht spucken. Die kurzzeitige "Erblindung", konnte er dann nutzen um einen Piledriver zu zeigen und das Match so zu beenden.
> Joey Janela pinned Spike Trivet with a Piledriver in 0:11:38
Rating: *** 1/2

Während sofort ein Diener von Trivet mit einem Seidenhandtuch zum Ring stürmt, um sich um Trivet zu kümmern, verbleibt Janela im Seilgeviert und feiert dort unter "Joey, Joey" Sprechchören seinen Sieg. Damit geben wir Backstage.

Wir sind nun im Büro von CJ Lazer, wo dieser gerade mit seinem Assistenten Rick sitzt und einige Planungen für die nächste Woche durchgeht. Ein rechter Workflow scheint jedoch nicht aufzukommen da Rick immer wieder abschweift und sich über die Nacht, in der Gage bei ihm übernachtet hat auslässt.
Rick: "Jetzt mal ernsthaft, der Kerl hat sich verhalten als wäre er noch immer im Gefängnis. Ich musste vor der Tür "Wache schieben" wenn aufs Klo gegangen ist. Nachts habe ich die ganze Zeit das Gefühl gehabt als würde er mich beobachten und als er endlich abgehauen ist, hat er mir 300 Dollar geklaut..."
Ein leicht besorgter aber auch durchaus erheiterter Lazer unterbricht Rick nun.
CJ Lazer: "Rick, beruhig dich. Das Geld habe ich dir schon erstattet und du kannst mir glauben, ich habe deinen Einsatz registriert. Das ist nämlich die nächste Lektion: Manchmal muss man bereit sein Opfer für die Liga zu bringen und das hast du getan, Rick. Weißt du was, nimm dir den Rest des Abends frei. Schau dir die Show an, geh zu einer Prostituierten, schlaf dich aus, tu was immer du willst. Ich pack das hier allein."
Rick packt eilig seine Sachen und verlässt das Büro, wobei die Kamera ihm folgt. Auf dem Parkplatz angekommen will er die Tür zu seinem Wagen öffnen als er plötzlich ein schweres atmen hinter sich hört. Erschrocken dreht er sich um und blickt in das grimmig verzerrte Gesicht von Killer Kross. Dieser geht auch sofort einen Schritt auf Rick zu und drängt ihn somit eng an den wagen.
Killer Kross: "Richte deinem Boss eine Nachricht von mir aus, Schoßhund. Niemand außer mir wird den Titel gewinnen und jeder Versuch dies zu verhindern, wird die ganze Sache für alle Beteiligten nur schlimmer machen."
Kross packt Rick nun an der Kehle und hebt ihn ein kleines Stück über den Boden.
Killer Kross: "Da ich mir nicht ganz sicher bin, ob du die Botschaft angemessen überbringst, wäre es vielleicht am besten, dass ich dir ein kleines Souvenir verpasse um dich daran zu erinnern, direkt in deinem Gesicht."
Bevor Kross seine Pläne in die Tat umsetzen kann, ertönt hinter ihm eine Stimme.
???: "Wie wäre es wenn du die Nummer mal mit jemandem probierst der sich auch wehren kann."
Kross blickt über die Schulter und erkennt dabei Joe Gacy welcher sich auf dem Parkplatz aufbaut. Sogleich lässt er von Rick ab, welcher zu Boden sinkt und geht auf Gacy zu.
Killer Kross: "Halt dich besser raus, Gacy. Du bist nicht in der Lage das große, ganze zu erkennen."
Gacy schreckt vor Kross nicht zurück und geht nun ebenso auf diesen zu, bis die beiden Nase an Nase voreinander stehen. Rick hat inzwischen die Zeit genutzt um sich in seinen Wagen zu setzen und vom Parplatz zu rasen, so dass nur noch die beiden Wrestler vor Ort sind.
Joe Gacy: "Deine Psychonummer zieht bei mir nicht, alles was ich sehe ist der große, ganze Scheißhaufen vor mir. Also warum lässt du das Gebelle nicht sein und beißt, Kross?"
Grimmig schaut Kross Gacy an, doch weicht überraschend tatsächlich zurück. Dabei ist sein Blick jedoch nicht auf Gacy gerichtet sondern geht zielsicher an diesem vorbei. Beschwichtigend hebt Kross die Hände, beginnt dabei jedoch fies zu grinsen. Schließlich verlässt er auch den Parkplatz und lässt einen irritierten Gacy zurück. Dieser setzt nun an um zurück in die Halle zu gehen doch steht nun dem Grund für Kross Abzug entgegen, nämlich eben jeden Männern mit Purge Masken die bereits letzten Woche nach seinem Match die Halle enterten. Beide sind mit Baseballschlägern bewaffnet und starren Gacy einfach nur an. Diesem scheint es zu reichen.
Joe Gacy: "Ihr Pisser wollt spielen? Dann bitte, spielen wir!"
Entschlossen marschiert Gacy los als hinter ihm ein Knall ertönt. Chainsaw dreht sich erschrocken um und sieht gerade noch eine Katze davon rennen, welche gerade eine Mülltonne umgestoßen hat. Gacy will sich wieder den maskierten Männern zuwenden doch als er dies tut, sind diese verschwunden. Grimmig schüttelt er den Kopf und stampft schließlich zurück in die Halle womit auch wir wieder zurück in diese schalten.

Nick Gage vs Ace Austin
Zum nächsten Match kam es nie da Austin bereits auf dem Weg zum Ring von Gage angegriffen wurde.
> No Contest

Wie ein Wahnsinniger schlägt der ehemalige Häftling auf den wehrlosen Ace Austin ein. Dies reiche Gage jedoch noch längst nicht und so verschwindet er kurz Backstage, nur um anschließend mit einem ganzen Bündel Leuchtstoffröhren zurück zu kommen. Eine nach dem anderen zerschmettert er auf dem Rücken von Austin bis dieser sich vom Blut rot färbt. Nun endlich kommt eine ganze Meute Sicherheitsmitarbeiter herbei und mit vereinten Kräften und unter größter Mühe gelingt es ihnen Gage von seinem Gegner wegzuziehen. Just als es so aussieht als hätte die Situation sich beruhigt, reißt sich Gage jedoch noch einmal los und stürzt sich erneut auf Austin und deckt diesen mit Schlägen ein. Schnell sind die Mitarbeiter wieder zur Stelle und diesmal gelingt es ihnen endgültig ihn zu isolieren. Während Austin nun von den Medics versorgt wird, wird Gage aus der Halle geführt, wobei er die Fans immer wieder lautstark fragt: "Who's the man?" Damit geben wir in eine letzte, kurze Werbung vor dem Main Event.

Für eben jenen ist es nun Zeit und die Kamera befindet sich in der sogenannten Gorilla Position, direkt hinter dem Vorhang. Dort sehen wir Thumbtack Jack, welcher mit geschlossenen Augen dasteht und sich mental auf das erste Match nach seiner langen Pause vorbereitet. Von der Seite erklingt plötzlich jedoch eine Stimme.
???: "Thumbtack Jack..."
Schlagartig öffnet der Deutsche die Augen und richtet den Kopf zur Quelle dieser Worte. Aus dem Schatten tritt nun Darby Allin der TJ fast schon manisch anblickt.
Darby Allin: "Du warst mein verdammten Held damals, ich hab jedes einzelne Match von dir gesehen. Scheiße, wegen dir wollte ich überhaupt erst ins Businness. Und dann bist du verschwunden."
Thumbtack Jack: "Darby Allin, ich weiß wer du bist. Ich hab deine Karriere verfolgt. Manchmal verschwinden unsere Helden um Raum zu machen für neue."
Darby Allin: "Und manchmal tauchen sie unverhofft wieder auf. Verrat mir eines TJ: Was planst du für heute? Stacheldraht? Reißzwecken? Lighttubes? oder sogar... Spritzen?"
TJ schüttelt langsam den Kopf.
Thumbtack Jack: "Nichts davon, Darby. Ich habe gelernt, dass ich es nicht brauche und du brauchst es ebenso wenig wie ich. Du bist talentiert, lass das Wrestling für dich sprechen und die Gewalt hinter dir so wie ich es getan habe. Denn wenn du es nicht tust, dann frisst sie dich irgendwann auf.
In der Halle ertönt nun TJ's Theme, woraufhin es Zeit für ihn wird durch den Vorhang zu treten. Mit leerem Blick starrt Allin ihm nach.
Darby Allin: "Niemand lässt die Gewalt einfach so hinter sich. Das wirst auch du noch sehen."
Damit geben wir endgültig zum Match.

Thumbtack Jack vs Zachary Wentz
Der Rückkehrer aus Deutschland wurde hier frenetisch von den Fans empfangen und zeigte, dass die Freude nicht zu unrecht besteht. Er und Wentz lieferten ein absolut hochklassiges Match ab welches von hoher Geschwindigkeit und spektakulären Aktionen geprägt war. Auch der junge Zachary Wentz konnte hier begeistern und dem ehemaligen Tournament of Death Sieger alles abverlangen. Am Ende machte TJ sein Comeback allerdings mit dem Cross Legged Michinoku Driver perfekt und konnte somit für ein Happy End bei dieser Show sorgen.
> Thumbtack Jack pinned Zachary Wentz with a Cross Legged Michinoku Driver in 0:21:02
Rating: ****

Die Fans feiern begeistert die beiden Männer zwischen denen es einen Handshake und eine Umarmung gibt. Während Wentz den Ring verlässt, badet TJ noch etwas weiter im Jubel der Menge, während langsam die Credits zu laufen beginnen.

Eine letztes mal geben wir jedoch noch einmal Backstage zu CJ lazer, welcher gerade sein Büro abschließt und die Halle verlässt. Zielsicher steuert er auf sein Auto zu, als das Telefon in seiner Tasche zu klingeln beginnt. Etwas entnervt zieht er dieses hervor und hält es sich ans Ohr.
CJ Lazer: "Hallo?... Wer ist da?... Woher hast du diese Num, ach, auch egal. Was willst du?... Und was für eine Art Angebot?... ein Talentaustausch?... Ich würde lügen wenn ich sage, dass ich nicht interessiert bin. Also, was genau hast du im Sinn?..."
Lazer steigt nun in seinen Wagen, so dass wir das Gespräch nicht weiter verfolgen können. Beim einsteigen fällt ihm jedoch etwas aus der Tasche. Bei dem Objekt, welches nun völlig durchweicht in einer Pfütze aus Regenwasser, Bier und wer weiß was noch liegt, handelt es sich um ein Wrestling Magazin dessen Cover das Gesicht von Hutch ziert. Die Teaserzeile unter dem Bild berichtet von den möglichen Plänen des Triple R Wrestling Bosses, mehrere Ligen unter seiner Kontrolle zu vereinigen. Damit wird das Bild nun auch schwarz und die zweite pNw Show endet.
0 x

HIKidzIchBinCarlo
Beiträge: 68
Registriert: 29. Mär 2017, 20:52
Status: Offline

Re: Abgabe komplette Show #14

Beitrag von HIKidzIchBinCarlo » 14. Mär 2019, 16:49

In dieser Show gab es eins der besten MWF Hardcore Championship Matches der Geschichte. Nachdem Aleister Black beim letzten MWF PPV noch knapp daran gescheitert war auch MWF World Champion zu werden, besinnte er sich gegen Super Dragon wieder mehr auf seine düstere Deathmatch Seite und es gab zwischen den beiden eine wahre Schlacht. Super Dragon sah nach einem Pscho Driver durch mehrere Stühle schon aus wie der neue Doppelchampion bei Fight Forever doch zum Schock aller kam Aleister Black auch aus diesem Cover noch einmal heraus. Super Dragon wollte dann einen Psycho Driver vom Second Rope zeigen, doch Black warf Super Dragon herunter in den Ring und verpasste ihn direkt danach den Black Mass Kick, wobei Super Dragon auf den Haufen aufgestellter Stühle landete. Black ging ufs oberste Seil und zeigte einen brutalen Double Foot Stomp gegen Dragon durch diese Stühle, was letztendlich doch zur Titelverteidigung reichte. Als Black noch seinen Sieg feierte und sich schmerzerfüllt seine beiden Titel auf die Schultern hiefte, erschien aus dem nichts Rey Wagner, welcher durch einen unfairen Low Blow vorher am Abend einen wichtigen Sieg über seinen eigenen Sohn El Hijo del Dr. Wagner einfahren konnte. Wagner attackierte mit den Stühlen von hinten Aleister Black und schlug immer und immer wieder auf ihn ein, bevor er beide Titel von Black nahm und anzeigte sich diese nun holen zu wollen. Im anderen Titelmatch gab es eine große Überraschung. Die ehemaligen MWF World Tag Team Champions und aktuelle Fight Forever World Tag Team Champions mussten ihre Titel gegen zwei Top Teams von Fight Forever verteidigen. Zuerst sah alles noch sehr gut aus, als die Monstars nach ihren beiden Finishern gegen die American Alpha Mitglieder das neu erstarkte Stable um Jordan, Gable und Benjamin eliminieren konnten, doch Suzuki Gun setzte sofort nach und konnte nach dem Spucken von Whiskey aus dem Mund von Kanemaru gegen Dijak und einem Cradle von El Desperado tatsächlich das Megateam um Dijak und Lee bezwingen und sich zu den neuen Tag Team Champions von Fight Forever kröhnen lassen. Direkt wurde angekündigt, dass die beiden in der kommenden Show in einem Standard Tag Team Match ihr Rematch um die Titel erhalten würden. Weitere Siege in Singles Matches konnten Flip Gordon über Heath Slater, Gran Metalik über Shelton Benjamin (Was dafür sorgte das American Alpha bei dieser Show sieglos blieb) und Curt Hawkins über Noam Dar einfahren. Die Los Patriotos um Alberto el Patron und Hunico sind wieder auf der Siegerstraße als sie die Lucha Housepardey besiegen konnten. Alberto kündigte nach dem Match an, dass sie auf der Suche nach Verstärkung sind und das die Los Patriotos dafür sorgen werden, dass Lucha Libre in Vergessenheit gerät. Sie werden eine neue Generation Mexikanischer Krieger ausbilden die das Land in eine goldene Wrestling Zukunft führen wird. Auch in dem letzten noch übrigen Match gab es eine sehr spannende Entwicklung. Der frisch demaskierte HORUS teamte mit dem Rookie Luchador Carlos Entusiasmos und wollte sich wohl beweisen, dass er immer noch eine der Stars der Zukunft bei Fight Forever ist. So weigerte er sich im Match gegen MCMG immer und immer wieder Carlos einzutaggen. Gegen Ende des Matches konnte HORUS einen Double Crossbody vom obersten Seil gegen Sabin und Shelley durchführen, landete dabei aber in der Nähe von Carlos, welcher den Tag durchführte. Er nahm Alex Shelley in seine Version des Mexican Surfboards und konnte den Tag Team Spezialist zur Aufgabe bringen. Lange feiern konnte Carlos aber nicht, denn der frustrierte HORUS, welcher immer wieder schrie, dass Carlos ihn sein Spotlight gestohlen habe, attackierte den Rookie, bis er ihn mit einem DDT auf den Hallenboden außer Gefecht nahm. Er dachte sogar noch kurz daran Carlos ebenfalls zu demaskieren, bevor er angab sich die Maske des Nichtsnutz auf offiziellen Wege holen zu wollen!

Fight Forever

Fight Night 14

MWF Hardcore Championship / Fight Forever World Championship
Death Match
Super Dragon vs Aleister Black (C)
Sieger: Black
> Aleister Black pinned Super Dragon after a Pile of Chairs Spot in 0:36:58
Rating: **** 1/2

Fight Forever World Tag Team Championships
3 Way Tag Team Elimination Match
American Alpha vs Suzuki Gun vs Monstars (C)
Sieger: Suzuki Gun
> Keith Lee pinned Chad Gable with the Ground Zero in 0:27:49
> El Desperado pinned Donovan Dijak with a La Magistral Cradle in 0:29:30 TITELWECHSEL!!!
Rating: **** 1/4

Heath Slater vs Flip Gordon
Sieger: Flip
> Flip Gordon pinned Heath Slater with the Star Spangled Stunner in 0:14:47
Rating: *** 1/2

Lucha Housepardey (Lince Dorado, Kalisto) vs Los Patriotos
Sieger: Patriotos
> Hunico pinned Lince Dorado after a Swanton Bomb in 0:10:09
Rating: ***

El Hijo de Dr. Wagner vs Rey Wagner
Sieger: Rey Wagner
> Rey Wagner pinned El Hijo de Dr. Wagner with an unseen Foul in 0:08:20
Rating: ** 1/2

MCMG vs HORUS, Carlos Entusiasmos
Sieger: Dragon, Carlos
> Carlos Entusiasmos made Alex Shelley submit to a Mexican Surfboard Stretch in 0:06:31 (Matchqualität von 6 auf 7)
Rating: ** 1/4

Gran Metalik vs Shelton Benjamin
Sieger: Metalik
> Gran Metalik pinned Shelton Benjamin with the Metalik Driver in 0:22:04
Rating: ****

Noam Dar vs Curt Hawkins
Sieger: Curt
> Curt Hawkins pinned Noam Dar with a Roll Up in 0:04:42
Rating: **

Rating: *** 1/2
0 x

Antworten