Komplette Showberichte Show 23

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
Svenae
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jul 2019, 22:11
Status: Offline

Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von Svenae » 2. Jun 2020, 20:23

PWAs: All About Attitude #4

Willkommen zu AAA aus Mobile, Alabama!



Wie gewohnt wird die Show von GM Svenä eröffnet.

Svenä: „Heute ist ein bedeutender Tag für die PWA! Wir haben später unser erstes Titelmatch!“

Die Menge jubelt.

Svenä: „Ich hab lange überlegt, welche Stipulation am besten zu so einem Anlass passt, und habe dann an eine gewählt, die die Mischung aus Kampfeslust und Attitude, die die PWA so besonders macht, am besten hervorhebt. Unser heutiger Main Event ist ein – Trommelwirbel! – Lingerie Pillowfight!“

Ein Teil des Publikums buht, doch es sind auch einige cheers zu hören.

Svenä: „Ich möchte aber euch eben noch was sagen zu diesen komischen Drecks-Magazinen wie “Catch Observierer” und Co. Was die diese Woche geschrieben haben über mögliche Rechtsstreitigkeiten, die hier bevorstehen, ist Quatsch. Pit Power ist ein Buddy von mir, also hört nicht auf den Quatsch, den diese Wrestling-Klatschblätter da schreiben...” Svenä wartet kurz, da er scheinbar Infos aus der Regie über seinen In-Ear-Kopfhörer reinbekommt. Dann fährt er fort: “Oh, wir schalten mal eben Backstage. Offenbar hat unsere Reporterin Charlie die Reaktion von Peyton und Lacey.“

Auf dem Titantron erscheint Charlie Caruso mit den Iiconics und Lacey Evans im Gang vor den Umkleidekabinen stehend:

Peyton: „Ich wette sie hatte gar keine Lingerie dabei!“

Billie: „Ja, und damit sollte sie disqualifiziert werden und die Siegerin ist: PEYTON!“

Lacey: „Jetzt hört mal zu, ihr nasties! Ich bin vielleicht ein Ex-Marine, aber ich bin auch eine classy lady! Natürlich hab ich Lingerie dabei.“

Billie: “Hast du das gehört, Peyton? Eine ‘classy lady’!” die Iiconics brechen in schallendes Gelächter aus.

Peyton: “Wir sind die Top-Ladys hier und wenn ich den Titel erstmal habe wird die Womens Division IICONIC!”

Damit gehen die beiden ab.

Lacey schüttelt den Kopf. „Lord…“ Dann geht sie in die entgegengesetzte Richtung.

Charlie guckt verwirrt in die Kamera: „Ehm … das war Charlie Caruso mit den Reaktionen der beiden Finalteilnehmerinnen!“


[Schnitt in die Halle]


Svenä: “Na da sind unsere Mädels ja schonmal motiviert für später. Ihr könnt euch schon freuen Geschichte zu erleben, unser erster Womens-Champ wird gekrönt!”


[Schnitt]


Im Catering sitzen Alexa Bliss und Nikki Cross und trinken Kaffee. Nattie kommt herein und holt sich an der Theke einen Proteinshake.

Alexa: „Na, sieh mal an, wer auch wieder hier ist! Oh, was war denn los, Nattie? Ging es dir nicht gut? Hattest du deine Tage? Oh, warte! Lass mich raten: Du hattest einen üblen Fall von Ich-bin-nicht-wichtig-genug-um-für-ein-match-gebucht-zu-werden!“

Sie lacht über ihren eigenen Witz und Nikki stimmt mit ein.

Auch Nattie lacht. „Wirklich lustig, Alexa. Aber warst du nicht diejenige, die vor zwei Wochen weggerannt ist, als …“

Als sie einen Schritt auf Alexa zumacht, spring Nikki von ihrem Stuhl und baut sich vor Nattie auf. „Du! Lass Lexi bloß in Ruhe! Verstanden!“

Nattie: „Na, wie ich sehe, hast du Kong und Jax ja schon ersetzt und dir einen neuen Lakaien besorgt mit lustigerem Akzent!“

Alexa spielt sich dramatisch empört: „Ent-fucking-schuldige mal bitte?! Wie kannst du es wagen, so über Nikki zu sprechen?“

Nikki bouncte aufgeregt vor Nattie auf und ab. „Ja. Wie kannst du nur? Wie kannst du nur?“

Alexa: „Nikki ist kein Lakai! Nikki ist meine absolut gleichberechtigte beste Freundin!“

Nikki: „Genau! Du blöde, alte Katzenlady!“

Alexa: „Und sie könnte die in den Hintern treten, wenn sie wollte!“

Nikki: „Will ich! Will ich!“

Nattie ist von Nikki sichtlich amüsiert. „Ach so? Na, warum gehst du dann nicht zum General Manager und bittest ihn, für später ein Match anzusetzen?“

Alexa: „Vielleicht mach ich das ja!“

Nattie: „Aber bitte doch!“

Nikki und Alexa stecken die Köpfe zusammen und tuscheln, was Nattie mit einem deutlichen Augenrollen quittiert.

Alexa: „Gut! Freu dich schon mal auf einen ordentlichen Arschtritt! Komm Nikki!“

Die beiden nehmen ihre Kaffeebecher und gehen.

[Schnitt]

Zelina Vega und Andrade stehen im Ring. Zelina: “Nachdem mein Klient Woche für Woche gewonnen hat, wurde nun extra jemand neues verpflichtet, der direkt auf Twitter gegen meinen Geschäftspartner geschossen hat und ein Titelmatch forderte. Von uns aus kann er es haben. Humberto, bist du hier? Komm raus, wenn du dich traust!” Zelina setzt ihr süffisantes Lächeln auf und sie warten, ob er rauskommt. Humbertos Musik ertönt und sichtlich motiviert geht Carrillo schnellen Schrittes zum Ring. Doch kurz hinter ihm kommt Drake Maverick raus, überholt ihn und stellt sich zwischen Humberto und Andrade mit Zelina.

Drake: “Ich fordere ein Rückmatch von Andrade! Du bist noch neu hier, hast nichts gerissen, ich habe schon mehrfach gute Matches hier und in der MWF abgeliefert. Die Revanche hätte ich verdient!”

Bevor Humberto antworten kann ergreift Zelina das Wort: “Okay, für so einen Kindergarten haben mein Geschäftspartner und ich keine Zeit. Ihr macht unter euch aus wer nächste Woche gegen Andrade antreten darf. Es ist eh egal wer von euch gewinnt, ihr habt eh keine Chance gegen den einzigen Champ der PWA!” Andrade und Zelina verlassen den Innenraum der Halle.


Match #1: Drake Maverick vs. Humberto Carrillo – Winner faces Andrade for Proteus Championship-Title at AAA #5

Matchverlauf: Das Match beginnt wie zu erwarten mit viel Highflying-Action. Nachdem direkt zu Beginn einige Highspots wie ein Moonsault nach außen von Drake und ein Diving Avalanche Frankensteiner von Humberto gezeigt werden, beginnt es nach einigen Minuten etwas intensiver zu werden. Harte Aktionen auf den Apron hinterlassen vor allem bei Drake deutliche Spuren, aber beide machen ohne Pause weiter und zeigen ihren Willen, das Proteus-Titelmatch unbedingt zu kriegen. Bei einem Crossbody vom Top Rope nach außen von Humberto rutscht Drake aus und knallt mit der Schulter auf die Absperrung vor den Zuschauern. Als Drake unter Schmerzen wieder aufsteht, verpasst Humberto ihm einen Jumping Corkscrew Roundhouse Kick. Humberto befördert den ausgeknockten Drake zurück in den Ring. Er klettert abermals aufs oberste Ringseil und landet von dort aus einen perfekten Moonsault. Das reicht für den Threecount.

Humberto Carrillo gewinnt nach 21:40 Minuten

(Rating: *** 1/4)

Nach dem Match lässt sich Humberto im Ring noch für seinen gelungenen Einstand feiern. Das Publikum honoriert aber auch Mavericks Kampfgeist.


[Schnitt]


Owen und Bret Hart betreten das Büro des General Managers, wo Svenä, HBK und der Revival bereits auf sie warten.

Svenä: „Ah, da seid ihr ja endlich! Setzt euch!“

Misstrauisch gucken die Hart-Brüder durch die Runde, dann nehmen sie auf dem Sofa gegenüber von Shawn, Dash und Scott Platz.

Svenä: „Also, mir sind da so ein paar Sachen zu Ohren gekommen, die mir in Bezug auf das Wargames Match ein bisschen Sorgen machen. Ich will ja schließlich nicht, dass ihr den Sieg unseres Teams gefährdet, weil ihr euch während des Matches streitet oder so. Deswegen hab ich einen Fachmann für Mediation konsultiert und mir ein paar Techniken überlegt, mit denen wir die Probleme in diesem Team lösen werden!“

Owen: „Du hast ein youtube-Video angeguckt, oder?“

Svenä: „Nein!“ Er langt zu seinem Schreibtisch hinüber und klappt seinen Laptop zu, auf dessen Monitor deutlich ein youtube-Video mit dem Titel: „Mediation: Die wichtigsten Techniken bei unverbesserlichen Streithähnen“ zu sehen war. „Jedenfalls“, er hält einen Stock in die Höhe, der aussieht, als hätte er ihn gerade draußen aufgesammelt, „das hier ist der Redestock! Derjenige, der den Redestock hat, darf den anderen sagen, was er für Probleme mit ihm hat. Die anderen müssen zuhören und dürfen ihn nicht unterbrechen!“

Bret fängt an sich die Schläfen zu massieren, während Owen sich sichtlich Mühe geben muss, nicht loszulachen. Der Revival sitzt da und sagt nichts dazu.

Shawn: „Wunderbar! Ich fang an!“ Er lässt sich von Svenä den Redestock geben. „Letzte Woche wurde ein heimtückisches Attentat auf mich verübt!“

Owen: „Es war doch bloß ein Eimer mit Eiswasser!“

Shawn: „ICH HAB DEN REDESTOCK!“ Er räuspert sich. „Und heute Morgen hätte ich beinahe meinen Flug verpasst, weil ich eine halbe Stunde meines Lebens damit verschwendet habe, irgendeinem Idioten aus Tirumala, Indien zu erklären, dass ich kein Set von Echthaarperücken bestellt habe! Ich bin nur noch ins Flugzeug gekommen, weil ich einer Stewardess ein Date mit mir versprochen habe!“

Bret: „Schlampe…“

Shawn: „Ich hab immer noch den Stock! Und ich bin mir sicher, dass einer von euch beiden hinter diesen Vorfällen steckt!“

Svenä: „Bret? Owen? Will einer von euch etwas dazu sagen?“

Owen: „Ja, ich bitte!“ Er nimmt den Stock von Shawn entgegen. „Meinst du denn wirklich, wir haben nichts Wichtigeres zu tun, als dir blöde Streiche zu spielen? Oder, Bret?“ Er gibt den Redestock an seinen Bruder weiter.

Bret: „Schlampe!“

Shawn: „Wie kannst du nur so von einer netten Fluggesellschaftsmitarbeiterin reden?!“

Bret: „Erstens hab ich den Stock – und zweitens meinte ich DICH!“

Shawn und der Revival sind sichtlich empört.

Scott: „Jetzt hätte ich gerne mal den Stock.“

Er streckt die Hand aus und Brett gibt ihn ihm.

Scott: „Große Worte für einem Kerl, der in ganz Montreal dafür bekannt, dass er gern gescrewt wird!“

Bret guckt ihn einen Moment lang an und fragt dann ganz ruhig: „Kann ich bitte noch mal den Stock haben?“

Scott drückt den Stock an seine Brust. „Nein!“

Svenä: „Er hat nett gefragt, also gibt ihm den Stock!“

Unwillig reicht Scott Bret den Stock rüber.

Bret: „Danke sehr!“ Dann fängt er an, mit dem Stock auf Scott einzuprügeln. HBK und Wilder und dann auch Owen greifen ein und es bricht erneut ein Brawl zwischen den Fünfen aus.

Svenä: „Hey! Ich hab gesagt, keine Gewalt gegen die anderen Teammitglieder!“

Niemand hört auf ihn.

Svenä: „SECURITY!“

Wieder einmal müssen die Sicherheitskräfte die fünf trennen.

Svenä: „Verdammt noch mal, unser Match ist in nicht mal zwei Wochen! Es kann ja wohl nicht zu viel verlangt sein, dass ihr euch bis dahin noch zusammenreißt! Ich will unter gar keinen Umständen gegen die beiden anderen verlieren, versteht ihr das?!“ Entrüstet lässt er sich auf seine Couch fallen. „Ihr könnt jetzt alle nach Hause fahren und bis nächste Woche über euer Verhalten nachdenken! Und keine Gebrawle mehr unterwegs!“

Shawn: „Bitte. Ich muss jetzt sowieso erstmal zu einem Date.“

Damit verlassen die Fünf nacheinander Svenäs Büro.


Match #2: Nikki Cross (/w Alexa Bliss) vs. Natalya

Matchverlauf: Nikki Cross scheint noch sichtlich aufgeputscht von der Backstage-Begegnung zu sein. Sie legt furios los und zeigt mehrere Suplessen. Natalya, die augenscheinlich mit ihren Gedanken woanders ist und nicht auf das Match fokussiert zu sein scheint, wird von diesem starken Anfang überrollt. Nikki Cross schafft es recht schnell, den Swinging Fisherman Neckbreaker anzubringen, dieser reicht aber nur zu einem 2 Count. Als Natalya sich langsam ins Match einfindet und auch erste Angriffsaktionen anbringen kann wird sie von einem Einroller überrascht. Dieser geht durch für den Threecount.

Nikki Cross gewinnt nach 7:14 Minuten mit einem Einroller

(Rating: *** 1/2)


[Schnitt]


Zurück im Catering verzehrt Andrade ein üppiges Abendessen. Lana kommt herein. Als sie ihn sieht, zieht sie vor dem spiegelnden Getränkekühlschrank ihren Lippenstift nach, zieht dann ihren Mascara nach, ihr Lidstrich, ihren Highlighter und sprüht sich mit einer Parfümwolke ein. Anschließend stolziert sie zu Andrade herüber.

Lana: „Oh, hallo, Andrade! Ich hab dich hier hinten ja gar nicht gesehen! Es stört dich doch sicher nicht, wenn ich mich setzte oder?“

Andrade zuckt gleichgültig mit den Schultern.

„Wunderbar!“ Anstatt sich ihm gegenüber zu setzen, quetscht Lana sich auf die Bank neben ihm. „Ich hab mich noch gar nicht bei dir dafür bedankt, dass du mich letzte Woche aufgefangen hast! Das war ja so mutig von dir!“

Als Antwort gibt Andrade ein Brummen von sich.

Lana: „Weißt du was? Ich finde, du und ich wären ein tolles Team! Immerhin hätte ich dank deiner Hilfe das Match beinahe gewonnen. Wenn nicht diese blöde Zelina gewesen wäre. Ich meine, brauchst du die denn wirklich? Die ist doch sowas von nervig!“

Andrade sieht Lana nur verständnislos an.

In diesem Moment kommt Zelina mit einem gefüllten Teller von der Salatbar zurück. „Hey! Was glaubst du eigentlich was du da machst, hm? Niemand quatscht einfach so Andrade Cien Almas an! Ganz besonders nicht irgendein trashiger Groupie!“

Lana baut sich vor Zelina auf, die Hände in die Hüften gestemmt: „Wie hast du mich gerade genannt.“

Zelina: „Was denn, hörst du auch noch schlecht? Vielleicht solltest du dir mal die Ohren durchblasen lassen, statt ständig nur selber zu …“, Zelina grinst, „na, du weißt schon! Durch dein großes Wrestling-Können bist du jedenfalls nicht zu diesem Job gekommen!“

Lana, sichtlich empört, reißt Zelina den Salat aus der Hand, und schleudert ihn weg.

Ein Brawl steht kurz bevor, Zelina will auf Lana losgehen wird jedoch im Sprung von Andrade bei der Taille gepackt und weggetragen. Erst mehrere Meter entfernt, setzt er sie wieder ab.

Immer noch faucht sie Lana an. „Langsam hab ich genug von dir! Warum klären wir das nicht ein für alle Mal bei einem Match nächste Woche? Und nachdem du verloren hast, lässt du mich und Andrade in Ruhe!“

Lana: „Gut, ich werde eh nicht verlieren!“

Zelina lächelt nur ungerührt. „Nimm den Mund nicht so voll, Mädel...“

Mit diesen Worten stolziert sie gefolgt von Andrade hinaus.


[Schnitt]


Mick Foley steht im Ring. Bevor er was sagen kann kommt IWK raus.

IWK: “Mick, bevor du mit deinem Bla bla über dein Match letzte Woche anfängst und rumheulst, dass Zelina dich am Titelgewinn gehindert hat...”

Foley: “Stimmt doch gar nicht, ich wollte...”

IWK unterbricht ihn: “Niemanden hier interessiert, was du willst. Das Einzige, was gerade relevant ist, ist die Frage, wann du dich endlich traust, gegen mich zu wrestlen.”

Foley: “Ich habe dir doch gesagt, du bist noch nicht soweit. NXT ist die richtige Liga für dich. Wenn du da deine Erfolge hattest, reden wir weiter. Es ist nur zu deinem Besten, glaub mir!”

IWK: “Ich weiß selber ganz genau, was gut für mich ist und was nicht. Ich brauche keine Belehrungen von einem alten Mann”

Bevor Foley antworten kann, erscheint überraschend nochmal Drake Maverick. Er ist nach dem letzten Match sichtlich lädiert: seine Schulter ist großflächig getaped.

Drake: “Okay, Mick, wenn du nicht gegen diesen Jungspund wrestlen willst... Ich bin ready für ein Match!”

Foley: “Sicher? Du hast doch eben erst ein Match über 20 Minuten gewrestlet?... Ich glaube nicht, dass es sinnvoll wäre, jetzt direkt nochmal ein Match zu wrestlen...”

Drake: “Ich bin sicher! Ich möchte das Match!”

IWK: “Der Typ hat doch eben schon kassiert. Foley, wenn du ein Mann bist, wrestlest du gegen mich und nicht gegen die angeschlagene Witzfigur!”

Foley: „Wenn es nach mir gehen würde, würde ich heute gegen keinen von euch antreten, aber ich fürchte, ich kann wohl schlecht zweimal an einem Abend nein sagen.“ Er winkt Drake Maverick zu sich. "IWK, da vorne ist noch ein Platz frei. Darf ich bitten..."

Widerwillig setzt IWK sich auf den freien Platz in der ersten Reihe.


Match #3: Mick Foley vs. Drake Maverick

Matchverlauf: Obwohl Drake schon ein langes Match in den Knochen hat, beginnt er das Match mit hohem Tempo. Mit mehreren Dropkicks und schnellen Schlagkombinationen versucht er die Oberhand zu gewinnen. Vor allen nach den Dropkicks sieht man Maverick die Schmerzen deutlich an, aber er fightet weiter. Foley wirkt in der Anfangsphase überrascht von der Energie und dem Kampfgeist den Maverick zeigt. Nach rund 11 Minuten intensivem Hin und Her scheint der Tank bei Maverick aber leer zu sein. Foley gelingt es dem sichtlich ausgepowerten Maverick die Mandible Claw zu verpassen. Nach sehr gutem Fight endet das Match für Maverick indem er bewusstlos wird.


Mick Foley gewinnt nach 11:34 Minuten

(Rating: ** 3/4)


Während Foley Maverick mehrfach anstubst um ihn wieder wach zu bekommen, springt IWK von seinem Sitz auf und über die Barrikade. Er rennt in den Ring, erwischt den abgelenkten Foley mit einer Clothesline und bearbeitet ihn dann mit harten Schlägen und Tritten.

IWK: “Na, wann kriege ich mein Match? WANN?”

Endlich kann Foley mit einem gezielten Tritt gegen Killingtons Schienbeine etwas Abstand zwischen sie bringen und sich aus dem Ring und hinter das Kommentatorenpult retten. Schwer nach Luft schnappend, nimmt er sich ein Mikrofon. „Na, schön! … Wenn du unbedingt willst … du und ich … nächste Woche! … Und jetzt geh nach Hause!“

IWK grinst zufrieden, sieht dann abschätzig auf Maverick hinab und verpasst ihn einen Tritt in die Magengegend, bevor er den Ring verlässt.


[Schnitt]


GM Svenä will gerade für das Main Event zum Ring gehen. Unterwegs macht er an Jackies Schreibtisch halt.

Svenä: „Hör mal, da ich so ein großzügiger Arbeitgeber und Cousin bin, würd ich vorschlagen, du machst heute früher Feierabend und guckst dir den Pillowfight an! Ist immerhin unser erstes eigenes Titelmatch!“

Jackie: „Ja … und dass unser erstes Titelmatch ein Lingerie Pillowfight ist, trägt sicher so riiiiichtig gut dazu bei, unsere Womens Division als seriös zu etablieren… Aber apropos „großzügiger Arbeitgeber“: Ich hab mir mal unsere Finanzen angesehen. Kann es sein, dass du irgendwie die gesamten Einnahmen der letzten Shows schon komplett verbraten hast?!“

Svenä: „So ne Wrestlingshow zu betreuen, kostet halt jede Menge Geld! Die Wrestler, die Crew, die Security, die Pyrotechniker…“

Jackie: „Wir haben doch gar keine Pyrotechnik!“

Svenä: „Und warum nicht? Hat da wieder mal jemand seinen Job nicht richtig gemacht?“

Jackie: „Ja, ich glaube, das hat tatsächlich JEMAND!“

Svenä: „Na, schön, dass du’s einsiehst! Und! Nicht zu vergessen, dass ich uns auch noch diesen aufstrebenden Star aus Mexiko an Land ziehen konnte! Kannst mich später dafür loben!“

Jackie: „Ja … war das diesmal eigentlich Absicht?“

Svenä: „Was meinst du? Natürlich war das Absicht!“

Jackie: „Ich mein ja nur, weil unsere letzte Akquise irgendwie nicht ganz so geplant war. Und du irgendwie dafür bekannt bist, ziemlich fragwürdige Business-Entscheidungen zu treffen – wie zum Beispiel DEN UNDERTAKER ZU FEUERN! Und Kong und Jax und so.“

Svenä: „Hey! Den unnötigen Ballast abzuwerfen, hat immerhin dazu geführt, dass wir nicht völlig pleite sind.“

Jackie: „Ehm … doch sind wir.“

Svenä: „Ehm … nein, sind wir NICHT! Ich konnte etwas beiseitelegen nach dem Verkauf von Kong und Jax.“

Jackie: „Ach so…“ Sie guckt nachdenklich unter ihren Schreibtisch.

Svenä: „Yep. Und sobald unsere erste Titelträgerin gekrönt ist – ich tippe ja auf Peyton –, werd ich mir mal überlegen, was es noch für vielversprechende Wrestlerinnen auf dem Markt gibt, damit sie viele, viele Herausforderinnen hat!“
Jackie: „Ah ja…“

Svenä: „Also, kommst du jetzt mit, oder was?“

Jackie: „Ehm … … nein, lass mal.“

Svenä: „Na, gut.“ Er will gehen.

Jackie: „Eh, warte mal! Du musst mir das hier noch dringend unterschreiben!“ Sie holt ein Formular unter ihrem Schreibtisch hervor.

Svenä: „Was ist das?“

Jackie: „Das ist … ehm … die Kissenlieferung für den Pillowfight!“

Svenä: „Das kann ja wohl warten, ich muss los!“

Jackie: „Nein, wenn du das nicht unterschreibst, nehmen die die ganzen Kissen wieder mit und dann gibt es nur einen langweiligen Lingerie-ohne-pillows-fight!“

Svenä rollt genervt mit den Augen und unterschreibt das Formular. Dann geht er.

Jackie grinst vor sich hin. Sie zückt ihr Handy und wählt eine Nummer.

Jackie: „Ja, hallo. Es ist alles erledigt. Ich maile dir den Vertrag gleich zu. Wir freuen uns schon auf dich!“


Match #4: Mainevent um die PWA Women Championship - Lingerie Pillowfight – Lacey Evans vs. Peyton Royce (/w Billie Kay)

Matchverlauf: Im Ring ist ein Bett mit einer großen Auswahl an Kissen aufgebaut. Während Laycey noch damit beschäftigt ist, ihren Bademantel abzulegen, unter dem ihre rote Spitzenunterwäsche zum Vorschein komm, stürzt Peyton – wieder in schwarz – sich sofort auf die Kissen und fängt an, Lacey damit zu bewerfen. Eines davon trifft Lacey im Gesicht, worauf Peyton über das Bett auf sie zu rennt und mit dem Kissen in ihrer Hand auf sie einprügelt. Lacey kann jedoch genug Abstand zwischen sich und Peyton bringen, um sie mit einen Bicycle Roundhouse Kick zu Fall zu bringen. Dann springt sie auf das Bett und macht von da aus einen Twisting Moonsault auf Peyton. Als sie sie jedoch pinnt, wirft Billie ihrer Freundin ein Kissen zu, mit dem diese Lacey ins Gesicht schlägt. Es folgt ein weiterer Brawl mit Einsatz der Kissen, bei dem Billie Peyton immer wieder neue Kissen zuwirft oder hinter dem Rücken des Referees Lacey damit bearbeitet. Plötzlich ertönt die Musik von Carmella. Die Menge bejubelt ihre Rückkehr. Carmella sprintet um den Ring herum auf Billie zu. Diese rennt kreischend davon, worauf Carmella die Verfolgung aufnimmt. Peyton ist einen Moment lang abgelengt, und verschafft Lacey damit genug Zeit, das Bett abzuräumen und sich die Matratze auf den Rücken zu laden. Als Peyton sich schließlich zu ihr umdreht, macht Lacey, die Matratze als Stütze nutzend einen Flickflack und begräbt Peyton unter der Matratze. Peyton schafft es die Matratze wegzuschieben, wird dann aber mit einer Womans Right niedergestreckt. Damit gelingt Lacey der Pin. One, Two, Three. Lacey Evans ist der erste PWA-Womens-Champion!


Lacey Evans gewinnt nach 13 Minuten mit der Womans Right TITELWECHSEL!!!

(Rating: ** 1/2)


Mit zerknirschter Miene übergibt Svenä Lacey den Titel. Carmella kommt in den Ring und umarmt die Siegerin herzlich.

Das letzte Bild der Nacht zeigt Lacey und Carmella feiern, während Billie Peyton auf die Beine hilft und beide den neuen Champion wütend anstarren.


Stay tuned, cause it All About Attitude!

(Show-Card-Rating: ***)
0 x

Munix
Moderator
Beiträge: 119
Registriert: 7. Nov 2016, 20:42
Wohnort: Sauerland
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von Munix » 5. Jun 2020, 19:17

Show #23 – Last Exit

Pit Power erscheint, unter großem Jubel, auf der Stage.
PP schaut ernst drein: „Wie sich hier alles entwickelt gefällt mir wirklich gut, doch leider gibt es einen Makel. Ein Team hatte noch keine faire Chance sich hier zu präsentieren.“
Power deutet auf die Leinwand über ihm und dort ist zu sehen, wie sich Money Inc immer wieder was einfallen lässt, um die Matches der Mega Powers zu beeinflussen.
PP: „Ich rufe den Macho Man und Hulk Hogan zu mir auf die Stage!“
Die Fanfare des Macho Man ertönt und wechselt in das Theme von Hogan, beide kommen unter großem Jubel auf die Stage.
PP: „Heute bekommt ihr ein letztes Mal die Chance euch für das Titelmatch zu qualifizieren und zwar gegen diejenigen, die euch so übel mitgespielt haben. Leider weiß ich nicht, wer die maskierten Angreifer waren, aber.....
Eine Stimme erklingt: „Ich denke da kann ich weiterhelfen!“ Karla Kowalski betritt die Stage, jubel branded im Publikum auf, viele stehen auf und Applaudieren. Pit Power starrt sie mit einer Mischung aus Freude und Besorgnis an. Hogan und der Macho Man schauen sich lediglich an und zucken mit den Schultern. Scheinbar kennen sie Karla nicht und sind verwundert über die Reaktionen des Publikums. Karla tritt lächelnd näher und hat einen unscheinbaren, braunen Koffer in der Hand.
KK: „Diesen Koffer konnte ich aus der Umkleide der Beverly Brothers bergen. Er enthält eine Schreiben von Ted DiBiase, dass Beau und Blake auffordert die Mega Powers vor ihrem Match zu attackieren und zu verletzten, sodass die Nasty Boys gewinnen.“
Karla will den Koffer öffnen.
Da kommen Beau und Blake auf die Stage gestürzt und wollen den Koffer an sich bringen. Sofort sind die Mega Powers da und ein kurzer Brawl bricht aus, der zügig von vielen Offiziellen unterbrochen wird.

PP: „Okay, klären wir die Sache im Ring. Die Mega Powers bekommen ein Triple Threat Match gegen die Nasty Boys und die Beverley Brothers, der Gewinner steht im finalen Kampf um die Titel. Ach, sollte Money Inc eingreifen, werden sie wiederum für das Finale gesperrt!“

Die Stage wird daraufhin geräumt und das erste Match kann starten.

Opener: 3-on-3 Elimination Tag Team Match
Natural Disasters (Earthquake/Typhoon) und Andre the Giant/w Jimmy Hart vs Strike Force (Tito Santana/Rick Martel) und Ultimate Warrior
Das Team um den Ultimate Warrior glänzte zu Beginn durch Tempo und schnelle Wechsel und zwang damit ihre Gegner auch immer wieder zu Wechseln bevor diese effiziente Aktionen zeigen konnten. Das änderte sich, als Andre den regulären Mann im Ring, Rick Martel, links liegen ließ und direkt in die gegnerische Ecke stürmte. Er fegte damit den Warrior und Santana vom Ring, ging dann auf Martel los und plättete ihn mit einem Butterfly Suplex.
Andre the Giant pinned Rick Martel with a Butterfly Suplex in 0:02:24
Santana sprang in den Ring und attackierte sofort Andre, doch der schlug ihn schnell nieder.
Wechsel auf Earthquake, ein paar schnelle Attacken und der Wechsel auf Typhoon. Natural Disaster zeigten ihren Finisher und eliminierten damit Santana.
Typhoon pinned Tito Santana after a Double Team Running Splash in 0:03:05
Der Warrior zeigte einen Roll Up gegen den jubelnden Typhoon und hatte damit einen Gegner weniger.
Ultimate Warrior pinned Typhoon with a Roll Up in 0:03:16
Earthquake wollte seinen Partner rächen, agierte stark gegen den Warrior und hatte ihn am Rande der Niederlage. Doch der Ultimate Warrior pushte sich hoch, schien die Schläge seines Gegners kaum zu spüren und ging seinerseits in die Offensive. Nach einem Warrior Splash kam das Ende für Earthquake.
Ultimate Warrior pinned Earthquake after a Warriors Splash in 0:05:38
Andre hatte sich das ganze seelenruhig angeschaut und ging nun frisch gegen den Warrior vor. Doch dieser war immernoch sehr aufgepusht und brachte Andre in arge Bedrängnis, erst ein Eingriff von Jimmy Hart brachte den Warrior aus den Konzept. Andre nutzte das, zeigte bald den Elbow Drop und holte damit den Sieg.
Andre the Giant pinned Ultimate Warrior with an Elbow Drop in 0:07:52
Rating: *** 1/4

Andre nimmt seinen Manager auf die Schultern, wo dieser aufrecht sitzend mit seinem Megaphone verkündet, das seine Schützling ab sofort unschlagbar ist.

Match 2: Triple Threat Tag Team Match (Sieger bekommt einen Spot im Titelkampf)
Mega Powers (Hulk Hogan/Randy Savage) vs Nasty Boys (Knobs/Sags) vs Beverly Brother (Beau und Blake Beverly)
Kurzzeitig verbündeten sich die Nasty Boys und die Beverly Brothers gegen die Mega Powers und
kontrollierten sie damit fast nach belieben. Als es jedoch darum ging, wer den Pin einfährt, zerfiel das Bündnis schnell. So hatten die Mega Powers mehr Raum und nutzten die Zerstrittenheit der Gegner zu ihren Gunsten. Endlich mal nicht mit einer Überzahl konfrontiert holten die Mega Powers durch den Macho Man den Sieg und damit den Spot im Titelmatch.
Randy Savage pinned Beau Beverly after a Diving Elbow Drop in 0:08:18
Rating: ***

Power sitzt in seinem Büro, ihm gegenüber hat Karla Kowalski Platz genommen.
PP: „Das war gute Arbeit, ich wäre nie darauf gekommen, dass die Beverly Brothers hinter der Attacke stecken.“
KK: „Naja, wie DiBiase immer sagt. Alles hat seinen Preis und die Beverlys konnten noch keinen Sieg einfahren. Da helfen die Zusatzeinnahmen wohl.“
PP: „Dir ist schon klar, dass ich Dich nun zu verbesserten Konditionen wieder einstellen muss, oder?“ Power schiebt grinsend einen Vertrag zu Karla.
Die schaut kurz drüber, schnappt sich einen Stift, schreibt beim Gehalt was dazu und schiebt ihn zurück zu Pit Power.
KK: „Jetzt ist es ein faires Gehalt und Du willst doch fair sein, oder?“
Pit lacht auf.
PP: „Einverstanden, lass uns das mit einem Glas Whiskey besiegeln.“
Karla hält inne und scheint kurz nachzudenken. „Nein, ich bin durch mit dem Zeug. Unterschreib einfach und lass uns mit einem Vitamindrink anstoßen. Hogan hat mir eine riesige Kiste von dem Zeug geschenkt.“
PP weiter lachen: „Geht klar, ich bin froh dass Du wieder da bist. Unsere Beste Zeit hatten wir, als wir auf derselben Seite standen. Lass uns die Sache diesmal gemeinsam bis zum Ende durchziehen.“
Karla nickt ernst und beide verlassen einträchtig das Büro um sich einen Vitamindrink zu gönnen.

Es wird ein Einspieler gezeigt, der die Matches der Bulldogs gegen Pretty Wonderful zusammenfasst und den Save der Legion of Doom. Ausserdem wird der Weg von Money Inc und LoD ins Titelfinal nachvollzogen.

Main Event: 4-on-4 Tag Team Match
Legion of Doom (Hawk/Animal) und British Bulldogs (British Bulldog/Dynamite Kid) vs Money Inc (Ted DiBiase/IRS) und Pretty Wonderful (Paul Orndorff/Paul Roma)
Das Match war äußerst ausgegleichen, beide Seiten zeigten gute Aktionen die zu dominanten Phasen führten. Money Inc, versuchte immer mit möglichst wenig Aufwand maximalen Schaden anzurichten, während Pretty Wonderful jeden fiesen Trick auspackten um ihre Gegner auszuschalten. LoD und die Bulldogs hielten mit großem Kämpferherz dagegen und immer wenn ihre Gegner es mit den verhöhnenden Aktionen übertrieben, da drehte sich das Kampfgeschehen und die Faces bekamen Oberwasser. So gelang es schließlich LoD mit dem Doomsday Device gegen Roma den Sieg einzufahren.
Hawk pinned Paul Roma after a Doomsday Device in 0:10:09
Rating: *** 1/2

Backstage hat sich Karla das Finale auf einem Monitor angesehen, daneben läuft auf einem Monitor eine Zusammenfassung der letzten PWA Shows. Da tritt Pit Power dazu.
PP: „War ein ordentlicher Main Event, LoD sind der absolute Favorit auf den Titel....
Karla unterbricht ihn: „Hast Du gesehen, was in der PWA mit der Frauen-Division passiert?
Pit, wie konntest Du das nur zulassen?“
PP: „Karla, es war eine schwierige Zeit mit vielen Veränderungen. Du weißt wie kritisch ich immer gegenüber der MWF war und nun hat man die Gelegenheit genutzt und mir die Lizenz für die PWA entzogen. Allerdings haben sie mir nicht die Lizenz als Promoter entzogen und so mit habe ich die UPWA gegründet.
KK: „Aber Pit, die PWA hat immernoch einen der besten Kader, vorallem bei den Frauen. Da müssen wir doch was tun, wir können sie doch nicht so vor die Wand fahren lassen.“
PP: „Mh...ich wüsste vielleicht was! Die Marke PWA müsste immernoch mir gehören.
Lass mich mal ein paar Anrufe tätigen.“

Show-Card-Rating: *** 1/4
0 x

Svenae
Beiträge: 17
Registriert: 21. Jul 2019, 22:11
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von Svenae » 13. Jun 2020, 19:19

All About Attitude #5

Willkommen zu AAA aus Nashville, Tennessee


Die Show wird wie üblich eröffnet von GM Svenä: “Willkommen zu All About Attitude, heute zum ersten Mal außerhalb Alabamas, direkt aus Music City, dem wunderschönen Nashville! Morgen schon werden mehrere unserer Wrestler bei MWFs Leave Nobody Behind auftreten! Andrade verteidigt da zum Beispiel seinen Proteus-Titel, das wird sicher ein tolles Match. Außerdem haben aber auch die Iiconics und Mick Foley die Chance, MWF-Titel zu gewinnen. Bei den Iiconics habe ich natürlich überhaupt keinen Zweifel dran, dass sie alles geben werden und damit sehr gute Werbung für unsere PWA machen werden! Wo wir gerade bei unserer großartigen Womens Division sind: Freut euch schon mal auf unseren Opener: Zelina Vega und Lana!“

Es gibt verhaltene Reaktionen aus dem Publikum.

Svenä: „Aber erst einmal heißen wir unseren neuen Womens Champion willkommen!“

Während Svenä von der Rampe geht, stellt Lacey Evans sich in den Ring. Stolz hält sie ihren Womens Titel in die Höhe. Das Publikum jubelt.

Lacey: „Danke! Das bedeutet mir wirklich viel! Ich sag euch, es war ein ganz schön verrückter Weg von den Marines zum Womens Champion. Und – Lord! – ich musste eine Menge verrückter Sache machen, um den hier zu kriegen.“ Sie zeigt auf ihren Titel. „Ich meine, ich will ja nicht behaupten, dass ich niemals Kissenschlachten mache, aber meistens hab ich dabei einen Pyjama an und meine Gegnerin ist sieben. Allerdings besiegt die mich auch immer, also…“

„Wuäh, wuäh, wuäh!“ Alexa Bliss steht in Begleitung von Nikki Cross auf der Rampe. „Ja, wir haben’s kapiert! Du bist ‘ne Mami. Voll toll uns so …“ Sie rollt deutlich sichtbar mit den Augen, während Nikki neben ihr hysterisch lacht.

Lacey: „Was willst du denn hier? Schon vergessen, wie unsere letzte Begegnung ausgegangen ist?“

Alexa zieht eine verärgerte Schnute. „Das war letztes Mal! Jetzt ist alles anders! Jetzt hab ich meine gute Freundin Nikki bei mir!“

Nikki hopst aufgeregt auf und ab. „Jaaaa!!“

Lacey: „Hör mal, als eine Mami sag ich dir: Du solltest der da nicht so viel Kaffee geben!“

Nikki und Alexa gucken beide gespielt empört drein.

Alexa: „So eine Frechheit! Wir sind nicht hergekommen, um uns beleidigen zu lassen!“

Erhoben Hauptes stolziert sie von der Rampe. Nikki folgt ihr, Alexas Haltung etwas übertrieben imitierend.

Einen Moment lang guckt Lacey den beiden verwirrt hinterher, dann schüttelt sie nur den Kopf und verlässt den Ring. Bevor sie jedoch die Rampe erreicht, kommen Nikki und Alexa zurück, beide mit Stühlen bewaffnet, und prügeln auf Lacey ein. Diese nutzt ihren Titel, um sich zu verteidigen, kann aber gegen die besser bewaffnete Überzahl nicht viel ausrüsten. Da kommt Carmella herbeigerannt, ebenfalls mit einem Stuhl bewaffnet. Mit vereinten Kräften können sie Nikki und Alexa in die Flucht schlagen. Die beiden ziehen sich in den Backstagebreich zurück.


[Schnitt]


Vor Svenäs Büro wird der GM bereits von Shawn Michaels, dem Revival, den Hart-Brüdern, Natalya und den Iiconis erwartet. Alle beginnen gleichzeitig, auf ihn einzureden.

Svenä: „Hey! Wartet mal! Wartet mal! HEEEEEEYYYYYYY!“

Endlich verstummen alle und gucken den GM erwartungsvoll an.

Svenä: „Einer nach dem anderen, ok! Erstmal zu euch Fünfen!“ Er wendet sich HBK, dem Revival und den Harts zu. „Also, unsere Teambildungsmaßnahme letzte Woche hat irgendwie nicht so den gewünschten Erfolg gezeigt.“

Bret: „Ach, echt jetzt?!“

Shawn: „Warum bist du immer so negativ, heh? Unser Svenä hier macht sich echt Gedanken und du weißt das so gar nicht zu würdigen!“ Er geht zu Svenä hinüber und legt ihm den Arm um die Schulter.

Svenä: „Also, ehrlichgesagt war dein Verhalten letzte Woche jetzt auch nicht so hilfreich …“

Shawn: „Öhhhh….“

Svenä: „Jedenfalls hab ich mir was anderes überlegt, um aus euch ein waschechtes Team zu machen. Eine Schnitzeljagd!“

Die Fünf – und die anderen Leute im Gang – gucken den GM ungläubig an.

Bret: „Eine was?“

Svenä: „’Ne Schnitzeljagd halt. Also, ihr kriegt jetzt hier von mir einen Hinweis, dem ihr folgen müsst“, er holt ein Stück Papier hervor, „der führt euch zu einem weiteren Hinweis, der führt euch wieder zu einem Hinweis, und der führt euch dann ans Ziel! Aber! Ihr müsst das als Team machen! Alle zusammen!“

Owen: „Kurze Frage: Warum … sollten wir das machen?“

Svenä: „Na, damit aus euch ein echtes Team wird!“

Bret: „Ja… ich passe.“

Owen nickt bekräftigend.

Scott: „Ich glaub, wir sind auch raus.“

Dash: „Ja.“

Svenä: „Hey, kein Ding, liegt bei euch. Nehm ich halt die Fünf anderen für das Pay-per-View. Nur dann gibt’s halt auch kein Pay-per-View-Geld für euch.“ Er zuckt mit den Schultern.

Die Fünf überlegen einen Moment. Schließlich meint Bret: „Na schön, gib her!“ Er reißt Svenä den Zettel aus der Hand und geht. Die anderen Vier folgen ihm.

Shawn: „Hey! Wer hat gesagt, dass du der Anführer sein darfst? Ich bin der Teamkapitän, also bin ich ja wohl auch der Anführer!“

Kaum dass die Fünf weg sind, beginnen die Frauen wieder durcheinanderzureden.

Svenä: „Moment, Moment, Moment! Also, erst mal ihr beide!“ Er wendet sich den IIconics zu, was Nattie mit einem Augenrollen quittiert.

Peyton: „Ich brauche ganz dringend ein Rematch gegen Lacey!“

Svenä zögert. „Würd ich ja gerne, aber du hast gerade erst gegen sie verloren. Wenn ich dir jetzt gleich wieder ein Rematch geben würde, würde das irgendwie so aussehen, als würd ich euch bevorzugen.

Billie: „You gotta be joking me! Niemand würde jemals glauben, dass du uns bevorzugen würdest!“

Peyton: „Genau! Es wissen doch alle, was für ein fairer GM du bist!“

Nattie dreht sich zu Assistant Jackie um und die beiden tauschen vielsagende Blicke.

Svenä: „Ich weiß, ich weiß. Aber das geht trotzdem einfach nicht.“

Darauf setzen Billie und Peyton beide einen Hundeblick auf und machen enttäuscht: „Ohhhh….“

Svenä: „Hey, ich hab was anderes Tolles für euch, ok? Wie wär’s, wenn ihr ab nächste Woche eure eigene Talkshow kriegt?“

Billie und Peyton kriegend funkelnden Augen.

Peyton: „Unsere eigene Talkshow!“

Billie: „Das klingt doch super!“

Peyton: „Das wird auf jeden Fall …“

Beide: „IICONIC!“

Nattie lacht. „Ja, damit auch bloß keiner glaubt, dass ihr beide bevorzugt behandelt würdet!“

Die beiden nehmen Nattie ins Visier.

Billie: „Guck mal, wer da schon wieder ihre Klappe aufreißt, Peyton! Einmal besiegt zu werden, hat ihr wohl nicht gereicht!“

Peyton: „Püh! Von mir aus können wir gerne nochmal einen Bikini-Contest veranstalten, wenn du noch nicht genug hast.“

Nattie: „Nein, danke. Aber wie wär’s wenn wir beide nachher ein richtiges Match haben?“ Sie wendet sich zu Billie um. „Oder wir beide?“

Billie: „Warum versuchst du es nicht gleich mal gegen uns alle beide?“

Peyton: „Genau! Schnapp dir irgendjemanden aus dem Roster und kämpf gegen uns.“

Billie: „Falls überhaupt irgendwer aus dem Roster mit ihr zusammen kämpfen will! Die kann doch keiner leiden!“

Nattie: „Ich finde schon wen!“ Damit geht sie Richtung Lockerroom.

Die beiden Iiconics wenden sich Svenä zu.

Peyton: „Danke für unsere neue Talkshow!“

Billie: „Wir werden dich nicht enttäuschen!“

Die beiden stellen sich links und rechts neben ihm und drücken ihm einen Kuss auf beide Wangen. Dann gehen sie in Richtung Catering davon.

Svenä: „Ohhh! Die sind so nett, oder?“

Jackie guckt skeptisch drein. „Ja“, antwortete sie sarkastisch, „total nett. Aber mal was ganz anderes: Kann es sein, dass du bei all dem Gehype um das Dynamite Pay-per-View gar nicht daran gedacht hast, dass wir in drei Wochen unser eigenes Pay-per-View haben? Und dass wir immer noch unseren Haupttitel nicht vergeben haben?“

Svenä: „Na, bitte! Lösen sich doch zwei Probleme gegenseitig! Wir vergeben einfach unseren Haupttitel beim Pay-per-View!“

Jackie: „Was soll es denn für ein Match sein?“

Svenä: „Ach, das überleg ich mir noch!“

Jackie: „Und wer soll daran teilnehmen?“

Svenä: „Überleg ich mir noch!“

Jackie: „Und wie soll das Pay-per-View heißen?“

Svenä: „Überleg ich mir noch!“

Jackie: „Und der Titel?“

Svenä: „ICH SAGTE DOCH, ICH ÜBERLEG ES MIR NOCH! Kündige einfach an, dass bei unserem Pay-per-View der Mens Titel vergeben wird.“

Jackie: „Ich soll also ankündigen, dass bei unserem namenlosen Pay-per-View unser namenlose Titel in einem noch unbekannten Match zwischen noch unbekannten Teilnehmern ausgefochten wird…“

Svenä: „Jetzt hast du’s kapiert! Und jetzt nerv mich nicht mehr, sondern mach deinen Job!“ Damit geht er in sein Büro zurück.


[Schnitt]

Match #1: Zelina Vega (w/ Andrade) vs. Lana

Matchverlauf: Zelina Vega setzt Lana mit harten Angriffsaktionen zu. Lana haut immer wieder aus dem Ring ab, um Zelinas Angriffen zu entkommen. Als das Publikum anfängt, deswegen zu buhen, lässt Lana sich dazu hinreißen, sich auf das Publikum zu fokussieren und dieses zu beleidigen. Zelina Vega nutzt das, um Lana mit einem Baseballslide zu überraschen. Als Lana wieder aufsteht, folgt eine Diving Hurricanrana. Nachdem Lana noch ein paar mal gegen das Kommentatorenpult befördert wird, geht’s zurück in den Ring und Zelina schafft nach einem Jumping Cutter den siegbringenden Pin.



Zelina gewinnt nach 12:31 Minuten.

(Rating: ** 1/2)



[Schnitt]



Charlie Caruso steht in einem Gitarrenladen. „Hier ist Charlie Caruso aus dem Gibson Guitar Store. Ich hab mich an die Fersen unseres Fünferteams gehängt.“

Die Kamera schwenkt leicht nach links und zeigt die Harts, HBK und den Revival zwischen den Gitarrenregalen stehen.

Charlie: „Ich werde versuchen, von ihren Fortschritten bei der Schnitzeljagd zu berichten, ohne dass sie mich bemerken.“

Owen: „Oh, hey, Charlie!“ Er winkt ihr zu.

Charlie: „Verdammt! Ehm… wie es aussieht, haben sie mich bemerkt, aber ich werde weiter berichten, ohne in das Geschehen einzugreifen.“

Owen kommt zu ihr herüber und zeigt ihr GM Svenäs Zettel. „Hey, sag mal, kannst du das vielleicht entziffern?“

Charlie: „Ehm … ja… das, ehm… sieht aus wie: ES-345.“

Owen: „Cool! Danke!“ Er geht zu den anderen zurück. „ES-345, Jungs!“

Charlie: „Ich … ehm …eh… ach, egal!“ Sie steckt das Mikrofon weg und winkt dem Kameramann zu, ihr zu folgen, während sie näher an die Wrestler herangeht.

Der Revival und Owen schauen sich fasziniert im Laden um, während Bret ein Regal durchsucht. Shawn guckt ihm ärgerlich über die Schulter. „Jetzt gib mir endlich den Zettel, verdammt! Ich bin immerhin der Teamkapitän!“

Bret: „Dann mach dich endlich nützlich und stör mich nicht!“

HBK: „Und wie soll ich mich nützlich machen, wenn du mich nicht sehen lässt, wonach wir suchen?!“

Bret: „Na, indem du mich nicht störst!“

Shawn starrt Bret wütend an. Er greift nach der Gitarre hinter ihm und holt damit aus.

Dann jedoch fällt sein Blick auf Charlie und die Kamera, die die geplante Attacke auf seinen Teamkollegen genau festhält, und den schockiert dreinblickenden Ladenbesitzer. Er guckt auf Brets Hintern, Charlie, den Ladenbesitzer, Bret, Charlie, den Ladenbesitzer, Bret, Charlie, den Ladenbesitzer, schließlich stellt er die Gitarre wieder in die Ecke und geht unschuldig pfeifend weg.

Bret: „Ha! Da ist sie ja!“

Er holt eine Gibson ES-345 hervor, auf deren Rücken ein Zettel klebt.

Owen: „Wow! Das ist ja ne hammergeile Gitarre!“

Unter den panischen Blicken des Ladenbesitzers holt er eine rote, signierte Gibson Les Paul von der Wand und haut in die Seiten. HBK und der Revival gucken ihm verdutzt zu, während Bret nur mit den Augen rollt. Zum Abschluss seines „Konzertes“ gibt Owen ein enthusiastisches „Wooooooooo“ von sich – und zerschmettert dann die Gitarre.

Der Ladenbesitzer rastet völlig aus: „BIST DU VÖLLIG ÜBERGESCHNAPPT?! DIE GITARRE HAT GEORGE HARRISON GEHÖRT! UND DU VERDAMMTER VOLLIDIOT ZERDEPPERST SIE EINFACH?!!!!! RAUS MIT EUCH ALLEN! SOFORT!!!!!!“

Eilig reißt Bret den Zettel von der Gitarre, schnappt sich seinen Bruder und rennt hinaus.

Shawn: „Hey! Du kannst dir nicht schon wieder den Zettel schnappen, verdammt! ICH bin der Teamkapitän!“

Er und der Revival laufen ihm nach.

Verdutzt starrt Charlie zwischen den Fünfen und dem wütenden Ladenbesitzer hin und her. Dann ergreifen sie und der Kameramann ebenfalls die Flucht.


[Schnitt]


Im Womens Lockerroom bandagiert Lacey ihr linkes Handgelenk. „Diesen blöden, kleinen Nasties!“

Carmella: „Haben sie dich schlimm erwischt?“

Lacey: „Nein, geht schon, nervt bloß einfach. Danke noch mal, dass du mir geholfen hast!“

Carmella: „Na, ist doch wohl Ehrensache!“

Zögerlich kommt Natalya rein und geht auf die beiden zu. „Hey, ihr beiden! Also … ehm … diese doofen Iiconics haben mir zu einem Tag Match herausgefordert und ich brauche noch eine Partnerin. Und da wollte ich mal fragen, ob eine von euch beiden vielleicht Lust hätte, die mit mir zusammen zu verkloppen!“

Lacey: „Also, ich glaub, ich bin raus für heute.“ Entschuldigend deutet sie auf ihr verbundenes Handgelenk.

Carmella: „Hm… Ich mach’s!“

Nattie: „Ja?“

Carmella: „Ja, nach den ganzen Scherereien mit Alexa könnt ich echt mal ein Erfolgserlebnis gebrauchen. Und die beiden Zicken gehen mir schon länger auf den Keks!“

Nattie: „Super! Danke!“

Lacey: „Soll ich mit rauskommen und gucken, dass die beiden keinen Blödsinn machen?“

Carmella: „Nein, geht schon. Pack besser ein bisschen Eis auf deine Hand und erhol dich!“

Lacey: „Stimmt schon. Ich drück euch die Daumen!“

Damit gehen Carmella und Nattie.


[Schnitt]


Im Ring interviewt Kayla Braxton Mick Foley: „Mick, morgen steht endlich dein lang erwartetes Match gegen Kevin Steen um die MWF Hardcore Championship an. Ist es wirklich klug, so kurz vor diesem wichtigen Match noch ein Hardcore Match zu bestreiten? Immerhin hat I WILL KILL noch nie ein Match auf PWA Grund bestritten. Er ist somit völlig unberechenbar und er …“

„Kayla, Kayla, Kayla, immer mit der Ruhe“, unterbricht Foley die aufgeregte Reporterin. „Das Match gegen Kevin am Sonntag wird sicher eine spannende Sache. Kevin ist ein guter Kerl und ein ausgezeichneter Wrestler, und hat in der Vergangenheit schon gezeigt, dass er auch im Hardcore Bereich etwas zu bieten hat. Was I WILL KILL angeht, der kleine Hosenmatz hat mir ja keine Wahl gelassen, als seine Herausforderung anzunehmen. Also werd ich heute dem Jungen mal zeigen, wo es langgeht und morgen nehm ich mir dann Steen vor.“

Bevor er weitersprechen kann, ertönt die Musik von I WILL KILL.



Match #2: Mick Foley vs. IWK

Matchverlauf: Vorschlag: Mick Foley will kurzen Prozess machen, indem er IWK direkt in die Mandible Claw zwingen will. IWK kann dieses abwehren, aber er ist sichtlich eingeschüchtert. Um Foleys Angriffe besser abwehren zu können, geht er auf die Suche nach einer Waffe unter dem Ring. Foley folgt ihm aber direkt und unterbindet diese Suche, indem er IWKs Kopf mehrfach auf den Apron knallt und ihn danach vom Ring wegzieht. Jede kleine Pause, die Foley IWK gibt, nutzt dieser, um wieder nach Waffen zu suchen. Als IWK es schafft, sich einen Stuhl aus dem Zuschauerbereich zu nehmen, läuft er mit vollem Tempo auf Foley zu. Dieser kann aber weghechten, sodass IWKs Stuhlschlag nur gegen den Apron geht. Foley nutzt das, um die Claw erneut anzubringen. Dieses Mal kann er sie halten und nach einer Weile bleibt IWK ausgeknockt liegen. Der Referee erklärt Foley zum Sieger.

Mick Foley gewinnt nach 18:02 Minuten

(Rating: ** 3/4)

Foley holt sich ein Mikro am Kommentatorenpult ab und beugt sich damit über IWK: “Sorry Junge, aber ich habe dir doch mehrfach gesagt, dass du noch nicht so weit bist...”. Er lässt das Mikro neben IWK fallen.


[Schnitt]


Auf dem Bildschirm ist das Innere einer Honky Tonk Bar zu sehen.

Charlie sitzt auf einem Barhocker. „Hier ist wieder Charlie Caruso. Das Fünferteam hat soeben die Tootsies Orchid Lounge betreten!“

Die Kamera schwenkt hinüber zu den Wrestlern, die sich bedächtig der Theke nähern.

Scott: „Wow! Das Tootsies! Da wollt ich schon immer mal hin!“

Dash: „Die sind ja bekannt für ihre Rippchen!“

Scott: „Mmmm! Rippchen klingen jetzt super!“

Bret: „Konzentriert euch, verdammt noch mal! Wir sind hier, um den nächsten Hinweis zu finden!“

Dash: „Hör mal, wir haben heute den ganzen Abend noch nichts zu essen gekriegt, also gönnen wir uns jetzt erst mal ein paar Rippchen!“

Bret wendet sich Owen zu. „Also, wir sollen hier einen bestimmen Kellner finden.“

Owen aber hat sich seinerseits eine Speisekarte geschnappt: „Der Black Angus Burger hört sich gut an!“

Bret: „Owen, jetzt nicht!“

Owen: „Ob ich den wohl auch mit Käse bekomme?“ Er versucht, einen Kellner herbeizuwinken.

Bret: „Owen! Der Kellner, den wir finden sollen, heißt Connor. Also…“

Owen: „Double cheese? Das wäre ja noch geiler! Genau das nehm ich!“

Kellner: „Einmal Black Angus Burger, double cheese. Kommt sofort! Soll es auch was zu trinken sein?“

Genervt rollt Bret mit den Augen und sieht sich dann nach den anderen Teammitgliedern um. Der Revival macht sich inzwischen über eine üppige Rippchenplatte her, während HBK mit einer Kellnerin flirtet.

Shawn: „Also“, er lehnt sich über die Theke, „was macht denn so ein hübsches Mädchen in einer Bar? Mit dem Gesicht könntest du doch sicher modeln!“

Bret: „Ist das jetzt euer verdammt Ernst?! Wir kommen nicht nach Hause, bevor wir nicht diesen dämlichen Hinweis gefunden haben! Und ihr fresst euch hier voll, während unser Möchtegern-Anführer wieder mal versucht, eine Schnecke klar zu machen!“

„Oh!“ Die empörte Kellnerin verpasst Shawn eine schallende Ohrfeige.

Owen: „Hey! Bret!“ Er winkt seinem Bruder zu. „Guck mal, der Kellner, der mir den Burger gebracht hat, heißt Connor!“

Mit einem resignierten Seufzer geht Bret zum Kellner hinüber. „Hast du einen Hinweis für uns?“

Connor: „Ich soll hier auf einen Typen namens Shawn warten.“

Shawn: „Das bin ich! Ich bin Shawn! ICH bin der Anführer!“ Er bahnt sich seinen Weg zu Connor und den Harts.

„Hier!“ Connor reicht ihm einen Zettel.

Owen gibt Connor den Burger zurück. „Könntest du mir den bitte einpacken?“

Scott: „Die Rippchen auch, bitte!“

Sie versammeln sich um HBK.

Shawn: „Ok. Also, wir sollen hinten raus, nach rechts, wieder rechts auf die 4th Avenue, dann nochmal rechts auf die Demonbreut Street, und dann zu dem Gebäude gegenüber des Music City Center!“

Bret: „Dann los, verdammt noch mal!“ Er geht hinaus.

Shawn: „Hey! Ich hab den Zettel! Ich geh voraus!“ Er folgt Bret.

Eilig springt Charlie von ihrem Hocker. „Schnell! Es geht weiter! Hinterher!“


[Schnitt]


Auf einem schwarzen Hintergrund erscheinen in silbernen Buchstaben:


PWAs erstes Pay-per-view!

Der erste Mens Champion wird gekrönt!

Am 05. Juli in Montgomery, Alabama!

Stay tuned!

Cause it’s All About Attitude!



[Schnitt]


Match #3 IIconics vs. Natalya und Carmella

Matchverlauf: Carmella dominiert weite Teile des Matches, indem sie Billie Kay isoliert und lange daran hindert, Peyton Royce einzutaggen. Mit geschickten Angriffen gegen die Beine zeigt Carmella ihrer Teamkameradin Natalya, dass sie den Weg bereitet für den Sharpshooter. Als Carmella Natalya einwechselt, schafft Billie aber auch den Tag. Natalya schafft es, Billie nach einem Irish Whip mit darauffolgender Clothesline auf den Boden zu befördern und den Sharpshooter anzusetzen. Während des Whips hat Peyton sich allerdings unbemerkt von Natty eintaggen können. Sie springt in den Ring, verpasst der ahnunglosen Natalya einen harten Dropkick und holt den Sieg für die Iiconics.

Die Iiconics gewinnen nach 16:09 Minuten.

Rating: *** 1/2)

Nach dem Match nimmt Peyton sich ein Mikro: “Und morgen holen wir uns bei Leave Nobody Behind den Titel. Dann wird die MWF... IICONIC!”


[Schnitt]


Michaels, der Revival und die Harts stehen vor einem großen, grauen Gebäude.

Shawn guckt auf den Zettel: „Hier muss es sein!“

Dash: „Wartet mal! Ist das nicht der Hintereingang der Arena?“

Die anderen gucken sich in der Gegend um.

Plötzlich öffnet sich eine Tür und Svenä kommt heraus. „Herzlichen Glückwunsch!“ Er klatsch in die Hände. „Ihr hab das Ziel erreicht!“

Die Fünf starren ihn fassungslos an.

Bret: „Soll das heißen, dass wir zwei Stunden lang durch die halbe Stadt gegurkt sind, bloß um am Ende wieder an der Arena rauszukommen?!“

Svenä: „Ja! Und ihr habt es als Team gemacht!“

Bret baut sich vor Svenä auf und macht schwer den Eindruck, als überlege er, den GM zu boxen. Dann jedoch sagt er zähneknirschend: „Ich fahre jetzt nach Hause!“ Er geht zu seinem Auto.

Owen: „Ich geh mal besser hinterher! Ich glaub nicht, dass er in seinem Zustand Auto fahren sollte!“ Er folgt seinem Bruder.

Dash: „Wir gehen dann auch mal!“ Er und Scott machen sich auf den Weg. Im Weggehen hört man ihn fluchen: „Der ganze Scheiß und wir haben nicht mal eine Tag Team Division …“

Scott: „Schscht! Der hört dich doch!“

Shawn klopft Svenä auf die Schulter. „Tja, war ein echt witziger Abend und so! Aber das nächste Mal machen wir sowas ohne die beiden Stinkstiefel da drüben.“ Er deutet mit einer Kopfbewegung auf die Harts. „Also, dann! Ach, und ehm… falls du noch Post von Gibson bekommst … kann Owen dir das sicher erklärten!“ Damit macht er sich ebenfalls davon.

Svenä guckt den Fünfen hinterher, zuckt dann mit den Schultern. „Also, ich finde, das hat was gebracht!“


[Schnitt]


Match #4: Mainevent: Andrade vs. Humberto Carrillo

Matchverlauf: Kaum dass die Glocke läutet, stürzt Andrade sich auf Humberto und bearbeitet ihn mit harten Schlägen und Tritten. Humberto kann nicht anders, als in die Ringecke zurückzuweichen. Blitzschnell schlüpft Andrade zwischen den Seilen durch und legt den Rope Hung Cross Armbreaker an. Als der Referee bis Vier gezählt hat, lässt er los, springt aufs oberste Ringseil und vollführt einen Top Rope Reverse DDT. Der anschließende Pin geht durch bis zum Threecount.
Während Humberto noch benommen auf den Boden liegt, steigt Andrade erneut aufs oberste Ringseil und zeigt seinen Double Moonsault. Doch Humberto schafft es knappt, beiden Sprüngen auszuweichen und sich aus dem Ring zu rollen. Das verschafft ihm ein wenig Zeit, um sich wieder zu sammeln. Andrade setzt nun zu seiner Triangle Corkscrew Plancha an, doch auch die geht ins Leere und er landet hart auf dem Boden. Besorgt eilt Zelina herbei, um nach ihrem Klienten zu sehen. Humberto nutzt die Gelegenheit, selbst aufs oberste Ringseil zu klettern und eine Over the Rope Moonsault Plancha anzusetzen. Nur knapp schafft Andrade es vor dem Ten Count zurück in den Ring, wird aber sofort von einem Missile Drop Kick getroffen. Gleich darauf führt Humberto den Headstand Crosslegged Moonsault aus und pinnt ihn. Als Andrade auskickt, hat der Referee bereits bis drei gezählt.

Es folgt ein Wechsel von harten Punches und athletischen Lucha-Moves. Als schließlich Humberto einem Angriff Andrades ausweichen und einen Springboard Headbumb landet, geht Andrade zu Boden und hält sich unter Schmerzenslauten den Nacken. Sofort eilt der Referee herbei, um eine ernste Verletzung auszuschließen, während er Humberto anweist, Abstand zu halten. Hinter seinem Rücken pirscht sich Zelina Vega heran und schlägt Humberto mit einer ihrer Plateaustiefeletten auf den Kopf. Auf wundersame Weise geht es Andrade nun wieder besser. Er nutzt Humbertos Benommenheit, um La Sombra anzusetzen und den entscheiden Fall zu gewinnen.

Andrade gewinnt via Pinnfall nach 31:27 Minuten.

(Rating: **** 1/2)

Das letzte Bild der Nacht zeigt Andrade und Zelina auf der Rampe, wo Andrade überheblich grinsend seinen Proteus-Titel hochhält, während der immer noch angeschlagene Humberto ihnen wütend hintersieht.



Stay tuned, cause its All About Attitude!
0 x

Benutzeravatar
perryRPSblack
Moderator
Beiträge: 147
Registriert: 9. Okt 2018, 07:34
Wohnort: bei Stuttgart
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von perryRPSblack » 10. Jul 2020, 14:51

Triple R Wrestling #23 T(r)IANGLE
SCHARRena, Stuttgart

Die Triple R Kommentatoren begrüßen uns zu der ersten Triple R "T(r)IANGLE" Ausgabe aus der kleinen SCHARRena in Stuttgart-Bad Cannstatt. Gleichzeitig ist das die Go Home-Show vor dem PPV "No Retreat, No Surrender". Heute wir Conor McGregor das erste Mal in den Wrestling Ring steigen und trifft auf den Nr.1 Herausforderer Johnny Gargano, welcher bereits sein Titelmatch bei "No Retreat, No Surrender", gegen Triple R World Champion Finn Bálor, sicher hat.
Außerdem wird heute die erste Hälfte des King's Gambit vorgestellt, welches in Zusammenarbeit mit RAW ausgetragen wird. Bei RAW hat bereits Seth Rollins seine Teilnahme an dem Turnier bestätigt, wie auch letzte Woche Kota Ibushi.

Nun sehen wir einen kurzen Rückblick auf die MWF Titelmatches bei "Leave nobody behind". Asuka musste sich Kairi Sane geschlagen geben und konnte die MWF Women's Championship nicht zurück gewinnen. Doch der Demon Finn Bálor hat es im Devil's Playground Match geschafft, The Fiend zu besiegen. Abby wird noch kurz gezeigt, aber im Vordergrund steht der neue MWF World Champion "Demon" Finn Bálor!

RPS kommt zum Ring, um die ersten Viertelfinal-Matches zu verkünden. Das schwäbische Publikum empfängt ihn freundlich.
RPS: "Meine Damen und Herren, heute beginnt das King's Gambit-Turnier, welches für Triple R und RAW ein besonderes werden wird. Besten Dank erstmal an Paul Heyman, der viele Ideen hatte, um das Turnier abzuhalten. Ich hoffe, er kann sich warm genug anziehen, denn es sind bereits einige Triple R-Worker bei RAW zu Gast und ich darf verkünden, dass es zu einem großen Non-Title-Women's Match zwischen Triple R Venus Championess Asuka und RAW Women's Championess Charlotte kommen wird. Ich drücke Asuka die Daumen und hoffe, dass sie in New York nicht nur die japanischer, sondern auch die baden-württembergische Flagge hochhalten wird.
Nun kommen wir zu unseren Gästen von RAW, die heute gegen zwei Triple R-Guys im Viertelfinale stehen, welches gleich zu Beginn der Show stattfinden wird.
Von RAW.... Der Lariat-Master, ein exzellenter Techniker.... Ein ehemaliger ROH World Champion... Nigel McGuiness!"
Das Publikum tobt.
RPS: "Und sein Gegner... Ebenfalls ein herausragender Techniker und ehemaliger Triple R Tag Team Champion... Drew Gulak!"
Das Publikum empfängt Gulak mit gemischten Reaktionen.

Match 1: "King's Gambit" Quarter Final Match
Nigel McGuiness vs. Drew Gulak
Sieger: Nigel McGuiness
> Nigel McGuiness pinned Drew Gulak with a Rebound Lariat in 0:22:14
Rating: **** 1/4

Damit kommt Nigel ins Halbfinale. Er nimmt Platz bei den Kommentatoren.

Währenddessen sehen wir im Backstage-Bereich, wie MWF und Triple R World Champion Finn Bálor mit seiner Frau Veronica Devitt die SCHARRena betritt. Er wird bei seiner Ankunft interviewt.
Reporter: "Herzlichen Glückwunsch zum Sieg des MWF World Championship. Was hat das für Auswirkungen auf ihr Match bei "No Retreat, No Surrender" und werden wir dort auch den Demon sehen?"
Bálor: "Vielen Dank, ich bin überglücklich ein Doppel Champion zu sein, doch ich möchte eines klarstellen. Meine Triple R Mission hat nichts mit der MWF World Championship zu tun. Für mich gilt es, zu beweisen, dass ich ein fairer Champion bin und dem Triple R Title gerecht werde. Der Demon wird daher nicht bei "No Retreat, No Surrender" in Erscheinung treten."
Reporter: "Wieso tritt er aber bei der MWF auf?"
Bálor: "Das müssen sie den Demon selbst fragen! Aber die MWF ist etwas besonderes. Dieser Titel ist der höchste, den es gibt. Die Leute, die den Titel getragen haben, sind einfach eine ganz andere Liga! Ich führe den MWF Title mit, weil ich der Träger bin... Aber der Champ ist der Demon!"
Conor McGregor wird im Hintergrund mit einem Maybach vorgefahren und es kommt zu einem Blickwechsel der beiden Iren.
Sofort fängt Conor mit Trashtalk an und beleidigt Bálor, der - wie McGregor es ausdrückt - sich hinter seinem Body Paint versteckt. Außerdem findet er die Bemalung peinlich und zieht dabei Vergleiche mit seinen Tattoos.
Bálor wirkt ziemlich sauer.
Bálor: "Conor... Du hast doch absolut keinen Schimmer."
Es kommt zu Rumgeschubse und Conor schubst Bálor versehentlich gegen Veronica. Conor entschuldigt sich sofort bei Finn und Veronica und hofft, dass ihr nichts passiert ist. Währenddessen sieht man die Wut in Finn ansteigen.
Conor zieht weiter, um sich für das Match gegen Gargano vorzubereiten, während im Jay White im Hintergrund die Szenerie beobachtet und wieder Andeutungen für einen Cash In macht.

Nun steht RPS wieder im Ring verkündet die zweite Viertelfinalpaarung.
RPS: "Von RAW... Weltweit einer der besten Allrounder... Ein echter Gate Keeper... Manche nennen ihn Knockout Artist... Chris Hero!"
Das Publikum geht steil.
RPS: "Und sein Gegner... Der.... Kota Ibushi!"
Ibushi wird mit lauten Pops empfangen.

Match 2: "King's Gambit" Quarter Final Match
Chris Hero vs. Kota Ibushi
Sieger: Kota Ibushi
> Kota Ibushi pinned Chris Hero after a Phoenix Splash in 0:07:02
Rating: ***

Nach dem Match reicht Ibushi Hero die Hand. Beide lassen sich feiern und McGuiness steigt in den Ring. Es folgt ein Staredown der beiden Halbfinal-Teilnehmer.
RPS verkündet, dass das Halbfinale heute vor dem Main Event stattfindet.

Nun folgt ein Rückblick auf das letztwöchige Debut von Kay Lee Ray, die den Platz von Bianca BelAir im Match gegen Isla Dawn eingenommen hat. Dabei wurde Dawn von KLR niedergesquascht und anschließend weiter verlprügelt, bis BelAir und die Street Profits den Safe machten. Bei Dawn und Dawkins ist wohl ein Funke übergesprungen.
Anschließend folgte ein Staredown von KLR und BelAir, welcher zu dem anstehenden Match geführt hat.
BalAir kommt zusammen mit Montez Ford und Angelo Dawkins zum Ring. Isla Dawn sitzt derweil bei den Kommentatoren.
KLR kommt zum Ring gestürmt und blickt in BelAirs Augen.

Match 3: Singles Match
Kay Lee Ray vs. Bianca BelAir
Sieger: Kay Lee Ray
> Kay Lee Ray pinned Biana BelAir with an Rope Assisted Pin in 0:08:20
Rating: *** 1/2

KLR bezeichnet sich wieder als Scottish World Champion und starrt erneut auf Isla Dawn, mit der sie wohl noch nicht fertig ist.

Nach einem Hypevideo vom "Absolute" "Stroke Daddy" Ricky Starks, kommt RPS zum Ring und hat einen Koffer dabei.
RPS: "Es ist toll, die Vergrößerung der Women's Division anzusehen. Taryn Terrell hat hier ordentlich mitgewirkt und durch ihre Scouts weitere Damen im Blick. Auch macht sie einen guten Job als Referee. Danke nochmal dafür."
Die Kamera schwenkt Richtung Referee-Position, wo auch Joey Mercury und Jamie Noble sitzen.
RPS: "Gerade weil die Women's Division immer größer wird, werde ich bei "No Retreat, No Surrender" eine Battle Royal... Ach nennen wir sie Batalla Real... veranstalten, um eine neue Herausforderin auf die Triple R Venus Championship zu bestimmen. Bei dem nächsten PPV wird die Siegerin dann ein Titelmatch erhalten und es werden alle Damen des Rosters mitmachen können, außer denen, die bei "No Retreat, No Surrender" bereits ein Match haben.
Ich wünsche den Damen für nächste Woche viel Erfolg."
Es wird in den Backstage-Bereich geschaltet, wo wir einige Triple R Workerinnen sehen, die sich über das Match freuen.
RPS: "Nun kommen wir aber zum Inhalt des Koffers...!
Jay White, ich bitte dich zum Ring."
White kommt mit seiner IOWA Championship zum Ring und blickt RPS fragend an.
RPS: "Jay, du bist dir sicher im Klaren, dass du IOWA Champion bist. Aber wir sind nicht mehr in Iowa, deswegen gibt es auch keinen Grund, den Titel weiterzuführen."
White: "Was willst du damit sagen? Ich soll den Titel ablegen?"
RPS: "Diesen ja.... Aber diesen hier..." RPS öffnet den Koffer. "Den bekommst du dafür!"
Das Publikum jubelt über das Design. Ein Gürtel mit einem Logo als Platte. Die Platte stellt das Dreiecks-Logo von Triple R dar.
RPS: "Das ist der T(r)IANGLE Championship! Dieser wird wöchentlich in einer Open Challenge verteidigt und darf auch, nach Acht Verteidigungen eingecasht werden!
Aber keine Angst, Jay. Dein Einlösen für das Triple R World Title Match ist nach wie vor möglich, doch du musst den Titel jetzt verteidigen."
Jay ist geschockt und die Musik von Matt Cross ertönt. Sein ehemalige Kollege der AOC rennt zum Ring.

Match 4: T(r)IANGLE Championship Open Challenge
Jay White vs. Matt Cross
Sieger: Jay White
> Jay White pinned Matt Cross with the Blade Runner in 0:11:44
Rating: *** 3/4

Jay schnappt sich den neuen Gürtel und genießt den Anblick.
RPS kommt erneut in den Ring und erklärt, dass Jay White bei "No Retreat, No Surrender" seinen Titel erneut in einer Open Challenge aufs Spiel setzen muss. Doch diesmal wird es ein 6-Man-Elimination Chamber Match sein.
RPS: "Die ersten fünf Personen, die sich hierzu anmelden, werden für das Match gebookt!"
Jay White ist wütend, doch er zeigt auf Gedo und Jado, die sich ja auch anmelden können. Taryn Terrell winkt RPS zu sich rüber und sagt, dass die 4 Personen sich innerhalb von 20 Sekunden gemeldet haben. Eine Anmeldung fand vorher schon statt.
Terrell: "Die Namen sind Shingo Takagi, Drew Gulak, Stephen Amell und Big Show!"
White: "Eine Person fehlt noch, wer ist es?"
RPS: "Es ist B.L.A.C.K.!"
RPS entledigt sich seiner Accessoires und steht Toe To Toe Jay White gegebüber. Damit endet auch die Szenerie.

Letzte Woche gab es eine Auseinandersetzung zwischen den Beautiful People und dem neuen Stable von Marti Belle, welches bisher noch keinen Namen hat.
Anschließend wurde ein Match zwischen Melina, die auch Teil des neuen Stables ist, und Madison Rayne angesetzt. Beide kommen unter Buhrufen zum Ring. Begleitet werden sie selbstverständlich von ihren Partnerinnen.

Match 5: Singles Match
Madison Rayne vs. Melina
Sieger: Simulator
> Melina pinned Madison Rayne after a Split Leg Drop in 0:04:12
Rating: ** 3/4

Nach dem Match bricht erneut ein Brawl aus und tatsächlich kommen sämtliche Damen, wie Ivelisse, Little Miss Roxy, Beth Phoenix und Taya Valkyrie aus ihren Löchern gekrochen. Auch stürmen BelAir und Isla Dawn zum Ring, dicht gefolgt von Kay Lee Ray.
Die Straight Edge Society schließt sich dem Brawl gerne an. Nur AJ Lee und Asuka sind nicht beteiligt.
Dies dient wohl als Vorgeschmack auf die Batalla Real, die bei "No Retreat, No Surrender" stattfindet. Die Damen werfen sich gegenseitig aus dem Ring und es bleiben tatsächlich Kay Lee Ray und Bianca BelAir übrig, die sich beide erneut einen Staredown liefern.

Nun wird nochmal das Match des Main Events gehyped und wir sehen Conor McGregor in einer Trainingseinheit. Er wird zum Vorfall von vorhin befragt, bei dem er Finn Bálor versehentlich in Richtung Veronica Devitt schubste.
McGregor: "Das war ein Unfall und ich hoffe, sie hat sich nicht ernsthaft verletzt. Finn hätte sich nicht hinter seiner Frau verstecken dürfen und sie sofort wegschicken sollen, als wir uns unterhielten."

Im Backstage-Bereich sehen wir Stephen Amell und Sami Zayn, die sich über das King's Gambit Turnier unterhalten und gespannt sind, ob Kota gleich gewinnen wird und wenn ja, wer sein Gegner im Finale bei RAW Survivor Series (Show25) sein wird.
El Phantasmo kommt plötzlich ins Bild und fragt Zayn, wo eigentlich El Generico ist. Amell beginnt zu schmunzeln.
Zayn: " Ich verstehe nicht, warum du mich das fragst. Ich bin ihm nie begegnet und weiß auch nicht, wo er sich jetzt befindet."
ELP: "Komm Sami, ich mach dieses Spielchen nur mit, weil wir als Tag Team so gut harmonieren, aber langsam wird es lächerlich...!"
Amell muss sein Lachen verkneifen.
Zayn: "Moment... Du denkst, ich bin El Generico? Das ist ja wohl die Höhe!"
Zayn geht davon, während Amell und ELP sich über ihn lustig machen. Doch dann erinnert sich Amell daran, dass er noch nicht herausgefunden hat, wer vor einiger Zeit als Arrow, Mil Muertes und Tiger Mask W verkleidet war. Er mach ELP darauf Aufmerksam und stellt eine Behauptung auf, dass er möglicherweise doch nicht Generico ist.

Nun ist das King's Gambit Halbfinale dran. Nigel McGuiness und Kota Ibushi kommen zum Ring. RPS ist auch wieder draußen und hyped nochmal das Turnier und das Match.

Match 6: "King's Gambit" Semi Final Match
Nigel McGuiness vs. Kota Ibushi
Sieger: Kota Ibushi
> Kota Ibushi pinned Nigel McGuiness with a Kamigoye in 0:29:32
Rating: *****

Damit steht Kota Ibushi im Finale des "King's Gambit"! Wer ihm ins Finale folgen wird, sehen wir bei der nächsten RAW-Show. Dort werden zwei Teilnehmer von Triple R auftreten. Wer das sein wird und wer ihre Gegner sind, dass erfährt ihr bei RAW#24.

Es geht nochmal in den Backstage-Bereich und wir sehen nun El Generico, welcher völlig entrüstet ELP anspricht und meint, Sami Zayn wäre eben bei ihm gewesen.
Generico: "Ich soll dich zur Vernunft bringen!"
ELP: "Ist schon gut... Jeder macht mal Fehler. Tur mir leid. Ich werd dich darauf ansprechen und Sami werde ich auch in Frieden lassen."

Die Triple R Tag Team Champion EVIL & SANADA von den Los Ingobernables stehen im Backstage-Bereich und unterhalten sich auf Japanisch. Plötzlich kommen die Street Profits in Begleitung von Bianca BelAir und Isla Dawn vorbei.
Dawkins: "Jo Leute, wie sieht es aus. Wir stehen im Moment hoch im Kurs und möchten euch herausfordern!"
Ford: "Zeigt, dass ihr mutig genug seid und euch den Street Profits stellen könnt."
SANADA schaut EVIL an. EVIL schaut SANADA an. Beide zucken mit den Schultern und sagen gleichzeitig.
"Nein!"
Bianca versucht nun, auf die Ingobernables einzureden, doch die beiden bleiben unbeeindruckt. Erst als der Name Asuka fiel, gab es eine Reaktion. Denn als BelAir meinte, sie könne mit Asuka kurzen Prozess machen, mussten SANADA und EVIL lachen.
Nun spricht die White Witch.
Isla: "Hi!"
Daraufhin akzeptierten EVIL & SANADA die Herausforderung der Street Profits, scheinen aber selber nicht zu verstehen, warum sie das gerade taten.

Nun ist es soweit. Das Match, welches darüber entscheidet, ob das Triple R World Title Match ein Singles Match oder doch ein Triple Threat Match sein wird.
Wenn Conor McGreger sein erstes Wrestling Match gewinnt, wir er dem Titelmatch zwischen Bálor und Gargano zugefügt.

Johnny Wrestling kommt unter unglaublichen Pops zum Ring. McGregor t unter gemischten Reaktionen zum Ring.

Main Event: Singles Match "If Conor wins, he will added to the Triple R Chamionship Match"
Johnny Gargano vs. Conor McGregor
Das Match beginnt tatsächlich wie erwartet. Bei den Strikes behält Conor die Oberhand, doch im Grappling ist es Gargano, der McGregor dominieren kann.
Doch die Strikes von McGregor zeigen deutlich, aus welchem Holz der Ire geschnitzt ist. Gargano beginnt zu taumeln und es scheint noch ein Punch zu fehlen, um ihn azf due Bretter zu schicken.
Plötzlich kommt Bálor zu Ring und lenkt dabei McGregor ab. Dies nutzt Gargano aus und rollt McGregor ein. Der Pin geht tatsächlich durch.
> Johnny Gargano pinned Conor McGregor with a Roll Up in 0:07:50
Rating: *** 1/4

Johnny konnte die Ablenkung durch Bálor nutzen und McGregor das erste Wrestling Match zu versauen.
McGregor rastet förmlich aus und bespuckt den Triple R World Champion Finn Bálor, welcher ihn darauf angreift. Auch Gargano mischt sich in den Brawl ein und unterstützt Bálor. Doch Gargano nutzt Bálors Unaufmerksamkeit aus und verpasst ihm einen Superkick.
Nun stürmen RPS und weitere Triple R Wrestler zum Ring, um die drei voneinander fernzuhalten. Er greift sich ein Mikro.
RPS: "Aufgrund der Ereignisse bleibt mir nichts anderes übrig, als das Titel Match doch zu einem Triple Threat Match zu machen. Conor... du bist drin!"
Conor freut sich und verpasst Gargano einen Slap. Daraufhin bricht ein Brawl aus, bei dem alle Wrestler beteiligt sind. Gargano greift sich plötzlich einen Stuhl, um auf McGregor einzuschlagen, doch RPS steht dazwischen und entreißt Gargano den Stuhl. In dem Moment kommt Bálor mit einem Shotgun Dropkick angeflogen, der eigentlich für Gargano bestimmt war, und trifft RPS mit voller Wucht.
Zur Erinnerung: "RPS ist eine Autoritätsfigur, die nicht angegangen werden darf, doch legt er seine Brille und Krawatte ab, ist er ein normaler Wrestler namens B.L.A.C.K.!"
Sofort hören alle auf zu Brawlen und Ricky Starks ist einer der ersten, die RPS aufhelfen. Sofort beginnt er zu brüllen, denn RPS ist wohl so stark auf den Boden aufgekommen, dass er mit dem Hinterkopf aufgeschlagen ist.
RPS steht auf und bedankt sich bei Ricky Starks, auf den er große Stücke haltet. RPS fordert die drei Teilnehmer des Titelmatches auf, in die Mitte des Ringes zu kommen.
Bálor, Gargano und McGregor stehen nun RPS gegenüber.
RPS: "Ihr habt euch nicht professionell verhalten und habt dadurch das Titelmatch gefährdet. Ich verkünde hiermit, dass das Titelmatch nun nicht mehr in dieser Form stattfindet!"
Alle sind geschockt.
RPS: "Es wird kein Triple Threat geben, sondern ein Fatal 4 Way! Der 4. Teilnehmer ist...."
RPS entledigt sich seiner Brille, zieht sein Jacket aus, während die anderen Wrestler verdutzt da stehen.
Letzten Endes zieht er sich die Krawatte aus.
RPS: "Der vierte Teilnehmer ist.... Ricky Starks!"

Mit einem Raunen aus der Wrestlerschaft und dem Publikum, sowie einem überraschten Ricky Starks, geht die Show offair.

Show-Card-Rating: *** 3/4
0 x
Triple R Wrestling!
Bild
REGAIN,
RECONSTRUCT,
Rule the world!!!

TheUnbreakable
Beiträge: 160
Registriert: 7. Nov 2016, 19:09
Wohnort: Voitsberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von TheUnbreakable » 1. Dez 2020, 17:30

Die Show startet mit einem kurzen Rückblick auf die letzte Show, als einige bahnbrechende Veränderungen geschehen sind. So debütierten Masato Tanaka und Aleister Black, es wurde die Kooperation zwischen Triple R und RAW angekündigt, es gibt bei der Survivor Series ein Elimination Match um die Herrschaft über RAW und einen neuen Titel.

Nach dieser EInblende betritt ein sichtlich gut gelaunter Paul Heyman die Stage und beginnt sogleich zu sprechen: "Ladies and Gentlemen, my name is Paul Heyman and I am the RAW General Manager... AND I WILL STAY IT AFTER THE SURVIVOR SERIES! Bevor diese Show beginnt, möchte ich nun bekannt geben, welche drei restlichen Teilnehmer beim King's Gambit Turnier dabei sind: Für RAW tritt neben Seth Rollins noch Aleister Black bei der nächsten Show an und auch die Gegner sind bekannt: Seth Rollins trifft auf Sami Zayn und Aleister Black auf den Rated R Suuuuuuuuuuuperstar Edge!

Nun aber zum für mich wichtigsten Match meiner Karriere: Dem 5 on 5 Elimination Match. Ich brauche noch Leute. Aber ich habe mir schon Gedanken gemacht. Daher würde ich THE MAN Becky Lynch fragen, ob sie die Ehre haben möchte, Teil dieses Teams zu sein." Diese betritt nun auch die Stage, reicht ihm die Hand und meint, dass es ihr eine Ehre sein wird, die RAWthority in den Hintern zu treten. Aber sie hat eine Bitte: Sie will auch, dass eine spezielle Dame Teil der Gegnermannschaft sein wird: STEPHANIE MCMAHON! Diese erscheint auf dem Titantron, trainierend und schreit, dass es wohl klar ist, dass sie da mitmacht. Ihr ist es nämlich ein Anliegen, Becky ein für alle Mal zu zerstören. Damit stehen schon drei der zehn Teilnehmer dieses Matches fest.

Nach diesem Segment startet der Opener, in dem Strowman und Elgin das erste RAW Proteus Championship Match haben:

1. Match (30 Minutes Iron Man Match for the RAW Proteus Championship): Braun Strowman vs Michael Elgin
Strowman startet wie gewohnt wie eine Dampfwalze, aber Elgin kann auch einige Male kontern. Nach einigen Minuten des Brawlens kommt Strowman mit einem Dropkick angerauscht und kann diesen Moment nutzen, um Elgin einen Running Powerslam zu verpassen und danach zum ersten Mal zu pinnen.
Braun Strowman pinned Michael Elgin with a Running Powerslam in 0:07:50
Elgin rafft sich nun auf und beginnt nun seinerseits, mit Forearms und Backfists auf Strowman einzuprügeln. Strowman ist schwer am Kämpfen, kommt aus einem Cover aber bei 2 raus. Selbst nach einer krachenden Elgin Bomb schafft es der Hüne, sich vor 3 aus dem Cover zu befreien. Elgin lässt nicht nach und zeigt einen Ground and Pound Submission Hold, aus dem Strowman sich mit allerletzter Kraft befreien kann, indem er das unterste Seil ergreift. Elgin lässt aber erst nach 4 Sekunden von ihm ab. Der Referee ermahnt ihn, aber Elgin entgegnet nur: "I HAVE TILL FIVE!" Strowman ist noch immer benommen. Elgin lässt sich feiern, ehe er eine harte Lariat zeigen will. Strowman tritt aber den Arm weg und setzt zu einem Armbar gegen den Arm an! Auch Elgin hat nun zu kämpfen und ergreift mit allerletzter Kraft das Seil. Strowman lässt aber direkt ab und wartet, immer noch leicht wankend, dass Elgin aufsteht. Dieser kann sich nach einigen Minuten hochstemmen, wird aber direkt von einem Running Powerslam empfangen und kassiert damit das 2:0.
Braun Strowman pinned Michael Elgin with a Running Powerslam in 0:28:12
Strowman hat nun genug und zeigt zwei weitere Powerslams, ehe er noch das 3:0 holt und das Match für sich entscheidet, da danach nichts mehr passiert.
Braun Strowman pinned Michael Elgin with a Running Powerslam in 0:29:36
Rating: ** 3/4

Nach dem Match eilt die RAWthority mit den neuen Mitgliedern LAX in den Ring und schickt Strowman raus. Dieser guckt verdutzt, aber Trips meinte nur, dass ihn das nichts angehe. Strowman fragt noch einmal höflich, aber bestimmt nach, verlässt den Ring aber auch gleich, als ihm geflüstert wurde, was passieren wird. Elgin scheint direkt zu realisieren, was passieren wird, ist aber zu schwach, das irgendwie abwehren zu können. Er wird nach allen Regeln der Kunst abgefertigt und damit aus der RAWthority geschmissen. Triple H sagt nun, dass LAX die Teilnehmer 3 und 4 sein werden.

Heyman hat sich alles Backstage angesehen und sich das alles schon gedacht, aber ihm kam eben eine großartige Idee, die er aber erst später der Welt kundtun wird.

Da es im Co-Main-Event zu einem noch nie da gewesenen Showdown zweier Weltklassedamen zwischen Charlotte und Asuka kommen wird, wurde dieses nun folgende Match in der Werbepause zu einem Singles Match zwischen Io Shirai und Dakota Kai abgeändert, wobei Jordynne Grace als Gastkommentatorin am Kommentatorenpult sitzt.

2. Match (Singles Match): Io Shirai vs Dakota Kai
Beide tauschen Armbars und Kicks gegeneinander aus und nutzen die Umgebung des Ringes auf verschiedenste Art und Weise, was dem Publikum zu gefallen scheint. Kai hat nach einigen Minuten allerdings genug und entdeckt ihren inneren Orton, indem sie das Match mit einem Headlock langsamer macht. Shirai hat aber wiederum darauf nur eher wenig Lust und zeigt einen harten Whip In gegen Kai in die Seile. Kai rennt mit einem Knee auf Io zu, die voll getroffen wird und auch bei der Nase zu bluten beginnt. Dies scheint Shirai nur anzustacheln, denn nun regnet es in bester Brock Lesnar-Manier German Suplessen und auch noch einige Kicks, ehe Kai aus dieser Offensive rauskommen kann, indem sie mit letzter Kraft Ios Fuß wegtritt. Kai will nun ihre Version des GTS zeigen, doch Shirai zeigt einen Reverse Hurracanrana und den Moonsault, der dann auch ausreicht.
Io Shirai pinned Dakota Kai after a Moonsault in 0:20:57
Rating: ****

Shirai will feiern, aber Kai und Charlotte gehen nun beide auf sie los, was Grace dazu veranlasst, den Save zu machen und sie für das fehlende Tag Team Match herauszufordern. Die Heels nehmen an und so gibt es nun offiziell bei Show 24 Grace/Io vs Charlotte/Kai.

Da Nigel McGuinness und Chris Hero verhindert sind, wurde das Match in der Werbepause kurzerhand zu einer 5-Man Battle Royal umgebooked. Von jedem Team nimmt ein Wrestler Teil und der Sieger des Teams bekommt für sein Team einen Title Shot bei der Survivor Series. Doch bevor dieses Match beginnt, ertönt plötzlich die Theme eines neuen Wrestlers: JONATHAN GRESHAM betritt unter tosendem Applaus die Stage und stellt sich beim Kommentatorenteam als neuestes Mitglied des RAW Rosters vor!

3. Match (Battle Royal, winner gets a RAW Tag Team Title Shot for his team): Hernandez vs James Storm vs Masato Tanaka vs Magnus vs Matt Morgan
Alle haben schnell beschlossen, Matt Morgan anzuvisieren. Dieser kann sich zwar anfangs noch befreien, muss aber nach einem Knee Clip von James Storm und einer Clothesline von Hernandez über das oberste Seil aus dem Match ausscheiden.
Hernandez eliminated Matt Morgan in 0:02:48
Magnus kann diese Gunst der Stunde nutzen und eliminiert Hernandez mit einem Big Boot.
Magnus eliminated Hernandez in 0:03:00
James Storm und Tanaka gehen nun zusammen auf den großen Briten los und können ihn auch gut in Schach halten, bis James Storm versehentlich Tanaka mit dem Last Call trifft und Magnus diese Chance nutzt, um auch noch Storm aus dem Match zu schmeißen.
Magnus eliminated James Storm in 0:05:17
Magnus lässt sich nun genüsslich Zeit und will Tanaka aus dem Match werfen, doch Tanaka kann einen Tornado DDT zeigen und wirft seinerseits Magnus aus dem Ring, indem er ihn aufs Turnbuckle setzt und mit einem krachenden Roaring Elbow eliminiert.
Masato Tanaka eliminated Magnus in 0:06:22
Rating: ***

Tanaka freut sich wie ein japanisches Kleinkind und kündigt an, dass die Extreme Popes die Titel holen werden. The Club und Dinero kommen nacheinander heraus und es entsteht ein Staredown zwischen den beiden Teams. Gresham steht nun auch auf, scheint sich einiges notiert zu haben, und geht genüsslich Backstage.

Charlotte und Asuka stehen sich im Ring gegenüber und grinsen einander zu. Beide scheinen die THIS IS AWESOME-Chants zu genießen. Der Ringrichter ist davon zu sehr abgelenkt und läutet das Match nun an.

4. Match (Non-Title Match): Charlotte vs Asuka
Beide gehen in den Lock Up und Charlotte gibt Asuka eine Schelle in den Nacken. Asuka ist davon wie angestachelt und tritt nach hinten aus, nur um dann weiter auf Charlotte einzutreten. Asuka scheint zu dominieren, als plötzlich eine vermummte Gestalt in den Ring geht. Sie flüstert Charlotte etwas zu, ehe sie auf einmal auf diese eintritt! Dem Ringrichter bleibt keine andere Wahl, als Charlotte per DQ zur Siegerin zu erklären!
Charlotte won by Disqualification in 0:03:55
Rating: ** 1/2

Die vermummte Gestalt hüpft nun auf Asuka zu, nimmt die Kapuze ab und AJ LEE beginnt zu grinsen! Sie will weghüpfen und dreht sich um, als Asuks blitzschnell ihre Hip Attack gegen AJ zeigt, die sie gegen Charlotte befördert. Asuka geht nun auf ihre Widersacherin los und Charlotte will eingreifen, lässt dies aber mit einem "Maybe later" sein und geht ihre Wege.

Backstage steht nun Paul Heyman und hält einen Bündel Geldscheine in der Hand. James Storm schreit aus dem Hintergrund "BEER!", was Heyman und Roode zusammen mit "MONEY!" erwidern. Roode wird nun auf einmal ernster und meint, dass es ihnen eine Ehre sei, gegen die RAWthority und vor allem gegen Beer Money anzutreten. Nun schauen sie sich backstage zusammen den Main Event an und hoffen, dass der Richtige gewinnt, wobei hier nie der Falsche gewinnen kann.

5. Match (Triple Threat Match, winner gets a World Title Shot @ Survivor Series): Aleister Black vs Seth Rollins vs Kevin Steen
Die drei reichen sich respektvoll die Hand, ehe Aleister Black auf einmal gegen beide die Black Mass zeigt! Black pinnt beide, aber beide können sich aus dem Cover befreien. Black dachte sich das schon und wartet in seiner bekannten Schneidersitz-Position ab, bis beide wieder auf den Beinen sind. Beide wollen nun Black attackieren, aber dieser kann sich ducken und beide mit Kicks eindecken, ehe beide einem Kick ausweichen und ihn mit einem Double Superkick ausschalten. Steen setzt direkt mit einem Backstabber nach und nimmt Rollins in den Sharpshooter. Rollins' Kraft schwindet, doch Black springt mit einem Meteora auf Steen, sodass dieser mit seinem Rücken auf Rollins landet und deren Hinterköpfe aufeinanderprallen. Beide scheinen durch diesen Aufprall zumindest benommen zu sein. Der Ringrichter zeigt Bedenken, aber beide meinen, dass es schon ginge, was Black ausnutzt, um beide mit gezielten Kicks und Forearms zu schwächen. Rollins und Steen können mit der Zeit aber manche Offensivaktionen kontern und sich langsam regenerieren. Nun arbeiten die beiden zusammen, um Black zu schwächen und schaffen dies nach einigen Double Team Moves. Rollins zeigt am Schluss die Buckle Bomb und den Curb Stomp, rennt aber direkt in eine krachende Pop Up Powerbomb. Steen zeigt erneut eine harte Powerbomb gegen Rollins auf Blacks Rücken und den Package Piledriver, ehe Steen Rollins covert.
Kevin Steen pinned Seth Rollins with a Package Piledriver in 0:36:23
Rating: **** 1/2

Heyman, Lynch und Beer Money kommen klatschend zur Stage, bis auf einmal die RAWthority von hinten heranpirscht und alle drei Faces im Ring attackiert. Lynch und Beer Money eilen nun von sich aus in den Ring und liefern sich einen Brawl mit den Heels, womit RAW endet.
0 x
Schwarz/Weiß bis in den Tod!

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1186
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von phillywilly123 » 11. Dez 2020, 03:44

R2W

Road 2 B S T III

(Part 1)

Zu Beginn der Show standen SHOCK THE SYSTEM ohne ihren Anführer Adam Cole im Ring. Strong eröffnete das Wort und erklärte, dass sie sich und Adam Cole gerade eine kleine Auszeit können. Kyle fügt weiter an, dass er heute im Main Event die Chance habe R2W World Champion zu werden und er keinerlei Ablenkungen gebrauchen kann. Vielleicht sein die komischen Verhaltensweiße von Cole aber auch nur ein Ablenkungsspiel, gerade eben weil Cole nicht gegen O´Reilly beim PPV antreten möchte. Fish schnappt sich nun das Mic und er sagt, dass es eine große Geschichte von Cole und O´Reilly gab, lange bevor es die Undisputed Era, oder Shock The System gab. Cole weiß einfach, dass Kyle immer besser war als er, aber eben nur im Ring. Das ganze Ärsche küssen und das Publicitygehabe...ja das konnte Adam schon immer besser. Kyle tritt nun noch einmal hervor und meint, dass er heute den Titel gewinnen müsse, um sich ein letztes mal mit Cole zu messen. Nur dann kann Shock the System für immer vereint weiterleben.

Als Shock the System sich zurück in den backstagebereich macht, sieht man wie Cole das gesagte von der Gorilla Position angehört hatte. Er wirkt extrem nachdenklich und verlässt schließlich ohne seine Stablemitglieder zu unterbrechen die Arena.

Im Opener der Show wollte Dante Fox an seine bissherigen Erfolge anknüpfen und forderte Nakamura zu einem Match heraus. Dieser akzeptierte es als Tune Up Match für sein Redemption is Gold Championship Match, welches unter selben Regelungen stattfinden sollte.

Bloodsport Rules
Dante Fox vs Shinsuke Nakamura

> Shinsuke Nakamura defeated Dante Fox by Knockout in 0:08:47
Rating: *** 3/4

Notizen: Dante kam leider lange nicht mit dieser Art von Shoot Style Fighting zurecht und Nakamura zerpflügte ihn ordentlich. Durch ein paar geschickte Konter, kam aber Dante schließlich selber zu Kicks, welche aber dann zu schwach wahren um nakamura wirklich in die Bedrängnis zu kriegen. Es schepperte noch ein wenig hin und her bis Nakamura einen Kinshasa ins Ziel brachte und Dante auf einem anderen Planeten weilte.

Nakamura zollte nach dem Match seinem gegner respekt, doch gerade als er ihn hochhelfen wollte, traf ihn aus dem Nichts ein Bicycle Knee Strike von Matt Riddle, welcher anschließend mit seiner R2W Redemption is Gold Championship posierte.

Wir sehen nun einen Videoeinspieler von Tomasso Ciampa, welche auf einem Stuhl in einem kargen Raum sitzt. Neben ihn ist ein weiterer Stuhl aufgebaut, auf der die R2W World Championship thront. Er scheint mit sich selber zu reden und philosophiert, ob der Titel den Champion ausmacht, oder der Champion den Titel. Immer wieder und wieder wiederholt er die Phrase: Nichts ist Nichts ist Nichts ist Nichts....

Irgendwann springt er auf und reißt den Titel an sich. Er flüstert den Titel ins Ohr: "Ich habe bereits deine Schwester gehen lassen....noch einmal wird mir das nicht passieren..."

Vor dem nächsten Match, kommen erst einmal Cody und #Equal heraus. Cody stellt sich in den Ring und erklärt, dass er heute nicht an diesem Trios Match teilnehmen wird. Dabei schauen Viper und Alpha zuversichernd und nickend zu Cody und dann wieder in die Weiten der Fans. Cody erklärt weiter, dass er seinen ersten Partner für ihn und #Equal gefunden hat und dieser nun zeigen wird, was er kann. Es ertönt zur Überrashung vieler die Musik von Samoa Joe. Dieser begibbt sich in den Ring und schlägt mit seinen Kollegen ab, bevor er mit wütendem Blick in Richtung Rampe schaut, wo dann zuerst der restliche Circle und dann seperat "The Fallen Machine" Phil Wates einmarschiert. Dieser setzt sich neben den Ring auf eine Zuschauerabsperrung und beginnt zu beobachten.

The Circle (Chris Jericho, Rey Mysterio, Sammy Guevara) vs Samoa Joe, #Equal
> Samoa Joe pinned Chris Jericho with a Muscle Buster in 0:08:11
Rating: *** 1/4

Notizen: In diesem Match kristallisierte sich schnell ein Kräftemessen zwischen Samy Guevara und Samoa Joe heraus, welche sich immer wieder anstachelten und ordentlich in die Knochen kriegten. Ein rettender Tag von Jericho, sowie ein daneben gelandeter Judas Effect, ließen Joe durchpowern und schließlich Jericho in einem großen Moment erfolgreich pinnen.

Direkt nach dem Match rollt sich Wates langsam in den Ring, aber Joe, #Equal und auch Cody, können sich rechtzeitig zurückziehen. Während sich Sammy und Rey, um Jericho kümmern, starrt Wates nur dem Team Cody hinterher. Cody schnappt sich kurz ein Mic und meint, dass er seinen letzten Partner erst beim PPV selber enthüllen kann, aber er möchte The Circle ein kleines Rätsel darlassen. Cody krempelt seine Anzugärmel hoch und zieht aus diesem ein Herz Ass heraus und wirft es lässig vor sich. Mit einem Staredown von The Circle und Team Cody endet das Segment.

Wir sehen nun wie die Young Bucks durch die Gänge ziehen, welche heute in Freizeitklamotten zu sehen sind, da sie bei dieser Show kein Match haben. nach ihrer derben Niederlage gegen House of Horrors in der letzten Ausgabe sind sie darüber wohl ganz froh. Plötzlich sehen wir Dario Cueto, welche kopfschütteln einen Raum verlässt aus dem Orgelmusik dröhnt. Die Jackson Brüder lassen ihn ziehen, kommen dann aber selber in den Raum. Dort ist eine Beerdigung zu Gange und die beiden Brüder schauen sich fragend und schockiert an. Sie sehen am rand die R2W World Tag Team Champions stehen und gehen langsam zu den Assassins. Matt fragt mit leiser Stimme wer denn gestorben sei? Daraufhin antwortet Ricochet, dass er ihnen bei der letzten Show schon gesagt habe, dass MATANZA gestorben sei. Nick schüttelt mit offenem Mund den Kopf, als wir ein Bild von MATANZA sehen, welches vor dem Sarg aufgestellt wird.

Nun kam es zum klassischen Advantage Match bei dem der Sieger für seinen Team den Vorteil im Blood Sweat and Tears Match holen kann. Cody trat als Anführer für sein Team an, während "The Fallen Machine" für The Circle an den Start ging:

Winner receives Advantage in B S T Match
"The Fallen Machine" Phil Wates vs Cody

> "The Fallen Machine" Phil Wates made Cody pass out to the First Order in 0:20:30
Rating: ****

Notizen: Ein schönes und vorallem überraschend sauber geführtes Wrestling Match. Es war eine Erinnerung an eine Zeit der alten Haudegen und nicht des neuen Showmanships Sports Entertainment. Cody uund Wates starteten langsam mit den tollen Holds und Sequenzen und arbeiteten sich in eine immer schnellere Pace, bei der Cody schließlich die High Spots auspacken konnte. Nach dem Disaster Kick von Cody, sah er das Wates nur langsam wieder auf die Beine kam und sprang einen Moonsault, doch "The Fallen Machine" traf Cody mit einem Superkick mitten in der Luft. Drei weitere gegen Kopf, Hinterkopf und gegen den Knienden Cody folgten, doch das Cover ging nicht durch. Nun wollte Wates den Circle of Life springen, doch Cody rollte sich weg. Gerade als es aussah als ob er nun Wates endgültig schlagen könne, spielte die Musik von Circle und alle Mitglieder kamen heraus.....PLUS JEFF COBB!!! Dies schockierte Cody so sehr, dass Wates ihn in den First Order nehmen konnte und Cody schließlich das Bewusstsein verlor

Damit hat The Circle im Blood Sweat and Tears Match den Vorteil!

Nach dem Match kommt Jeff Cobb in den Ring und zeigt den Tour of the Islands. Samoa Joe und #Equal können den Save machen und Cody aus dem Ring holen. Jericho nimmt sich ein Mic und stellt Cobb als neues Mitglied von The Circle vor, wird aber davon unterbrochen, dass Phil Wates langsam die Arena verlässt. Der Anführer von The Circle schreit kurz was los sei, doch Wates dreht sich nicht um und verlässt schließlich die Arena. Im Ring begrüßen Sammy und Rey noch das neueste Mitglied und erklären, dass das nun einmal Wates Art sei.

In einem Backstageinterview wird Paige nun zu ihrem zweiten Platz im MWF Womens World Cup befragt. Sie erklärt, dass sie es nicht gewöhnt sei Platz 2 zu sein. Nur die zweit beste zu sein, nur die zweit beste Rolle zu spielen. Das tue weh und damit müsse sie zurechtkommen. Sie wird gleich mit Sonja Deville in den Ring steigen. Dabei handelt es sich um das bereits zweite Match, welches die beiden miteinander haben. Das erste konnte sie gegen Deville gewinnen, doch Sonja wird von Woche zu Woche besser. Die Tatsache, dass die R2W Womens Championship auf dem Spiel steht und es keine DQ oder Count Outs gibt, sind alles zusätzliche Motivationen und Vorteile für Deville. ABER: Sie werde heute zeigen, warum sie auch weiterhin die Beste in ihrem Feld ist und beim Blood Sweat and Tears PPV wird sie mit der Zusammenführung der R2W Wund MWF Womens Championships dies endgültig unter Beweis stellen. Dann wirkt sie kurz nachdenklich und meint....diese Rolle immer nur die zweite Geige zu spielen....das muss hart sein.....ich frag mich echt wie Kairi Sane das hinbekommt....dann blinzelt sie mit einem Auge in die Kamera und begibt sich in die Gorilla Position.

R2W Womens Championship
No DQ, No Count Outs
Sonja Deville vs Paige (C)

> Paige pinned Sonja Deville after putting her through a Table in 0:09:59
Rating: *** 1/2

Notizen: Sonja schaffte es laange das Match als eine Art Street Fight zu gestalten und brawlte sich mit Paige durch den Ring und durch die Arena. Dabei schien Paige immer nur reagieren zu können und sie konnte lange Zeit keine eigene Aktionen durchbringen. Als Deville einige Kicks neben dem Ring ins Ziel brachte, konnte sich Paige im richtigen Augenblick ducken und Deville kickte gegen einen Turnbuckle. Nun schnappte sich Paige erst einen Kendo Stick und dann einen Stahlstuhl und bearbeitete Deville und zielte am Ende besonders auf ihr lädiertes rechtes Bein. Schließlich zeigte sie einen Chair Shot gegen den Kopf von Deville und baute einen Tisch im Ring auf. Sie hiefte dann deville auf diesen und zeigte den Rampaige DDT um ihren Titel zu verteidigen.
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1186
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von phillywilly123 » 23. Dez 2020, 05:12

(Part 2)

R2W Redemotion is Gold Championship
Kyle O´ Reilly vs Matt Riddle (C)

> Matt Riddle made Kyle O´ Reilly pass out to the Bromission in 0:15:16
Rating: **** 1/4

Notizen: Starkes Match der beiden Techniker und überaus gefährlichen Striker. Lange war das Match auf Messersschneide, bis es schließlich Riddle war, der einen Armbar in die Bromission kontern konnte. Das Rollen der beiden auf der Matte zog sich am Ende minutenlang hin und her, bis durch den Twister endgültig der Sieg für Riddle feststand.

Riddle feierte seine Titelverteidigung, wurde dann aber aus dem Nichts von Nakamura mit einem Kinshasa angegriffen. Nakamura schnappte sich die Redemption is Gold Championship und posierte mit dieser. Seine Rache für die Attacke von Riddle früher am Abend hatte er bekommen.

Dann sahen wir ein Video von Kairi Sane bei der sie das Outfit der Yoshi Nightmares trug. Maske auf und Kendo Stick in der Hand starrte sie in die Kamera. Langsam nahm sie die Maske herunter und ihr Gesicht war in einer grünen Kampfschminke gehüllt. Sie zeigt mit dem Kendo Stick direkt in die Kamera und schwört sich auf Paige ein. Sie sei nun teil der Yoshi nightmares, der stärksten Kraft der MWf. Niemand wird auch nur einen Hauch einer Chance haben sich der Macht dieser Gruppierung zu entziehen. Paige deine Tage sind endgültig gezählt, denn dein größter Albtraum wird deinen Traum vom großen Gold endgültig zerfressen. Dann tretet Sane ein Paar Schritte näher zur Kamera und spukt Green Mist in diese. Damit endet das Segment.

Direkt nach diesem Einspieler war es auch schon zeit für die MWF Womens Championship Verteidigung von Kairi, welche es vor ihrem Titel vs Titel Match beim Blood, Sweat and Tears noch zu überstehen gilt. Gegnerin war die imposante Bodybuilderin "Beastmode" Petzi.

MWF Womens Championship
"Beastmode" Petzi vs Kairi Sane (C)

> Kairi Sane pinned "Beastmode" Petzi after an insane Elbow in 0:07:04
Rating: ***

Notizen: Besonders in der Anfangsphase konnte Petzi gut mit der World Championess mithalten und ihre überlegende Power knallhart ausspielen. Sane konnte den Kraftzug von petzi zwar immer wieder kurz ins Stocken bringen, doch die Powermoves kamen immer wieder durch. Schließlich griff Sane aber die Knie von petzi an, welche dann plötzlich kaum noch einen Fuß in die Tür brachte. Zu einseitig ist noch ihr Wrestlingstil und ohne ihre Beine als Fundament der Kraftwürfe, war es dann ein doch ziemlich eindeutiger Sieg von Sane, welche mit ihrem wunderschönen Elbow Drop das Match gewann.

Sane packte sich nach dem Match einen Kendo Stick und zeigte auf die liegende Petzi. Dann setzte sie ihre Maske auf und zeigte an, dass sie auf Paige warten würde. Diese kam auch auf die Rampe, aber schüttelte nur den Kopf. So kurz vor ihrem großen Match wollte Paige hier kein Risiko eingehen. Sane und Paige hielten jeweils ihre Gürtel in die Höhe und mit einem intensiven Staredown ging es dann weiter im Programm.

Backstage sehen wir dann einen Matt Riddle, welcher sich fürchterlich aufregt über die Attacke von Nakamura. Dabei hält er sich seinen Hinterkopf und beschimpft Nakamura als einen Vollidiot, der sich nicht an die Regeln halten kann. Er habe gut und gerne Lust das Match um die Redemption is Gold Championship gegen ihn beim kommenden PPV abzusagen. Auch für Tony Kahn ist das total unfair, denn der PPV steht und fällt mit einem Auftritt von Riddle und durch die hinterhältige Attacke von Nakamura habe er das Money Match in Gefahr gebracht. Plözlich steht Tony Kahn hinter Riddle und lächelt ihn an. Er meint, dass sich Riddle mal beruhigen sollte. Er hätte auch eigentlich gedacht, dass er der härteste Bro ist der hier rumläuft, aber jetzt heult er rum wegen einen Move den er einstecken musste? Außerdem habe Riddle ja am heutigen Abend zuerst Nakamura attackiert, deswegen findet Tony der Bro sollte mal halblang machen. Außerdem kann es jemand der hier so rumfuchtelt und rumhetzt ja garnicht so schlecht gehen. Tony klopft nun auf die Redemption is Gold Championship und sagt zu Riddle: "Wir sehen uns dann beim PPV, Bro!"

Ein weiteres großes Match beim PPV wird das 3 Way Double Steel Cage Match zwischen The Assassins, den Young Bucks und dem House of Horrors werden. In der letzten Ausgabe konnten Akam und Rezar schon die Young Bucks schlagen. heute haben sie mit den Assassins die ultimative Möglichkeit perfektes Momentum aufzubauen:

House of Horrors vs The Assassins
> Akam pinned Will Ospreay after the Super Colliders Powerbombs in 0:24:21
Rating: **** 3/4

Notizen: Was für ein geiles Tag Team match zwischen den Assassins und dem House of Horrors. Über die komplette Matchdauer ging es hin und her und beide Teams konnten immer wieder das Momentum an sich reißen. Die Young Bucks verfolgten das Match neben Tony Kahn aus der Gorilla Position und konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen, da beide Teams sich dermaßen verausgaben vor ihrem großen Match beim PPV. Als Ricochet den benadryller gegen Akam zeigen konnte, taggte er Ospreay ein und kletterte selber auf das oberste Seil. Dort wurde er aber von dario Cueto festgehalten, was Rezar nutzte um ihn mit einem harten Schlag auf den hallenboden zu befördern. Ospreay wollte dann einen Oscutter gegen Akam springen, doch der fing ihn auf und zeigte eine Powerbomb. Rezar brachte Ricochet zurück in den Ring und die beiden zerstörten die Highflyer mit ihrer Powerbomb Combination, um dann einen Sieg gegen die aktuellen Champions einzufahren.

Akam und Rezar stehen danach zusammen mit Dario Cueto im Ring und posieren mit den R2W World Tag Team Championships. Wer kann diese Übermacht noch aufhalten? Die Bucks? Die Assassins? Beide verloren nun gegen die dominanten Hühnen von Dario Cueto. Noch einmal wird in die Gorilla Position geschalten, wo Nick und Matt Jackson nicken und sich gegenseitig Mut zusprechen.

Wir sehen nun wie Cody die Arena verlässt und in richtung seines Autos läuft. Dabei telefoniert er und meint zu dem anderen Ende, dass alles vorbereitet sei und er schon von Tony gehört habe wie froh er ist ihn wieder an Bord zu haben. Beim PPV werden alle stauen wen Cody da noch aus den Hut gezaubert hat, denn wenn man ein Rhodes ist, dann hat man immer ein Ass im Ärmel. "See you at the PPV, Ace"

Dann war es Zeit für den Main Event. Roderick Strong kam zusammen mit Kyle O´ Reilly und mit Bobby Fish zum Ring. Ciampa kam natürlich alleine, nur mit Goldie bewaffnet und der große Main Event konnte starten.

R2W World Championship
Roderick Strong vs Tomasso Ciampa (C)

> Tomasso Ciampa made Roderick Strong submit to a Bridging Double Fuji Armbar in 0:22:48
Rating: **** 1/2

Notizen: Auch dies war wieder einmal ein würdiger Main Event für eine R2W Show. Roderick Strong wrestlete besonders in der Anfangsphase ein perfektes Match und lies Ciampa mal so garnicht reinkommen. Je länger das Match aber ging, desto mehr biss sich Tomasso in diese Titelverteidigung herein und traf jetzt immer öfter mit entscheidenen Strikes. Auf einmal kam aber Strong aus dem Nichts mit dem Sick Kick angerauscht und schickte Ciampa auf die Bretter. 1....2.....dann doch noch der Kick Out. Kyle und Bobby klopften wie wild aufs Apron, um Strong zum weitermachen zu motivieren. Dann rannte plötzlich Cole zum Ring und zog die Aufmerksamkeit auf sich. Kyle und Bobby diskutiereten heftig, was Strong etwas ablenkte. Schließlich hatte Klye genug und schlug Cole ins Gesicht. Ein heftiger Brawl entstand außerhalb des Rings. Strong versuchte sich zu fokussieren und wollte den End of Heartache zeigen, aber Ciampa drehte sich in der Luft und landete auf Strong, wo er direkt den Double Fuji Armbar ansetzte. Kyle und Bobby bekamen davon nichts mit und Strong konnte sich nicht mehr befreien und musste abklopfen.

Als die Musik von Ciampa ertönte, setzten Kyle und Bobby von Cole ab und schauten schockiert in den Ring. Ciampa rollte sich aus diesen und flüchtete mit seinem Titel fest in den Armen durch die Zuschauer. Kyle und Bobby gesellten sich zu Strong um diesen zu trösten, doch dieser sties die beiden von ihm weg und verlies ebenfalls den Ring. Cole kam nun langsam wieder zu sich und begab sich auf die Rampe, wo er sich ein kleines Lächeln nicht verkneifen konnte. Schließlich schaute er aber doch zu Ciampa und deutete an, dass er der jenige sein wird der den Titel von Ciampa holen wird. Mit einem Close Up Shot von Ciampa, welcher seinen Titel umarmt und ihn etwas zuflüstert geht die Redemption is Blood, Sweat and Tears Go Home Show dann zu Ende.
0 x

feiermeyer
Beiträge: 94
Registriert: 24. Jan 2017, 13:47
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 23

Beitrag von feiermeyer » 4. Jan 2021, 01:02

MCW

Weekly Mayhem 23

Jon Moxley, Rush vs David Starr, John Cena
Sieger: Starr, Cena
> John Cena made Rush pass out to an STFU in 0:08:21
Rating: *** 1/4
Notizen: Vor Ende der Show wurde auch die Situation um David Starr thematisiert und auch hier wurde nur das Finish gezeigt. Insgesamt erklärte dann Feiermeyer, dass man leider auf die falschen Leute gesetzt hatte und sich MCW nach dem PPV in der nächsten Show neu sortieren muss.

Juice Robinson vs Johnny Hybrid
Sieger: Hybrid
> Johnny Hybrid pinned Juice Robinson after a Starship Pain in 0:13:39
Rating: ****
Notizen: 2-1 an diesen Abend für die Hybrids, wobei dieses Match wohl mit der wichtigste Sieg war. Juice Robinson und Johnny Hybrid zeigten hier eindeutig, dass sie Top Talente sind und am Ende waren es die Ablenkungen der restlichen Hybrids, welche Johnny hier den Sieg eintüten liesen. Mit diesen Sieg klettert Johnny Mayhem immer weiter in die Regionen vor ein Anspruch auf ein Titelmatch anmelden zu können.

MCW World Tag Team Championships
The Nature Boys vs Fireflies (C)
> "Prince of Fun" Paul Watson made Dalton Castle submit to an assisted Chaos Lock in 0:12:50
Rating: *** 1/2
Notizen: The Nature Boys agierten insgesamt in diesem Match einfach zu arrogant und nahmen die Champions, welche schon so oft ihr Können gezeigt haben einfach nicht ernst genug. Irgendwann isolierten sie Dalton, welcher einfach nicht mehr zum Zug kam. Flair hatte schließlich genug und griff auch nicht ein als Castle in den Double Team Submission Finisher genommen wurde. Als die Fireflies ihren Sieg auf der Rampe feierten, verhöhnte Flair noch etwas seinen Partner, bevor er ihn im Ring zurücklies.

PJ Black vs Randy Orton
Sieger: Orton
> Randy Orton pinned PJ Black with an RKO in 0:13:00
Rating: *** 3/4
Notizen: PJ Black wurde zu diesem Match von Evans und Angelico begleitet, doch konnten trotzdem die Viper nicht stoppen, welcher extrem fokussiert agierte. Direkt nach dem Erklingen der Ringglocke wurde Orton von den 3 Hybrids attackiert und musste mehrere Finishes fressen. Jack Evans nahm sich noch ein Mic und erklärte, dass die Hybrids MCW nun regieren würden. Johnny wird heute noch gegen Juice einen großen Schritt in Richtung World Title machen, während sie beim PPV die MCW World Tag Team Championships der Fireflies herausfordern. PJ Black schloss sich an und meinte Jagd auf die Weekly Mayhem Championship machen zu wollen, damit die Hybrids bald alle mit Gold dastehen.

Austin Aries, Austin Theory vs The Hybrid 2
Sieger: Hybrids
> Jack Evans pinned Austin Theory with a Backslide Bridge in 0:15:11
Rating: ****
Notizen: Auch wenn Aries und Theory immer besser zusammenarbeiteten, reichte es hier noch nicht gegen die Veternen von TH2. Diese konnten zwar nicht dominieren, aber waren am Ende im Chaos einfach zu schlau, sodass der Leverage Pin von Evans aus dem Nichts kam und das Match für die Hybrids siegreich beendete.

Travis Banks vs Scorpio Sky
Sieger: Sky
> Scorpio Sky pinned Travis Banks with a TKO in 0:05:56
Rating: ***
Notizen: Auch dieses Match wurde nur zum Finish ausgestrahlt, da sich die Liga zukünftig von Travis Banks distanzieren wird. Nach dem Match kamen noch Daniels und Kazarian herbei und sprachen ein ernstes Gespräch mit Sky. Dieser schüttelte nur vehement den Kopf und versuchte seinen Partnern mut zu machen.

Retribution from Retribution (Mustafa Ali, Jinder Mahal) vs SCUUUUUUUUUU
Sieger: Retribution
> Mustafa Ali pinned Kazarian after a 054 Splash in 0:10:07
Rating: *** 1/2
Notizen: Mustafa Ali und Jinder Mahal kamen vor dem Match zusammen heraus und stellten ihre Allianz als Retribution from Retribution vor. Mahal erklärte eins die Nummer 1 der Wrestlingszene gewesen zu sein, bevor er erneut ganz unten stand. Gleichzeitig meinte Ali, dass er auf den Weg nach oben war, bis die ganze Retrubutionscheiße anfing. Sie werden sich nun gegenseitig den Rücken stärken und den Weg zurück nach oben antreten. Mit ihrem Sieg gegen SCUUUUUUUU gingen sie eindeutig den richtigen Schritt nach vorne.

Weekly Mayhem Championship
Kishin Liger vs Black Tyga vs Arn Anderson vs TK Cooper vs Bobby Lashley vs Joey Ryan (C)
> Arn Anderson pinned Joey Ryan with a Double A Apinebuster in 0:05:20 TITELWECHSEL!!!
Rating: ** 3/4
(Dieses Match wurde als Dark Match veranstaltet und nur das Finish wurde gezeigt, da sich die Liga zukünftig von joey Ryan distanziert)

Show-Card-Rating: *** 1/2
0 x

Antworten