Komplette Showberichte Show 22

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
Munix
Moderator
Beiträge: 119
Registriert: 7. Nov 2016, 20:42
Wohnort: Sauerland
Status: Offline

Komplette Showberichte Show 22

Beitrag von Munix » 22. Mai 2020, 19:34

Show #22 – Golden Horizon

Pit Power betritt zum ersten Mal die Stage der UPWA.
Das Publikum ist noch etwas verhalten, sie sind unsicher was nun kommen wird.

Pit Power: “Die ersten Shows waren gut, das hilft mir die UPWA wieder prominent in der MWF zu platzieren. Doch es fehlt noch etwas, es fehlt ein Titel.“
Ein Spot leuchtet auf und eine Stelle auf der Stage wird erhellt, hier ist nun eine Vitrine zu erkennen, in der zwei identisch aussehende, gold-schwarze Gürtel glänzen.
PP: „Ein Titel der eine neue Ära einleitet, nicht nur für die Träger, sondern für die Promotion.“ insgesamt.
Da ertönt die Musik von Money Inc
Ted DiBiase und IRS betreten breit grinsend die Stage

DiBiase: „Tolle Rede Power. Dann gib uns mal den Titel, wieviel willst Du dafür!“
IRS zieht einige Bündel Scheine aus einem mitgebrachten braunen Koffer und fängt an zu zählen.
Power: „Ted, Du magst das nicht gewöhnt sein, aber den Titel muss man sich verdienen. Er wir nicht einfach übergeben oder verkauft.“
Enttäuscht und beleidigt packt IRS die Scheine zurück in die Tasche.
DiBiase: „Pit, jeder hat seinen Preis. Deinen finde ich noch heraus. Und nun wähle den einfach Weg und gib mir den Titel oder wähle den schweren Weg und trage die Konsequenzen.!“
Bedrohlich bauen sich Money Inc vor Pit Power auf, da ertönt plötzlich das Theme der Legion of Doom. Hawk und Animal stürmen auf die Bühne und stellen sich zwischen Power und Money Inc
Hawk: „Falls ihr den Titel wollt, müsst ihr ans uns vorbei!“
Money Inc zieht sich etwas zurück.
Pit Power richtet seinen Anzug: „Da ihr alle schonmal hier seid, kann ich ja verraten, dass sowohl die Legion of Doom, als auch Money Inc,“ finsterer Seitenblick zu Money Inc, „in Form von Ted DiBiase und IRS im Finalkampf stehen! Ausserdem werden noch zwei weitere Teams dazu kommen und es wird Leitern geben!“
Das Publikum jubelt, LoD klatschen sich zufrieden ab und Money Inc verschwindet fluchend Backstage.
Power: „Und um unserem Gastgeberland zu Danken und die Verbundenheit der UPWA mit Island auszudrücken, wird Show#24 als Special Event den Namen Landnámabók tragen.
Eine Schriftensammlung über die Besiedlung Islands, also sowas wie der Grundstein dieser großen Nation und so soll es auch der Grundstein der UPWA sein.“
Jubel brandet im Publikum auf, die Isländer sind offensichtlich äußerst zufrieden mit dieser Entscheidung!

Opener: 2-on-1 Handicap Match
Strike Force (Tito Santana/Rick Martel) vs Andre the Giant/w Jimmy Hart
Mutig attackierte Martel seinen Gegner, er kam gegen den Giganten aber kaum an und musste immer wieder Andres Attacken ausweichen. Santana ließ sich rein bringen, doch ihm erging es gleich. Dann versuchte es Strike Force zu Zweit, kassierte aber den Double Chokeslam von Andre , dann überlegte er kurz, wer denn gerade der aktive Gegner war. Jimmy Hart gab ihm den entscheidenden Tipp und Andre zeigte einen Elbow Drop gegen Santana. Die Einseitigkeit des Kampfes setzte sich fort und endete nach einem Big Splash gegen Martel mit dem Sieg für Andre the Giant.
Andre the Giant pinned Rick Martel with a Big Splash in 0:03:17
Rating: ** 1/2

Trotz des Sieges schlägt Andre weiter auf Strike Force ein, diese sind absolut wehrlos. Da stürmt der Ultimate Warrior die Stage herunter, es gibt einen kurzen Brawl, aus dem sich Andre zurückzieht. Der Warrior bleibt im Ring und kümmert sich um Santana und Martel.

Match 2: Tag Team Match
Natural Disasters (Earthquake/Typhoon)/w Jimmy Hart vs Beverly Brother (Beau und Blake Beverly)
Die Anfangsphase gehörte den Beverlys, mit effektiven Attacken und schnellen Tags hielten sie die Natural Disasters unter Kontrolle. Bis Typhoon den Referee ablenkte und Earthquake mit einem Tritt in die Weichteile von Blake den Angriffsfluss unterbrach. Jetzt war Natural Disasters nicht mehr aufzuhalten und ein massiver Double Team Running Splash brachte den Sieg.
Earthquake pinned Blake Beverly after a Double Team Running Splash in 0:02:51
Rating: **

Backstage ist Ted DiBiase zu sehen, er hält einen unscheinbaren braunen Koffer in den Händen.
DiBiase: „Irwin! Hier, nimm das Geld und bring es den Jungs. Sie werden es jetzt nötig haben, was dafür zu erledigen ist habe ich schriftlich dazu gelegt.“
IRS setzt ein fieses grinsen auf, DiBiase lässt daraufhin sein typisches Lachen erklingen.

Eine Ecke weiter ist ein Schatten zu erkennen, der sich nun zurückzieht. Scheinbar wurde die Szene beobachtet.

Match 3: Tornado Tag Team Match
British Bulldogs (British Bulldog/Dynamite Kid) vs. Pretty Wonderful (Paul Orndorff/Paul Roma)
Der Kampf war sehr abwechslungsreich, beide Teams hatten gute Angriffsphasen und schöne Kontersituationen. Der Funke sprang aufs Publikum über und besonders die Bulldogs wurden bejubelt, während Pretty Wonderful immer mehr Buh-Rufe bekam. Was daran lag, das sie immer wieder mit fiesen Aktionen im Rücken des Referees arbeiteten. Doch die Bulldogs waren dadurch heute nicht zu schlagen, Davey Boy Smith brachte den Running Powerslam gegen Roma und holte damit den Sieg für sein Team.
British Bulldog pinned Paul Roma with a Running Powerslam in 0:06:34
Rating: *** 1/2

Nach dem Ringgong attackierte Orndorff neben dem Ring sofort Dynamite Kid und schlug ihn mit dem Hals voran gegen die Zuschauerabsperrung. Davey Boy war sofort bei seinem Partner, während Orndorff sich Roma schnappte und fies grinsend Backstage verschwand.
Dynamite Kid musste von den Medics versorgt und Backstage getragen werden, Davey Boy wich während der ganzen Zeit nicht von seiner Seite.

Gunnar Guőmundson zeigt sich Backstage vor einem blauen Vorhang
GG: „Ich freue mich hier zu sein und noch mehr freue ich mich auf meine Interview-Partner, die Mega Powers!“
Hulk Hogan und Randy Savage betreten die Szenerie
GG: „Randy, an der Seite von Hulk Hogan und den Ultimate Warrior hattet ihr als Ultimate Mega Powers ein furioses Debüt. Wie kam es dazu und wird sich der Warrior euch nochmal anschließen?
RS: „GG, das war nur ein Gefallen für Power, er wollte einen Kracher zum Debüt und auch das Ultimate der UPWA betonen. Das hat er bekomme! Aber lass uns lieber über Money Inc reden, die uns letzte Woche feige hintergangen haben. Sie haben sich die Nasty Boys ins Match geholt, sie haben sich einen unfairen Vorteil verschafft und nun sind diese Feiglinge im Titel Match und wir müssen noch eine Ehrenrunde drehen!“
Hulk Hogan mischt sich ein
Hogan: „Ja Randy, da hast Du recht. Sie haben uns hintergangen und niedergeschlagen, aber wir bleiben nicht liegen. Nein, wir stehen auf und kämpfen weiter. Das bin ich all den Hulkamaniacs schuldig. Doch ich brauche was von Dir Randy, ich brauche die Macho Madness, zeig es mir, zeig es Island und zeig es der Welt. Whatcha gonna do, when Macho Madness and Hulkamania is runnig wild, Brother?“
Macho Man: „Ooooooooh yeah, heute zerlegen wir die Nasty Boys und dann ist Money Inc fällig.“

Da springen zwei dunkel gekleidete, athlethische, vermummte Gestalten ins Bild und attackieren die Mega Powers mit Stuhlschlägen. Die sind so überrascht, das sie nur wenig Gegenwehr leisten können.
Es kommt zwar zu einer kurzen Rangelei, doch am Ende liegen die Mega Powers geschlagen am Boden.

Einige Minuten später
Die Nasty Boys warten schon siegesicher im Ring, deuten immer wieder zur Rampe und fordern die Mega Powers auf rauszukommen. Als nichts passiert, fordern sie vom Referee das Match als Sieg für sie zu werten.
Doch dann ertönt die Musik vom MachoMan, gefolgt vom Hulk Hogan Theme.
Beide kommen angeschlagen auf die Stage und machen sich direkt auf den Weg zum Ring.
Die Nasty Boys sind sichtlich überrascht und werden nervös.

Main Event: Tag Team Match (Sieger bekommt einen Spot im Titelmatch)
Mega Powers (Hulk Hogan/Randy Savage) vs. Nasty Boys (Sags/Knobs)
Hogan und Savage kamen schwer ins Match, sie waren sichtlich angeschlagen und die Nasty Boys hatten fast schon leichtes Spiel. Das Publikum feuerte die Mega Powers frenetisch an und das zeigte Wirkung. Plötzlich schienen die Schläge und Tritte gegen Hogan keine Wirkung mehr zu zeigen, er pushte sich immer weiter auf und Knobs war verunsichert und Hogan schlug zurück. Er beförderte Knobs mit einem gewaltigen Big Boot aus dem Ring und kümmerte sich dann um Sags.
Nachdem der auch außerhalb des Rings lag, poste Hogan als Dank für die Unterstützung vor dem Publikum.
Das rief Money Inc auf den Plan und sie kamen auf die Stage. Macho Man und Hogan forderten Sie auf direkt zum Ring zu kommen und zu kämpfen. Dermaßen abgelenkt konnten die Nasty Boys hinterrücks angreifen. Der Macho Man knallte böse gegen den Ringpfosten und bliebt benommen liegen. Die Nasty Boys prügeln zu Zweit auf Hogan ein, erst durch mehrfache Ermahnung des Referees endete der Beatdown und Sags und Knobs zogen ihren Finisher durch. Der Trip to Nastyville war Endstation für die Mega Powers.

Jerry Sags pinned Hulk Hogan after a Trip to Nastyville (Powerslam/Elbow Drop Kombination) in 0:05:25
Rating: ***

Nach dem Match kamen Money Inc zum Ring und der Beatdown ging weiter, erst das erscheinen der LoD bewahrte die Mega Powers vor weiteren Schlägen. Animal und Hawk packten sich die Nasty Boys und prügelten sie aus dem Ring. Money Inc zog sich rechzeitig zurück und kam unbescholten davon. LoD half den Mega Powers auf die Beine, die sich für die Hilfe bedankten.

Show-Card-Rating: ** 3/4

In einer Umkleidekabine liegt ein unscheinbarer, brauner Koffer. Er ist geöffnet, doch das Geld fehlt. Lediglich ein handschriftlicher Zettel liegt noch darin. Eine behandschuhte, zierliche Hand erscheint im Bild, klappt den Koffer zu und zieht ihn aus dem Bild.
0 x

Svenae
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jul 2019, 22:11
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 22

Beitrag von Svenae » 24. Mai 2020, 23:12

All About Attitude #3



Willkommen zu AAA aus Fairhope, Alabama!



GM Svenä kommt rein und wird wie schon in den vorherigen Shows vom Publikum ausgebuht.

Im Ring angekommen lässt er sich ein Mikro geben: “Nachdem unsere Damentitel-Turniermatches in den letzten beiden Wochen so gut angekommen sind, fragt ihr euch bestimmt schon, wie die Halbfinalmatches diese Woche aussehen. Zum einen haben wir da den Mainevent: Zelina Vega, Lana und Peyton Royce in einem Leitermatch, aber erstmal werden gleich Alexa Bliss und Lacey Evans mit einem Falls Count Anywhere die Show starten.”



Die Musik von Alexa Bliss ist zu hören. Mit einem Mikrofon in der Hand kommt sie in den Ring. Die Menge buht.

Alexa: „Wow! Meint ihr etwa, das ist eine angemessene Art, die Göttin zu begrüßen? Versucht’s noch mal, ja?“

Die Menge buht weiter.

Alexa: „Oh! Ihr … ihr wollt wohl lieber Lacey sehen? Ja … Ich erzähl euch mal was über eure Lacey, okay? Lacey ist wirklich gut darin, ihre Klappe aufzureißen! Und Lacey ist AUßERDEM gut darin, hinterrücks anzugreifen! Aber wisst ihr, worin Lacey nicht so gut ist? Wrestling! Ja, ganz genau! Lacey hat so große Töne gespuckt, und was ist passiert, als wir in der SWA Casino Battle Royal waren? Wer von uns beiden ist da zuerst eliminiert worden? Ja. Eure Lacey war das und …“

Da ertönt die Musik von Lacey Evans.



Match #1: Alexa Bliss vs. Lacey Evans (Falls Count Anywhere – Semifinales für die Women’s Championship)



Alexa fest im Blick kommt Lacey auf den Ring zu. Ihre Gegnerin wartet gelassen, lehnt mit dem Rücken an den Seilen. Als Lacey in den Ring steigt, schlüpft Alexa unter dem untersten Ringseil hinaus und rennt in den Backstagebereich. Lacey setzt ihr nach. Kurz vor GM Svenäs Büro kann sie sie einholen. Sie stürzt sich auf sie, reißt sie zu Boden und kann sie einrollen für den threecount.



Lacey Evans gewinnt via Roll-up in 0:35.

(Rating: DUD)



Nach dem Match guckt Lacey Alexa an, als überlege, ob sie sie verprügeln oder ihr auf die Beine helfen soll. Plötzlich wird sie von den Füßen getacklet. Ein irres Lachen ist zu hören. Es ist Nikki Cross.

Nikki baut sich vor Lacey auf. „Hau ab, du! Los! Verschwinde, verschwinde, verschwinde!“

Verwirrt kommt Lacey wieder auf die Beine, ohne ihre Angreiferin aus den Augen zu lassen. Mit einem ungläubigen „Lord…“ geht sie schließlich einfach.

Alexa, die immer noch auf dem Hosenboden sitzt, guckt den Neuankömmling schockiert an. „Nikki?“, flüstert sie.

Dann kreischen beide und fallen sich um den Hals.

Alexa: „Was machst du denn hier?“

Nikki hüpft aufgeregt auf der Stelle: „Sorry, Lexi! Ging nicht früher! Ich war bei dieser anderen Liga, aber jetzt bin ich hier und wir kämpfen zusammen, ja? Ja?“

Noch einmal umarmen die beiden sich.

Alexa: „Los, wir holen uns einen Kaffee!“

Zusammen laufen sie in Richtung Catering.

GM Svenä steht vor seinem Büro und sieht ihnen verwirrt hinterher. Dann wendet er sich Assistant Jackie zu: „Was macht Nikki Cross denn hier?“

Assistant Jackie: „Na, heute ist ihr erster Tag hier? Schon vergessen?“

Svenä: „Aber sie wrestlet doch gar nicht bei uns!“

Jackie: „Was meinst du? Du hast sie doch selbst eingestellt letzte Woche!“

Svenä: „Äh … nein! Ich hatte Nikki Bella eingestellt! Was soll ich denn mit Nikki Cross? Die passt doch gar nicht in unsere super überlegene Womens Division!“ Er guckt Jackie misstrauisch an. „Kann es sein, dass du wieder mal deinen Job nicht richtig gemacht hast?“

Jackie: „Ich meinen Job nicht richtig gemacht?!“ Sie greift unter ihren Schreibtisch und holt einen dicken Ordner hervor, der krachend auf dem Tisch landet. „Hier! Da steht’s! Nikki CROSS! Mit DEINER Unterschrift! Kann es vielleicht sein, dass du gar nicht richtig gelesen hast, was du da unterschrieben hast?!“

Zweifelnd wirft Svenä einen Blick auf das Schriftstück, dass Jackie im hinhält. Dann plötzlich verändert sich sein Gesichtsausdruck. „Oh … oh … ja, da steht Nikki Cross. Haste wohl Recht.“ Er nickt verstehend. „Tja, dann ist das wohl jetzt so.“ Damit will er zurück in sein Büro gehen.

„Moment mal!“, hält Jackie ihn auf. „So kommst du mir nicht davon! Wir müssen uns mal über deinen blöden Aktenstapel unterhalten!“ Wieder greift Jackie unter ihren Schreibtisch und holt einen noch viel dickeren Ordner hervor. „Ich hab fünf Tage gebraucht, um mich da durchzuarbeiten! FÜNF TAGE!“

Svenä: „Also, ich meine, ich bezahle dich ziemlich gut, also …“

Jackie: „Austin fällt aus?! AUSTIN?! Für mehrere Monate? Und du packst mir das einfach irgendwo in einen fetten Stapel?!“

Svenä zuckt mit den Schultern. „Ist halt blöd gelaufen, das mit Austin. Kann man jetzt nicht mehr ändern. Zum Glück wollte ich ja sowieso den Fokus auf unsere großartige Womens Division legen!“

Jackie: „Ja, apropos: Carmella ist auch verletzt! Und Nattie hat sich krankgemeldet. Hatte sich nichts mit dem zu tun, was du letzte Woche mit ihr abgezogen hast!“

Svenä: „Also, wenn Nattie weiter bei PWA wrestlen will, sollte sie sich besser bald die richtige Attitude zulegen! Und jetzt mach endlich deinen Job! Hast du die fünf schon in mein Büro bestellt, wie du solltest?“

Jackie: „Ah, du meinst die Leute, die sich hassen und die du in ein Tag Team gesteckt hast für ein Match gegen den Kerl, dem du seine Promotion unterm Arsch weggekauft hast – und gegen DEN UNDERTAKER!“ Jackie macht den Eindruck, als würde der dickere der beiden Ordner ihrem Cousin gleich um die Ohren fliegen.

Doch dieser verzieht keine Miene: „Genau die.“

Jackie starrt ihn einen Moment lang an und antwortet dann ganz ruhig: „Sind da.“

Svenä: „Sehr gut! Na, geht doch!“

Beschwingt betritt er sein Büro.

Dort sind die Hart-Brüder, Shawn Michaels und der Revival mit einen heftigen Brawl zu Gange. Svenä kann sich gerade noch rechtzeitig wegducken, um nicht von seinem eigenen Locher getroffen zu werden. „SECURITYYYYYYYY!!!!“

Zehn kräftige Kerle vom Sicherheitspersonal kommen herbeigelaufen und trennen die fünf. Als diese sich wieder beruhigt haben, winkt Svenä die Crew fort. Sein Büro ist ein einziger Trümmerhaufen.

Svenä: „Was zum Teufel habt ihr hier angestellt?!“

Michaels und der Revival gucken betroffen, während die Harts ungerührt dastehen.

Shawn ergreift als erster das Wort: „Tut uns leid, Kumpel! Da sind wohl etwas die Pferde mit uns durchgegangen, sorry! Aber diese beiden Idioten da …!!!“ Theatralisch holt er Luft und beruhigt sich wieder. „Nein. Nein. Das spielt jetzt keine Rolle! Ich bin sicher, Bret und Owen räumen gerne alles wieder auf!“

Erwartungsvoll sieht Svenä die Harts an.

Bret: „Glaubst du allen Ernstes, nach der ganzen Scheiße, die du letzte Woche mit uns abgezogen hast, räum ich auch noch dein Scheiß Büro auf? Du hast meinen Bruder verletzt in ein Match geschickt und meine Nichte bei einem gezinkten Bikini-Contest gedemütigt!“

Svenä: „Come on, erzähl keinen Quatsch! Ihr solltet besser keine schlechte Stimmung mehr verbreiten, sondern euch konzentrieren! In drei Wochen seid ihr zusammen in einem Match gegen diese freche Italienerin und diesen Versager, der vorher die PWA geleitet hat. Und da will ich auf gar keinen Fall verlieren! Und deswegen gilt bis zum Dynamite Pay-per-View folgende Regeln: Jegliche Anwendung von Gewalt gegen ein anderes Mitglied des Teams ist strengstens untersagt! Wer dieser Anordnung zuwiderhandelt, wird ausnahmslos gefeuert! Gibt es noch Fragen?“

Bret: „Wie sieht es denn mit Anwendung von Gewalt gegen dich aus?“

Svenä: „Ist selbstverständlich auch verboten! Nach dem Austin verletzt ist, wird es später …“

Owen: „Austin ist verletzt?“

Svenä ignoriert ihn: „ … wird es später heute Nacht ein Fatal-Five-Elimination-Match geben, um die Rolle des neuen Team-Kapitäns zu bestimmen. Also geht jetzt und zieht euch um! Allerdings wäre es vorher ECHT GUT, wenn ihr mein Büro wieder in Ordnung…“

Als Svenä sich umdreht, stellt er fest, dass die fünf bereits alle verschwunden sind. Mit einem entrüsteten Seufzer macht er sich daran, sein Büro aufzuräumen.



Match #2: Andrade vs. Mick Foley – 2 out of 3 Falls - Proteus Championship Match


Matchverlauf: Andrade bestreitet das Match bandagiertem Ellenbogen. Anscheinend verdeckt dieser Verband leichte Blessuren aus seinem Match mit Drake Maverick letzte Woche. Diesmal beginnt Andrade energischer, er scheint den Gegner nicht zu unterschätzen. Mick Foley zeigt allerdings wie gewohnt gute Nehmerqualitäten und kickt auch nach mehreren harten Aktionen bei 1 aus. Sichtlich genervt versucht Andrade, die Intensität noch weiter zu steigern, kriegt die Aktionen aber ebenso hart zurück. Nach einigen Minuten offenem Schlagabtausch bringt zuerst Andrade einen Hammerlock DDT durch und entscheidet den ersten Fall für sich, Foley revanchiert sich aber sehr schnell mit einem Double Arm DDT und entscheidet Fall #2 für sich. Danach hebt er Andrade vom Boden auf und befördert ihn mit einer harten Clothesline nach draußen. Nachdem das Kommentatorenpult abgeräumt wurde, möchte Foley nochmal einen DDT durch eben dieses Pult zeigen. Bevor er den Move ausführen kann hält, Zelina seinen Arm fest, sodass Andrade es schafft, aus Foleys Griff zu entkommen und vom Pult zu springen. Während Zelina Foley weiter festhält und den Referee nun mit ablenkt, nutzt Andrade die Zeit um sich unter dem Ring umzusehen. Er findet eine kleine Metallplatte, die er sich unter seinen Verband am Ellenbogen steckt. Als der Referee es schafft, Zelina unter Drohung eines Hallenverweises von Foley zu trennen, läuft Andrade auf Foley zu und haut ihn mit einem Elbow um. Foley fordert den Referee auf Andrades Verband zu prüfen, dieser geht darauf aber nicht ein, sondern fordert ihn auf, weiterzuwrestlen. Dies nutzt Andrade, um Foley konsequent weiter mit dem präparierten Ellenbogen zu bearbeiten. Doch Foley lässt sich davon nicht beeindrucken, er schafft es sogar die Mandible Claw anzubringen. Bevor der Referee das Match beenden kann, springt Zelina diesem aber auf den Rücken und hält ihm die Augen zu. Andrade zieht währenddessen die Metallplatte aus dem Ellenbogen und haut sie Foley mehrfach auf den Kopf bis dieser die Claw löst. Danach drückt er Foley die Metallplatte in die Hand und gibt Zelina ein Zeichen. Sie lässt vom Referee ab. Noch bevor dieser den Hallenverweis ausprechen kann, sieht er Foley mit der Platte und Andrade auf dem Boden und spricht eine DQ gegen den vermeintlichen Übeltäter Foley aus. Andrades Plan ist aufgegangen.



Andrade gewinnt nach 23:23 Minuten

(Rating: *** 1/2)



Während Andrade und Zelina die Arena freudestrahlend mit dem Titel verlassen bleibt ein kopfschüttelnder und wütender Foley im Ring zurück. Als er sich ein Mikro schnappen will, wird er von “The time to kill is now” unterbrochen. Das Publikum erwartet I Will Kill, dieser erscheint jedoch nicht auf der Entrancerampe. Nach kurzer Verwunderung geht der Titantron an und man sieht I Will Kill in einem Garten mit einem selbstgebasteltem Wrestlingring hinter sich.



IWK: “Einige von euch haben sicherlich letzte Woche sicherlich gefragt, warum ich diesen Versager, der da gerade im Ring steht, so herausgefordert habe... Ich will denjenigen von euch, die mich noch nicht kennen, mal zeigen, wer ich bin.”



Auf dem Titantron ist nun ein Highlightvideo von IWK zu sehen. Es besteht hauptsächlich aus rücksichtloser bis dummer Backyard-Wrestling-Action, aber zum Teil auch guten Deathmatch-Aktionen, in denen er auch gegen einige Deathmatch-Legenden wie Thumbtack Jack und Danny Havoc antritt. Oftmals sieht man dabei auch den Einsatz seines offensichtlichen Lieblingsspielzeugs: Einem Baseball-Bat der mit Thumbtacks präpariert wurde.



Es wird zurückgeblendet auf IWK: “Wisst ihr, was passiert, wenn man im Hardcore-Bereich so gut wrestlet wie ich? JEDER labert einen an: ‘Wow, du wrestlest so gut wie Mick Foley!’ oder ‘Du bist echt stark, du könntest der nächste Mick Foley werden!’. Das kotzt mich an. Ich bin kein Foley. Ich wollte nie ein Foley werden. Wer will schon so ein kaputter, alter Sack sein wie der, den ihr da gerade vor euch im Ring habt?”



Das Publikum buht und beginnt dann mit “Foley is Legend”-Chants.



IWK: “Eine Legende? Ist er und war er nie, ich werde es euch schon noch zeigen. Merkt euch meinen Namen... I WILL KILL!”



Der Titantron wird schwarz, Foley verlässt kopfschüttelnd die Halle.



[Schnitt]



GM Svenä ist auf dem Weg zurück zu seinem Büro, wird aber von Lacey Evans aufgehalten. Sie hat ein Schreiben in der Hand.

Lacey: „Ich soll eine Geldstrafe zahlen? Hunderttausend Dollar??“

Svenä: „Ah ja, gut, dass du den Brief bekommen hast! Ist für das Mikrofon, dass du kaputt gemacht hast.“

Lacey: „Jetzt hör mal! Ich hab nachgesehen, was so ein Mikrofon kostet.“ Sie kramt ihr Portemonnaie aus ihrer Handtasche und holt zwei Hundert-Dollar-Scheine hervor. „Das Mikrofon werde ich selbstverständlich bezahlen. Aber ich bezahle ganz sicher keine hunderttausend Dollar!“

Svenä: „Es geht ja nicht nur um das kaputte Mikrofon! Du hast die Sicherheit eine unserer Wrestlerinnen gefährdet!“

Lacey: „Dieser kleine Nastie hatte es verdient für das, was sie und ihre Lakaien mit Carmella gemacht haben!“

Svenä: „Außerdem hast du eine unserer Reporterinnen schwer traumatisiert! Ich musste ihr für diese Woche Urlaub geben!“

Das scheint Lacey nun doch ein wenig leidzutun. „Ich hab mich schon bei Charlie entschuldigt“, meint sie kleinlaut. „Aber ich zahle dir keine hunderttausend Dollar!“

Svenä zuckt mit den Schultern. „Das liegt natürlich bei dir. Du kannst die Strafe zahlen – oder du kannst dir einen neuen Job suchen.“

Einen Moment lang durchbohrt Lacey ihn mit Blicken, dann macht sie auf dem Absatz kehrt und stolziert davon. „Ist ja auch nicht so, dass ich eine alleinerziehende Mutter wäre, die versucht, einen College-Fonds zusammenzukriegen …“



Match #3: Fatal-5-Way um den Kapitäns-Posten für das Wargames-Match – Shawn Michaels vs. Owen Hart vs. Bret Hart vs. Dash Wilder vs. Scott Dawson



Matchverlauf: Shawn Michaels haut direkt zu Beginn des Matches aus dem Ring ab. Während Bret Hart Shawn jagt und zurück in den Ring bringen will, halten the Revival Owen Hart im Ring und bearbeiten ihn. Bevor Bret realisiert, dass sein Bruder in der Handicap-Situation gefangen ist, wird er von Shawn übertölpelt. Dieser hält ihn fest und dreht ihn in Richtung Ring. Bret muss nun also abermals hilflos zusehen wie Dash Wilder und Scott Dawson seinen Bruder bearbeiten. Bret versucht sich zu befreien, Shawn schafft es allerdings ihn darn zu hindern zurück in den Ring zu kommen. Sie brawlen im Entrance-Bereich. Nach mehreren Suplessen und einer Shatter Machine ist Owen als erstes eliminiert.



Owen Hart ist eliminiert nach 4:24 Minuten



Nun befördert Shawn Bret in den Ring. Zu dritt bearbeiten sie den Hitman. Bret hat keine Chance, die Oberhand zu gewinnen, da er es nicht schafft, mehr als einen seiner drei Kontrahenten aus dem Ring zu werfen, sodass auch er nicht aus der Handicap-Situation rauskommt. Zwar schafft er es, einen Piledriver gegen Scott Dawson durchzubringen, kassiert direkt danach aber eine Combo aus Dash Wilders European Uppercut und Shawns Sweet Chin Music. Shawn pinnt Bret für den Three Count.



Bret Hart ist eliminiert nach 9:25 Minuten



Direkt danach pinnt Shawn den immer noch durch den Piledriver ausgeknockten Scott Dawson.



Scott Dawson ist eliminiert nach 9:34 Minuten



Nun stehen sich Dash Wilder und Shawn Michaels als einzig verbliebene Teilnehmer im Ring gegenüber. Beide grinsen, posen ein bisschen, dann legt Wilder sich auf den Boden und Shawn pinnt ihn. Das Match ist vorbei.



Dash Wilder ist eliminiert nach 10:05 Minuten. Shawn Michaels hat gewonnen.

(Rating: ***)





Auf dem Weg zu seiner Umkleide wird Shawn von Kayla Braxton eingeholt. „Shawn! Erstmal, herzlichen Glückwunsch zum Matchgewinn. Wir haben in den letzten Wochen gesehen, dass es sehr viele Spannungen zwischen dir und dem Revival auf der einen und den Harts auf der anderen Seite gibt! Denkst du, dass du als Kapitän die Mitglieder des Teams gut genug zusammenhalten kannst, um das Match zu gewinnen?“

„Kayla“, er lehnt sich zu ihr hinüber, „bin ich ein sexy Boy oder … bin ich ein sexy Boy?“ Er zwinkert ihr zu, worauf Kayla rot wird. „Mach dir mal keine Sorgen! Kein Superstar bei PWA wird so sehr respektiert wie der Heart Break Kid! Ich bin sicher, meine Mitstreiter“, er sieht zu den Hart-Brüdern hinüber, „werden vernünftig sein!“ Er wirft Kayla einen Luftkuss zu und geht dann zu seinem Lockerroom.

Als er jedoch die Tür öffnet, fällt ihm ein Eimer auf dem Kopf und eine Ladung Eiswasser ergießt sich über ihn.

Nass und schlotternd reißt Shawn sich den Eimer vom Kopf. „Was … zum…?!“

Der Revival und Kayla gucken besorgt drein.

Scott Dawson: „Hey, Mann, bist du in Ordnung?“

Shawn, immer noch schlotternd: „Seh ich … vielleicht aus … als wäre ich … in Ordnung?!“

Indessen bricht Owen in heiteres Gelächter aus, während Bret nur mit den Augen rollt.

„Findest du das vielleicht komisch?!“ Shawn will sich auf Owen stürzen, doch Bret stellt sich zwischen ihn und einen Bruder: „Keine Gewalt gegen die anderen Teammitglieder! Schon vergessen?“

Immer noch leicht schlottern funkelt Shawn die beiden Harts an. Dann geht er in den Lockerroom.

Verunsichert kommt Kayla zu den Harts herüber. „Owen. Bret. Könnt ihr nach allem, was zwischen euch vorgefallen ist, Shawn Michaels als Team-Kapitän …“

„Hey, KAYLA!!!“

Erschrocken zuckt die junge Reporterin zusammen. Die Iiconics sind auf dem Weg zum Ring.

Billie: „Warum stellst du nicht mal intelligente Fragen, heh?“

Peyton: „Ohhh. Sie kann doch gar keine intelligenten Fragen stellen!“

Billie: „Moment, lass mich das übernehmen!” Sie nimmt sich Kaylas Mikro. „Bei mir steht Peyton Royce, die zukünftige Womens Champion von PWA.” Peyton und Billie zeigen die Gürtel-Pose. “Was sagst du zu deinen heutigen Gegnerinnen, der zickigen Zelina und der langweiligen Lana?”

Peyton: “Danke Billie. Die beiden haben nicht das Zeug, die PWA würdig als Champ zu vertreten. Zelina hatte doch gegen dich nur Glück, so ein Evening Gown Match ist ja nicht mal richtiges Wrestling! Deshalb werde ich die beiden heute besiegen, nächste Woche den Titel holen und dann wird’s... IICONIC!”



Damit lassen die beiden die eingeschüchterte Reporterin stehen.





Match #4: Laddermatch: Zelina Vega (/w Andrade) vs. Lana vs. Peyton Royce



Matchverlauf: Zu Beginn des Matches provoziert Lana Zelina, indem sie immer wieder Richtung Andrade poset. Zelina versucht, sich davon nicht ablenken zu lassen, sondern vor allem Peyton Royce zu bearbeiten. Anscheinend sieht Zelina Peyton als stärkere Kontrahentin. Nach einigen misslungenen Angriffsversuchen mit der Leiter zeigt Zelina eine Hurricanrana vom Top Rope nach außen, durch die Peyton eine Weile ausgeknockt liegen bleibt. Da Lana mittlerweile eine Leiter in der Mitte des Rings aufgebaut hat, wendet sich Zelina nun ihr zu. Noch bevor Lana anfangen kann zu klettern, kassiert sie fast einen Jumping Cutter, kann diesen aber noch abwehren. Beide beginnen die Leiter hochzuklettern und die Kontrahentin dabei mit Schlägen zu bearbeiten. Dies verschafft Peyton Royce genug Zeit, um wieder in den Ring zu kommen und die Leiter umzustoßen. Während Zelina ziemlich unsanft auf dem harten Hallenboden aufschlägt, landet Lana in den Armen von Andrade. Zelina beginnt nun sichtlich wütend, auf Lana einzuprügeln und sie von Andrade wegzureißen. In der Zeit schafft Peyton es, unbemerkt von den beiden die Leiter wieder aufzustellen und das Match für sich zu entscheiden.



Peyton Royce gewinnt nach 12 Minuten.

(Rating: ** 1/2)



Das letzte Bild des Abends zeigt Peyton Royce triumphieren, während Lana und Zelina Vega sich wütend anstarren.


Stay tuned, cause its All About Attitude!

(Show-Card-Rating: ** 1/4)
0 x

TheUnbreakable
Beiträge: 161
Registriert: 7. Nov 2016, 19:09
Wohnort: Voitsberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 22

Beitrag von TheUnbreakable » 8. Jun 2020, 21:25

RAW beginnt mit einem gut gelaunten Paul Heyman, der sogleich zu sprechen beginnt: "Ladies and Gentlemen, my name is Paul Heyman and I am YOUR RAW GM! Ich wollte..." doch weiter kommt er nicht, da die RAWthority ihn unterbricht. Steph beginnt mit ihrer wunderschönen, engelsgleichen Stimme laut zu sprechen: "Du bist maximal ein Dorftrottel. Wir haben uns die Verträge durchgelesen und... du hast eigentlich nur Cornettes Job des Acting GMs übernommen. Im Endeffekt steht in den Verträgen nicht, dass es nur einen GM geben darf." Heyman unterbricht Steph nun unter tosendem Applaus: "Stephanie, Stephanie, Stephanie... dass du nie was lernst. Dabei müsstest genau du das als Teil dieser Dynastie McMahon wissen. Ihr seid doch genau so bekannt dafür, Verträge so umzudehnen, wie ihr es wollt. Wo war ich noch schnell? Ach ja: Ich wollte mich bei Kamikaze noch einmal bedanken, dass ich diesen Job hier übernehmen darf und trotzdem der Advocate von The Beast Incarnate BRRRRRRRROCK LEEEEEESNAR sein darf.

Ich sehe gerade auch, dass Stephanie wieder reden will, aber wenn die Kuchen reden, haben die Krümel Pause! Denn das, was ich nun zu sagen habe, dürfte euch auch interessieren: Wie ihr wisst, gibt es bei unserer 25. Show den PPV Survivor Series. Da die Vertragssituation für euch Pappnasen nicht so leicht zu sein scheint, habe ich ein Angebot für euch, was ihr nicht ausschlagen könnt: Team Heyman vs Team RAWthority in einem 5 on 5 Survivor Series Elimination Match! Wenn Team Heyman gewinnt, ist Paul Heyman auch offiziell der GM von RAW und ihr habt nach meiner Pfeife zu tanzen - wobei... ein Match pro Ausgabe dürft ihr bestimmen, wenn dieses in meinen Augen fair genug ist. Und nur zur reinen Information: In beiden Teams dürfen weder Contender noch Titleholder dabei sein - also nichts mit Triple H und Charlotte im Team RAWthority! Zu euch beiden komme ich sowieso noch im Laufe der Sendung."

Steph nimmt nun das Mikro: "Wir nehmen die Herausforderung an! Und ich kündige auch an, dass Shane McMahon Teil des Teams sein wird, denn mit ihm haben wir schon gewonnen, weil er ja der Best in the World ist!" Shane scheint damit nicht gerade zufrieden zu sein, lässt sich aber beruhigen.

Als die Heels Backstage gehen wollen, ertönt die Musik von Braun Strowman! Dieser schreitet zur Stage und bäumt sich neben Heyman auf. Heyman macht einen Schritt zurück, geht dann aber wieder auf Strowman zu und beginnt nun wieder zu reden: "Hallo Braun. Ich denke, ich weiß, worauf du hinaus willst: Production Staff, please roll the footage!" Nun sieht man, dass Strowman vor einigen Wochen sich selbst ein Ultimatum gestellt hat, dass er bei der nächsten Niederlage weg ist. Da es zur damaligen Zeit keinen Acting GM gab (zumindest offiziell nicht), muss Heyman sich nun entscheiden... und wie er sich entscheidet und was Heyman noch so ankündigt, sehen wir nach der Werbung! :D

In der Werbung wird offiziell gemacht, dass es heute zu einigen Debüts kommen wird. Heyman bestätigt dies in diesem kurzen Spot und meint, dass er aber nicht sagen will, wie viele das sein werden. Des Weiteren meint er, dass man nun unbedingt wieder weiterschauen sollte, weil es jetzt richtig... EXTREME wird!

Zurück aus der Werbung überlegt Heyman noch, ehe er zu sprechen beginnt: "Normalerweise finde ich solche Aktionen nicht überlegenswert, aber in diesem Falle schon, da die rechtliche Lage nicht so ganz durchsichtig ist. Hast du noch einige Worte zur Verteidigung zu sagen, Braun?" Strowman beginnt zu sprechen: "Ich wurde von Mr. Vincent Kennedy McMahon indirekt in diese Situation gebracht und äußerte diese Worte nur im Eifer des Gefechtes. Mr. McMahon hat meinen Frust nach einer Niederlage ausgenutzt und mich sehr stark mit seinem verachtenden Blick in Bedrängnis gebracht. Seitdem habe ich nur noch gewonnen, da ich meinen Job, den ich über alles liebe, nicht verlieren wollte, wenn ich einmal verliere." Vince beginnt nun zu toben und entreißt seiner Tochter das Mikro: "Was glaubst du eigentlich, wer du bist?! Ohne mich wärst du nichts, du undankbares Stück Scheiße!" Heyman hat nun genug gehört und kündigt seine Entscheidung an: "Genau das wollte ich hören. Von nun an ist diese Stipulation, dass du bei einer Niederlage entlassen wirst, null und nichtig!" Strowman freut sich und reicht Heyman mit einem "Danke" die Hand, die dieser annimmt. Vince ist währenddessen außer sich vor Wut und schreit, dass Heyman dies nicht tun könne, was Heyman mit "I just did!" erwiderte. Heyman hat noch eine Ankündigung zum Main Event: "Da ich jetzt deinen Mann, dessen Schwager und Vater abgefrühstückt habe, komme ich zu dir, Triple H. Du hast heute ausnahmsweise ein Match. Du triffst mit einem Tag Team deiner Wahl auf Seth Rollins, Kevin Steen und einen Partner deren Wahl! Heyman over and out!" Mit diesen Worten lässt er eine wütende RAWthority zurück... aber Strowman hält ihn auf und flüstert ihm etwas ins Ohr. Heyman ist begeistert davon und nickt freudestrahlend. Strowman nimmt nun das Mikro und spricht: "Elgin. Deine Leute können sich verpissen. Hole Stühle, Leitern und Tische in den Ring, denn unser Match geht JETZT los!"

1. Match (TLC Match for the RAW US Championship Title): Michael Elgin vs Braun Strowman
Elgin kann eine erste Offensive mit Stuhlschlägen eindämmen. Er will sofort den Title holen, aber Strowman greift die Leiter und schmeißt diese mit einer Hand um. Strowman greift sich nun Elgin und pfeffert ihn mit einem Double Handed Chokeslam durch einen Tisch, der draußen aufgestellt war. Strowman holt sich dann gemütlich den Titel und hat diesen somit verteidigt.
Braun Strowman defeated Michael Elgin by Stipulation in 0:08:07
Rating: ** 1/2

Nach dem Match gibt es ein Interview zwischen Jerry Lawler und Braun Strowman. Lawler fragt gleich nach, was dieser zu Heyman gesagt hat, was diesen entzücken ließ. Strowman beginnt sogleich zu reden: "Ich habe mit Heyman und den Oberen der MWF darüber gesprochen, ob dies erlaubt sei, da es diese Idee schon gibt und ich als höfliches Monster nachfragen wollte. Diese sagten zu. Ich darf nun mit Freude verkünden, dass der RAW US Championship von nun an RAW Proteus Championship heißt! Und weißt du, was das Besondere daran ist? Der Champion darf sich die Stipulation nach Erhalt des Titels aussuchen und jedes Titlematch mit diesem Titel hat immer diese Stipulation! Ich kündige daher an, dass man mich in einem 30 Minutes Iron Man Match besiegen muss, um diesen Titel gewinnen zu können. Bei Unentschieden geht es in die Overtime und der Erste, der die Chance erhält, ist der Typ, der da draußen rumliegt, sofern er sich traut. Ich frage ihn mal." Elgin hat dies gehört und schreit laut ICH AKZEPTIERE, womit das erste Match für Show 23 steht.

Paul Heyman kündigt nun an, dass zwei Debütanten die Chance erhalten, sich zu beweisen. Dabei handelt es sich um die stets unterschätzten Masato Tanaka und D'Angelo Dinero!

2. Match (Singles Match): Masato Tanaka vs D'Angelo Dinero
Beide reichen sich die Hand, ehe Tanaka mit ersten Forearms punkten kann. Dinero gerät ins Hintertreffen, weicht dann aber einigen Schlägen aus und kann mit Jabs und Kicks kontern. Es folgt ein harter German Suplex, ein weiterer und ein Exploder Suplex in die Ringecke. Die Double D Knees folgen und Dinero kann seinen ersten Sieg erringen.
D´Angelo Dinero pinned Tanaka with the Double D Knees in 0:07:10
Rating: *** 1/2

Nach dem Match umarmen sich die Kontrahenten und Dinero fragt, ob sie von nun an zusammen ein Team bilden wollen. Tanaka nickt. Fortan treten sie unter dem Teamnamen Extreme Popes an.

Charlotte setzt sich für das nächste Match ans Kommentatorenpult. Heyman kommt hinzu und sagt, dass es gut ist, dass Charlotte sich das Match ansieht, denn die Siegerin wird bei Survivor Series ihre Gegnerin sein!

3. Match (No. 1 Contenders Match for the RAW Womens Championship): Jordynne Grace vs Io Shirai
Shirai und Grace gehen direkt aufeinander los. Grace kann anfangs nicht mit der Geschwindigkeit von Shirai mithalten, kann aber einen Dropkick absorbieren und mit einem Sliding Forearm gegen den Nacken von Shirai ein erstes Cover ansetzen, was aber nur bis 2 reicht. Ein Grace Driver wird gekontert, indem Shirai einen sehenswerten DDT zeigt. Es folgt direkt ein Deadlift German Suplex und der Moonsault soll folgen. Shirai springt ab, aber Grace fängt sie ab und zeigt einen harten Grace Driver, der auch ausreicht.
Jordynne Grace pinned Io Shirai with the Grace Driver in 0:05:22
Rating: ***

Charlotte stürmt direkt nach dem Match in den Ring und attackiert Grace, die sich aber wehren kann. Grace und Shirai werfen beide dann Charlotte aus dem Ring, ehe sie sich voreinander verneigen.

Nach einer Werbung warten Becky und Mia auf ihre Gegnerinnen. Charlotte sagt nur, dass Ember Moon leider nicht da ist, sie sich aber um Ersatz gekümmert hat. Heraus kommt nun eine veränderte Dakota Kai. Yim kann dies nicht verstehen, aber Kai zeigt einen Spear gegen sie und prügelt auf sie ein.

4. Match (Tag Team Match): Mia Yim & Becky Lynch vs Charlotte Flair & Dakota Kai
Kai und Yim starten direkt das Match und schenken sich nichts. Yim will den Protect Ya Neck zeigen, aber Kai kontert mit einem Back Body Drop und wechselt Charlotte ein. Yim kann zwar einige Schläge anbringen, rennt dann aber in einen Spear von Charlotte. Yim springt bei diesem ab und wechselt im Flug Becky ein, was Charlotte nicht mitbekommen hatte. Becky stürmt nun von hinten an Charlotte ran, schmeißt sie mit Suplessen um den Ring und zeigt den Disarm-Her. Kai will eingreifen, aber Yim zeigt einen Neckbreaker gegen Kai. Charlotte bleibt nach einigen Sekunden des Zappelns nichts Anderes über als aufzugeben.
Becky Lynch made Charlotte submit to a Disarm-Her in 0:09:51
Rating: *** 3/4

Nach dem Match gehen alle Backstage, als auf einmal Seth Rollins' Musik ertönt! Becky bleibt kurz stehen, umarmt und küsst ihren Verlobten, ehe sie freudestrahlend Backstage zu ihren Freundinnen geht. Rollins, der im Anzug im Ring steht, beginnt zu sprechen: "Im Namen von Paul Heyman, der sich derzeit um etwas Anderes kümmern muss, bin ich hier, um folgende Ankündigungen zu machen. Als ich letzte Woche meinte, ich bin hier und ich bleibe hier, um Triple H das Leben zur Hölle zu machen und um das Spiel zu verändern, meinte ich das ernst. Denn seit heute kann ich offiziell bekanntgeben, dass es eine Partnerschaft zwischen meiner ehemaligen Promotion, Triple R, und dieser Promotion, RAW gibt! Und um dies zu zelebrieren, gibt es ab Show 23 ein Turnier mit acht Leuten - vier pro Promotion - das sich King's Gambit nennt. Und der erste Teilnehmer... steht im Ring! Die anderen sieben werden im Turnierbracket nächste Show bekanntgegeben!" Mit frenetischem Applaus geht Rollins backstage.

Heyman kündigt an, dass es in der nächsten Show zu Grace/Io vs Charlotte/Kai kommen wird und des Weiteren wird auch noch ein Herausforderer für die Tag Team Titles gesucht, in dem alle Mitglieder der restlichen Teams, inkl. des Verliererteams in einer Battle Royal stehen. Der Sieger der Battle Royal sichert sich für die Survivor Series ein Titelmatch.

5. Match (RAW Tag Team Title Match): The Club vs British Invasion
Nigel McGuinness und Luke Gallows starten das Match. Nigel kann zwar mit Technik punkten, hat aber schlussendlich kaum eine Chance gegen die schiere Power von Gallows. Gallows zeigt seinen Double Chokeslam, der aber nicht ausreicht. Es soll der Magic Killer folgen, aber Magnus zieht McGuinness nach unten und zu sich. Danach wechselt er sich ein und kann Gallows in arge Bedrängnis bringen. Gallows kann aber dem Magdaddy Driver entgehen und Karl Anderson einwechseln. Anderson räumt auf und zeigt einige schnelle Kicks, High Knees und auch Spinebusters gegen beide. Aus dem Nichts soll es die Lariat von McGuinness gegen Anderson geben, aber dieser kann sich ducken und Nigel trifft Magnus mit voller Wucht. Anderson zeigt noch eine Clothesline gegen Nigel, die ihn aus dem Ring wirft. Es setzt den Magic Killer gegen Magnus und die erfolgreiche Titelverteidigung.
Karl Anderson pinned Magnus after a Magic Killer in 0:16:40
Rating: ****

Nach und nach betreten alle Tag Teams den Ring und liefern sich einen Staredown mit den Champions, ehe die sich aus dem Ring begeben und lächeln. Als sie auf Höhe der Stage sind, ertönt die Musik von Triple H und dieser betritt grimmig die Stage. Plötzlich attackieren LAX die gegnerischen Teams und fertigen sie ab. Triple H zeigt nur den Daumen hoch und betritt den Ring.

Nach der Werbung sitzen die Heels im Ring und warten auf ihre Gegner. Seth Rollins und Kevin Steen kommen auf die Stage. Steen ergreift das Wort: "Wir haben sehr lange gesucht und waren schlussendlich der Meinung, dass aller guten Dinge drei sind. Und dieser Wrestler hat eine Nachricht an euch im Ring." Plötzlich wird es dunkel. Als es wieder hell wird, sitzt ALEISTER BLACK im Ring und spricht seelenruhig: "Fade to Black." Es folgt ein Kip Up und die Black Mass gegen Hernandez!

6. Match (6 Man Tag Team Match): Triple H & LAX vs Seth Rollins, Kevin Steen & Mystery Man
Nach einigen Minuten des wilden Brawlens kann das Match angeläutet werden. Steen und Homicide starten mit minutenlangem Geplänkel das Match. Es regnet Forearms, Schläge, Tritte, Clotheslines und auch einige Armdrags. Es scheint Steen vs Generico-Vibes zu bekommen, ehe Homicide einen Swinging Neckbreaker ins Ziel bringt, aber das Cover geht nur bis 1. Steen kommt nun auch stärker ins Match und zeigt seinerseits einen DDT, aber auch dieses Cover geht nur bis 1. Steen will nun unbedingt Triple H, aber dieser will sich nicht einwechseln lassen. Homicide nimmt dies zur Kenntnis und wechselt Hernandez ein. Dieser kann auch nicht viel gegen Steen ausrichten, sodass ihm keine andere Möglichkeit bleibt, als Triple H einwechseln zu müssen. Steen zeigt aber postwendend einen Superkick, sodass dieser aus dem Ring fliegt. LAX stürmen den Ring, aber auch Rollins und Black. Diese beiden können das Tag Team aus dem Ring werfen und alle drei springen auf ihre Widersacher. Steen rollt Triple H in den Ring, aber das Cover geht nur bis 2. Rollins zeigt außerhalb des Ringes noch gegen beide den Curb Stomp, während Steen Triple H mit dem Package Piledriver aus dem Match nimmt. Steen wechselt Black ein und dieser zieht The Game mit seinem Fuß hoch, nur um ihn mit der Black Mass niederzustrecken und danach zu pinnen.
Aleister Black pinned Triple H with a Black Mass in 0:25:52
'Rating: **** 1/2

Nach dem Match applaudiert Heyman den Siegern und spricht: "Ihr scheint genug Wut in euch zu haben, wenn es gegen Triple H geht. Ich bin dann gespannt, wie das gegeneinander aussieht. Denn ihr trefft in der nächsten Show aufeinander und der Sieger darf sich bei der Survivor Series mit Triple H um den World Title messen!" Mit diesen Worten und einem Staredown zwischen Black, Steen und Rollins endet diese Show!
0 x
Schwarz/Weiß bis in den Tod!

Benutzeravatar
perryRPSblack
Moderator
Beiträge: 147
Registriert: 9. Okt 2018, 07:34
Wohnort: bei Stuttgart
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 22

Beitrag von perryRPSblack » 15. Jun 2020, 09:56

Triple R Wrestling #22 "Last Friday Night"
Porsche Arena, Stuttgart

Die Kommentatoren begrüßen die schwäbischen Fans und verkündet, dass der Sitz von Triple R Wrestling nun in Stuttgart/Baden-Württemberg ist und mit der heutigen Show "Last Friday Night" das letzte Mal an einem Freitag stattfinden. Später wird noch mehr zum neuen Sendeplatz berichtet. Doch nun geht es los, mit Triple R Wrestling.

Triple R World Champion Finn Bálor kommt raus. Er kommt unter gemischten Reaktionen zum Ring und schnappt sich ein Mikro.
Bálor: "Leider konnte ich bei der letzten Ausgabe in Davenport nicht dabei sein und es gibt sicher Erklärungsbedarf. Vor allem, dass ich den Triple R Title auf unfaire Art und Weise gewonnen habe, dürfte bei vielen nicht so gut angekommen sein.
Erst mal zu meiner Abwesenheit. Es klingt komisch, aber es hatte den Anschein, ich wurde durch ein Portal zur Chronistin gezogen. Doch ich hatte mich geirrt. Stattdessen bin ich mir selbst begegnet und hatte hier meinen inneren Demon zu konfrontiert, welcher mich aus den verlockenden Fängen von SHOCK THE SYSTEM befreit hat und nun vollkommen die Oberhand in meinem Handeln übernehmen wird.
Ich dürfte diesen Titel nicht tragen, doch nun habe ich ihn und werde ihn gegen jeden aufs Spiel setzen. Ich muss dem Titel gerecht werden und verspreche, dass dies auch geschieht. Heute werde ich gegen Kota Ibushi antreten und ein erstes Zeichen setzen.
Ich mag ausgebuht oder bejubelt werden, doch ich werde mein Handeln nicht von den Fans beeinflussen lassen. Ich handle für mich, sowie es der Demon auch tut.
Gargano ist mein nächster Herausforderer und ich freue mich auf das Match bei Triple R "No Retreat, No Surrender". Jay White kann seine IOWA Championship jederzeit für einen Titleshot eincashen. Aber auch dazu bin ich bereit."
Plötzlich ertönt die Musik von Jay White, welcher zusammen mit dem Bullet Club zum Ring kommt.
White: "Finn, Finn, Finn.... Du hast es so gewollt! Los Jung!"
White, Gedo und Jado stürmen in den Ring und attackieren den Champion! Finn hat keine Chance und White möchte die Situation ausnutzen... Doch plötzlich geht das Licht aus. Das Publikum geht steil, da dies den Demon hervorruft. Doch als das Licht wieder angeht, sehen wir White, welcher den Blade Runner in einer typischen Bray Wyatt-Sister Abigail-Manier zeigt. Er legt sich anschließend symbolisch auf Finn Bálor und zählt den Pin durch... Anschließend nimmt er sich beide Titel und hält sie in die Höhe. Zum Schluss legt er den Triple R Title auf Bálor ab und schreit:
"Das Unerwartete ist mächtiger als das Erwartete!"
Mit diesem Statement verlässt der IOWA Champion die Szenerie und ein nachdenklicher Triple R World Champion bleibt am Boden zurück. Damit dürfte Jay White klar gemacht haben, dass der Demon jederzeit besiegt werden kann und der Vorteil der Überraschung auf der Seite von Switchblade liegt.

Nun folgt eine kurze Vignette! The Notorious is coming... tonight!

Das erste Match des Abends beginnt und es soll zu einem Debut kommen, denn Isla Dawn bestreitet ihr erstes Match und trifft auf Bianca BelAir. Dawn wird recht positiv vom Publikum empfangen und begibt sich elegant zum Ring. Referee Taryn Terrell empfängt sie freundlich und begrüßt sie mit einem Handshake.
Nun kommt die Musik von Bianca BelAir, die zusammen mit Montez Ford und einem sabbernden Angelo Dawkins herauskommt. Offensichtlich scheint sich Dawkins in Iska Dawn verguckt zu haben.
Ref Terrell ergreift unerwartet ein Micro.
Terrell: "Bianca, es tut mir wirklich leid, aber es gab eine kurzfristige Planänderung. Du wirst ersetzt, aber du bekommst dein Match nächste Woche gegen die Siegerin dieses Matches."
Bianca ist garnicht begeistert und die Street Profits lassen sich deutlich darüber aus.
Plötzlich ertönt die Musik von Kay Lee Ray, die auch ihr Debutmatch für Triple R gibt.
Sie trägt ein Banner mit sich, auf dem "Scottish World Champion" steht. Sie wird mit gemischten Reaktionen empfangen.

Match 1: Singles Match
Isla Dawn vs. Kay Lee Ray
Das Match wird komplett von KLR dominiert und mehrfach bezeichnet sie sich als die beste schottische Wrestlerin, die nun auch gegen die besten der Welt antreten möchte.
Nach der Gory Bomb ist das Match für Dawn gelaufen.
> Kay Lee Ray pinned Isla Dawn with a Gory Bomb in 0:03:29
Rating: ** 3/4

KLR prügelt weiter auf Isla ein, bis Bianca BelAir auf Wunsch von Dawkins den Safe macht. Dawkins kümmert sich um die angeschlagene Isla und bezeichnet sie als "most beautiful redhead". Sie wirkt ziemlich geschmeichelt und bedankt sich bei ihm, während sich KLR und BelAir einen Staredown liefern.

Nun folgt ein Rückblick auf den Auftritt von El Phantasmo, der das Angebot vom Bullet Club abgelehnt hat. Daraufhin sind Cross und Gulak auf ELP zugegangen, um sich ihnen anzuschließen. Doch auch hier lehnte ELP ab. Daraus folgte eine Matchansetzung, in welcher Matt Cross und Drew Gulak auf ELP und einen Partner seiner Wahl aufeinandertreffen.
Cross & Gulak kommen getrennt voneinander zum Ring. Die Architecture of Cacophony scheint also komplett Geschichte zu sein, nachdem Seth Rollins bereit bei RAW sein Debut hatte.
Nun kommt El Phantasmo mit mächtig Pops zum Ring. Er greift sich ein Mikro und erzählt, dass es nicht lange gebraucht hat, einen Partner zu finden.
ELP: "Denn auch er ist ein latiNO!"
Es ertönt "Olé, Olé, Olé, Olé!" und El Generico kommt unter frenetischem Jubel zum Ring.

Match 2: Tag Team Match
Matt Cross & Drew Gulak vs. El Phantasmo & ... El Generico
Mit unglaublichen Teamwork dominieren die Fake-Latinos das Match gegen die ehemaligen Triple R Tag Team Champions.
El Generico macht den Sack mit dem Braintbustaaaahhh zu.
> El Generico pinned Matt Cross after a Brainbustaaaaaaaaaaah in 0:10:04
Rating: *** 3/4

Nach dem Match lassen sich "El LatiNOs" feiern und machen eine Gürtel-Geste mit den Armen. Das bedeutet wohl, dass sich die beiden in der Tag Team Division einen Namen machen wollen und auf Titeljagd gehen.
Währenddessen kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen Cross & Gulak. Die ehemaligen Triple R Tag Team-Champions trennen sich hiermit offiziell.

Es wird gezeigt, wie sich die Straight Edge Society um Scarlett Boddeaux, oder Scarlett Crimson - wie sie sich nun nennt. Damit ist die Anführerin AJ Lee weiter gestärkt und kann sich, beim Titelmatch gegen Triple R Venus Championess Asuka, auf ihre Society verlassen.
Doch nun gilt es herauszufinden, ob AJ Lee auch gegen eine ehemalige Championess klar kommt. Sie trifft auf Taya Valkyrie, die den Titel bei Grand Daddy an Asuka verlor. Auch sie möchte sich schnell wieder hocharbeiten. Mit einem Sieg könnte sie sich vielleicht ins Titelgeschen einbringen.
Bevor das Match beginnt, kommt Asuka unter heftigen Pops raus, um sich das Match anzusehen.

Match 3: Tag Team Match
AJ Lee vs. Taya Valkyrie
Das Match ist ziemlich ausgeglichen. Die ehemalige Triple R Venus Championess Taya Valkyrie kann AJ Lee gut handlen, doch nach einem Konter des Glam Slams zu einem Black Widdow, muss Taya aufgeben. Dabei schaut AJ Asuka direkt an.
Sieger: AJ Lee
> AJ Lee made Taya Valyrie submit to the Black Widdow in 0:07:00
Rating: *** 1/4

Sofort springt Asuka in den Ring, um ebenfalls in AJ Lee's Gesicht zu blicken. Lee scheint einfach nur zu grinsen und lacht über Asuka. Plötzlich fängt auch Asuka an zu lachen, mit einem Blick der töten kann.
Nun kommen Serena Deeb und Scarlett Crimson hinzu. Asuka wirkt eingeschüchtert, als sie ins blutige Gesicht von Scarlett blickt. Doch plötzlich folgt eine Ladung Green Mist auf die Straight Edge Society und Asuka ist die letzte, die lacht! Die Straight Edge Society zieht sich zurück, während Asuka ihren Titel in die Höhe streckt.

Es geht in den Backstage-Bereich der Stuttgarter Porsche Arena. Die Kameras eilen nach draußen auf den Parkplatz vor dem Wasen und der Mercedes-Benz Arena. Dort steht eine Limousine mit einer Menge Polizeiwägen drum herum.
RPS steht derweil im Ring und schaut sich die Ankunft über den Titantron an und ist aufgeregt.
Die Fahrertür geht als erstes auf und ein Chauffeur steigt aus, um die hintere Wagentür zu öffnen - und da ist er!
In einem schicken Anzug, mit Pelzmantel und Sonnenbrille steigt Conor McGregor aus dem Auto. Sofort stürmen einige Fans auf ihn, doch die Security lässt sie nicht vorbei.
Conor: "Hey, hey ... Ich geb nachher Autogramme!"
Die Fans jubeln, auch das Publikum in der Halle ist außer sich vor Freude.
Von den Bodyguards wird der ehemalige UFC-Megastar begleitet und es geht über die Straße zur Porsche Arena. Am Eingang warten schon die Paparrazi, die wild drauf losknipsen.
McGregor betritt die Arena, reicht seinen Pelzmantel einer hübschen Dame und meint, sie kann ihn behalten.
Er geht weiter zum Entrance-Bereich und die Musik beginnt.
Er kommt zu "Hypnotize" zum Ring und wird extrem bejubelt. Die schwäbischen Fans können es nicht fassen, dass RPS sich ausgerechnet Stuttgart als ersten Auftritt für Conor bei Triple R ausgesucht hat.
Conor betritt den Ring, RPS reicht ihm die Hand und verbeugt sich vor dem wohl größten Draw, den die MWF je gesehen hat.
RPS: "Meine Damen ond Herren, es isch soweit. Ich darf ihne bekannt gebba, dass dr Conor n Doil von Triple R isch! - (meine Damen und Herren, es ist soweit. Ich darf bekannt geben, dass Conor McGregor ein Teil von Triple R ist.)"
Conor: "Heilig's Blechle... Whatever that means..."
Das schwäbische Publikum chantet: "HEILIG'S BLECHLE" clap, ... clap,... clap, clap, clap.
Conor lacht und zeigt mit den Finger auf RPS.
Conor: "Aahhh! Das hast du damit gemeint. Cooles Publikum, coole Stadt... Und heiße Autos! Btw. wann bekomme ich meinen Daimler?"
RPS: "Ja, das kommt n..."
Conor: "Und mein Titelmatch?"
Das Publikum ist etwas verwirrt. RPS wirkt peinlich berührt.
RPS: "Ja, ähm... Ein Titelmatch musst du dir erst verdienen!"
Conor: "Was meinst du verdammt nochmal damit? Was soll ich noch machen? Ich kann auch wieder gehen!"
RPS: "Wenn du gehst, erfüllst du aber deinen Vertrag nicht...! Was das dann bedeutet, muss ich nicht erläutern."
Conor ist erstaunt, dass RPS ihm sofort Paroli bietet und meint, es sei alles natürlich nicht ernst gemeint.
Conor: "Ich bin nicht hier, um irgendwelche Forderungen zu stellen. Ich weiß, dass Triple R mich eigentlich nicht braucht und jeden Anderen hätte nehmen können. Doch ich weiß um meinen Wert und werde meinen Vertrag erfüllen, egal welche Bitch ich slappen muss....
Ich mache jeden fertig und ich fordere natürlich erstmal meinen Landsmann zu einem Non-Title Match heraus.
Fergal Fella! Lass uns direkt heute in den Ring steigen und ich mach dich platt!"
Dies ruft den Nummer 1 Herausforder auf den Plan. Johnny Gargano kommt unter den üblichen Johnny Wrestling-Chants zum Ring.
Conor: "Aahh... Da ist er. Johnny Wrestling! Die klare Nummer 2 bei Triple R. Wo sind Nummer 3 und 4? Ibushi? Edge?... Alles Dweebs!
Ich sag dir, Johnny.... Wenn du mir in die Quere kommst, dann bist du nicht mehr Johnny Wrestling...."
Gargano: "Oh Conor.... Das haben schon viele gesagt! Klau nicht irgendwelche Sätze aus Promos, die du dir heute auf YouTube angeschaut hat. Ich sag dir, das ist nicht MMA. Das ist Wrestling und ich bin Johnny Wrestling."
Conor: "Dann sag ich dir jetzt mal was. Du Idiot... Du siehst, wer vor dir steht... Ich bin nicht irgend ein MMA-Guy, wie es Lesnar, Riddle, Struve oder auch Ronda ist... Nein Mr. Wrestling! Ich bin DER MMA-Guy und ich werde hier machen, was ich will.... Bald wird keiner mehr über Johnny Wrestling, Kota Goldstar, Edge Rated-Bla Bla Bla, oder einen Fake Demon, der sich nur hinter einem Gimmick versteckt, reden... The Notorious is in da house!"
Gargano kann dieses getue von Conor nicht ernst nehmen.
RPS: "Okay, jetzt ist gut. Ich würde folgendes vorschlagen. Conor McGregor wird nächste Woche auf Johnny Gargano treffen."
Gargano ist erfreut, der erste Gegner von McGregor in einem Wrestlingring zu sein und vergleicht das mit CM Punk, der eine Ikone im Wrestling war, aber im Octagon keine Chance hatte.
Gargano: "Genauso wird es laufen, Conor. Ikone im Octagon und Pussy im "Squared Circle"!"
RPS: "Sollte McGregor gegen Gargano gewinnen, so füge ich ihn dem Titelmach und es wird ein Triple Thread-Match bei "No Retreat, No Surrender" geben!"
Nun ist Gargano stinksauer, während sich McGregor über ihn lustig macht.
Das Referee-Team um Noble, Mercury und Terrell sind mit RPS' Entscheidung einverstanden und bestätigen dies nochmals. Damit steht der Main Event für die nächste Show.

Letzte Woche haben die Triple R Tag Team Champione EVIL & SANADA von den Los Ingobernables angekündigt, sie werde heute ihren Titel gegen den ach so tollen Bullet Club verteidigen. Gedo & Jado haben da natürlich zugesagt und sind bereit, sich dem größten Stable der MWF-Geschichte zu stellen.
Gedo & Jado kommen in den Ring, begleitet vom Leader Jay White, welcher mit dem IOWA Championship herauskommt und damit nochmal daran erinnert, was zu Beginn der Show passiert ist.
White greift sich auch gleich nochmal ein Mikro.
White: "Irgendwie hat hier jeder was gegen den Bullet Club, dabei sind es doch die Los Ingobernables, die ihr verachten solltet. Sie agieren noch unfairer, als es die AOC oder der Bullet Club je getan haben. Verteilt über die MWF, mit weiß Gott wie vielen Anhängern, sind sie diejenigen, die gehasst werden müssen.
Wir als Bullet Club sind aktuell nur zu dritt...! Aber wir werden wieder verstärkt werden,glaubt mir. Es folgt was ganz großes, was ihr nicht kommen seht.
Aber jetzt werden erstmal Gedo & Jado die Tag Team Titel gewinnen."
Doe Musik der Los Ingobernables ertönt und EVIL&SANADA kommen in krassen Masken und Lichteffekten zum Ring. Begleitet werden sie von ... Triple R Venus Championess Asuka.

Match 4: Triple R Tag Team Championship - Tag Team Match
Bullet Club (Gedo & Jado) vs. Los Ingobernables (EVIL & SANADA)
Das Match ist ebenfalls sehr ausgeglichen, doch haben EVIL&SANADA die Vorteile auf ihrer Seite. Nach dem Magic Killer verteidigen die Champs ihren Titel.
> SANADA pinned Jado with a Magic Killer in 0:08:15
Rating: *** 1/2

Die Ingobernables lassen sich feiern. Zusammen mit Asuka, halten sie ihre Titelgürtel in die Luft, während White seine Leute zusammenscheißt.

Es folgt ein Rückblick auf MWF Dynamite 50, wo B.L.A.C.K. die MWF Cruiserweight Championship gegen MJF gewinnen konnte. B.L.A.C.K. kommt unter dem Jubel seiner Fans heraus.
B.L.A.C.K.: "Hi... Ist das der Hammer. Das hätte ich mir nicht erträumt. Dass ich ausgerechnet MJF besiege - wow!
Aber jetzt ist es an der Zeit, mal wieder die METAMORIS-Challenge abzuhalten.
Ich bin gespannt, wer mein Gegner sein wird und ich hoffe, dass ich ihn besiegen kann."
Plötzlich ertönt, zur Überraschung aller, die Musik von Sami Zayn. Das Publikum geht extrem steil und grölt die Melody mit.
B.L.A.C.K. ist ziemlich verwirrt...
Zayn kommt in den Ring und reicht B.L.A.C.K. die Hand, welcher den Handschlag natürlich annimmt.
Zayn: "Wow... Triple R! Freue mich schon auf mein Debut... Dass es auch die berüchtigte METAMORIS-Challenge ist, freut mich am meisten."
B.L.A.C.K.: "Ja... Aber... Du hast doch schon...Hääh!"
Zayn: "Ich versteh nicht so ganz, was du sagen will. Aber egal. Ich freu mich hier zu sein."

Match 5: METAMORIS-Challenge
B.L.A.C.K. vs. ... Sami Zayn
B.L.A.C.K. geht sofort auf Sami Zayn los, mot dem er hier überhaupt nicht gerechnet hat. Nach einigen Griffen landet Zayn unten in der Guard-Position. B.L.A.C.K. öffnet die Guard und verhindert einem Ansatz eines Armbars oder Triangle Chokes, doch Zayn setzt zum Koji Clutch an, welcher B.L.A.C.K. überrascht. Er muss abklopfen.
> Sami Zayn made B.L.A.C.K. submit to the Koji Clutch in 0:06:27
Rating: ***

Sami Zayn lässt sich vom Publikum feiern, B.L.A.C.K. hat nun wieder in der METAMORIS-Challenge verloren. Aber er scheint auch verwirrt zu sein, warum Sami plötzlich aufgetreten ist.
El Phantasmo kommt plötzlich raus und schaut ihn fragend an.
Zayn: "Hallo, ich bin Sami Zayn. Freut mich, dich kennenzulernen. Bin fasziniert von deiner Arbeit im Ring. Hab das Tag Team Match von die und El Generico!"
ELP ist nun noch mehr verwirrt, macht aber das Spiel mit und gibt dem Kanadier einen Handshake.

Backstage sehen wie sich einige Wrestler die Live-Übertragung von RAW anschauen, wo Seth Rollins das King's Gambit-Turnier ankündigt. 4 Wrestler von RAW, 4 Wrestler von Triple R. Alle Wrestler fragen sich, wer die vier Teilnehmer von Triple R sein werden, und ob sie eine Chance gegen Rollins und die anderen RAW-Guys haben.

Nun wird ein Trailer eingespielt. "Freakin' Friday Night" ist Geschichte. Die Weekly von Triple R Wrestling findet ab nächster Woche immer am Sonntag statt. Damit geht man in direkter Konkurrenz mit den meisten PPV's weltweit, die Sonntags stattfinden.
Auch erhält die Weekly einen neuen Namen...
Triple R Wrestling "T(r)IANGLE"!
Wir wünschen bei unserer letzten Freitagsausgabe weiterhin viel Spaß und "Gute Unterhaltung".

Es folgt ein Rückblick auf die letzte METAMORIS-Challenge, bei der Ricky Starks debütiert ist. Er ist ein absolutes Toptalent und alle sind sich einig, dass er "The Real Next Big Thing" ist. Ricky Starks wird es heute sicher nicht leicht haben, denn er trifft auf den Rated R Superstar Edge.
Beide kommen unter den gewohnten Reaktionen zum Ring. Edge wird von Beth Phoenix begleitet.
RPS setzt sich zu dem Referee-Team, um sich das Match anzusehen.

Match 6: Singles Match
Edge vs. Ricky Starks
Ein unglaublich starkes Match. Beide Akteure zeigen dabei, was in ihnen steckt. Doch Ricky Starks zeigt dem Veteranen Edge, dass er die Zukunft von Triple R ist. Nach einem Inside Cradle kann Edge sich nicht mehr aus dem Pin befreien.
> Ricky Starks pinned Edge with an Inside Cradle in 0:23:40
Rating: **** 1/4

Edge kann es nicht fassen. Langsam scheint es wie ein Fluch zu sein. Er verliert nur noch und schafft es immer noch nicht Fuß zu fassen. Doch er reicht Starks die Hand und hebt sie hoch.
Edge: "Ricky.... Absolute!" Anschließend klatscht Edge in die Hände. Auch Beth Phoenix kommt in den Ring.
Phoenix: "Stroke Daddy!"
Beth blickt erregt auf Ricky Starks, was Edge bemerkt, und eifersüchtig wird.
Edge: "Hey, ich hab ihn zuerst gesehen!"
Edge und Beth machen sich selbstverständlich einen Spaß draus, doch es wird deutlich, dass sie Ricky Starks schätzen.
Nun greift Ricky das Mikro.
Starks: "Ladys call me Stroke Daddy, Gentlemen call me Absolute!"
Sofort bricht ein Chant aus. Die weiblichen und männlichen Fans chantet abwechselnd "Stroke Daddy" und "Absolute".
Es scheint, als hätte Ricky die Fans auf seiner Seite. Doch man hört auch vereinzelt aber deutlich Buhrufe.

Backstage wird gerade Stephen Amell zu seiner neuen Serie "Heels" interviewt, als plötzlich die Beautiful People im Hintergrund von maskierten Damen attackiert werden. Amell unterbricht das Video, um den Streit zu schlichten. Schnell sind auch Gargano und Big Show vorort. Die drei maskierten Damen ziehen sich zurück! Plötzlich nimmt eine der drei ihre Maske ab. Es ist Marti Belle, die hiermit offiziell ihr neues Stable vorstellt und die Beautiful People für immer ausschalten will. Nun nehmem die anderen auch ihre Masken ab. Eine ist Melina, die andere Thunder Rosa! RPS sieht die Szenerie und setzt für nächste Woche ein Match zwischen Melina und Madison Rayne an.

Nun ist aber auch Main Event Time. Das Stuttgarter Publikum geht steil, als die Musik von Kota Ibushi ertönt. Auch Finn ist ein Publikumslieben im Ländle.

Main Event: Non-Title Singles Match
Finn Bálor vs. Kota Ibushi
Kota und Finn zeigen einige stiffe Aktionen zu Beginn des Matches. Tatsächlich kommt Kota in die Situation, Finn einen Kamigoye zu verpassen, doch Bálor schafft es gerade so, sich wegzuducken und einen Takedown Double Footstomp zu zeigen. Kota kommt jedoch wieder auf die Beine, kassiert aber die Sling Blade und einen Coup de Grace. Der Pin ist nur Formsache, doch das Match war der Hammer.
> Finn Bálor pinned Kota Ibushi after a Double Foot Stomp in 0:32:29
Rating: **** 3/4

Finn lässt sich feiern und reicht Kota die Hand. Natürlich erwidert er die Geste und beide verbeugen sich voreinander. Ob Finn weiter zeigen wird, dass er dem Triple R Championship gerecht wird und sein unfairer Titelgewinn in Vergessenheit geraten wird?
Kota nimmt sich ein Micro und verkündet, dass er am King's Gambit Turnier teilnehmen wird, welches in Kooperation mit RAW stattfindet. Seth Rollins hatte bei RAW bereits angekündigt, ein Teilnehmer zu sein. Nächste Woche werden die Brackets vorgestellt und Matches stattfinden.

Bevor die Show endet, kommt Conor McGregor zum Ring, um sich den Triple R World Title anzuschauen. Dabei reißt er ihn Bálor aus den Händen, was sofort zu Streitigkeiten führt. Sofort ist auch Gargano da, der McGregor schubst. Als dieser zurück schubst, fällt Gargano auf Bálor. Die drei bleiben jedoch ruhig und liefern sich einen Staredown, während die Show offair geht.

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x
Triple R Wrestling!
Bild
REGAIN,
RECONSTRUCT,
Rule the world!!!

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1196
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 22

Beitrag von phillywilly123 » 11. Aug 2020, 05:25

R2W

Road 2 B S T II

Die Show startet mit Adam Cole im Ring, welcher erst einmal erklärt, dass er nicht versteht warum er heute hier alleine im Ring steht und nicht von seinen Kollegen bei SHOCK THE SYSTEM unterstützt wird. Trotzdem möchte er den Fokus auf den nächsten PPV Blood, Sweat and Tears legen, denn dort wird er gegen Tomasso Ciampa um die R2W World Championship antreten. Genau deswegen möchter er hier und jetzt mit Ciampa reden, doch sein eigenen SHOCK THE SYSTEM THEME wird eingespielt und Kyle, Bobby und Roderick kommen auf die Bühne. Roderick meint, dass genau diese Aussagen von Adam das Problem sind. Alle Mitglieder von SHOCK THE SYSTEM haben schließlich gegen Ciampa Titelmatches. Auch wenn Bobby sein Match letzte Ausgabe verloren hat, ist heute Kyle an der Reihe und er hat genau so die Chance R2W World Champion zu werden wie Adam beim PPV. Kyle fügt an, dass sich Adam schon immer als etwas besseres hielt und sie immer nur die Fallguys für ihn waren. Sie müssen sich überlegen, ob sie das noch wollen, denn Cole muss sich eindeutig ändern, wenn er ihr Anführer bleiben möchte.

Cole entgegenet, dass es ihm led tue und das er heute, wenn sie möchten Kyle zum Main Event um den Titel begleiten wird, doch Kyle lehnt dies ab. Er wird zeigen, dass er auch so ohne Cole Erfolg haben kann.

Dann gab es mit dem Match zwischen Petzi und Sonja Deville den Opener des Abends:

"Beastmode" Petzi vs Sonja Deville
https://www.youtube.com/watch?v=zkprWE5dO90
> "Beastmode" Petzi defeated Sonja Deville by Count Out in 0:05:06
Rating: ***


Petzi wirkt etwas überrascht aufgrund ihres Sieges, während Sonja angepisst mit dem Referee diskutiert. Die beiden Damen konfrontieren sich erneut im Ring, wo Sonja ein Rematch fordert. Petzi garantiert, dass sie damit kein Problem haben wird. Die Kommentatoren erklären dann noch, dass Petzi, P Y A und Sona Deville in einem 3 Way Match beim PPV die nächste Herausforderin auf die R2W Womens Championship unter sich ausmachen werden.

Backstage treffen die Young Bucks auf die R2W World Tag Team Champions The Assassins und besprechen sich über das beim PPV anstehende Titelmatch bei dem auch das House of Horrors Team von Akam und Rezar antreten wird. Ricochet schlägt vor sich bis zum PPV zusammen zu tun, um die Attacken von House of Horrors etwas entgegensetzen zu können, da auch MATANZA beim Trios mitmischt. Matt und Nick grinsen sich kurz an und erklären dann, dass sich Ricochet und Ospreay nicht über MATANZA gedanken machen sollten. Ospreay schaut verwirrt und fragt warum, worauf Matt antwortet das MATANZA tod sei.

Nach diesen verstörrenden Aussagen, schalteten wir in den Ring, wo es ein Tag Team Match gab. Beim PPV werden Suzuki auf Zack Sabre Jr., sowie in einem weiteren Singles Match Dante Fox auf PAC treffen:

Zack Sabre Jr., Dante Fox vs Minoru Suzuki, PAC
Das ganze Match war sehr von Chaos und wenig von geordnetem Tag Team Wrestling geprägt. Die ehemaligen Suzuki Gun Partner Minoru und Zack prügelten sich außerhalb des Rings, sodass mehr oder weniger ein Singles Match zwischen PAC und Dante entstand. Dabei zeigte PAC, dass er um eniges abgeklärter ist als Dante und konnte ihn schnell kontrollieren und mit harten Strikes, sowie einigen High Flying Moves gut zusetzen. Schließlich zeige PAC einen Poison Runner, direkt gefolgt von einem standing Shootingstar Press. Daraufhin ging er aufs oberste Seil,um seinen Black Arrow zu zeigen. In diesem Moment warf aber Suzuki im Brawl den anderen Briten Zack gegen den Ringpfosten, woraufhin PAC kurz abgelenkt war. Dante kam mit einem harten Flying Kick gegen das oberste Seil angeflogen, um dann seinen Finisher durchzubringen und einen schockierenden ersten Sieg in R2W einzufahren.
> Dante Fox pinned PAC after the Low Mein Pain in 0:05:52
Rating: *** 1/4


Wir sehen nun Paige im Ring, wie sie stolz ihre R2W Womens Championship hochhält. Sie erklärt, dass sie die Nummer 1 bei R2W sei. Sie ist die Championess Nummer 1 hier. Natürlich hält Kairi Sane die MWF Womens Championship, aber sie konnte Sane beim letzten PPV besiegen und sich den Titel hier bei R2W holen. Und wo ist Sane? Niemand hat sie gesehen, sie versteckt sich hinter ihrem ach so glorreichen MWF Gold. Paige wird aber weiterhin Woche für Woche bei R2W auftreten und zeigen, dass sie die rauen bei R2W repräsentiert und nicht Kairi. Heute setzt sie ihr Gold gegen P Y A aufs Spiel, welche gerade erst ihren Block im Queens among Queens Tunier gewinnen konnte. Doch das war in der MWF, hier ist sie aber bei R2W und das ist ihr Haus!

Bloodsport Rules
Samoa Joe vs Shinsuke Nakamura

https://www.youtube.com/watch?v=YVY3ze87D6g
> Shinsuke Nakamura defeated Samoa Joe by Knockout in 0:09:57
Rating: **** 1/2

Nakamura feiert seinen Sieg in typischer ausgelassener Manier, bis er von einem Interview von Riddle auf dem Titanthron unterbrochen wird. Dieser schnappt sich direkt das Mic und meint, dass das was jetzt kommen wird, besser rüberkommt, wenn kein idiotischer Interviewer neben ihn rumsteht. Er wird heute noch die Redemption is Gold Championship in einem No DQ, No Count Out Match verteidigen und zwar weil Bobby Fish das so wollte. Damit hat Riddle auch kein Problem, denn als King der Bros ist er auch King von jeder Matchart. Er wird heute Fish mit seinen eigenen Waffen schlagen und beim PPV wird er Nakamura mit seinen eigenen Waffen schlagen, denn das PPV Titelmatch der beiden wird auch ein Bloodsport Match sein. Doch ein Problem gibt es da schon was Riddle sehr viel Sorgen macht. Wenn er Nakamura erst einmal in einem Bloodsport Rules Match gegenüber steht, kann er bei allem was ihn lieb ist sich noch nicht entscheiden, ob er den Japaner lieber ausknocken oder auschocken wird. Er wird das wohl im Moment spontan entscheiden müssen. Was aber sicher ist, der Titel wird beim King der Bros bleiben und es gibt nichts was Nakamura dagegen tun kann.

Dann endet dieses Interview und Nakamura wirkt sehr angepisst aufgrund der respektlosen Aussagen.

Vor dem nächsten Match kommen als erstes Cody mit seinen Partnerinnen #Equal zum Ring und warten dort auf Jericho und seine Partner von The Circle. Die neue Circle Musik wird eingespielt, dabei handelt es sich um eine Instrumental Version von Blink 182 - Feeling This. Jericho kommt, gefolgt von Samy Guevara und Rey Mysterio auf die Bühne. Die drei schauen relativ ernst drein, aber auch irgendwie sehr arrogant, als ob sie etwas wissen würden was niemand weiß. Dann wird die Halle abgedunkelt und in einem kurzen Video sehen wir "The Fallen Machine" Phil Wates, wie er die Hand von einem anderen Mann schüttelt, dessen Gesicht man nicht erkennen kann.

Dann wird das mittlerweile bekannte "Don´t Go" Theme von BMTH eingespielt und Phil Wates macht sich mit dem neuen "Fallen Machine" Gimmick auf dem Weg zum Ring. Dabei läuft er auch ohne Blickkontakt an seine Circle Kollegen vorbei, welche ihn nun langsam folgen.

The Circle (Chris Jericho, Rey Mysterio, "The Fallen Machine" Phil Wates) vs Team Cody (Cody, #Equal)
Das Match startet und Phil Wates stellt sich regungslos auf den Apron, sodass Jericho das Match beginnt, während Rey neben Phil auf dem Apron steht und seinen Partner etwas zögerlich anschaut. Samy verteilt währenddessen seine Businesskarten an mehrere Zuschauer in der ersten Reihe. Cody reicht es und so attackiert er Jericho, welcher lange Zeit erst einmal den harten Attacken von Cody ausgesetzt ist. Schließlich kann er sich retten und Rey eintaggen. Rey und Cody zeigen wirklich tolle Sequenzen bis Cody einen Springboard Crossboby von Rey mit einem Dropkick kontert und Alpha Female eintaggt. Tatsächlich kann Alpha einige Powermoves durchbringen und Rey dominieren. Auch Viper wird eingetaggt und zusammen setzten sie Rey extrem zu. Dieser kann dann aber einen Double Back Body Drop kontern in dem er auf seine Beine landet und taggt Jericho zurück ein. Der kann beide Damen mit einenigen Lariats von den Beinen heben und zeigt dann seinen Triangle Drop Kick auf den Apron stehenden Cody. Zurück im Ring wird er aber von einem harten Michinoku Driver von Viper erwischt und kann gerade so auskicken. Viper möchte nachsetzen, doch Samy hält ihren Fuß fest. Dies nutzt Jericho für den Codebreaker aus. Wates streckt plötzlich seine Hand aus und Jericho taggt ihn sofort ein. Wates geht auf die regungslose Viper zu und setzt sofort den First Order an. Niemand kann Viper retten, da der Circle seine Überzahl perfekt ausspielt unn die Wege blockiert. Viper muss aufgeben.
> "The Machine" Phil Wates made Viper submit to the First Order in 0:07:30
Rating: *** 3/4


Nach dem Match nimmt Wates wieder etwas von der grünen Farbe und schmiert diese Viper ins Gesicht. Alpha und Cody rasten aus und brawlen sich mit The Circle, bis einige Mitarbeiter das ganze unterbrechen können. Plötzlich hört man eine Stimme "Halt" rufen. Die Stimme kommt von der Rampe und einige Zuschauer verlieren ihren Verstand und schreien aus der Kehle heraus: "Tony!!"

Und tatsächlich, Tony Khan ist auf der Rampe zu sehen und lässt die laute Menge erst einmal schreien. Ds Team von Cody, sowie die Circle Mitglieder wirken extrem geschockt, nur Wates nimmt das ganze emotionsos zur Kenntnis. Immerhin hatte er angekündigt einen neuen Matchmaker gefunden zu haben. Tony Khan bestätigt dies nun und meint, dass er hier ist um R2W wieder neuen Schwung zu geben und das er an das Roster von R2W glauben würde. Es seie, dass talentierteste in der MWF, doch man habe etwas den Faden verloren. The Circle scheint das neue heiße Eisen zu sein, doch er wird ihnen es nicht durchgehen lassen andere Wrestler und Wrestlerinnen dieser Liga zu schickanieren. Cody solle sich noch zwei weitere Partner suchen und dann wird es beim PPV zum großen Blood Sweet and Tears Match zwischen dem Circle und dem Team Cody kommen. Bis dahin sollen sich die beiden Seiten zusammenreißen, denn das seie das große Money Match was man beim PPV in der neuen Era brauche. The Crcle hat sich mittlerweile außerhalb vom Ring gesammelt und schreit wild herum, was Tony hier machen würde. Wates läuft unbeeindruckt auf die Rampe hoch. Er schaut kurz Tony in die Augen, bevor er die Arena verlässt.

(Part 2 folgt in Kürze)
0 x

Antworten