MWF Dynamite 55 (Komplett online)

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1196
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

MWF Dynamite 55 (Komplett online)

Beitrag von phillywilly123 » 12. Jul 2020, 19:49

Vielen Dank an Unbreakable, Perry und Munix, welche die Matchberichte dieses mal übernommen haben!

(Part 1)

Die erste Weekly nach "Leave Nobody Behind" startet mit den Kommentatoren, welche uns zur Show begrüßen und einige Highlights des PPVs präsentieren. Im Mittelpunkt steht natürlich der Main Event des PPVs bei dem Abby debutierte und gegen The Fiend turnte. Sie entriss ihn die Maske und Bray Wyatt kam zum Vorschein. In einer neuen Allianz mit dem Demon Finn Balor konnte sie den Iren zur MWF World Championship führen.

Der klassische Balor Rauch wird in die Halle gepustet und die Musik des Demons ertönt und einer etwas langsameren und Snaredrum lasigeren Version. Auf der Bühne erscheint durch den Rauch der Demon und kurz darauf auch Abby, welche neben Balor stehen bleibt. Der Demon geht langsam und selbstsicher zum Ring, während ihr Abby in ihrer Art hinterherhumpelt. Im Ring bekommt Balor von einem Produktionsmitglied ein Mic gereicht. Er hält stattdessen aber seinen Titel hoch und gibt das Mic weiter an Abadon.

Diese beginnt zu sprechen und erzählt, dass sie wie der Teufel ist. Wenn man ihren Namen nur oft genug nennt, dann wird sie irgendwann auftauchen. Ihre Zeit auf der Erde ist begrenzt und nur alle paar Jahrhunderte schafft sie es von einem Wesen besitz zu ergreifen. Bray Wyatt kam einst zu ihr in seinen schwächsten Stunden und zusammen beschworen sie The Fiend als neuer Schicksalsheld der Welt. Eines Tages sollte The Fiend zurücktreten und Abby in diese Welt zurückholen, doch als die Macht und das Gold habe ihn gierig gemacht. Bray erklärte immer, dass er die ganze Welt in seinen Händen hält, aber Abby habe Bray in ihrer Hand.

Bray war nicht bereit für seine Verbindung zur unsterblichen Welt und war feige, sowie ängstlich, weswegen sie sich immer gefragt habe, warum der Fiend ihn nicht so unbesiegbar und stolz machte wie die anderen Demonen der Unterwelt. Dann kam ihr endlich die Erkenntnis. Wyatt und sie waren nie vom selben Blut. Sie war nicht Sister Abygail zu Bray. Schließlich aber ist ihr wahrer Bruder zur Rettung gekommen und hat sie in ihre neue Verkörperung beschworen. Sie weiß nicht wer Finn Balor ist, aber der Demon....dieser ist ihr wahrer Bruder.

Sie legt ihre Hand auf die Schulter vom Demon und dieser beginnt schmerzverzerrt zu Grinsen. Abby erwähnt nun Shawn Michaels. Er ist wohl einer der besten Wrestler aller Zeiten, aber er ist nur ein Mensch. Der Demon der Unterwelt wird ihn nach allen bekannten und unbekannten Regeln verdreschen, denn was bereits tod ist kann niemals sterben.

Die Musik geht wieder los und zusammen verlassen die beiden langsam die Arena. Es wird nun noch HBK gezeigt, welcher zusammen mit The Revival sich das ganze backstage auf einem Monitor angezeigt hat. Diese können sich ein leichtes Grinsen nicht verkneifen, während Shawn das ganze alles andere als lustig sieht. Er meint dann noch kurz, dass er auf The Revival bei dem Match zählen würde, immerhin wird dies ohne DQ und ohne Count Out ausgetragen.

Dann ging es aber auch los mit dem Opener des Abends, bei dem neue Hauptherausforderer auf die MWF Womens Tag Team Championships gesucht wurden:

MWF Womens Tag Team Contenders Match
Gauntlet Match
#Equal vs Maria Manic, Kaitlyn vs Yoshi Nightmares (Asuka, Io Shirai) vs Biana BelAir, Melina vs Hikaru Shida, Maki Itoh vs HorsewoMMAn (Jess Duke, Maria Shafir)

Kaitlyn wollte hier den Unterschied machen und gegen die Kraft der anderen ihre Wendigkeit ausspielen, das klappte auch sehr gut und Maria deckte sie immer wieder geschickt, wenn Kaitlyn drohte zu lange in den Fängen der Gegnerinnen zu landen. Doch als Viper Manic ablenkte konnte Alpha Female den Omega Slam zeigen und das war das Ende für das Team Kaitlyn/Manic
> Alpha Female pinned Kaitlyn with the Omega Slam in 0:05:04
#Equal war jedoch schon ziemlich ausgelaugt, das erste Match war anstrengender als sie geplant hatten. Zudem legten die Yoshi Nightmares mit Volldampf los.
Kurz kam noch Gegenwehr doch Viper musst dann sehr bald im Asuka Lock aufgeben.

> Asuka made Viper submit to an Asuka Lock in 0:07:15
Melina und BelAir stürmten zum Ring und versuchten Asuka und Shirai zu überrumpeln, das wäre auch fast geglückt, doch Asuka rettet sich aus dem Ring und Shirai konnte Melina kontern und einen Moonsault zeigen, der auch zum Sieg reichte.
> Io Shirai pinned Melina after a Moonsault in 0:08:59
Jetzt wurde es spannend, die vier japanischen Damen zeigten Strong Style vom Feinsten und schnell gab es blutige Platzwunden. Niemand wollte zurückstecken und es entbrannte eine heiße Schlacht. Wie aus dem Nichts zeigte Shida plötzlich den Boma-Ye Knee Strike gegen Shirai und holte damit den Sieg, während Asuka, aufgehalten von Itoh zu spät kam.
> Hikaru Shida pinned Io Shirai with a Boma-Ye Knee Strike in 0:12:20
Duke und Shafir hatten das Glück als letztes Team ins Rennen zu gehen und nutzen diesen Vorteil konsequent, nach der harten Auseinandersetzung mit den Yoshi Nightmares suchen Shida und Itoh ein schnelles Ende, doch das gelingt ihnen nicht und je länger das Match dauert, desto überlegener werden die HorsewoMMAn. Es benötigt dann doch einen Rope Assistes Pin um die Japanerinnen zu schlagen. Das war halt clever gemacht.
> Jess Duke pinned Maki Itoh with a Rope Assisted Pin in 0:15:09
Rating: ***


Damit treffen die HorsewoMMAn bei Breaking the Rules auf die Iiconics um die MWF Womens Tag Team Championships!

Die Iiconics lassen auch nicht lange auf sich warten und erscheinen zu ihrer Musik auf der Rampe. Sie freuen sich schon darauf beweisen zu können, dass ihr Sieg kein Glückstreffer war und die HorsewoMMAn, was sie übrigens ein richtig bescheuerten Namen finden, werden von ihnen gezähmt werden, egal was für eine Stipulation bei diesem Match hinzugefügt wird. Duke und Shafir zeigen sich kampfbereit, als hinter den Champions auf einmal Shayna Baszler erscheint und den Iiconics droht. Diese laufen langsam rückwärts richtung Ring, wo natürlich die Partner von Baszler warten. Es folgt ein Beatdown der drei HorsewoMMAn gegen die Champions und schließlich schlagen Duke und Shafir abschließend auf die Iiconics mit Kendosticks en, bis diese immer wieder um Gnade betteln und aufhören schreien.

Schließlich ertönt die Stimme von Renee Young und die Matchmakerin fordert die neuen Herausforder auf sofort damit aufzuhören, da sie sonst das Titelmatch vergessen können. Als diese damit aufgehört und die Iiconics sich in Sicherheit gebracht haben, verkündet Renee, dass das Match bei "Breaking the Rules" ein "We Quit" Match werden wird!

Dann gab es zur Überraschung vieler die erste MWF Firefly Funhouse Episode mit Bray Wyatt.

Es ertönt "We´re really glad that your our Friend and this is a Friendship thal will never ever end"

Tatsächlich sehen wir einen aufgedrehten und positiv gestimmten Bray Wyatt, welcher die Zuschauer begrüßt. Er erklärt, dass er in letzter Zeit sich viel verkleidet hat und als er die falsche Maske anzog, konnte er diese einfach nicht mehr ablegen. Sie hat ihn sehr, sehr böße gemacht, denn böße ist der der bößes tut. Doch ihm geht es nicht schlecht, denn eine Sache hat er nicht verloren: Seine Freunde!!

Auch wenn er ziemlich traurig war und sich alleine gefühlt hat, seine besten Freunde waren für ihn da. Und das tollste daran ist auch sie wollen sich nicht mehr verkleiden. Nun erscheinen Paul Watson und Zonk in normalen Straßenklamotten und ohne Schminke. Sie grinsen in die Kamera und winken. Bray stellt die beiden noch einmal vor. Sein langer bester Freund der "Prince of Fun" Paul Watson und sein treuer Begleiter "Happy Warrior" Zonk. Die drei haben sich im Fun House verabredet, um den Muscle Man Dance zu tanzen, denn Bray hat heute ein ganz tolles Match mit dem super starken Jordan Devlin!

Humberto Carrillo vs CM Punk
Carrillo versuchte gleich zu Beginn das Publikum hinter sich zu bringen. Das gefiel Punk natürlich garnicht und es kam zum Wortgefecht, das in einem Brawl endete.
Punk hatte das bessere Ende, schickt Carrillo aus dem Ring und ging direkt hinterher. Er schnappte sich einen Stuhl um zuzuschlagen, doch Carrillo konterte und zeigt einen DDT auf den Stuhl.
Bei 8 schaffte es Punk zurück in den Ring, aber Carrillo machte gleich weiter.
Mehrmals schlitterte Punk an der Niederlage vorbei, als er jedoch Carrillo vom obersten Seil nach draußen schubsten konnte, hatte er etwas Zeit durchzuschnaufen und konnte das Match in Folge offener gestalten.
Nach dem Double Underhook Suplex, prügelt Punk wie wild auf Carrillo ein und
setzt ihn dann mit einem Boot choke in der Ecke fest.
Der Ref zählt bis 3 und Punk muss lösen.
Knifehand Chop gegen Carrillo, gefolgt vom berühmten X Zeichen.
GTS und das Cover gegen Carrillo.

> CM Punk pinned Humberto Carrilho with a GTS in 0:12:55
Rating: **** 1/4


CM Punk feiert nach dem Mach seinen Sieg und bespricht mit Heyman noch ein paar Dinge außerhalb vom Ring. Dann beginnt Punk kurz zu Grinsen und er geht an Heyman vorbei und begibt sich zuelstrebig zuück in den Ring. Gerade als es so aussieht, als ob er Humberto attackieren mchte, geht das Licht aus. Als es wieder angeht, sitzt Aleister Black in einem Schneidersitz zwischen Punk und Humberto. Punk ist kurz überrascht, setzt sich dann aber ebenfalls in einem Schneidersitz direkt gegenüber Aleister Black. Die bedien starren sich direkt in die Augen bis es in eine Werbeunterbrechung geht.

Wir sehen nun wie Jon Moxley in der Arena früher am Abend ankam. Er wird von einer Interviewerin zur aktuellen Situation um David Starr gefragt. Er erklärt, dass er bereits von den Vorwürfen gehört habe, er aber auch weiß, dass sein Match um die MCW World Championship gegen Starr noch stehen würde. Da Starr fürs erste nicht mehr bei Dynamite auftreten werde, muss er sich eine neue Aufgabe suchen, vielleicht wird er diese ja heute schon finden. Für ihn ist nur einen klar: Er will die MWF so schnell wie möglich wieder als Champion präsentieren und dieses mal wird er nicht auf jemand anderen setzen. Er ist die einige Person auf die er sich in diesem Business verlassen kann.

Spike Trivet vs El Generico
Trivet will Steen zeigen, dass er einiges auf dem Kasten hat und stellt dies unter Beweis, indem er dessen ehemaligen besten Freund herausfordert und auch gut im Griff hat. Doch Generico kann einen Exploder Suplex in die Ringecke zeigen und als sein Helluva Kick kommen soll, reagiert Trivet blitzschnell und demaskiert Generico! Dieser hält sich das Gesicht und kann aus dem Roll-Up-Cover nicht mehr rauskommen.
Spike Trivet pinned El Generico after unmasking him in 0:06:31
Rating: ***


El Generico verdeckt sich weiterhin sein Gesicht und flieht sofort aus der Arena, während Spike Trivet sich im Ring eine Champagner Flasche geben lässt und seinen Sieg feiert wie einen Titelgewinn. Nun kommt aber Kevin Steen durch die Zuschauerreihen und schlägt Trivet von hinten mit einem Stahlstuhl nieder. Er stellt den Stuhl hin und verpasst Spike einen Package Piledriver auf diesen. Dann lässt er sich ein Mic geben und meint, dass er eigentlich nichts gegen Spike habe und ihn sogar ziemlich unterhaltsam finde. Aber Trivet weiß ganz genau, dass Generico ein Freund von ihm ist, sonst hätte der faule Sack diesem Match garnicht erst zugestimmt. So wie er sich gerade gegen Generico verhalten habe, hat er sich sein eigenes Grab geschaufelt, denn jetzt ist die Sache persönlich und Steen hofft, dass ihr Death Match um die MWF Hardcore Championship bei Breaking the Rules hält was es verspricht und Spike vernichtet wird.

Backstage sehen wir B.L.A.C.K., welcher in seinem BJJ Outfit durch die Gänge marschiert und Leute fragt, ob sie P Y A gesehen hätten. Sie haben jetzt eigentlich eine Trainingsstunde und P Y A war bis jetzt immer da und auch noch nie zu spät. Schließlich findet er P Y A beim Catering, wo sie herumtorkelt und versucht sich einen Burger zu belegen. B.L.A.C.K. geht zu ihr und meint, was denn mit ihr los sei, schließlich wären sie zum Training verabredet gewesen. Dann hält er kurz inne und bemerkt, dass P Y A nach Alkohol riechen würde. P Y A wirkt genervt und meint, dass sie nur mit Adam in einer Bar war und etwas getrunken habe. Sie wolle sich schnell stärken und wäre dann schon noch gekommen, obwohl sie mittlerweile eh alles weiß. B.L.A.C.K. ist schockiert und meint, dass man im BJJ nie alles können kann und sie noch sehr viel zu lernen habe, außerdem meint sie das P Y A nicht trinken würde und wer um alles in der Welt sei Adam? Dann zeigt sie am Ende des Raumes mit einem Lächeln und als B.L.A.C.K. sich umdreht sieht er Hangman Page mit einem Glas in der Hand. B.L.A.C.K. wirkt richtig sauer und sie führt P Y A in seine Umkleide.

Für das nächste Match kam Bray Wyatt zum Firefly Funhouse Theme heraus und klatschte fröhlich mit den Fans ab, bevor er unter den Ring einen Obstkorb hervorholte und ihn den Kommentatoren schenkte:

Bray Wyatt vs Jordan Devlin

Wyatt ist nach seiner Niederlage und dem Verlust des MWF World Titles sehr angefressen und fertigt Devlin nach allen Regeln der Kunst ab. Devlin versucht zwar manchmal, einige Kicks durchzubringen, aber Wyatt nosellt diese und pinnt Devlin nach einem harten Uranage Slam und der Sister Abigail.
Bray Wyatt pinned Jordan Devlin with a Sister Abigail in 0:07:48
Rating: ***


Bray hilft nach dem Match seinen Gegner sofort auf und entschuldigt sich bei diesem für die Abreibung. Devlin schubst Bray weg und schnell sind auch die Grizzled Young Veterans da und stellen sich zu ihren Killer Imports Anführer. Die MWF Trios Champions sehen so aus, als ob sie Bray attackieren wollen, doch da spurten Watson und Zonk zum Ring. Die drei Wrestler aus dem Firefly Funhouse lacheln fröhlich und winken. Bray läd die Killer Imports dann zu "Breaking the Rules" zum gemeinsamen Spielen ein und sie sollen bitte ihre Spielzeuge, die Titelgürtel mitbringen. Devlin, Gibson und Drake sind total irritiert und verlassen die Arena, während die Fireflies ihnen hinterher winken.

(Part 2 kommt hoffentlich morgen)
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1196
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: MWF Dynamite 55 (Part 1)

Beitrag von phillywilly123 » 13. Jul 2020, 22:55

(Part 2)

Shayna Baszler vs Becky Lynch
Becky geht zu Shayna und textet sie in ihrer typischen Art voll. Shayna erwidert das ganze mit ihren typischen Gegrinse. Ein Schubser folgt dem nächsten und schon landen die Punches im Gesicht der Gegenüberen.
Es kommt zu einer unglaublichen Intensität und beide landen recht schnell auf dem Boden, wo beide ihre Grapplingkünste auspacken. Becky versucht den Dis-Arm-Her anzusetzen, doch Shayna rollt rechtzeitig heraus, um Becky in der Backposition zu fixieren. Es kommt direkt zum Kirifuda Clutch. Becky denkt nicht dran, abzuklopfen und ist kurz davor, ihr Bewusstsein zu verlieren. Doch dann löste sie sich von Shaynas Hook und rollt rückwärts zum Pin.
Dadurch muss Shayna den RNC lösen.
Becky ist stark am Taumeln, doch sie bleibt stark, während Shayna weiter auf Becky einschlägt. Ein Suplex von Shayna wird gerade so ausgekontert und der Exploder Suplex kann durchgeführt werden.
Becky setzt nochmal einen zweiten Exploder an, der ebenfalls durchgeht. Dis-Arm-Her....
Shayna schreit vor Schmerz und Becky verstärkt den Zug, doch die Queen of Spades rollt sich ähnlich raus, wie vorhin und schafft es erneut in die Backposition. Sofort setzt sie den Kirifuda Clutch an. Becky kämpft dagegen an und es passiert. Becky verliert das Bewusstsein und der Referee entscheidet zu Gunsten von Shayna.

> Shayna Baszler made Becky Lynch pass out to the Kirufuda Clutch in 0:17:20
Rating: **** 1/2


Die MWF Womens Championess Kairi Sane hatte sich das Match bei den Kommentatoren angeschaut und nicht allzu viel über ihre potenziellen nächsten Herausforderer verläuten lassen. Fakt ist, dass Becky Lynch die Hauptherausforderin ist, doch Paige hat durch den Sieg im Ultimate Survival Tunier ebenfalls eine Chance auf den Titel offen. Jetzt hat aber Baszler auch noch Becky besiegt. Wer wird also den nächsten Titleshot bekommen?

Wir sehen ein Sit Down Interview mit Mark Calaway alias "The Undertaker". Dieser erklärt, dass ihn viele schon abschreiben wollten, als die neue PWA ihn nicht ins Roster übernehmen wollte und vielleicht hatte Svenä sogar recht, denn er war nicht besonders gut in Form, doch das ganze hat noch einmal ein Feuer unter ihm entfacht. Bei BCW möchte er nun der ultimative Lockerroom-Leader sein, welcher die jungen Leute mit seiner Erfahrung bereichert und in der MWF Big City Wrestling positiv repräsentiert. Er hat Bock auf einen letzten Ride in der MWF und er wird schauen welches Next Big Thing sich mit ihm anlegen wird.

Dann kam es zum obligatorischem Dynamite Championship Match:

MWF Dynamite Championship
Hangman Page vs Cesaro (C)

Page und Cesaro schenken sich nichts und zeigen direkt einige Forearms und Uppercuts gegeneinander. Cesaro zeigt aber aus dem Nichts seinen Very European Uppercut, der allerdings nicht ausreicht, um den Titel verteidigen zu können. Page kann dem Ansatz zum Neutralizer entweichen, indem er einen Hurracanrana inklusive Pin zeigt, aber auch das reicht nicht aus. Als Page den Buckshot Lariat zeigen will, ertönt plötzlich die Musik von B.L.A.C.K., wodurch Page abgelenkt wird. Dies nutzt Cesaro aus, um einen Discus European Uppercut gegen den Nacken Pages zu zeigen, der vom Neutralizier gefolgt wird. Damit kann der Schweizer das Match für sich entscheiden und den Titel verteidigen.
Cesaro pinned Hangman Page after an Outside Interference in 0:11:10
Rating: *** 3/4


Cesaro hebt seinen Gürtel in die Höhe und schaut sich dann die Szenerie um B.L.A.C.K. und Hangman Page an. Der MWF Cruiserweight Champion kommt mit extrem finsterer Miene in den Ring und beginnt auf Hangman einzuschlagen. Dieser kann sich nach einiger Zeit erwehren und schubst B.L.A.C.K. von sich herunter. Page rollt sich aus dem Ring, doch auch hier kommt B.L.A.C.K. hinterhergerannt. Es folgt ein brawl der beiden durch die Arena, bevor B.L.A.C.K. einen Choke ansetzen kann um die Auseinandersetzung zu gewinnen.

Plötzlich fängt die Kamera Jon Moxley ein, welcher sich in typischer Manier durch die Zuschauer auf dem Weg in den Ring macht. Dort angekommen gibt es einen Staredown zwischen Cesaro und Mox, bis der Dynamite Champions einen Titelgürtel auf den Boden wirft. Beide rennen aufeinander zu und Mox kann einen Uppercut von Cesaro ausweichen und sofort die Paradigm Shift zeigen. Es folgt ein Death Rider auf die Dynamite Championship, als dann darauf Moxley mit der Dynamite Championship von Cesaro posiert. Ein Dream Match in the Making!!

Wir sehen The Revival in ihrer Umkleide. Sie besprechen das zukünftige Titelmatch von Shawn Michaels und ob und wie sie diesem helfen sollen. Auf einmal stehen Bret und Owen Hart in der Umkleide, aber Bret beschwichtigt die Situation sofort. Er erklärt, dass er The Revival eigentlich respektieren würde, nur ihre Aktionen außherlab vom Ring und ihre Allianz mit hBK nerven ihn hart. Owen fügt an, dass sie sich sogar auf das Match bei Breaking the Rules freuen würden. The Revival meinen, dass sie den Hart Brüdern nicht vertrauen würden, auch wenn sie sie respektieren würden. Beim PPV werden die beiden Teams in einem 2 out of 3 Falls Match aufeinandertreffen. Sie hoffen auf ein faires Match, denn dann kann dieses als eins der besten in der Geschichte des Wrestlings eingehen. De vier starren sich lange an, bevor es einen ganz langsamen und vorsichtigen Handshake gibt.

Im Co-Main Event trafen schon einmal die beiden Teams des MWF World Tag Team Championship Matches aufeinander. Das siegreiche Team darf die Stipulation für das Match bei "Breaking the Rules" bestimmen:

Winning Team Picks "Breaking the Rules" Stipulation
MJF, Shawn Spears vs Der kalte Krieg

Das Match beginnt mit einer Abtastphase zwischen MJF und Dragunov. Beide sind sich jedoch ziemlich ebenbürtig und wechseln schnell ihre Partner ein. WALTER ist Spears etwas überlegen, doch die Cleverness von Spears bringt den Österreicher in Bedrängnis. So kann Spears unbemerkt vom Referee einen Tiefschlag verpassen und einen ersten Pin ansetzen, aus dem WALTER jedoch mit Leichtigkeit rauskommen kann.
WALTER wechselt Dragunov ein, im selben Moment versucht MJF in den Ring zu gelangen, was den Referee ablenkt. Dadurch kann Spears einen weiteren Tiefschlag ausführen und Ilja sackt zu Boden.
Spears wechselt MJF ein, der Dragunov den Double Cross verpassen kann. Spears begibt sich zu WALTER, um ihn vom Pin von MJF fernzuhalten.
Das Cover geht durch.

> MJF pinned Ilja Dragunov with a Double Cross in 0:09:58
Rating: *** 1/2


Nach dem Match schaffen es MJF und Shawn Spears ihren Kontrahenten WALTER an einen der Ringpost mit Handschellen zu befestigen. Darauf schlagen sie zusammen mit einem Gürtel und dem Dynamite Diamond Ring auf Ilja ein. Schließlich verpasst Shawn Spears noch WALTER einen Unprotected Chair Shot, welcher den Ringgeneral stark zum bluten bringt und offensichtlich ausgeknockt hat. Daraufhin befördern MJF und Spears noch Ilja mit einem Double Spinebuster durch einen aufgestellten Tisch.

MJF meint, dass er ein Genie seie und auch Spears sei nicht weit von einem IQ von 200 entfernt. Deswegen werden sie sich in Ruhe beraten und die Stipulation für das Match auch jetzt noch nicht bekannt geben. Dann posieren die beiden mit den Tag Team Gürteln von Der kalte Krieg, bevor es in eine letzte Unterbrechung geht.

Nun sehen wir "The Fallen Machine" Phil Wates, wie er in einem komplett zugemüllten Zimmer liegt und zwischen dreckigen Klamotten, Schmutz und grün angemalten Blättern liegt und Sit Ups macht. Schließlich unterbricht er das ganze und bahnt sich seinen Weg durch das kaum zu durchquerene Zimmer. Er öffnet eine Dose mit der grünen Farbe, welche er bereits an Drew McIntyre verwendet hat und klatscht diese an seine Wände und beginnt wild mit ihnen Figuren zu malen. Dann schmeißt er sich auf eine Matratze, welche ausnahmsweiße kaum zugemüllt ist und der Raum wird langsam dunkel und hüllt sich in gedimmten grünen Licht, sowie gründen Rauch.

Wates hat die Augen zu und scheint sich in einer Art Alptraum zu befinden. Plötzlich hört man seine Stimme, obwohl sich sein Mund nicht bewegt:

"If I let you in
You'd just want out
If I tell you the truth
You'd vie for a lie
If I spilt my guts
It would make a mess
We can't clean up"

Das Licht geht komplett aus und man hört Wates sagen: "I´m still bound for Glory"


Nach diesesn abermals extrem kryptischen Entwicklungen um "The Fallen Machine" herum, kommt es zum Main Event, bei dem es ein Rückmatch um die MWF Proteus Championship gibt:

MWF Proteus Championship
Last Man Standing
Andrade Cien Almas vs Tomasso Ciampa (C)

Das Match beginnt mit ähnlichem Tempo, wie bereits bei „Leave Nobody Behind“. Beide gehen äußert intensiv aufeinander los und nutzen dabei alles aus, was ihnen irgendwie zwischen die Finger kommt.
Beide prügeln aufeinander ein und es kommt zu einem Versuch, den Fairytale Ending anzusetzen. Doch hier windet sich Andrade geschickt raus und verpasst Ciampa einen Gut Kick, um den Hammerlock DDT anzusetzen. Auch hier kann Ciampa mit einem Northern Lights kontern.
Ciampa erlegt Andrade mit einem Kniestoß. Doch ehe der Ringrichter zu zählen anfängt, steht Almas wieder auf den Beiden und wetzt Ciampa mit einem Meteora weg. Er packt Ciampa und befördert ihn in die Ringecke. Ein bearbeitet ihn mit einigen Kicks in der Ringecke und versucht ihn in die Tree of Woe Position zu bringen. Doch Ciampa verpasst Andrade in diesem Moment wieder einen Knee Strike.
Ciampa löst noch in der Tree of Woe den oberen Ringpolster. Als Andrade Ciampa wieder attackieren möchte, zieht er den Kopf an den Ringpost und Andrade beginnt zu bluten. Ciampa kommt wieder auf die Beine und schlägt weiter auf Andrade ein. Er versucht einen erneuten Ansatz des Fairytale Ending, entscheidet sich aber für den Projekt Ciampa, den Andrade jedoch in eine Headscissor zu kontern weiß. Dabei fällt Ciampa aus dem Ring.
Andrade springt mit einem Suicide Dive auf Ciampa, der dadurch gegen die Ringabsperrung fällt.
Andrade holt nun Stühle und Tische unter dem Ring hervor. Er baut einen Tisch auf und schlägt mit dem Stuhl auf Ciampa ein. Dabei bearbeitet er das angeschlagene Knie. Anschließend befördert er Ciampa in den Ring und legt die Stühle zum Con-Chair-To bereit. Mit voller Wucht hämmert er auf Ciampa ein.
Der Referee beginnt nun zu zählen. Bei etwa 7 versucht Ciampa sich aufzurichten und Andrade nutzt dies aus und hämmert Ciampa gegen den offenen Ringpost. Ciampa wird auf das Toprope gehieft und Andrade folgt ihm. Andrade setzt den Hammerlock DDT auf dem Toprope an, doch Ciampa kontert rechtzeitig und kann den Fairytale Ending ansetzten. Der Move wird tatsächlich ausgeführt und die Drehung nach außen gerichtet. Dabei fallen beide durch den draußenstenden Tisch.
Der Referee zählt beide an. Beide versuchen sich aufzurichten, doch bei 9 fällt Andrade wieder zu Boden und Ciampa kann stehen. Damit verteidigt Ciampa seinen Titel.

> Tomasso Ciampa defeated Andrade Cien Almas by Stipulation in 0:25:24
Rating: **** 3/4


Ciampa kriegt seinen Titel zurück überreicht und er klammert sich schnell an die Proteus, sowie die R2W World Championship. Langsam kauert er sich in die Ringecke und die Kamera fokussiert sich zur Showende auf ihn.

Dann jedoch ertönt der uns Wrestling Fans so bekannte Gong.

Das Licht geht aus und der Undertaker macht sich in seinem unverwechselbaren Entrance auf den Weg in den Ring. Schlielich treffen der Taker und Ciampa im Ring aufeinander und es gibt einen Staredown. Der Taker wendet irgendwann die Augen von Ciampa ab und auf die MWF Proteus Championship. Ciampa schüttelft heftig den Kopf und geht einen Schritt zurück. Mit der Cutthroat Geste des Takers geht diese Dynamite Ausgabe zu Ende.
0 x

Antworten