Komplette Showberichte Show 20

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

sarahlee
Beiträge: 86
Registriert: 31. Jan 2017, 22:49
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 20

Beitrag von sarahlee » 23. Apr 2020, 01:16

Push hihi
0 x

Pauleheißter
Beiträge: 70
Registriert: 1. Feb 2017, 21:27
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 20

Beitrag von Pauleheißter » 24. Apr 2020, 04:13

R.E.A.L. PPV 5

MWF Dynamite Championship / R.E.A.L. World Championship
KENTA vs AJ Styles (C)
> AJ Styles pinned KENTA with a Styles Clash in 0:58:49
Rating: *****

R.E.A.L. World Tag Team Championships / GWE World Tag Team Championships
Titles vs Titles
Proud n Powerfull (GWE) vs Lucha Bros (R.E.A.L.)
> Santana pinned Fenix after the Street Sweeper in 0:43:45 TITELWECHSEL!!!
Rating: *****

R.E.A.L. TV Championship
ACH vs P.R. Warden (Mit der Warden Family) (C)
> P.R. Warden pinned ACH after hitting him with the Book of Warden in 0:07:55
Rating: *** 1/2

Matt Taven vs Kofi Kingston
Sieger: Kofi
> Kofi Kingston pinned Matt Taven with the Trouble in Paradise in 0:25:17
Rating: ****

MUSK vs Drew Galloway
Sieger: Drew
> Drew Galloway pinned MUSK with the Claymore Kick in 0:34:08
Rating: **** 1/2

Cedric Alexander, Trevor Lee vs Old School Hooligans
Sieger: Cedric, Trevor
> Cedric Alexander pinned Paul London with the Lumbardcheck in 0:10:30
Rating: *** 3/4

Wolfgang vs Low KI
Sieg: Wolfgang
> Wolfgang pinned Low Ki after a Swanton Bomb in 0:05:46
Rating: *** 1/4

4 Way Tag Team Elimination Match
The Ambassadors (Sheamus, Doug Williams) vs Warden Family vs Purple Reign vs New Day
Sieger: Warden Family
> Sheamus pinned Xavier Woods with a Brogue Kick in 0:00:14
> Vinny Marsaglia pinned Doug Williams after the House of a Thousand Horses in 0:04:24
> Dez pinned Vinny Marsaglia after the Assisted Second Rope Tombstone in 0:05:37
Rating: ***

Rating: ****
0 x

HIKidzIchBinCarlo
Beiträge: 65
Registriert: 29. Mär 2017, 20:52
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 20

Beitrag von HIKidzIchBinCarlo » 25. Apr 2020, 16:11

Der 5. PPV von Fight Forever endete mit einer großen Abschiedszeremonie, denn in letzter Zeit gab es einige Schocker um das Aushängeschild bei Fight Forever....Aleister Black. Nicht nur, dass er überraschend durch den Cash In von Super Dragon seinen Titel verlor, sondern jetzt wurde er auch noch durch den Draft nach RAW geschoben und muss Fight Forever verlassen. Das groß angekündigte und beworbene Rematch zwischen Aleister Black und Super Dragon fand aber trotzdem im Guerillar Warfare statt. Carlo schien aber große Angst davor zu haben seine World Championship an eine andere Liga zu verlieren, sodass er die MCMG beauftragte kurz vor dem Finish den Champion zu unterstützen. Mit ihrem Skulls and Bones Finisher durch eine Leiter brachten sie die Fight Forever Legende Aleister Black auf die Niederlagenstraße, denn nun konnte Super Dragon seinen Psycho Driver durch ein Bett aus aufgestellten Stühlen problemlos durchziehen. Das Cover ging durch und damit war die Karriere von Aleister Black bei Fight Forever endgültig beendet. Danach kamen viele Faces raus um den Mann zu verabschieden, welcher Fight Forever für zwei Jahre fair und bestimmend dominiert hatte. Black verabschiedete sich im Schneidersitz und gab als letztes zu verstehen, dass er sich irgendwann einmal an Carlos rächen werde, dafür dass er ihn am Ende so mit Füßen getreten hätte. Auch der Co-Main Event hatte es in sich, denn das mittlerweile wirklich stark zusammenarbeitende Team von Bandido und Caristico konnte sich gleich zwei Top-Teams mit Los Patriotos und American Alpha erwähren, um ihre Titel zu verteidigen. Bei der Fight Night 21 wird es zu einem Lucha Rules Match zwischen den Patriotos und Bandido und Caristico um die Titel kommen. Das wrestlerische Highlight war aber eindeutig, dass Match of the Year würdige Ende der Best of 5 Series zwischen Keith Lee und Donovan Dijak, welche sich in einem Ironman Match alles um die Ohren warfen was ihnen möglich war. Am Ende konnte Keith Lee sich endgültig von Dijak absetzen und ihm erwarten nun demnächst ein World Title Match! Insgesamt war es ein starker Abend für MCMG, welche neben ihrem Wert für Carlo durch den Eingriff im main Event, auch noch ein Tag Team Match gegen die ehemaligen Champions Suzuki Gun gewinnen konnte. Auch das Team bestehend aus Aerostar und Carlos Enthusiasmos ist auf einem guten Weg nach oben, denn sie konnten Kalisto und Lince Dorado von der Lucha Housepardey besiegen. Im Singles Bereich gab es das Debut von La Park, der den Sohn seinen langjährigen Rivalen Dr. Wagner besiegen konnte und Christian setzte sich gegen Gran Metalik durch. Nach dem Sieg von Christian wurde verkündet, dass der zu Fight Forever gedraftete Pete Dunne in seinem Debut gegen Christian antreten wird. Zu Beginn der Show wurde dann auch noch die King of the Mountain Championship neu ausgekämpft und dieses mal war es Shelton Benjamin, welcher nun alle Zügel in der Hand hat sich demnächst selber Fight Forever World Champion nennen zu können.

Fight Forever 5

Fight Forever World Championship
Guerilla Warfare
Aleister Black vs Super Dragon (C)
> Super Dragon pinned Aleister Black after a Pile of Chairs Spot in 0:21:59
Rating: **** 3/4

Fight Forever World Tag Team Championships
3 Way Tag Team Elimination Match
Los Patriotos (HORUS, Hunico) vs American Alpha vs Bandido, Caristico (C)
> HORUS pinned Jason Jordan with the Satelite DDT in 0:14:40
> Bandido pinned HORUS with the 21PLex in 0:15:03
Rating: **** 1/4

Fight Forever World Championship Contenders Match
Best of 5 Series Finale
30 Minute Ironman Match
Donovan Dijak vs Keith Lee
> Keith Lee pinned Donovan Dijak after a Moonsault in 0:12:33
> Donovan Dijak pinned Keith Lee after a Spanish Fly in 0:14:45
> Donovan Dijak pinned Keith Lee with the Feast your Eyes in 0:17:21
> Keith Lee pinned Donovan Dijak with the Spirit Bomb in 0:24:42
> Keith Lee pinned Donovan Dijak with the Ground Zero in 0:29:47
Keith Lee defeated Donovan Dijak 3-2
Rating: *****

MCMG vs Suzuki Gun
Sieger: MCMG
> Chris Sabin pinned El Desperado after the Bone and Skulls in 0:11:46
Rating: *** 3/4

Gran Metalik vs Christian
Sieger: Christian
> Christian pinned Gran Metalik after a Frog Splash in 0:07:37
Rating: *** 1/4

Carlos Enthusiasmos, Aerostar vs Lucha Housepardey (Kalisto, Lince Dorado)
Sieger; Carlos, Aerostar
> Aerostar pinned Lince Dorado after the Double Springboard Splash in 0:05:44
Rating: ***

El Hijo del Dr. Wagner vs La Park
Sieger: La Park
> La Park pinned El Hijo del Dr. Wagner after the La Parkinator in 0:04:22
Rating: ** 3/4

King of the Mountain Championship
Ladder Match
Rey Wagner vs Heath Slater vs Noam Dar vs Curt Hawkins vs Drago vs Shelton Benjamin
> Shelton Benjamin won by Stipulation in 0:08:29 TITELWECHSEL!!!
Rating: *** 1/2

Show-Card-Rating: *** 3/4
0 x

Mo-Po-33
Beiträge: 15
Registriert: 7. Aug 2019, 00:03
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 20

Beitrag von Mo-Po-33 » 10. Mai 2020, 15:00

SWA

"Fighting for Peace" PPV

Der PPV startete wie üblich im Büro von Tully Blanchard und Arn Anderson. Um die beiden ehemaligen Tag Team Spezialisten stehen mit den Grizzled Young Veterans die aktuellen SWA World Tag Team Champions, sowie mit den Coffey Brüdern, der Hart Attack 2.0, den Jurassic Express und leicht überraschend Michael Bennett und Maria weitere Teams aus der Tag Team Division von der SWA. Tully beginnt nun zu erzählen, dass er und Anderson lange Zeit Teil der besten tag Team Matches der Welt waren und das deswegen Tag Team Wrestling immer einen großen Platz in seinem Herzen und damit auch in der SWA haben wird. Anderson übernimmt nun und sagt, dass die Veterans in Form von Zack Gibson und James Drake weiterhin unbesiegt sind und die SWA World Tag Team Championships zu recht halten. Er sieht viel gutes in dem Team und einiges was ihn an seine Besten Zeiten erinnert. Tully erklärt, dass wie bereits angekündigt die Veterans heute ihre Titel gegen Pround n Powerfull aus der R.E.A.L. Liga verteidigen müssen und sie gleichzeitig die Chance haben die Tag Team Championships der Konkurrenten mit in die Liga zu bringen. Doch danach werden die beiden natürlich in den nächsten Shows ihre Gürtel gegen Teams aus der SWA verteidigen müssen und deswegen wird man jetzt Rankings bekannt geben. Anderson verkündet Maria und Michael Bennett als neue Ergänzung der Tag Team Division. Sie wollten in diese Division und sie werden heute gegen die Coffey Brüder und die Most Villaonous layers in einem 3 Way Tag Team Match die Chance haben sich zu beweisen. Sie befinden sich auf Platz 5. Auf Platz 4 in den Rankings ist ein team gelandet, welches noch ganz neu in der SWA ist und mit Vorschusslorbeeren überhäuft wird. Der Jurassic Express bestehend aus Jungle Boy und Marco Stunt darf auf Platz 4 einsteigen und bekommt heute direkt die Chance gegen Platz 3 anzutreten, der Hart Attack. Der Sieger aus diesem Match wird sehr gute Chancen haben bald ein Match um die Titel zu bekommen. Es gibt aber ein Team, welches zur Zeit in der Position ist als erstes um die Titel von den Veterans anzutreten. Nun gibt es einen Staredown zwischen den Veterans und den Coffey Brüdern. Anderson fügt zum Schluss an, dass sich die Coffey Brüdern in Tag Team Matches, sowie in Singles Matches bis jetzt ebenfalls blenden geschlagen haben. Bald wird es zu diesem aufeinandertreffen kommen, doch heute müssen beide Temas noch einmal unabhängig voneiandner zeigen, dass sie es drauf haben.

Dann wurde die Crowd mit Jinny aufgeheizt, welche erst eine Promo hielt, in der sie Fans beleidigte und dann darauf einen Squashartigen Sieg über den SWA Jobber einfuhr.

Steve House vs Jinny
Sieger: Jinny
> Jinny pinned Steve House with a Rainmaker in 0:03:22
Rating: ** 1/4

Vor dem nächsten Match schalten wir Backstage wo wir sehen, dass Zack Ryder ein ähnliches Facepaint wie Sting aufgetragen hat. Sting muss sich daran erst einmal gewöhnen, bevor Zack Ryder sagt, dass heute durch die Möglichkeit ein Team mit Sting zu bilden, ein großer Traum von ihm wahr wird. Sting bedankt sich wegen den netten Worten, erklärt aber Zack auch, dass dieser sich aber eine eigene Nische schneiden müsse, um in der SWA groß rauszukommen. Sting klopft Zack dann auf die Schulter und die beiden gehen raus in die Arena zu ihrem Match.

Bad News Barrett, Ryback vs Sting, Zack Ryder
Sieger. Sting, Ryder
> Zack Ryder pinned Bad News Barrett with a Rough Ryder in 0:09:20
Rating: *** 1/4

Beim Finish des Matches zeigte Zack Ryder einen Stinger Splash, bevor Ryder dann Barrett in den Scorpion Death Lock nehmen wollte. Sting kam aber in den Ring und unterbrach dies. Er verpasste dann einen anrauschenden Ryback den Scorpion Death Drop, bevor Ryder mit einem Diving Elbow Drop und dem Rough Ryder das Match erfolgreich für das neue Team beenden konnte.

Als die beiden dann die Arena wieder verliesen, verpasste ein immer mehr frustriert werdender Ryback seinem eigentlichen Partner für heute noch einen Shellshocked.

Nun kam es zu Womens Action. Nach ihrem überraschenden Debut für die Liga, musste sich Session Moth nun in einem Singles Match mit der dominanten Britt Baker herumschlagen.

Session Moth Martina vs Dr. Britt Baker
Sieger: Baker
> Dr. Britt Baker made Session Moth Martina submit to the PNH in 0:12:35
Rating: *** 3/4

Martina konnte auch überraschend gut mithalten und viele False Finishes sorgten für ein unterhaltsames Match in dem am Ende dann aber der Dr. die Schnapsdrossel zu fassen bekam und ihren unwiderstehlichen Submission Finisher durchbringen konnte. Martina musse aufgeben und so gab es einen nächsten Sieg für die große Britt Baker.

Nach dem Match war Baker schon auf dem Weg in den Backstagebereich, als wir JInny sehen, welche anfing Martina zu attackieren. Baker drehte direkt um und machte den Safe. Anschließend tranken Britt und Martina im Ring zusammen eine Dose Bier.

Bei den SWA PPVs soll sich wohl auf das Wrestling konzentriert werden und so ging es ohne große Umschweife direkt zu dem groß angekündigten 3 Way Tag Team Elimination Match. Der Sieger von diesem Match wird wohl demnächst eine Chance auf die SWA World Tag team Championships bekommen.

3 Way Tag Team Elimination Match
Michael Bennett, Maria vs Coffey Brüder vs Most Villianous Players (KUSHIDA, MVP)
Sieger: Coffey Brüder
> MVP pinned Maria with the Drive By Kick in 0:04:50
> Joe Coffey pinned KUSHIDA after a Double Lariat in 0:07:42
Rating: ** 3/4

Das Match startete etwas langsam, da Maria darauf bestand loszulegen, doch die anderen beiden Teams nicht so wirklich viel mit ihr anfangen konnten. Schließlich wurde Maria aber so frech, dass sie von Joe Coffey mit einer Lariat abgefertigt wurde. Zwischen den MVPs und den Coffeys entwickelten sich dann ganz gute Sequenzen. Als Maria wieder zurück war wurde sie von MVP mit einem Drive By Kick eliminiert. Als KUSHIDA dann ins Match kam, wurde er von den Coffeys perfekt isoliert, bis er nach einer brachialen Double Lariat nicht mehr auskicken konnte.

Die Coffey Brüder feierten ihren Sieg und zeigten an sich bald Tag Team Gold sichern zu wollen.

KUSHIDA verkündete dann auch schon nach ein paar Shows durch den Draft seinen Abschied von der SWA und er wünschte jedem hier alles gute. Man sieht sich ja vielleicht Down the Road einmal, doch jetzt wird er sich auf seine Aufgben bei Kamikaze konzentrieren. KUSHIDA wurde respektvoll von den Fans verabschiedet und Tully und Arn kamen in den Ring, um sich von ihm offiziell zu verabschieden und sich bei ihm zu bedanken.

In einem Videopaket wird die Story zwischen Marty Scurrl und Adrian Alpha behandelt. Um sich einen Namen zu machen groff Alpha einmal aus dem Hinterhalt Scurrl mit einem Stuhl an. Daraufhin gab es ein Ironman Match, welches Unentschieden ausging, da Scurrl den Rookie für 30 Minuten grün und blau schlagen konnte, am Ende es jedoch nicht schaffte ihn zur Aufgbe zu bringen. Das folgende Match wurde nun ohne Time Limit angesetzt und Scurrl schwor heute alles dafür zu tun einen Sieg einzufahren und Alpha wieder nach unten in der Card zu pushen.

Adrian Alpha vs Marty Scurrl
Sieger: Scurrl
> Marty Scurrl pinned Adrian Alpha with the Mousetrap in 0:08:31
Rating: ***

Scurrl schien seinen Gegner dieses mal um einiges ernster zu nehmen und so benutzte er all seine dreckigsten Tricks, um den Rookie den Fahrtwind zu nehmen. Der junge Alpha kam damit wohl noch garnicht zurecht und kam nie wirklich in Fahrt. Schließlich brachte Scurrl seine Mousetrap durch, eine fiese Pin Combination und somit endete das Match dann auch.

Damit schien die Fehde zwischen Scurrl und Alpha erst einmal einen klaren Sieger zu haben, doch plötzlich wurde Scurrl von einem maskierten Mann attackiert. Nach einigen Schlägen und einem tollen Dropkick, zeigte der Mann in der goldenen Maske mit den blonden Haaren einen Rainmaker. Der Mann demaskiert sich tatsächlich als Okada und die Fans sind zwischen Jubel und Buhrufen geteilt. Jeder SWA Fan freut sich über den Draftpick, aber warum verhält sich Okada so??

Dann kam es zum Debut von Jurrasic Express.

Jurassic Express vs Hart Attack 2.0
Sieger: Jurassic
> Jungle Boy pinned Brian Pillman Jr. with a Roll Up in 0:29:05
Rating: **** 1/4

Gutes Tag Team Match und die beiden Underdogs zeigten gleich einmal, dass sie mit den stärkeren und um einiges schwereren Tag Team Wrestlern mithalten können. Das Ende des Matches kam aber doch eher etwas überraschend daher, sodass die beiden Jurassics direkt den Ring verlassen mussten, um nicht von den Harts attackiert zu werden. Jungle Boy hielt dann noch eine Promo in der sie erklärten, dann sie die Tag Team Leiter hier hochklettern werden und sie sicherlich jetzt schon an den Harts vorbei sind. Marco meint, dass er die Metapher mit der Leiter ganz cool findet, aber noch cooler fänd er es in der Realität Leiter Matches zu haben. Egal ob die Veterans oder die Coffey Brüder. In einem Leiter Match würden sie Jurassic Express niemals schlagen können!

Dann kam es unter großen Publikumsreaktionen zum sehr, sehr lauten Match zwischen Devlin und Styles. Dabei ging es um die R.E.A.L. World Championship von AJ.

R.E.A.L. World Championship
Jordan Devlin vs AJ Styles (C)
> AJ Styles pinned Jordan Devlin after a Second Rope Styles Clash in 0:48:39
Rating: *****

Und die Fans bekamen was sie verdienten und wollten, vielleicht sogar noch mehr als erwartet. Für eine gute dreiviertel Stunde kämpften die beiden auf einer Augenhöhe und zeigten einfach nur warum sie zu den besten der Welt gehören. Jordan Devlin wirkte eindeutig wie ein Weltstar und schien AJ in nichts nachzustehen. Selbst aus einem Styles Clash konnte Devlin auskicken. Nach dem aber auch Styles aus dem Import Killer von Devlin auskicken konnte, wurde Devlin etwas verzweifelt und unvorsichtig. Obwohl er schon sehr gerädert vom Match war, wollte er die Energie seines großes Trainers Balor sammeln und kündigte einen Diving Footstomp an. Styles ging aber dazwischen und schaffte es mit letzter Kraft einen Inverted Second Rope Styles Clash durchzubringen, welcher in diesem Match of the Year Kandidaten dann den Sieg und die Titelverteidigung bedeutete.

Nach dem Match waren beide Wrestler absolut fertig und mussten mit Kühlbeutel und Wasser versorgt werden. Es gab eine komplette Standing Ovations der Fans für ein Meisterwerk an Wrestling. Styles und Devlin merkten wohl, was für einen Klassiker sie da gerade rausgehauen hatten und konnten sich dann sogar zu einem kurzen Händedruck durchringen.

Bevor es zum Main Event kommt, ertönte die Musik von The Fiend und der MWF World Champion begab sich zur Überraschung vieler zum Ring. In einer Wirren und oftmals nicht wirklich zu verstehenden Promo sprach er über Schwester Abby, welche ihm den Weg und die Erlösung in der SWA vorgesagt hat. Er kann sehen was in der Zukunft passieren wird und wenn sie ihm nicht gefällt dann schüttelt er die Erdkugel mit seinen starken Händen, bis das Ergebnis herauskommt was ihm gefällt. Er möchte das es der SWA gut geht und so gefällt ihm nicht was er in der Zukunft sieht. Denn sollte die SWA tatsächlich ihm irgendwann Okada geben, dann wird er diesen für immer vernichten. Die SWA brauche Okada für die Zukunft und so sollten sie die beiden nie in den selben Ring verfrachten.

Mit einem "Don´t let him in" endet diese verstörrende Promo.

In einem Worked Shoot Videopackage erklären Tully und Arn wie wichtig es ist, dass sie den heutigen Main Event gegen R.E.A.L. gewinnen. Einer anderen Liga die Titel klauen zu können, wäre eine mega Schritt auf dem Weg zur kompletten Dominanz in der MWF, während sie sich eventuell von so einer harten Niederlage und eigenem Titelverlust nicht so schnell erholen könnten.

Dann war Zeit für den Main Event.

SWA World Tag Team Championships / R.E.A.L. World Tag Team Championships
Proud n Powerfull (R.E.A.L.) vs Import KIllers (SWA)
> Zack Gibson pinned Ortiz after the Ticket to Mayhem in 0:50:52 TITELWECHSEL!!!
Rating: *****

Die Fans bekamen mit dem heutigen PPV eine der besten MWF Shows aller Zeiten zu sehen, denn auch dieses Match übertraf sogar noch die sehr hohen Erwartungen. Nicht nur das Wrestlerische war großartig, auch die Stimmung und die Story, wer hier wen die Titel klauen könnte, machte einen absoluten Nailbiter aus diesem Match. Beim Finish dachte man schon es wird zu einem Double Count Out kommen und keine der beiden Titel würde wechseln, doch im letzten Moment konnte Gibson dann doch noch Ortiz in den Ring rollen und selber hinterherrutschen. Ortiz wollte dann Drake eine Lariat verpassen und als dieser sich aber duckte, kam Ortiz von den Seilen zurück und wurde mit dem Ticket to Mayhem abgefangen. Während Gibson den siegreichen Pin ausführt divte Drake sogar noch mit einem Tope Conhillo auf Santana, welcher sonst hätte noch eingreifen können.

Nach dem Match feiern die Veterans im Konfettiregen den Titelgewinn von R.E.A.L. und ihr Anführer Jordan Devlin kommt ebenfalls in den Ring. Pround n Powerfull wurde beim Verlassen der Arena von den Fans ebenfalls frenetsich gefeiert.

Devlin erklärte dann, dass er andere Produkte außer die SWA eigentlich nicht verfolgen würde, doch sie haben zusammen die letzten Monate viele Pround n Powerfull Matches angeschaut aus Scoting Gründen. Neben den Veterans sind Pround n Powerfull wohl das Beste Tag Team der Welt, das musste er jetzt einfach mal gesagt haben.

Tully und Arn kamen dann noch in den Ring und zusammen feierten die 5 Männer ausgiebig mit den Fans diesen großartigen ersten SWA PPV.

Auf einmal erschien dann aber noch The Fiend auf dem Titanthron, welcher ein Bild von Jordan Devlin mit durchgekreuzten Augen verbrannte.

Zur Verabschiedung erklärten uns die Kommentatoren, dass es bei der nächsten Show ein MWF World Championship Match zwischen The Fiend und Jordan Devlin geben würde.
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1194
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 20

Beitrag von phillywilly123 » 10. Mai 2020, 22:16

AAA #1

Willkommen zu AAA aus Huntsville, Alabama!

Zu Beginn der Show ertönt Kurt Angles Theme„Medal“. Das Publikum jubelt und möchte schon mit den „You Suck“-Chants einsetzen, aber zu ihrer Verwunderung ist es nicht Kurt Angle, der reinkommt, sondern der neue Manager der PWA, GM Svenä.

Im Ring angekommen nimmt er sich ein Mikro:

„PWA is back! Ihr habt euch sicherlich gerade gewundert, warum nicht Kurt Angle rausgekommen ist. Der Grund ist: Ich habe ihn gefeuert.“ Das Publikum reagiert mit lauten Buhrufen. „Ihr fragt euch sicher, warum er entlassen wurde. Er hat nicht das verkörpert, was man braucht, um Teil der PWA zu sein. Ich möchte hier nur Wrestler und vor allem auch Wrestlerinnen haben, die wissen, was Attitude bedeutet. Für den Erfolg dieser Liga müssen alle Vollgas geben und deshalb werden hier keine Passagiere wie Angle oder der Undertaker geduldet.“

Das Publikum buht, es sind vereinzelte „Bullshit“-Rufe zu hören.

„Aber gut, ich will nicht weiter von der Vergangenheit reden. Kommen wir zur Vorstellung unseres neuen Aushängeschilds: Der Womensdivision. Obwohl schon einige großartige Wrestlerinnen hier in der Liga waren, habe ich natürlich keine Kosten und Mühen gescheut, um die Frauenabteilung noch weiter aufzuwerten. Ich freue mich, euch einige Neuankömmlinge zu präsentieren: Neben Vorzeige-Marine-Sergeant Lacey Evans und der Ravishing Russian Lana bin ich vor allem froh, euch die beiden besten Wrestlerinnen der Gegenwart präsentieren zu können: Billie Kay und Peyton Royce a.k.a DIE IICONICS!“

Billie Kay und Peyton Royce kommen raus.

Billie: „Oh mein Gott! Ich es ist sooo toll, dass wir jetzt hier bei PWA sind.“

Peyton fragt Richtung Publikum: „Freut ihr euch gar nicht uns hier zu sehen? Ich meine, schauen wir uns mal an was ihr bisher hier hattet. Nia Jax, Awesome Kong…“

Billie verzieht das Gesicht: „Ugh!“

Peyton: „… diese laute, nervige Zelina Vega, da die kaum selber wrestlet, sondern nur Andrade hinterherdackelt…“

Billie: „Was kann die eigentlich?“

Peyton: „… und wofür feiert ihr eigentlich Natalya? Die lebt doch nur von ihrer Zugehörigkeit zu den Harts, ansonsten würde sie doch keiner ernst nehmen!“

Billie: „Die sollen alle die Zukunft der PWA sein? Ich glaube nicht. Die Zukunft wird… IICONIC!“




Nachdem die Iiconics wieder zurück in den Backstagebereich gegangen sind, werden auf dem Titantron die heutigen Matches für das Turnier um den Damentitel eingeblendet:

Quarterfinal 1: Lacey Evans gegen Nia Jax

Quarterfinal 2: Carmella gegen Alexa Bliss

Quarterfinal 3: Lana vs. Awesome Kong



Ring Announcer: „Das folgende Match ist … Tables Match!“

Match #1: Tables Match - Lacey Evans vs. Nia Jax

Matchverlauf: ziemlich ausgeglichen, Evans kassiert viel, zeigt aber gute Nehmerqualitäten. Lacey lehnt einen Tisch ans Turnbuckle. Jax überrascht Evans, nimmt sie zur Powerbomb hoch, diese kann sich aber befreien bevor der Move durchgeht. Nachdem sie sich nach aussen gebrawlt haben baut Nia Jax einen Tisch neben dem Ring auf. Jax möchte einen Stuhl gegen Evans einsetzen, diese kann sich aber wegducken, sodass Jax den Stuhl gegen die Ringseile haut und sich selber mit dem Backlash ausknockt.


Finish: Evans legt die ausgeknockte Jax auf den Tisch, geht zurück in den Ring und möchte einen Slingshot Elbow Drop springen, bricht ihn aber rechtzeitig ab als sie sieht, dass Jax sich vom Tisch runterdreht und sich am Apron hochziehen will. Als sie wieder auf dem Apron steht kassiert sie aber die Womens Right und fliegt durch den Tisch.

Lacey Evans gewinnt mit der Womens Right nach 8:24 Minuten

(Rating: *** 1/4)


Die Kamera folgt Lacey in den Backstage-Bereich. Dort wartet bereits Carmella auf ihren Einsatz.

Lacey geht zu ihrem Schrank hinüber. „Lord, dass ich in eine Schublade gesteckt werde mit diesen Biestern!“

Carmella nickt verstehend: „Oh, ich weiß, was du meinst! Wenn du blond bist, halten dich immer alle bloß für das Eyecandy.“

Lacey zuckt mit den Schultern. „Ich bin’s inzwischen gewohnt. War bei den Marines genauso. Ich war die einzige Frau in der Abteilung. Keiner hat mich ernst genommen. Und die blonden Haare und blauen Augen haben nicht gerade geholfen. Ich musste den Anderen jeden Tag aufs Neue beweisen, dass sie sich auf mich verlassen können. Aber ich hab’s ihnen nicht übelgenommen, immerhin ging es um Leben und Tod – wortwörtlich.“

Carmella macht ein fragendes Gesicht. „Warum bist du bei den Marines ausgestiegen, um Wrestlerin zu werden?“

Einen Moment lang starrt Lacey gedankenversunken durch ihren Schrank hindurch. Dann holt sie ihr Smartphone hervor und zeigt Carmella und der Kamera das Foto eines süßen kleinen Mädchens mit blonden Locken. „Ich hab eine kleine Tochter. Und ich wollte nicht, dass sie sich jeden Tag fragen muss, ob heute der Tag ist, an dem ihre Mom nicht mehr nach Hause kommt.“

Carmella wirkt sichtlich beeindruckt. „Tja, wenn ich mein Match gewinne, treten wir in der nächsten Runde gegeneinander an, so wie es aussieht.“

„Sieht so aus. Viel Glück!“ Lacey schüttelt Carmella die Hand. „Zeig denen, dass du nicht bloß Eyecandy bist!“

Wie aufs Stichwort ertönt Carmellas Musik. Mit einen selbstsicheren Lächeln moonwalkt sie die Rampe entlang.




Als Carmella zum Ring kommt, steht Nia Jax immer noch dort. Carmella ist ein wenig verwundert, lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Viel mehr scheint sie von der Stange beunruhigt, die an einer Ecke des Ringes aufgestellt ist – und an deren oberem Ende ein Brecheisen hängt.

Ring Announcer: „Das folgende Match ist ein Crowbar-on-a-pole-Match!“

Die Musik von Alexa Bliss ertönt. Jedoch ist sie nicht allein: Awesome Kong folgt ihr die Rampe hinab und stellt sich dann zu Nia. Aufgeregtes Gemurmel geht durch das Publikum.




Match #2: Crowbar on a pole match – Carmella vs. Alexa Bliss (mit Nia Jax und Awesome Kong)

Matchverlauf: Carmella bestreitet ein dominantes Match, wird aber immer wieder durch Jax und Kong gestört. Jedes Mal wenn sie Alexa Bliss den Mella Buster verpassen will greifen Bliss Helferinnen von aussen ein und ziehen entweder Alexa aus dem Ring oder halten Carmella am Bein fest. Nachdem Carmella zwei Superkicks durchgebracht hat versucht sie an das Brecheisen zu kommen. Da Awesome Kong währenddessen den Referee ablenkt kann Nia Jax eingreifen und Carmella unsaft vom Turnbuckle befördern. Dabei fällt Carmella auf den Referee, sodass dieser KO geht.

Finish: Während Kong und Alexa Carmella nun in der Ringecke bearbeiten, klettert Nia aufs oberste Ringseil und holt die Brechstange herunter. Alexa nimmt die Eisenstange entgegen, ein teuflisches Grinsen auf ihrem Gesicht, und lässt sie dann mehrfach auf Carmella niedersausen.

Alexa gewinnt durch Einsatz des Brecheisens nach 11 Minuten.

(Rating: *** 1/2)

Während Alexa Bliss und ihre Entourage überheblich grinsend abgehen, bleibt die verletzte Carmella im Ring zurück. Lacey kommt zu ihr gelaufen und hilft ihr auf die Füße, stützt sie auf dem Weg in den Backstagebereich.

Dort wartet bereits Interviewerin Kayla Braxton. „Lacey! In der nächsten Runde wirst du gegen Alexa Bliss antreten. Fühlst du dich nach diesem überaus brutalen Matchausgang bereit dazu?“

Carmellas Arm immer noch um ihre Schulter gelegt, greift Lacey sich das Mikrofon: „Gerade haben wir noch davon gesprochen, dass die Womendivision der PWA mehr ist als bloß Eyecandy, und jetzt kommt dieser kleine Nastie Alexa daher und kann ihr Match nur mit gewinnen, weil ihre zwei Gorillas ihr zur Hand gehen! Und dabei hat sie keinen Respekt vor einer ernstzunehmenden Wrestlerin wie Carmella! Um deine Frage zu beantworten: Ja, ich fühle mich bereit für Alexa! Komm ruhig, Alexa! Und bring meinetwegen deine beiden Gorillas mit! Du wirst schon sehen, was du davon hast!“ Energisch drückt sie Kayla das Mikrofon wieder in die Hand und führt Carmella in Richtung Behandlungszimmer.


Auf dem Parkplatz kommt indessen ein Biertruck vorgefahren. Heraus kommt niemand Geringeres als Stone Cold Steve Austin. Er wirft dem Einparker den Schlüssel zu und macht sich auf zum Ring.

--- Werbung ---

Steve Austins Musik ertönt. Er kommt mit einem Mikrofon raus, lässt sich aber erstmal im Ring feiern.

Steve: „Wenn ihr bereit seid für Stone Cold bei PWA gibt mir ein HELL YEAH!“

Publikum: „Hell yeah!“

Steve: „Heute ist...“

Austin wird von Shawn Michaels Musik unterbrochen. Der Heartbreak Kid kommt mit the Revival raus und nimmt sich ebenfalls ein Mikro.

Shawn Michaels: „Wen willst du eigentlich mit deinem Gelaber beeindrucken? Niemand ist heute hier um Stone Cold zu sehen“ Das Publikum buht. „Was die Leute sehen wollen ist HBK, a.k.a. Mister Wrestlemania und seinen durchtrainierten Körper - cause I'm a sexy boy – und das beste Tag Team der Welt: the Revival.“

Steve: „Ich glaub nicht. [ans Publikum gerichtet:] Erinnert ihr euch noch an Wrestlemania 14?“

Publikum: „What?“

Steve: „Als ich diesen selbsternannten Mr. Wrestlemania verprügelt habe…“

Publikum: „What?“

Steve: „… seinen Ass gewhooped habe und ihn mit einem Stunner besiegt habe?“

Das Publikum jubelt.

Steve: „… HBK erinnert sich anscheinend nicht, sonst würde er heute nicht so große Töne spucken. Denn heute wird es wieder passieren. Im Main Event. And thats the bottom line cause Stone Cold said so!“ [Mic drop]

[Schnitt]

Im Backstage-Bereich läuft GM Svenä zufrieden zu seinem Büro. Er passiert dabei einen Schreibtisch, an dem eine kleine Blondine sitzt, vor ihr ein Schild mit der Aufschrift: „GM Assistant Jackie“.

Sie folgt Svenä in sein Büro. „Kann ich dich mal ganz kurz sprechen?!“

Nonchalant nimmt Svenä in seinem überdimensionalen Chefsessel Platz. „Sicher doch, Cousinchen!“

Jackie: „Ehm … ich weiß nicht recht, wie ich es am besten sagen soll … also … versuch ich es einfach mal so: WAS ZUM TEUFEL HAST DU DIR EIGENTLICH DABEI GEDACHT?! DU HAST UNSERE BESTEN LEUTE GEFEUERT!“

Svenä: „Stimmt doch gar nicht!“

Jackie, sichtlich ungehalten: „Der Undertaker, Svenä! Du hast den Undertaker gefeuert! DEN UNDERTAKER!“

Statt auf die Kritik seiner Assistentin einzugehen, spielt Svenä nun an seinem Smartphone herum.

Jackie, offenbar kurz vor einem Nervenzusammenbruch: „Ich mochte den Undertaker … Der Undertaker ist sexy!“

Svenä: „Wir müssen mit der Zeit gehen! Der Undertaker ist doch Schnee von gestern! Ich hab stattdessen jede Menge tolle neue Leute eingestellt!“

Sarkastisch lacht Jackie auf. „Oh ja, das hast du ganz bestimmt! Du hattest ja nur …“, sie zieht eine Liste aus ihrer Blazertasche, „ … Kurt Angle. Marty Jannetty. Davie Boy Smith. Mister Perfect. Und stattdessen haben wir jetzt die Iiconics UND LANA!”

Svenä: „Ja, genau! Klingt doch gut!“

Jackie: „Hast du Kurt Angle gefeuert, damit du dir seine Entrance-Musik unter den Nagel reißen kannst?!“

Entrüstet sieht Svenä von seinem Smartphone auf. „Was? Würd ich doch nie machen, sowas!“

Jackie: „Natürlich würdest du das nicht! Du hast ja auch nur mal eben DEN UNDERTAKER GEFEUERT!“

Allmählich hat Svenä genug. „Hör mal, Cousinchen, ich hab dich nicht als meine Assistentin eingestellt, damit du mich vollmeckerst! Ich bin hier der General Manager und nicht du! Also geht zurück an deinen Schreibtisch und MACH DEINEN JOB!“

Mit einem wütenden Schnauben und einem grimmigen Blick geht Jackie hinaus und schlägt die Tür hinter sich zu.

[Schnitt]

In der Ring Area ist das bekannte „¡EL ÍDOLO!“ gefolgt den typischen Gitarrenklängen. Andrade „Cien“ Almas und Zelina Vega betreten die Rampe.

Ring Announcer: „Das folgende Match ist ein 2 out of 3 Falls-Match für die MWF Proteus Championship!“

Match #3: MWF Proteus Championship Match – 2 out of 3 falls – Andrade “Cien” Almas vs. Owen Hart

Matchverlauf: Andrade dominiert das Match, holt sehr schnell den ersten Fall nach einem Hammerlock DDT. Nachdem Owen sich dann wieder berappelt und angreifen will machen Andrade und Zelina Vega erstmal einen auf Tranquillo und lassen Owen auflaufen. Vega nimmt danach schon den Titel in die Hand und zeigt auf Andrade um dem Publikum anzuzeigen, wer der Champ ist. Owen lässt sich zu sehr ablenken von dem Gehabe und wird dann von Andrade berarbeitet.Nach ein bisschen Gepose holt Andrade den zweiten Fall nach einem Discus Back Elbow.


Andrade gewinnt nach 6:34 Minuten.

(Rating: **** 1/2)

Nach dem Match nimmt Zelina Vega sich ein Mikrofon: „Wieder einmal haben alle hier gesehen, warum mein Geschäftspartner, Andrade Cien Almas, der beste Wrestler der PWA ist! Der Einzige“, sie macht eine dramatische Pause, „der einen Titel hat! Der Owen Hart von der berühmten Hart-Familie besiegt, und er …“

Plötzlich erklingt die Musik von Lana. Zelina ist der Ärger darüber, unterbrochen worden zu sein, deutlich anzusehen.

Lana: „Bla, bla, bla, bla! Keinen interessiert das! Niemand will das hören! Die Leute sind heute nur aus einem Grund hier: Wegen MIR! Der Star hier ist nämlich LANA! L-A-N-A, L-A-N-A, Lana!“

Das verrückte Lachen, das die Musik von Awesome Kong einläutet, lässt Lana einen Satz zurück machen. Mit Kampfeslust in den Augen kommt Kong zum Ring. Lana versteckt sich ängstlich hinter Andrade, doch Zelina nimmt seinen Arm zieht ihn davon.

Ring Announcer: „Das folgende Match ist ein … Bra-and-Panties-Match!“


Match #4: Bra-and-Panties Match – Lana vs. Awesome Kong

Das Publikum ist plötzlich ziemlich still. Vereinzelt hört man ein: „Echt jetzt?”, oder ein: „Deren Ernst?!“

Kongs Gesichtsausdruck nach zu urteilen, teilt sie die Fassungslosigkeit des Publikums. „Was zum…?! Oh, verdammt noch mal nein!“ Sie macht auf dem Absatz kehrt und stapft auf den Titantron zu. „Macht euren Scheiß gefälligst alleine! Ihr könnt mich alle mal!“

Ring Announcer: „Awesome Kong weigert sich, das Match zu bestreiten, damit heißt der Gewinner: LANA!“

Lana gewinnt nach 20 Sekunden durch Aufgabe.

(Rating: DUD)

Lana springt fröhlich im Ring hin und her. „Ich hab gewonnen! Gewonnen! Ich hab’s doch gesagt! Ich bin der Star hier.“

In bester Christina-Aguilera-Hollaback-Girl-Manier singt und tanzt sie: „Der Star hier ist Lana! L-A-N-A! L-A-N-A! Der Star hier ist Lana! L-A-N-A! L-A-N-A!“




Match #5: Main Event – Stone Cold Steve Austin vs. Shawn Michaels (mit The Revival)


Matchverlauf: Nach einem heftigen Brawl findet der Großteil des Matches draußen statt. Sie räumen das Kommentatorenpult ab und versuchen jeweils den Gegner durch selbiges zu hauen, allerdings schafft es erstmal keiner. Stone Cold ist kurz davor den Stunner auf dem Pult auszuführen, aber the Revival mischen sich ein. Stone Cold verpasst Dash Wilder einen Stunner. Als Scott Dawson sich dafür rächen will kriegt auch dieser einen Stunner ab. Währenddessen hat Shawn Michaels sich schon wieder vom Pult runtergerollt und der Kampf verlagert sich wieder in den Ring. Nach weiterem Rumgebrawle lenkt Scott Dawson den den Referee ab, damit Dash Wilder Austin angreifen kann. Wilder will einen Diving Stomp ausführen, dieser geht aber mächtig schief. Austins eh schon angeschlagenes Knie scheint durch zu sein.


Match wird durch den Referee abgebrochen nach 10:08 Minuten

(Rating: ** 1/2)

Die letzte Aufnahme der Nacht zeigt Austin, der auf einer Trage abtransportiert wird.


Nächste Woche gehts weiter.

Stayed tuned, cause its all about Attitude!

(Show-Card-Rating: *** 1/4)
0 x

Munix
Moderator
Beiträge: 119
Registriert: 7. Nov 2016, 20:42
Wohnort: Sauerland
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 20

Beitrag von Munix » 14. Mai 2020, 21:04

Show#20 – Back in Action


Opener: Triple Tag Team Match
Beverly Brother (Beau und Blake Beverly) vs Strike Force (Tito Santana/Rick Martel) vs Money Inc (Ted DiBiase/IRS)
Geschickt gelingt es Money Inc ihre Gegner gegeneinander aufzuhetzen und während sich die Beverly Brothers und Strike Force bekämpfen, gehen DiBiase und IRS immer wieder dazwischen und versuchen das Match schnell für sich zu entscheiden. Bevor die anderen diese Taktik bemerken und darauf reagieren können kann Ted Dibiase das Match mit dem Million Dollar Dream beenden.
Ted Dibiase made Blake Beverly submit to a Million Dollar Dream in 0:04:33
Rating: ** 3/4

Schnell verlassen Money Inc den Ring und beglückwünschen sich gegenseitig für ihre clevere Strategie, auf dem Weg aus der Halle lässt DiBiase noch sein markantes Lachen erklingen.
Im Ring geben sich die Beverly Brothers und Strike Force gegenseitig die Schuld an der Niederlage und gehen aufeinander los. Mehrere Offizielle stürmen zum Ring und müssen die Teams trennen.

2tes Match: Tag Team Match
Legion of Doom (Hawk/Animal) vs. Nasty Boys (Jerry Sags/Brian Knobbs)
Das Match ist eine wüste Keilerei, die der Referee kaum unter Kontrolle halten kann.
Mit fiesen Kniffen schaffen es die Nasty Boys das Match zu kontrollieren. Doch der Kampfeswille ihrer Gegner ist groß, sie lassen sich nicht am Boden halten und kämpfen sich immer wieder zurück. Dann gelingt es Hawk Knobbs auf die Schultern zu nehmen, wovon Animal ihn mit einer Clothline vom dritten Seil wieder abräumt. Der Doomsday Device sass und Hawk holte den Sieg.

Hawk pinned Brian Knobbs after a Doomsday Device in 0:05:09
Rating: ***

Backstage erscheinen Money Inc vor einem blauen Vorhang zu einem Statement.
DiBiase: „HaHaHaHa....das war leicht verdientes Geld. Strike Force und Beverly Brothers, ihr seid in unsere Falle getappt, HaHaHaHa!
IRS: „Ja Ted DiBiase, der Plan ist voll aufgegangen. Doch noch haben wir die Titel nicht und der Weg dahin führt nur über Hogan und Savage, deshalb fordern wir, Money Inc, ein Match und zwar nächste Woche schon. Je schneller wir die Titel haben, desto mehr Geld können wir verdienen. Und Zeit ist Geld!“

3tes Match: Singles Match
British Bulldog /w Dynamite Kid vs. Paul Orndorff /w Paul Roma
Der Bulldog geriet sofort ins Hintertreffen, da er sich von Roma ablenken ließ und Orndorf ihn somit hinterrücks attackieren konnte. Schläge und Tritte prasselten auf den Bulldog nieder und es sah nach einer schnellen Niederlage aus. Den Piledriver konnte der Bulldog dann gerade noch abwenden, in der Umklammerung verlagerte er sein Gewicht und kam auf die Füße, mit Orndorff im Rücken. Es folgte ein Alabama Slam und von nun an war es Orndorff der ordentlich einstecken musst. Roma versucht immer wieder einzugreifen, doch Dynamite Kid war aufmerksam, verhinderte dies mehrfach und setzte Roma irgendwann außer Gefecht. Orndorff schnappte sich daraufhin Kid und schleuderte ihn vom Apron gegen die Zuschauerabsperrung. Das nutzte wiederum der Bulldog schubste Orndorff gegen den Ringpfosten, nahm ihn dann hoch und zeigte den Running Powerslam zum Sieg.
British Bulldog pinned Paul Orndoff with a Running Powerslam in 0:07:21
Rating: *** 1/2

Main Event: 3 on 3 Elimination Tag Team Match
Ultimate Mega Powers (Ultimate Warrior/Hulk Hogan/Randy Savage) vs. Natural Disasters (Earthquake/Typhoon/Andre the Giant)
Savage begann gegen Andre und prallte immer wieder wie von einer Wand ab. Randy Savage versuchte das Match schnell zu gestalten, doch Andre war nicht zu beeindrucken. Savage sah keine Stiche konnte aber den Warrior ins Match bringen. Der stürzte sich sofort auf seinen Gegner, rannte jedoch direkt in einen gewaltigen Chokeslam. Ein paar Tritte und einen Ellbow Drop später kam bereit das Ende für den Warrior, Hogan und Savage versuchten das zwar noch zu verhindern, doch Earthquake und Typhoon hatten aufgepasst und dies verhindern können.
Andre the Giant pinned Ultimate Warrior with an Elbow Drop in 0:03:24
Nun wollte es Hogan mit den Giant aufnehmen, doch der zog sich nach kurzem zögern zurück, hatte er etwas Angst vor Hogan? Er wechselte Earthquake ein und der versuchte mit seiner Masse Hogan platt zu machen. Doch der hielt mit seiner Kraft mehreren Running Shoulderblocks stand, einen erneuten Ansturm der Naturkatastrophe konnte Hogan direkt in die Seile lenken. Hier fand Earthquake keinen halt und stürzte Kopfüber aus dem Ring, wo er bewusstlos liegen blieb. Typhoon und Andre versuchten ihn zurück in den Ring zu haben, doch Savage unterband das indem er beide mit einem Sprung vom Apron attackierte. Erneut fiel dabei Earthquake zu Boden und blieb nun auch bis zum Count Out liegen.
Hulk Hogan defeated Earthquake by Count Out in 0:05:36
Jetzt war es an Typhoon Hogan zu besiegen, kurz konnte er diesem auch ein paar harte Treffer verpassen, doch Hogan pushte sich wieder hoch. Schien die Schläge garnicht mehr zu spüren. Slammte Typhoon und zeigte den Leg Drop und siegte damit.
Hulk Hogan pinned Typhoon with a Leg Drop in 0:06:49
The Giant zögerte kurz den Ring zu betreten, nach Aufforderung des Referees musste er jedoch.
Doch Hogan wechselte mit Savage, der unbedingt nochmal gegen Andre antreten wollte. Das freute diesem wiederum und der versuchte den Macho Man zu greifen. Der wich aus und attackierte die Knie seines Gegners, das funktionierte gut. Andre versuchte den Savage immer wieder zu packen, doch der war flink unterwegs und traf das Knie des Giant ein ums andere mal. Bis der Giant ihn doch erwischte, eine Chokeslam gefolgt von einem Elbow Drop zeigte. Nun war erstmal die Luft raus. Hogen verhinderte den Pin und attackierte Andre und ließ er kurz vor dem Conut Out des Referees ab. Er half Savage auf die Beine und schob ihm zur Ringecke, dann sprang er Andre von hinten in die Kniekehle und fällte ihn damit. Savage sammelte seine Kräfte, kletterte aufs dritte Seil und zeigte den Diving Elbow Drop. The Giant kam nicht mehr auf die Beine.

Randy Savage pinned Andre the Giant after an Diving Elbow Drop in 0:09:10
Rating: ****

Nach Ende des Matches stürmte der Ultimate Warrior zurück zum Ring und attackierte Andre the Giant, das frühe Ausscheiden nagte scheinbar an ihn. Natural Disaster kam zur Rettung und erneut standen sich die Teams gegenüber. Ultimate Mega Powers fegten ihre Gegner aus dem Ring und ließen sich noch ein bisschen vom Publikum feiern.

Show-Card-Rating: *** ¼
0 x

Antworten