MWF Dynamite 53 (Komplett online)

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1196
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

MWF Dynamite 53 (Komplett online)

Beitrag von phillywilly123 » 1. Jun 2020, 20:36

Vielen Dank an das Writing Staff Team in Form von Perry, Cyrus und Unbreakbale, welche abermals die Matchberichte geschrieben haben. Du möchtest auch mal den Dynamite Shows und MWF PPVs deinen Stempel aufdrücken? Dann meld dich doch einfach bei mir und dann bist du vielleicht schon bald das neueste Mitglied des Writing Staff Teams ;)

MWF Dynamite 53

(Part 1)

Die Show startet so wie die letzte Dynamite Ausgabe endete. Wir sehen einen überglücklichen Cesaro, welcher in den Zuschauerreihen mit seiner Cesaro Section feiert. Schließlich kann sich Cesaro dann doch wieder losreißen und schafft es zurück in den Ring wo er eine Promo hält. Dort meint er, dass er seit dem Draft anfang 2019, auf einer großen Welle des Erfolges reiten konnte. Mit Sheamus als The Bar zusammen, habe er zwar großes im Tag Team vollbracht, doch er wollte es irgendwie immer noch einmal als Singles Wrestler wissen. Sein WEW World Championship Run rückte ihn dann auch in die Singles Opportunities bei Dynamite und somit auch zu den PPVs. Als er sich schließlich einer Legende wie The Rock entledigen konnte, wusste er jetzt kann ihn nichts mehr aufhalten. Er wird diesen Titel genau wie so viele andere stolze Titelträger in der Vergangenheit mit Ehre verteidigen und...

Nun wird er von Jake Hager unterbrochen, welcher abfällig Cesaro zum Titelgewinn gratuliert. Wenn er aber jetzt über die Zukunft nachdenken will, dann hat er die Rechnung ohne Hager gemacht. In der letzten Ausgabe war Cesaro für 3 Sekunden besser, doch Hager macht niemals den selben Fehler zwei mal. Er hat mit Renee Young gesprochen und seine Rematch Clause für den heutigen Abend eingefordert. Um das ganze noch einmal ein wenig spannender zu machen, wird das Match ein Submission Match. Hager verspricht nun heute Cesaro zum aufgeben zu bringen. Dieser möchte garnicht erst warten und läd Hager in den Ring ein. Als Hager in den Ring eintritt, ist plötzlich Buddy Murphy da und verpasst Cesaro einen Running Bycicle Knee Strike, was Hager mit einem breiten Grinsen kommentiert. Murphy scheint den Ring wieder verlassen zu wollen, doch dies war anscheinend nur eine Finte. Als Hager seine Konzentration zu Cesaro wechselt, kassiert auch er den Knee Strike. Murphy schnapt sich nun die Dynamite Championship und meint, dass Hager nicht der einzige ist der eine Plauderei mit Renee Young hatte. Bei "Leave Nobody Behind" wird er die neue LIga BCW repräsentieren, wenn er auf den Dynamite Champion trifft und den Gürtel in die Big City holt.

Nach diesen Eröffnungssegment geht es weiter mit den Viertelfinals des Ultimate Survival Tunieres:

Ultimate Survival Quarterfinal
"The Machine" Phil Wates (NXT) vs Darby Allin (PNW)

Beide geben sofort Gas und schenken sich nichts. Nach einer Zeit scheint es, als Allin den Sieg für sich eintüten kann. Er zeigt den Coffin Drop, der aber in den First Order gekontert wird. Allin kann sich noch zu den Seilen kämpfen, aber Wates reißt ihn von den Seilen weg und verstärkt den Submissionhold noch, sodass Allin das Bewusstsein verliert.
"The Machine" Phil Wates made Darby Allin pass out to the First Order in 0:32:29
Rating: **** 1/2

The Machine kann sich nach diesem harten Kampf langsam erheben und versucht den Sieg ganz cool herunter zu spielen. Dabei merkt man ihn aber die harten Strapazen an. Darby kommt irgendwann zu sich und wird behandelt. Wates nutzt die Hilflosigkeit von Darby aus, um ihm noch ein paar unschöne Worte hinterher zu werfen. Dann verlässt er den Ring und möchte mit ein paar Fans abklatschen, welche darauf aber nur vereinzelt lust haben.

Wir sehen backstage nun B.L.A.C.K. und P Y A, welche sich das Match angeschaut haben. Beide scheinen von dem Verhalten von Wates genervt zu sein, jedoch erkennen sie seine Leistungen im bisherigen Tunier an. Dann meint B.L.A.C.K. zu seiner wohl neuen Schülerin, dass er letztens mit einer sehr beeindruckenden Wrestlerin über P Y A gesprochen hat, welche er überreden konnte bei der heutigen Session ein paar Tipps zu geben. Nun kommt Shayna Baszler ins Bild, welche P Y A kurz die Hand gibt und sagt, dass sich B.L.A.C.K. in letzter Zeit mit ihr auf Takedown Defense und Transitionen, sowie Escapes fokussiert habe. Heute werden sie ein wenig in die Offensive wechseln mit Holds, aber auch Strikes. P Y A schient sichtlich glücklich darüber und die beiden fangen mit ein paar Stand Up Übngen zum Lockern an. Plötzlich kommt aber Ronda Rousey dazu und attackiert Baszler verbal aufgrund ihrer letzten Unstimmigkeiten. Ziemlich schnell kommen die ersten Schubsereien und B.L.A.C.K. zieht seine Schülerin zu sich. Es folgt ein harter Brawl zwischen Ronda und Baszler, welche den Trainingsraum von B.L.A.C.K. auseinander nehmen. Schließlich kann Ronda den Brawl gewinnen als sie kurz einen Armbar an Baszler ansetzt, aber nicht durchzieht. Sie tätschelt kurz Baszler am Kopf und verlässt dann den Raum. Baszler schüttelt sich kurz und packt dann ebenfalls ihr Zeugz zusammen. Als Baszler weg ist, meint B.L.A.C.K., dass er hofft P Y A habe gut aufgepasst. Ein Street Fight zwischen Ronda und Baszler direkt vor der Nase ist bestes Anschauungsmaterial. P Y A nickt kurz, dann kriegt sie von B.L.A.C.K. einen Besen in die Hand, da der Trainer und die Schülerin nun einiges zum aufräumen haben.

Im nächsten Match des Abends mussten die Iiconics beweisen, dass sie das Titelmatch um die mWF Womens Tag Team Championships nicht umsonst bekommen haben:

#Equal vs Iiconis
Das Powerhouse-Duo dominiert den Anfang des Matches, bis Viper einen Big Splash ins Leere bringt. Billie Kay reagiert gedankenschnell, zeigt einen harten Knee Strike, taggt Peyton Royce ein. Es folgt der Tag Team Finisher und der Pin. Alpha Female wird davor noch vom Apron getreten, sodass diese das Cover nicht mehr unterbrechen kann.
Peyton Roice pinned Viper with a An Iiconic Day for an Iconic Duo Pinning Combination in 0:06:13
Rating: ***

Direkt nach dem Match kommen die aktuellen Champions der Shine and Shimmer Connection heraus und applaudieren den Gewinnern. Mercedes meint, dass sie selbst immer enorme Schwierigkeiten mit #Equal hatten und das dies ein eindrucksvoller Sieg gewesen sein. Savoy ergänzt, dass dies aber auch nur bedeutet das die beiden wenigstens einen Grund haben ein Titelmatch zu bekommen, verlieren so sind sich die Champions, aber sicher, werden die Australierinnen trotzdem. Mit einem Staredown der beiden Teams endet dieses Segment.

Nun wird von den Kommentatoren verkündet, dass Ronda Rousey und Shayna Baszler in einem Bloodsport Rules Match bei "Leave Nobody Behind" aufeinandertreffen werden. In einem Bloodsport Rules Match gibt es keine Seile um den Ring herum und das Match kann nur per Knockout oder Submission beendet werden.

Dann sind wir in einem Speisesaal eines großen Schlosses. Die Einrichtung wirkt sehr teuer und edel, aber auch sehr heruntergekommen. Überall liegen leere Champagner Flaschen und Eimer, in denen mal Eiswasser gewesen zu sein scheint. In einem dieser Kübel steckt der Kopf eines Mannes drinnen. Die Kamera dreht sich nun zu einem MWF Mitarbeiter, welcher mit den Schultern zuckt. Dann ruft er: "Entschuldigen Sie.....Mr. Trivet? ...... Ihre Tür war offen und uns hat trotz der Klingel niemand aufgemacht........Mr. Trivet????"

Nun geht der Mitarbeiter zu den Mann, der wohl Spike Trivet ist hin und schüttelt ihn. Dieser wird daraufhin wach und geht auf den Mitarbeiter los, bis er realisiert das dieser überhaupt kein Wrestler ist.

"Mr. Trivet....wir sind hier wegen dem Termin.....es geht um ein Promopaket wegen ihrem Match gegen Jungle Boy bei "Leave Nobody Behind""

Spike sucht nach einer noch nicht leere Flasche und nuckelt die letzten Tropfen aus einer Champagner Flasche. Dann meint er, dass er Jungle Boy nicht kennen würde und er nicht weiß warum er ein Match gegen ihn bestreiten solle. Nun zeigt der Produktionsmitarbeiter einen unterschriebenen Vertrag und ergänzt: MR. Trivet, sie haben Gestern bereits zugesagt am Match teilnehmen zu wollen.....ein Deathmatch und der Gewinner bekommt ein MWF Hardcore Championship Match"

Spike schnapt sich den Vertrag und meint, dass er sich jetzt erinnern würde, das wäre ja ganz fantastisch. Er bedankt sich bei den Kamerateam fürs kommen und erklärt nun ein Bad nehmen zu müssen.

Dann stehen die beiden Mitarbeiter alleine im großen Esszimmer. Schließlich schaut der Mitarbeiter ohne Kamera auf seine Uhr und seufzt: "Und was ist jetzt mit dem Beitrag???"

Zurück in der Halle gibt es wieder Live Action. Ein weiteres Match im Ultimate Survival Tunier steht an:

Ultimate Survival Quarterfinal
Tag Team Elimination Match
Team Kamikaze (Brock Lesnar, Hiromu Takahashi) vs Team Triple R (Johnny Gargano, Asuka)

Takahashi und Asuka starten das Match, während Gargano Asuka anfeuert und Lesnar angeregt mit Heyman redet. Asuka kann zwar einige Kicks durchbringen, wird aber selbst von einem harten Knee und der Ticking Timebomb II überrascht. Zwar kann sie aus dem Cover ausbrechen, aber nach einem zweiten solchen Move ist das Match für Asuka beendet.
Hiromu Takahashi pinned Asuka with a Ticking Timebomb II in 0:05:46
Gargano stürmt auf Takahashi zu und zeigt seinen Running Superkick gegen einen noch immer knieenden Takahashi, gefolgt von einem harten DDT. Gargano covert Takahashi, aber Lesnar rettet ihn lustlos. Takahashi bedankt sich bei ihm, aber Lesnar winkt ihn hämisch weg. Takahashi bemerkt nicht, dass Gargano schon wartet. Es folgt ein Superkick und der GargaNO Escape. Lesnar scheint erneut helfen zu wollen, lacht Takahashi aber stattdessen aus und sieht zu, wie dieser aufgibt.
Johnny Gargano made Hiromu Takahashi submit to a GargaNO Escape in 0:08:05
Gargano will schnell genug sein, aber Lesnar hämmert Gargano mit einer krachenden Clothesline nieder, zeigt den F5 und eliminiert ihn damit.
Brock Lesnar pinned Johnny Gargano with an F-5 in 0:08:22
Rating: *** 1/2


Paul Heyman gesellt sich direkt zu seinen Klienten in den Ring und bringt diesen vor den Fans weiterhin over. Egal gegen wen Lesnar antreten muss, er wird den Tuniersieg zu Kamikaze Wrestling holen und somit demnächst wieder in das MWF World Championship Picture eindringen können. Eine Kamera zeigt uns Picture in Picture "The Machine" Phil Wates, welcher etwas ängstlich den Kopf schüttelt.

Wir sind nun im Büro von Renee Young wo diese mit Daniel Bryan sitzt. Sie lächeln sich etwas verlegen an und Renee wirkt sehr ungeduldig. Schließlich haut sie auf den Tisch und meint, dass es ihr jetzt egal sei das Punk nicht hier wäre. Sie erklärt das Daniel Bryan und CM Punk bei WEW schon einiges an grandiosen Matches hatten und auch wenn die PPVs der MWF eigentlich dafür da sind Fehden und Matches zwischen den Ligen zu veranstalten, welche die Fans sonst nicht sehen könnten, würden die Sterne gerade so gut stehen wie noch nie. Als Tag Team waren die G.O.A.T.s natürlich eine große Atraktion doch das neue böße Blut zwischen den beiden...nun ja das sein für Renee einfach Dollarzeichen, welche man nur noch ernten muss. Bei Leave Nobody Behind werden die beiden ein Match bestreiten...ein letztes Match gegeneinander....und zwar in einem Double Steel Cage Match. Bryan nickt zurückhaltend. Als die beiden sich verabschieden, fügt Renee an: "Ich weiß was Punk rumerzählt...du hätest dein feuer verloren und so weiter.....dieses Match ist deine Chance zu beweisen wer du bist!"

Ein ermutigter Bryan verlässt zielstrebig das Büro. Dann hebt Renee ohne zu wählen ihr Handy ans Ohr, welches anscheinend schon in einem Anruf war. "So Paul, ich denke du hast alles gehört, damit haben wir ihn sicher etwas angestachelt, jetzt sag deinem Klienten er soll sein A-Game bringen und wir schaffen beim PPV ein Match des Jahres....Bye Bye"

Wieder in der Arena kommt es zum ersten Titelmatch des Abends:

MWF Cruiserweight Championship
Metamophoris Open Challenge
Drake Maverick vs B.L.A.C.K. (C)

Maverick will zeigen, dass sein Sieg gegen Bryan keine Eintagsfliege war und überrascht den Champion mit einigen Armdrags und Dropkicks. BLACK ist davon überrascht, kann aber einen Tornado DDT mit einem Northern Lights Suplex kontern. Damit wendet sich das Blatt, denn Maverick kam da komisch mit dem Nacken auf und kann danach nichts mehr kontern, sodass der Champ ein leichtes Spiel hat. Zum Schluss nimmt der Champ ihn in den Triangle Choke. Der Kampfgeist von Maverick kehrt zurück, aber ihm bleibt schlussendlich nichts mehr übrig, als aufzugeben.
B.L.A.C.K. made Drake Maverick submit to a Triangle Choke in 0:09:18
Rating: *** 1/4


Während des ganzen Matches saß P Y A bei den Kommentatoren und machte sich Notizen. Als das Match beendet war, ging sie in den Ring und feierte zusammen mit B.L.A.C.K. die Titelverteidigung. Eine Kamera fing dann noch Samuel Shaw ein, welcher ganz oben in der Halle unterm Dach das Match beobachtet hatte. Als P Y A dann ihrem Lehrer zeigt wo sich Shaw befindet, ist dieser bereits verschwunden. Ein etwas irritierter B.L.A.C.K. verlässt dann mit seiner Schülerin den Ring.
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1196
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: MWF Dynamite 53 (Part 1)

Beitrag von phillywilly123 » 2. Jun 2020, 17:02

(Part 2)

Ultimate Survival Quarterfinal
1 vs 4 Handicap Elimination Match
Ronda Rousey (GWF) vs Team R2W (Tomasso Ciampa, Ricochet, Will Ospreay, Paige)

Das Match beginnt mit Rousey und Ospreay. Die Umstände des Matches lassen nicht zu, dass Rousey unvorsichtig ist, weswegen sie sehr taktisch vorgeht und Ospreay sofort auf den Boden ringt. So hat Rousey den Aerial Assassin komplett unter Kontrolle und schafft einen Armbar aus der Mount Position anzusetzen. Ospreay muss tappen.
> Ronda Rousey made Will ospreay submit to an Armbar in 0:00:54
Noch bevor Rousey von Ospreay ablassen kann, bekommt sie bereits einen Ansatz zum Bridging Fujiwara Armbar von Ciampa zu spüren. Doch die MMA-Fighterin ist am Boden so sicher, dass sie sich daraus befreien kann und Ciampa ebenfalls zusetzen kann. Sofort kommt die Transition von Guard zu Side Mount und es regnen Ellbogen auf Ciampa herab, der aber deutlich härter im Nehmen ist, als sein eliminierter Partner.
Mit einer angetäuschten Wechsel zu Paige wird Ronda reingelegt und hinterrücks mit einem Unprotected Kneestrike ausgeknockt. Der Pin von Ciampa geht natürlich durch.

> Tomasso Ciampa pinned Ronda Rousey with an Unprotected Kneestrike in 0:04:44
Rating: ** 3/4


Damit steht das Team R2W mit drei verbleibenden Wrestlern im Halbfinale. Nach dem letzten Viertelfinalmatch werden heute auch noch die Halbfinals gezogen. Ciampa, Ricochet und Paige präsentieren sich nach dem Match als Einheit und scheinen fest entschlossen dieses Jahr den Tuniersieg zu R2W zu holen.

Wir sehen nun ein Interview, welches Zuhause bei Shawn Michaels aufgezeichnet wurde. Dort wird Shawn von der Interviewerin zu seinem Superkick gegen Black nach dem letzten PPV Match gefragt. Shawn antwortet, dass er das Wrestlingbusiness und auch die MWF sehr liebe. Er versucht seine Chance in der neuen PWA zu nutzen und wird diese Liga als würdiger Anführer im WarGames Match der Männer vertreten. Was Black angeht, so spielt dieser sich als das neue Non Plus Ultra auf, in der MWF, aber auch bei RAW. Black sei laut Michaels noch längst nicht so weit irgendwelche Führungspositionen zu übernehmen. Das er der neue Leader im PWA Lockerroom ist und auch die MWF anführen wird, wird er bei Leave Nobody Behind beweisen. Damit auch diese Jubelstrme über Black endlich abreißen fordert er ihn zusätzlich zu einem Singles Match beim PPV heraus. Danach wird man Black wieder vergessen und eine wahre Legende wie ihn endlich das geben was ihm zusteht. Ein Match um die MWF World Championship!!

Dann kam es zum heiß befeuerten Rematch um die Dynamite Championship:


MWF Dynamite Championship
Submission Match
Jack Hager vs Cesaro (C)

Das Match beginnt mit einigen Ringeraktionen, die dazu führen, dass zu unterschiedlichen Positionen führen. Mal schafft es Hager zu dominieren, dann behält Cesaro die Oberhand. Einige MMA-Aktionen bringen Cesaro dann in Bedrängnis und der Ankle Lock wird angesetzt. Durch eine Rolle vorwärts kann Cesaro sich befreien und setzt die Giant Swing an. Nach etwa vier Umdrehungen kann Hager, durch einziehen des Oberkörper, Cesaro ins Wanken bringen. Dadurch schafft er es, ein Bein von Cesaro zu greifen und setzt gekommt einen Kneebar an, doch Cesaro reagiert rechtzeitigung und zieht sein Bein aus dem Griff. Beide sind im Stand und Cesaro schleudert Hager in die Ecke, um einer Superplex vorzubereiten. Doch Hager stößt den Swiss Superman herunter und springt mit einem Splash auf ihn. Sofort setzt Hager wieder einen Ankle Lock an, doch erneut konter Cesaro und dreht den Lock um in einen Sharp Shooter. Hager schafft es fast in die Seile zu greifen, doch Cesaro zieht ihn vorher in die Mitte des Rings. Hager hat nun keine Chance mehr, sich daraus zu befreien und muss aufgeben.
> Cesaro made Jack Hager submit to a Sharpshooter in 0:24:01
Rating: **** 1/4


Cesaro feiert seinen Sieg bestimmend und verfrachtet Hager unsanft aus dem Ring. Er lässt seine Musik abbrechen und fordert direkt Buddy Murphy. Dieser kommt auch sofort auf die Rampe und hört angespannt zu. Cesaro bringt Murphy kurz over und meint, dass dieser dafür gesorgt habe in den letzte Jahren, dass jeder ihn als Future Player wahrnimmt. Er möchte sich selber gegen Murphy messen und zwar nicht erst beim PPV, sondern schon in der nächsten Dynamite Ausgabe...oder wenn es nach ihm geht auch schon hier und jetzt. Murphy zögert kurz und lässt sich dann auch ein Mic geben. Er meint, dass das alles stimmt und nur er wisse wie hart er wirklich arbeiten musste. Er hat so viel mehr verdient, als er kriegt und deswegen wird er sich von einem arroganten Cesaro auch nicht sein PPV Match nehmen lassen. Die beiden sehen sich bei Leave Nobody Behind wieder...und nicht einen Abend früher!

Bevor es mit dem Co-Main Event weitergeht, verkünden die Kommentatoren für die nächste Dynamite Ausgabe eine weitere Open Challenge von Drew Galloway. Dieser wird aus dem Backstagebereich zugeschaltet, wo er erzählt, dass er mit seinen bisherigen Siegen etwas auf sich aufmerksam machen konnte. Doch nun ist seine letzte Open Challenge schon wieder etwas her und er musste erneut darum kämpfen eine weitere abhalten zu dürfen. Er wird weiterhin um seine Chancen und seinen Sot kämpfen. Sobald er es schafft in den Ring steigen zu dürfen, ist der Gegner egal. Früher oder später landen alle in der Claymore Country...solange bis er endlich ein Titelmatch bekommt!

Im Co-Mainer war es dann zeit für das letzte Viertelfinalmatch im Ultimate Survival Tunier:

Ultimate Survival Quarterfinal
Trios Elimination Match
Team SWA (Killer Imports) vs Team RAW (Kevin Steen, Charlotte, Braun Strowman)

Weiter ging es nun im Ultimate Survival mit einem ausgeglichenen Duell. Während bei Team SWA noch die drei Killer Imports Jordan Devlin, James Drake und Zack Gibson im Rennen waren, konnte Team RAW mit Kevin Owens, Charlotte und Braun Strowman aufwarten. Das Monster Among Men war es dann auch welcher das Match für Team RAW eröffnete während für Team SWA James Drake startete. Dieser konnte am Anfang mit seiner Geschwindigkeit punkten und immer wieder Nadelstiche gegen den Riesen setzen. Strowman bekam Drake einfach nicht zu greifen und konnte somit nichts ausrichten. Letztlich unterlief Drake jedoch ein folgenschwerer Fehler. Sich seiner Sache zu sicher scheinend flog er mit einem Bodypress auf Strowman zu, wurde von diesem jedoch aufgefangen und per Fallaway Slam hart auf die Matte befördert. Strowman ließ jedoch nicht los sondern stand mit Drake auf den Armen auf und zeigte den Running Powerslam, welcher Gibson aus dem Match beförderte.
> Braun Strowman pinned James Drake with a Running Powerslam in 0:03:48
Noch während Strowman aufstehen wollte, war Zack Gibson zur Stelle und verpasste ihm einen Running Kick in den Nacken. Wie ein Wahnsinniger trat Gibson auf Strowman ein und als er der Meinung war ihn genug geschwächt zu haben, setzte er nun die Shankly Gates an doch Strowman gab nicht auf. Im Gegenteil, ruckartig schubste er Gibson von sich, so dass dieser direkt in die Ringecke knallte. Als Gibson aus dieser zurück getorkelt kam, wurde er bereits von einem krachenden Big Boot erwartet. Einen Running Powerslam später, war Jordan Devil allein für Team SWA.
> Braun Strowman pinned Zack Gibson with a Running Powerslam in 0:06:10
Zumindest in der Theorie sollte dies so sein. Praktisch war nun auch James Drake wieder zur Stelle und gemeinsam traten beide auf das Monster Strowman ein und dieses weiter zu schwächen. Als die beiden der Meinung waren genug Schaden angerichtet zu haben, kam endlich Devlin in den Ring widmete sich Strowman. Fast wurde der Ire noch überrascht, als Strowman ihn am Hals packte aber aus dem folgenden Chokeslam konnte er sich mit einem Tritt befreien und schließlich den geschwächten Strowman mit dem Import Killer ausschalten.
> Jordan Devlin pinned Braun Strowman with a Import Killer in 0:08:25
Leichter wurde es für Devlin dadurch jedoch nicht da nun Kevin Owens für Team RAW in den Ring kam und zwischen beiden Männern entwickelte sich ein hochklassiges Match. Die beiden Alphatiere zeigten alles was sie in ihrem Repertoire hatten um den jeweiligen Gegner auszuschalten. Für die Entscheidung sorgte letztendlich jedoch eine Dame nämlich Charlotte Flair, welche Devlin, als dieser in die Seile rannte, einen Kick an den Hinterkopf verpasste, was Kevin Owens für den Package Piledriver nutzen konnte und somit den Sieg errang.
> Kevin Steen pinned Jordan Devlin with a Package Piledriver in 0:14:33
Rating: ****


Somit ist das Team RAW der letzte Halbfinalist. Zusammen mit Renee Young kommen dann die verbliebenden anderen Teams ebenfalls in die Halle und gesellen sich in den Ring. Übrig sind neben dem Team Raw noch das Team R2W in Form von Ciampa, Paige und Ricochet, das Team Kamikaze, vertreten von Brock Lesnar und "The Machine" Phil Wates für NXT. Nun verkündet Renee die ausgelosten Halbfinals. Das Team R2W wird in einem 3 on 1 Handicap Elimination Match auf das Team NXT treffen. Das bedeutet das "The Machine" Phil Wates alleine gegen die größten Namen seiner eigenen gegründeten Liga antreten muss! Dies bedeutet abr auch, dass Brock Lesnar vom Team Kamikaze auf Kevin Steen und Charlotte von Team RAW in einem 2 on 1 Handicap Elimination Match treffen wird. Während Lesnar die Sache locker sieht und von Heyman bestärkt wird, wirkt Phil Wates genervt und verlässt sofort den Ring. Dann geht Heyman auf Renee zu und meint, dass die beiden doch eine Abmachung hatten. Renne zuckt nur mit den Schultern und sagt: "Abmachungen ändern sich".

Bevor es zum Main Event kommen kann, verkünden die Kommentatoren das Konzept des WarGames Frauen Matches. In der Go-Home Dynamite Ausgabe vor dem PPV wird es ein 20 Frauen Tag Team Match geben, frei nach dem bekannten rinzip von Keep your Enemies closer. Das Siegreiche Team, wird dann durch zwei Capitäne geteilt. Das Team, welches dann das WarGames Match für sich entscheiden kann, wird in einem zukunftigen Championship Scramble Match eine neue Hauptherausforderin auf die MWF Womens Championship unter sich ausmachen.

Dann war aber auch Main Event Time:

Finn Balor vs The Undead Realm (Paul Watson, Zonk)
Nachdem er in den beiden Vorwochen die Mitgleider des Undead Realm in Einzelmatches besiegen konnte, musste sich Balor hier nun also beiden gleichzeitig stellen und am Anfang gelang ihm dies auch recht gut. So konnte Balor Zonk in der Anfangsphase von seinem Partner isolieren und ihm ordentlich zusetzen. Balor wollte jedoch den Sack etwas zu schnell zumachen und den Shothun Dropkick zeigen. Zonk gelang es jedoch aus dem weg zu hechten und Balor unsanft in die Ringecke zu schicken. Der Tag zu Watson ging durch und beide Undead Realm Mitglieder stürzten sich nun auf den Iren und traten auf diesen ein. In der Folge nahm der Undead Realm nun deutlich das Heft in die Hand. Beide Männer wechselten häufig und fließend miteinander und hielten so den Druck auf Balor hoch und zermürbten ihn langsam. Plötzlich gelang es Balor jedoch einer Attacke von Watson auszuweichen und diesen durch die Seile nach draußen zu schicken. Zonk wollte sogleich eingreifen doch Balor gelang es ihn mit dem Pele Kick abzufangen und gleich darauf mit dem Suicide Dive auf Watson zu springen. Der Prince of Mayhem musste außerhalb des Ringes ordentlich einstecken und wurde schließlich von Balor zurück in den Ring geschleudert. Als er ebenfalls in den Ring zurückkletterte war nun jedoch wieder Zonk zur Stelle und verpasste ihm ein Running Knee, gefolgt von einem schöne Saito Suplex. Paul Watson war nun ebenfalls wieder zur Stelle und es setzte eine Shiranui / Devils Playground Kombination für den Sieg.
> Paul Watson pinned Finn Balor after a Shiranui / Devils Playground Combination in 0:10:59
Rating: *** 3/4


Auch nach dem Ende des Matches hagelt es einen Beatdown gegen Balor. Dann ertönt die Musik des Fiends und Watson und Zonk lassen von Balor ab. Das lIcht flackert und als es wieder angeht steht der Fiend im Ring, doch plötzlich ist von Finn Balor nichts mehr zu sehen. Nach einiger Zeit flackert das Licht erneut und wir sehen ein Video in dem der Demon Finn Balor gesehen werden kann, wie er meint, dass die Zeit der kleinen Scharmützel vorbei seie. Von nun an wird sich der Demon um die Undead Realm kümmern und das ganze Stable in den Abgrund ziehen. Der Titel wird mit Balor in die Unterwelt wandern!

Mit diesen starken Aussagen geht diese Dynamite Ausgabe zu Ende.
0 x

Antworten