Komplette Showberichte Show 25

Moderatoren: perryRPSblack, Munix, phillywilly123

Antworten
TheUnbreakable
Beiträge: 164
Registriert: 7. Nov 2016, 19:09
Wohnort: Voitsberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Komplette Showberichte Show 25

Beitrag von TheUnbreakable » 8. Mär 2021, 17:38

Ich bin mal so frech und schreibe mal direkt meine Show. Die restlichen Berichte können dann hier auch gepostet werden.

Anmerkung meinerseits: Die Show fand vor dem Draft statt.

Das Kommentatorenpult begrüßt die Zuseher*Innen zu RAW Survivor Series, ehe es auf einmal laut wird, denn Backstage wird zu einem verletzten Masato Tanaka gaeschalten, der mit einer klaffenden Platzwunde in seiner Kabine liegt. Heyman eilt zu ihm und fragt die zufällig anwesenden Ärzte, ob Tanaka gleich antreten kann, was direkt verneint wird. Heyman fragt Dinero, ob er sich um Ersatz kümmern kann, da er sonst seinen Contenderspot verliert. Dinero akzeptiert. Als er die Kabine verlässt, hört man ihn mit jemandem reden, aber das Kamerateam wurde eingesperrt, sodass man nichts sieht.

The Club weiß von alledem nichts und begibt sich zum Ring. Dinero betritt dann sichtlich mitgenommen die Stage und meint, dass er eigentlich nicht antreten wolle, aber seinen Contenderspot nicht verlieren will. Er hat aber jemanden gefunden, der ihm behilflich ist. Jonathan Gresham betritt unter Jubel die Stage und sagt, dass er der Ersatz ist! Heyman segnet das Match ab und so startet das Match.

1. Match: Tag Team Match for the RAW Tag Team Championship
The Club (C) vs D'Angelo Dinero & Jonathan Gresham

Dinero und Anderson tasten sich ab, wobei Anderson die Oberhand behält. Dinero wechselt Gresham ein, der sich dann doch leichter tut, da er einfach jeden Move von Anderson kontern kann und ihn gut mit Submissionmoves bearbeiten kann. Anderson gelingt aber ein Big Boot, sodass er seinen Partner einwechseln kann. Gresham ist davon nicht sonderlich überrascht und taktiert nun weiter gegen Gallows vor, wie er es gegen Anderson getan hat. Gallows kann sich mit einem Spinebuster aus der Misere befreien. Der Magic Killer soll recht schnell folgen, aber Dinero zeigt einen Dropkick gegen die Knie von Anderson und Gresham schafft es, Gallows einzurollen und somit den Sieg in seinem Debütmatch zu holen!
Jonathan Gresham pinned Doug Gallows with a Cradle in 0:09:21 TITELWECHSEL!!!
Rating: *** 1/2

Überrascht liegen sich Gresham und Dinero in den Armen, ehe Tanaka, sichtlich wütend, die Stage betreten will. Doch weit kommt er nicht, denn plötzlich eilt TIMOTHY THATCHER von hinten heran und schlägt den Japaner mit einem Stuhl gegen den Nacken! Gresham und Dinero grinsen und gehen auf die nun ehemaligen Tag Team Champions los! Nach getaner Arbeit eilt Chris Hero in den Ring und stellt seine Kollegen zur Rede, ehe er sich umdreht und dem Referee, der - warum auch immer - noch immer im Ring steht, einen Rolling Elbow ins Gesicht verpasst! Gresham reißt nun mit seinen Kollegen die Hände zur Siegesfeier in die Luft und beginnt zu reden: "Wir sind es satt, dass hier immer wieder Flips, Kicks und Hardcore-Elemente gezeigt werden. Wrestling ist nichts Anderes als Ringen und zu diesen Wurzeln wollen wir - Jonathan Gresham, Elijah Burke, nicht D'Angelo Dinero, Chris Hero und Timothy Thatcher - zurück! WE ARE THE FOUNDATION!"

Während der Werbung wird nun nochmal der Beatdown eingeblendet und Heyman bestätigt, dass der Titelgewinn rechtens sei, er sich aber nach getaner Arbeit früh genug um diese vier Leute kümmern möchte. Für die nächste Show gibt es ein Rematch zwischen den vier beteiligten Personen und Thatcher und Hero sind vom Ring verbannt!

Nachdem der Ring gereinigt wurde, stehen sich nun zwei Hünen gegenüber. Morgan wird zu den Aktionen seines Partners befragt, doch dieser will sich zuerst um Strowman kümmern.

2. Match: RAW Proteus Championship in a 30 Minutes Iron Man Match
Braun Strowman (C) vs Matt Morgan

Beide sehen sich einige Sekunden lang an, nicken sich an und prügeln aufeinander ein. Strowman will einen Dropkick zeigen, doch Morgan sah diesen kommen, weicht aus und zeigt gegen einen knieenden Strowman eine krachende Discus Lariat. Somit führt der Herausforderer 1:0!
Matt Morgan pinned Braun Strowman with a Discus Lariat in 0:03:34
Strowman ist überrascht, dass dies so schnell ging, rennt aber in einen harten Shoulderblock. Morgan is on a roll! Morgan will noch einen Discus Lariat zeigen, aber Strowman kickt den Arm weg und zeigt einen Armdrag! Strowman reißt damit wieder das Ruder an sich und bearbeitet den Arm Morgans, ehe er Morgan nach einem Running Powerslam pinnt und ausgleicht.
Braun Strowman pinned Matt Morgan with a Running Powerslam in 0:12:42
Strowman will nun erneut einen Running Powerslam zeigen, aber Morgan macht sich schwer. Strowman nimmt Morgan kurzerhand in einen Sleeperhold, bis dieser schwach wird, zeigt erneut einen Running Powerslam und covert Morgan zu zweiten Mal.
Braun Strowman pinned Matt Morgan with a Running Powerslam in 0:14:50
Strowman lässt sich nun Zeit, bis Morgan sich aufgerafft hat und zeigt Shoulderblocks. Beziehungsweise will er das, aber Morgan ist noch nicht ganz ko und zeigt mit seinem noch gesunden Arm eine Lariat. Morgan bekommt seine zweite Luft und hievt Strowman hoch. Strowman schlägt aber gegen Morgans lädierten Arm, rennt in die Seile und will einen Running Shoulderblock zeigen, aber Morgan kontert mit dem Carbon Footprint und kann damit ausgleichen!
Matt Morgan pinned Braun Strowman with a Carbon Footprint in 0:23:11
Beide sind nun ziemlich ko. Morgan will aufs oberste Seil, um eine Clothesline von oben zu zeigen. Er springt aber genau in einen harten Faustschlag von Strowman, der erneut gegen den lädierten Arm schlägt, zeigt zwei Running Powerslams und pinnt Morgan nach dem zweiten. Danach passiert nichts mehr und Strowman kann knapp, aber doch den Titel verteidigen.
Braun Strowman pinned Matt Morgan with a Running Powerslam in 0:28:49
Rating: ** 1/2

Nach dem Match nimmt sich Strowman ein Mikro und fragt, ob sie nächste Show erneut ein Match haben können. Morgan meint nur, dass er dabei wäre, sofern der Arm nicht gebrochen ist.

3. Match: RAW Womens Title No. 1 Contendership Match, Triple Threat Elimination Match
Dakota Kai vs Mia Yim vs Io Shirai

Alle drei sehen sich an. Yim und Shirai nicken und gehen zusammen auf Kai los. Diese kann sich anfangs noch gut mit ihren Kicks zur Wehr setzen, aber hat dann keine Chance gegen einen Double Suplex der anderen beiden. Yim und Shirai kontern sich nun sehenswert gegeneinander aus, bis Yim einen Swinging Neckbreaker ins Ziel bringt, aber Shirai kommt auf einem Cover bei 2 raus. Kai zeigt nun aus dem Nichts einige harte Kicks gegen die Köpfe ihrer Kontrahentinnen, aber beide können sich noch bei 2 aus dem Cover befreien. Kai ist frustriert und zeigt gegen Yim den Kaiopractor, der ausreicht, um sie aus dem Match zu eliminieren.
Dakota Kai pinned Mia Yim with the Kaiopractor in 0:12:30
Es soll der Kaiopractor gegen Shirai folgen, aber diese kontert in einen German Suplex gegen die Ringecke. Der Moonsault folgt und das erfolgreiche Cover ist nur noch Formsache.
Io Shirai pinned Dakota Kai after a Moonsault in 0:12:53
Rating: ****

Nach dem Match kündigt Shirai an, sich das Titelmatch ganz nah anzusehen und direkt in der nächsten Woche in einem 2 out of 3 Falls Match ihren Titleshot einzulösen.

Vor dem Finale wird noch ein kurzer Zusammenschnitt gezeigt, der den Weg beider Finalisten ins Finale zeigt. Heyman kündigt auch an, dass der Sieger des Finales beim nächsten regionalen PPV ein Titlematch seiner Wahl bekommt.

4. Match: King's Gambit Finals
Seth Rollins vs Kota Ibushi

Beide vergeuden keine Zeit und gehen direkt aufeinander los. Rollins kann Ibushi nach einem kleinen Schlagabtausch mit einem blitzschnellen Slingblade überraschen, wobei Ibushi unsanft auf dem Nacken aufkommt. Rollins merkt dies nicht, setzt mit seinem Superkick gegen den fast bewusstlosen Ibushi nach und pinnt diesen dann nach dem Curb Stomp.
Seth Rollins pinned Kota Ibushi with a Curb Stomp in 0:05:39
Rating: *** 1/4

Erst nach dem Match ist sich Rollins dessen bewusst und entschuldigt sich sowohl bei Fans als auch bei Ibushi für diese Unachtsamkeit. Rollins verspricht Ibushi ein faires Rematch bei einer regionalen Show seiner Wahl, da beide wissen, dass sie es besser können. Danach verbeugt sich Rollins vor Ibushi und geht Backstage.

Dort angekommen überrascht ihn seine Frau mit einem Kuss. Beide feiern und als Heyman dazukommt und ihm zum Sieg gratuliert, fragt er Rollins, was dieser sich ausgesucht hat. Rollins meint, dass er bei Show 29 gegen den RAW World Champion antreten will!

In einem Videopackage wird gezeigt, dass Grace noch unbesiegt ist und selbst Charlotte so ihre Probleme gegen sie hatte. Es wird die Frage gestellt, ob Grace nicht zu viel für The Queen sei.

5. Match: RAW Womens Championship
Charlotte Flair (C) vs Jordynne Grace

Flair will direkt mit Chops zeigen, wer hier die Frau im Ring ist, aber Grace beginnt zu lachen und deckt Flair mit Forearms ein. Grace dominiert, bis Flair gegen beide Knie tritt und diese bearbeitet. Grace kann sich anfangs zwar widersetzen, doch geht Flair zu systematisch vor, um hier noch ernsthaft in Bedrängnis zu geraten. Durch eine kleine Unachtsamkeit, als Flair kurzzeitig zu lange zu Shirai gesehen hatte, gab es eine kleine Offensive von Grace, aber sie konnte ihren Grace Driver aufgrund ihrer Knie nicht ins Ziel bringen. Kurze Zeit später landete sie im Figure Eight und ihr blieb keine andere Wahl als abzuklopfen.
Charlotte Flair made Jordynne Grace submit to the Figure 8 in 0:11:44
Rating: *** 3/4

Grace geht in Begleitung zweier Referees backstage, ehe sie diese frustriert zu Boden rammt und aus der Arena humpelt.

In einem Videopackage wird noch einmal gezeigt, wie Triple H Kevin Steen dessen Title entrissen hat und der steinige Weg Steens zu dessen Rache. Außerdem wird angemerkt, dass Steen erneut zum Retter der Company werden muss.

6. Match: RAW Championship (Steel Cage Match)
Triple H (C) vs Kevin Steen

Beide sahen sich an, beleidigten sich und prügelten danach minutenlang aufeinander ein. Es ertönten THIS IS AWESOME-Chants, die vor allem Steen beflügelten. Wie ein Wilder schickt er Triple H gegen alle vier Wände und zeigt den frühen Package Piledriver, aber Trips kann sich bei 2 aus dem Cover befreien. Dieser rafft sich langsam hoch und zeigt gegen einen anrennenden Steen einen Back Body Drop, ehe er ihn mit Schlägen gegen das Gesicht malträtiert und einen Pedigree zeigt, aber auch hier gibt es einen Kickout bei 2. Beide sind durch diese Anfangsphase aber nur angespornt und zeigen sehenswerte Moves und Konter gegeneinander. So kontert Steen den Spinebuster in einen sehr sehenswerten Tornado DDT und Triple H die Pop Up Powerbomb in eine Seated Senton, indem er sich kurzzeitig schwer macht. Nach diesen Kontern und Moves gegeneinander sind beide ziemlich KO. Triple H kann sich aber als Erster wieder auf beide Beine ziehen und will den Pedigree zeigen, aber Steen kontert mit einem Jackknife Cover, das nur bis 2 geht. Davon eher wütend, gibt es eine Serie an Kicks gegen die Schläfe von The Game, gefolgt vom Steenalizer gegen den Käfig und den Package Piledriver. Steen ist nun glücklich und geht seelenruhig durch die Tür raus, um sich seinen Title zu sichern.
Kevin Steen defeated Triple H by Stipulation in 0:24:50 TITELWECHSEL!!!
Rating: **** 1/2

Nach dem Match verdunkelt sich die Arena und es ertönt TICK TOCK. Killer Kross betritt nun die Stage, liefert sich einen langen Staredown mit Steen und geht dann in den Ring. Der Käfig ist mittlerweile weg und Triple H scheint erleichtert zu sein. Kross nickt und umarmt Triple H, ehe er diesen mit einem Saito Suplex zu Boden befördert und ihn mit dem Fall and Prey bewusstlos würgt! Kross nimmt sich nun ein Mikrofon: "TICK TOCK, Authority! Ich hasse es, wenn Leute ihre Macht ausnutzen! Ich trete Team Heyman bei - da helfen eure ganzen Angebote nichts!" Alle sind sichtlich davon überrascht, während Heyman sich eins grinst und spricht: "Damit habe ich nicht gerechnet, aber anscheinend... ist mein 5. Mitglied Killer Kross!" Konnan ist sehr erzürnt und schreit, dass er persönlich dafür sorgen wird, dass Heyman dieses Match verliert!

Nach diesen Szenen begeben sich die Leute in den Ring, während die Zuseher*Innen noch einen Blick auf die Fehde zwischen diesen Teams bekommen.

7. Match: Survivor Series Elimination Match
Team Heyman (Becky Lynch, Beer Money, Aleister Black, Karrion Kross) vs The RAWthority (Shane McMahon, Stephanie McMahon, LAX, Konnan)

Steph und Becky beginnen das Match. Steph zeigt eine schallende Ohrfeige gegen Becky. Eine zweite soll folgen, aber Becky kontert in den Disarm-Her und zieht direkt humorlos durch. Steph gibt sofort unter Schmerzen auf.
Becky Lynch made Stephanie McMahon submit to an Disarm-Her in 0:00:38
Shane betritt die Stage und frage Becky höflich, ob diese den Ring verlassen will, was mit einem Bexploder beantwortet wird. Es folgt der Tag mit Aleister Black, eine Double Team Aktion und die Black Mass, die ausreicht, um den BEST IN THE WORLD zu eliminieren.
Aleister Black pinned Shane McMahon with a Black Mass in 0:04:29
Konnan betritt nun wütend den Ring und will Kross für dessen Verrat büßen lassen. Black sieht Kross an, der diebisch grinst und ihm den Tag anbietet. Black taggt ihn ein und Kross vermöbelt Konnan nach Strich und Faden. Nach dem Saito Suplex folgt der Fall and Prey, in dem Konnan aufgeben muss.
Karrion Kross made Konnan submit to the Fall and Prey in 0:06:40
Hermandez und Homicide schaffen es, Kross zumindest mit Tag Team Moves auszuschalten. Dieser wechselt Storm ein, der aber auch kaum eine Chance hat und sich dem Border Killer geschlagen geben muss.
Homicide pinned James Storm after the Border Killer in 0:10:51
Hernandez geht nach getaner Arbeit wieder zu seiner Seite, übersieht dabei aber, dass Roode sich von hinten angeschlichen hat und Homicide einen harten Glorious DDT verpasst hat. Roode ist überrascht, das zu können und schreit GLORIOUS, was ihn ebenso überrascht.
Bobby Roode pinned Homicide with the Glorious DDT in 0:11:12
Hernandez steht nun alleine vier Leuten gegenüber und will den Kampf annehmen, rennt aber in eine Serie von Finishern: Last Call Superkick, DWI, Glorious DDT, zwei Armbars, einem Running Forearm von Kross und einer Black Mass, die genau trifft.
Aleister Black pinned Hernandez with a Black Mass in 0:13:03
Rating: ***

Team Heyman feiert den Sieg zusammen, während sich Kross bei allen bedankt und alleine Backstage geht. Er meint, dass er dort alle respektiert, aber eher alleine agieren will. Dies sei nichts gegen Heyman, sondern einfach sein Naturell. Mit diesen Bildern endet diese geschichtsträchtige Survivor Series.
0 x
Schwarz/Weiß bis in den Tod!

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1282
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 25

Beitrag von phillywilly123 » 5. Apr 2021, 03:22

R2W

Road 2 Expansion I

Die Show startet mit der neuen Mount Rushmore Gruppierung im Ring. Adam Cole, seines Zeichens neuer R2W World Champion und die Young Bucks, welche sich mit ihrem alten Freund beim letzten PPV verbrüderten. Cole beginnt zu sprechen, dass viele davon reden es hätte bei Shock the System schon länger gekriselt und die Freundschaft zwischen den 4 Mitgliedern hing nur noch an einem seidenen Faden. Den Split hätte man also kommen sehen können. Cole kann hier nur darüber lachen, da dies nichts damit zu tun hat, was beim PPV passiert ist. Für ihn ging es nie um die Freundschaft bei Shock the System, sondern immer nur darum sich einen Vorteil in der mWF zu verschaffen. Doch irgendwann waren sie sich selber nur noch im Weg gestanden und es gab keine Hilfe mehr untereinander. Er hatte beim PPV die Chance die R2W World Championship zu gewinnen. Ein direktes Ticket in die MWF Shows und er wusste, dass er sich diese Chance nicht entgehen lassen wird. Die Young Bucks sind auch keine alten Fteunde, sie sind neue Partner. Zusammen werden sie Geld verdienen und ihren Platz als die Macht in der MWF und als größte Wrestler aller Zeiten einfordern. Er ist der Wrestler nummer 1 in der mWF und die Young Bucks sind das Tag Tea Nummer 1. Das wisse jeder und trotzdem bekamen sie immer wieder zu wenig Aufmerksamkeit. Nick Jackson fügt an, dass er hoffe das man jetzt die Aufmerksamkeit habe. Sein Bruder bestätigt dann für die Zeit bis zum R2W Redemption is Expansion PPV ein Tag Team Tunier, welches sie selbstverständlich gewinnen werden und dann die R2W World Tag Team Championships von den Assassins ihr eigen nennen werden. Cole nimmt sich ein letztes mal das Mic und gratuliert The Circle zu ihrem Blood Sweat and Tears Sieg. Jericho wird also als nächstes gegen Cole um den Titel antreten. Als kleinen Vorgeschmack wird er heute noch gegen ein Mitglied von Mount Rushmore in den Ring steigen. Dann lachen die drei kurz und posieren zusammen.

Vor dem Opener wird ein Videopackage zum neuen Tag Team Unrivaled, bestehend aus Dante Fox und Marius Al-Ani eingespielt. Die beiden sprechen darüber nur als Mitgift der letzten Drafts bei R2W gelandet zu sein. Man hat nichts mit ihnen vor, das spüren sie. Sie wissen, dass keine Millionen für sie in die Hand genommen wurden, aber sie sind trotzdem froh hier zu sein. Sie werden sich ihren eigenen Weg bahnen. "Stecken wir sie doch in ein Tag Team" hatte Tony Khan gesagt. "Dann gewinnen wir halt das Tunier" ist die Antwort der beiden.

R2W World Tag Team Championships Contenders Tournament First Round
Unrivaled (Dante Fox, Marius Al-Ani) vs EVERYTHING (Jake Crist, Dave Crist)

> Marius Al-Ani pinned Dave Crist after the Low Mein Pain / Frog Splash Combination in 0:09:58
Rating: *** 3/4

Notizen: Die Crist Brüder waren schon sichtlich überrascht mit welcher Härte und Konzentration das neue Team gegen sie agierte. Nach einiger Zeit konnten sie sich aber wieder fassen und ihre jahrelange Tag Team Erfahrung einspielen lassen. Es gab mehrere zusammen vorgetragene Kicks, welche Fox und Al-Ani immer wieder aus dem Konzept warfen. Jake Crist zeigte dann mit Hilfe seinen Bruders einen Rope Walking Cutter, doch Al Ani konnte ausweichen. Fox warf Jake Crist mit einer Headscissors über die Seile und mit einem Double Dive folgten ihn beide. Nun wollte auch Dave Crist einen Escalera zeigen, doch er traf nur Al-Ani. Diesen rollte er in den Ring und Dave ging aufs oberste Seil für seinen finalen Top Rope Cutter. Dante Fox kam dann aber mit einem Low Mein Pain angeflogen und Al Ani hatte sich mittlerweile auf ein anderes Top Rope positioniert und folgte direkt mit einem Frog Splash der den Sieg brachte.

Damit stehen Unrivaled in der zweiten Runde des Tunieres.

Die R2W World Tag Team Champions The Assassins stehen backstage und scheinen sich die Brackets des Tunieres durchzuschauen. Ricochet zeigt sich stolz an der Spitze dieser Division zu stehen. Ospreay bestätigt, dass das Team welches das Tunier gewinnt eindeutig ein ernst zu nehmender Gegner sein wird. Plötzlich erscheinen die Young Bucks, welche meinen dass sie kein Bock mehr auf The Assassins haben. Sie würden den Gedanken des Tag Team Wrestlings zerstören, da sie einfach nur zwei Singles Wrestler sein und das kotze die Bucks an. Ricochet merkt an, dass diese zwei Singles Wrestler beim letzten PPV die Bucks geschlagen haben. Das kann Matt so nicht stehen lassen und verspricht, dass es zu einem klassischen 2 vs 2 zwischen den beiden "Teams" kommen wird. Und dann werden die Young Bucks zeigen, dass sie immer noch das mit Abstand beste Team der Welt sind. Es gibt einen ehftigen Staredown zwsichen den beiden Teams, bei dem die Bucks einen Superkick Angriff andeuten. Sie lachen dann aber nur und verschwinden wieder.

Als nächstes stand ein spannendes Singles Match auf dem Plan. Frei nach dem Mottor "First Time Ever":

Shinsuke Nakamura vs Zack Sabre Jr.
> Zack Sabre Jr. made Shinsuke Nakamura submit to a Double Armbar in 0:30:11
Rating: **** 3/4

Notizen: Styles make Matches. Hier war dieses Motto so wahr wie noch nie. Der Grappler gegen den Striker. In einer wahren Schlacht zwischen den beiden und ihren Stärken hagelte es immer wieder Strikes von Nakamura, bis Zack seinen Gegner zu Greifen bekam und wieder in einen seiner Holds brezelte. Dabei zeigte Zack immer wieder atemberaubende Pinning Combinations, welche aber Nakamura ständig gerade so überleben konnte. Nach einer knappen halben Stunde voller tollen Sequenzen und ständigen Pace Wechseln, ging ein Kisnhasa von Nakamura durch. Er ging ins Eck und wartete auf Zack, welcher sich wieder auf seine Knie kämpfte und wollte einen weiteren folgen lassen, doch Zack stand rechtzeitig wieder und rollte sich mit Nakamura durch. Er hatte ihn in einer Boston Crab und transformierte diese dann zu einer Double Armbar. Nakamura blieb nichts anderes übrig als mit seinen Worten aufzugeben.

Zack Sabre Jr. feiert nach dem Match seinen Sieg und zollt den großen Nakamura respekt. Nache iner Verbeugung erklärt Zack, dass es das ist was er tue. Er gewinnt Matches, bringt Leute zur Aufgabe oder hält sie bis 3 auf der Matte. Es gibt niemanden den er nicht schlagen kann und so ist er für jeden Titelträger gefährlich. Cole habe ebreits einen Herausforderer und die Redemption is Gold Championship habe er bereits gewonnen. Doc es gibt hier eine Person, welche in letzter Zeit unbesiegbar scheint und die großes MWF Gold mit sich herumträgt. Zack Sabre Jr. stellt eine offziele Herausforderung an "The Risen Machine" Phil Wates. Das was er gerade mit Arise from the Fallen tun werde, spricht gegen jedes Prinzip von Zack und so wird er ihn das nehmen, von dem er weiß, dass es Wates am wichtigsten ist. Seinen Titel!!

Anschließend kommt Paige für eine Promo in den Ring. Die MWF und R2W Womens Championess genießt die Zurfe der Fans und stellt sich zur Hard Camera. Sie beginnt zu erklären, dass sie in letzter Zeit in der mWF viel Scheiße um die Ohren hatte und sie auch garnicht mehr gerne zu Dynamite geht. Sie freut sich zwar auf den PPV, weil sie sich sicher ist dort Bayley aufs übelste für alles was sie getan hat zu verprügeln. Aber Spaß macht das ganze nicht wirklich. Aber hier bei R2W scheinen sie alles zu respektieren. Selbst ihre härtesten Konkurrenten. Die Matchserie gegen Kairi Sane hat sie dominiert und damit ist dieses Kapitel abgeschlossen. Beim Redemption is Expansion PPV wird sie ihre beiden Titel gegen Sonja Deville aufs Spiel setzen, mit der sie eine große Vergangenheit hat. Auf dieses Match und dieses neue Kapitel freut sie sich, denn...

Da wird sie von der MWF NXT Womens Championess P Y A unterbrochen! Diese kommt auf die Bühne im Entracebereich und macht abfällige Gesten gegenüber Paige und den Fans. P Y A findet es ziemlich dreist, dass Paige hier von ihrem Match gegen Sonja in ein paar Wochen philosophiert und auch über ihr Match gegen Bailey redet, als wäre dies eine sichere Sache. P Y A ist sich sicher....sie ist das neue Kapitel im Frauen Wrestling. Sie ist die größte Bitch hier bei R2W und bei MWF NXT. Heute hat sie die Chance auf beide Titel von Paige und sie wird das machen, was sie immer macht. Die Chance ergreifen und die Welt dabei schocken. Paige nickt und sagt, dass sie sich auch auf das Match mit P Y A freuen würde. Irgendwann wird P Y A auch sicherlich eine große Sache im Business sein. Jetzt sei sie aber nur ein Rookie so wie es Paige einmal war. Heute wird sie der jungen Berlinerin zeigen, dass sie noch nicht ein Level von Paige erreicht hat.

Es gibt einen Staredown, bevor wir in die Werbung schalten.

Dann gab es ein weiteres Match in der ersten Runde des Tag Team Tunieres:

R2W World Tag Team Championships Contenders Tournament First Round
House of Horrors vs Red DRagon

> Kyle O´ Reilly pinned Akam after the Chasing the Dragon in 0:25:49
Rating: **** 1/2

Notizen: Es war ein hart geführtes und sehr ansehnliches Match zwischen diesen beiden etaböierten Teams. Ganz klassisch setzten Akam und Rezar auf ihre Power, während Kyle und Bobby auf ihre Schnelligkeit setzten und immer wieder schnelle Striking Combos anboten, um sich dann wieder aus der Nähe zurückzuziehen. Doch Akam und Rezar konnten die beiden immer wieder zu fassen kriegen und harten Schaden anrichten. Schließlich sollten die Super Colldiders Powerbombs folgen, doch Kyle und Bobby konnten beide in Standing Kimura Locks kontern. Akam und Rezar befreiten sich zwar noch einmal, doch dann setzte es beeindruckende Brainbuster gegen beide. Rezar wurde mit der High Low Combi ausgeschaltet, bevor Akam zum Chasing the Dragon hochgenommen wurde. Das Cover ging durch und etwas überraschend sind die Monster von House of Horrors bereits ausgeschieden.

Kyle und Bobby fliehen aus de Ring und feiern außerhalb ihren Sieg sehr emotional. Nach dem ganzen Drama mit Adam Cole schienen sie dies wohl echt gebraucht zu haben. Im Ring rasten dann Akam und Rezar aus und fluchen wild umher. Dario Cueto kommt in den Ring und legt seine Hände jeweils auf die Schulter der beiden was diese zu beruhigen scheint.

Nun wird Cody interviewt. Dieser hat angekündigt heute einen brandneuen Tag Team Partner zu präsentieren um gegen The Circle anzutreten im tag Team Tunier. Natürlich möchte die Interviewerin wissen, um wen es sich handelt. Cody hält sich bedeckt, spricht aber von einer der größten Neuverpflichtungen in der Geschichte von R2W. Diese Person ist eine wahre Legende und ist ein guter FReund seiner Familie. Heute wird bei R2W Geschichte geschrieben. Das wichtigste dabei ist aber, dass er sich sicher ist, dass sein Partner The Circle genau so abscheulich findet wie er. Sein Partner ist zwar schon etwas älter, aber cody kann ja die Hauptarbeit im Ring machen, solange er ihn den Rücken freihält!

In einem kurzen Gespräch zwsichen Matt Riddle und Tony Khan, erklärt letzterer, dass Riddle heute seine R2W Redemption is Gold Championship wie bei jeder Show verteidigen muss. Sein Gegner wird dabei Sonja Deville sein. Riddle wirkte erst etwas angespannt, als er dann aber den Namen von Sonja hört, ist er guter Dinge. Tony gibt dann noch an, dass das Match als nächstes stattfinden wird und Riddle macht los sich fertig zu machen.

R2W Redemption is Gold Championship
Sonja Deville vs Matt Riddle (C)

> Matt Riddle pinned Sonja Deville with the Broderek in 0:07:00
Rating: *** 1/4

Notizen: Sonja hatte am Anfang das Glück, dass Riddle sie nicht wirklich ernst nahm und so konnte sie schnell einige harte Kicks ins Ziel bringen. Diese schienen aber Riddle hauptsächlich zu frustrieren und nicht langwierig zu beschäftigen. Nach dem Riddle seie Gegnerin ordentlich weich prügelte, nahm er sie in mehrere Submission Moves, welcher er aber nicht ganz durchzog. Dann lies er von Sonja ab und lies sie aufstehen. Er verhätschelte sie etwas und sagte ihr, sie könne jetzt wieder gehen, denn sie habe ja jetzt genug von Riddle gelernt. Sonja aber zeigte aus dem Nichts ihren Switching High Kick, doch Riddle konnte noch einmal auskicken. Sonja wollte nun Riddle zu einem Samoan Drop oder einen ähnlichen Move hochnehmen. Der wehrte sich aber vehement mit Elbow Strikes, kam dann mit seinem Bicycle Knee Strike angerauscht und beendet das Match mit dem Broderek.
0 x

phillywilly123
WTR-Team
WTR-Team
Beiträge: 1282
Registriert: 15. Jan 2017, 19:40
Status: Offline

Re: Komplette Showberichte Show 25

Beitrag von phillywilly123 » 25. Apr 2021, 23:00

Part 2

The Circle kommt in Form von Rey Mysterio, Samy Guevara und Jeff Cobb zum Ring und wartet auf ihren Gegner Cody und seinen Surprise Tag Team Partner. Samy G erinnert die Fans daran, dass The Circle bereits im Blood Sweat and Tears Match gegen das Team Cody gewinnen konnte, obwohl Cody meinte mit Kenny Omega ein Ass im Ärmel zu haben. Egal wen Cody heute aus dem Hut zaubert, es wird keinen Unterschied machen.

Jetzt erscheint auch endlich Cody und er lässt sich auf der Rampe bejubeln. Dann macht er Platz auf der Rampe und ein Video wird eingespielt. In diesem sieht man eine Krähe über weiter Strecken fliegen. Übers Meer, über schneebedeckte Berge und schließlich durch eine große Stadt. Die Krähe landet dann in einer Halle und setzt sich in die Rafters. Ganz wild fängt sie an mit den Flügeln zu schlagen und wird zu einem Menschen, den man aber noch nicht sehen kann. In der Halle wird es dunkel und mit Hilfe einer Seilbahn rutscht ein Wrestler von den Rafters hin zur Rampe beim Entrancebereich neben Cody. Er kommt an, dreht sich zu den Zuschauern und nimmt den Kaputenpulli ab. ES IST STING!!!!

Zusammen gehen Sting und cody unter Holy Shit Chants zum Ring und beginnen das Match:

R2W World Tag Team Championships Contenders Tournament First Round
The Circle (Rey Mysterio, Samy Guevara) vs Cody, STING!!!!!!!!

> Rey Mysterio pinned Cody after a Frog Splash in 0:08:13
Rating: *** 1/2

Notizen: Cody startet das Match mit Samy und es beginnt langsam und klassich mit vielen Holds. Cody kann hier die Oberhand gewinnen und macht Liegestützen und weitere arrogante Gesten. Rey wird eingewechselt und das Spiel wiederholt sich bis cody in der Ecke vom Circle landet und Samy ihn im Rücken einen harten Kick verpasst. Jetzt arbeiten Rey und Samy gnadenlos zusammen und isolieren Cody mit harten Moves und Combinationen. Samy kriegt einen Destroyer durch und geht auf den Apron. Er zeigt einen Springboard 450, doch Cody kann sich wegrollen und den Hot Tag zu Sting zeigen. Der kommt rein und räumt Samy und Rey im Ring abwechselnd ab mit Lariats und dann mit Stinger Splashes. Er zeigt den Scorpion Deat Drop gegen Samy und scheint dann den Scorpion Death Hold ansetzen zu wollen. Dann zeigt er aber auf Cody, welcher wieder am Tag Rope ist und lässt ab. Er geht zu Cody und taggt ihn ein. Dieser geht auf Samy zu, doch aus dem Nichts verpasst ihn Sting ebenfalls den Scorpion Death Drop. Er steht kurz über Cody und verlässt dann den Ring. Samy kann Rey eintaggen, welcher direkt den Frog Splash zeigt und Cody pinnt.

Nach dem Match attackieren The Circle weiter Cody und Jeff Cobb zeigt noch den Tour of the Islands gegen Cody. Sting schaut sich das ganze von der Rampe an und beginnt sich sein Facepaint abzuwischen. Dann gibt es einen Staredown zwischen The Crcle und Sting, aber dieser verlässt einfach die Arena.

Backstage feiert Matt Riddle seine Titelverteidigung und läuft durch die Gänge. Dabei fühlt er sich wohl als wäre er ein ganz toller Hecht. Er geht an mehreren Mitarbeitern vorbei und hält seine Chapionship, welche er nun schon eine ganze Weile hält, in deren Gesicht. Dann kommt er an PAC vorbei und läuft lieber ohne was zu sagen an ihn vorbei. Pac schaut Riddle verärgert hinterher und murmelt: "Was für ein Bastard".

Nun war Zeit für das große MWF vs NXT Match zwischen den beiden Wrestlerinnen, welche ihre jeweiligen Brands dominieren. Paige die MWF Womens championess und auch R2W Womens Championess und P Y A, welche bei NXT eine Wrestlerin nach der anderen besiegt.

P Y A hat sich diese Chance durch mehrere Konfrontationen und schlechte Kommentare gegenüber Paige in der letzten Zeit erschlichen, aber kann sie ihre Chance heute auch nutzen und für die Überraschung sorgen?

MWF Womens Championship / R2W Womens Championship
P Y A vs Paige (C)

> Paige pinned P Y A with a Rampaige DDT in 0:06:22
Rating: ***

Notizen: P Y A konnte von Anfang an gut mit Paige mithalten und überraschte die Championess wohl mehr als einmal. Trotzdem machte sie immer wieder kleine Fehler und pausierte zu lange, wenn sie Paige am Boden hatte. Paige konnte irgendwann ein Comeback starten und brachte gezielt und schnell hintereinander sämtliche Signatures durch, bevor sie den Rampaige DDT gegen P Y A zeigte und damit das Match gewann.

Als die Ringglocke ertönt, feiert Paige den Sieg und lässt sich von den Fans bejubeln. P Y A liegt neben den Ring und schüttelt sich erst einmal ein wenig. Dann steht sie auf und es gibt einen Staredown zwischen den beiden. Paige nickt ihr zu, was P Y A rasend wütend macht. Sie schreit herum, dass sie sich wiedersehen werden. "I am the Future, i am the Future" wiederholt sie immer wieder und verlässt dann die Arena.

Backstage werden Red DRagon interviewt. Sie haben sich heute gegen House of Horrors durchsetzen können und so geht es für die beiden nach dem ganzen Drama mit Adam Cole endlich wieder aufwärts. Die Interviewerin fragt dann die beiden, ob eventuell einer von ihnen der 4. Mann von Mount Rushmore sein könnte. Kyle geht direkt dazwischen und fragt die Frau wie sie auf so etwas absurdes kommen könnte. Immerhin haben sie gerade erst den Streit mit Cole gehabt und er hat sie verraten weil er ein Egomane ist. Bobby Fish schaut sich Kyle währenddessen ganz genau an und das bemerkt Kyle auch. Kyle meint, dass sein Partner sich von einer Interviewerin nicht so aus dem Konzept bringen lassen sollte. Bobby entgegnet, dass Kyle ihn einfach versprechen sollte, ihn nicht zu hintergehen. Das bringt Kyle zum Kopfschütteln. "So vertraust du mir also?" Dann verlässt Kyle das Interview und Bobby schaut angespannt hinterher.

Weiter ging es mit dem Tag Team Tunier:

R2W World Tag Team Championships Contenders Tournament First Round
#Equal vs Young Bucks

> Matt Jackson made Viper submit to the Ceist and Desist in 0:17:10
Rating: **** 1/4

Notizen: Dieses Match gab es nun schon ein paar mal bei R2W und immer waren es die Young Bucks, welche sich am Ende durchsetzen konnten. Heute wollten #Equal endlich einmal dieses Match gewinnen und gingen sehr entschlossen zu Werke. Doch es war ein komplett anderes Match als die bisherigen. Die neuen Young Bucks sind seit der Gründung von Mount Rushmore so arrogant wie noch nie zuvor und spielen immer wieder mit ihren Gegnerninnen. Dabei verhöhnen sie diese jedes mal, wenn sie beide Wrestlerinnen am Boden haben. Dies wird Viper und Alpha irgendwann zu viel und die beiden rasten förmlich aus. Wie Wilde dreschen sie auf die Bucks ein, welche plötzlich überhaupt nicht mehr wissen wo oben und unten ist. Da zieht Nick Jackson neben dem Ring unbemerkt von allen, einen anderen Boot an, welcher mit Thumbtacks von unten gespickt ist. Damit verpasst er in einem unbeobachtetem Moment Alpha Female einen Superkick, welche sofort im Gesicht blutet und sich aus dem Ring rollt. Viper ist abgelenkt und kriegt nun von Nick Jackson einen Superkick verpasst. Es folgt der More Bang for your Buck, bevor die beiden Brüder den Ceist and Desist einsetzen und Viper aufgeben muss.

Nach dem Match kommt der R2W World Champion Adam Cole zum Ring und umarmt die anderen Mitglieder vom Mount Rushmore. Diese posieren zu dritt, bis sie von Chris Jericho und The Circle unterbrochen werden. Diese stürmen in den Ring und sorgen dafür, dass der Mount Rushmore flüchtet. Chris Jericho schreit in ein Mic, dass er genug von den Spielchen hat und jetzt das vierte Mitglied präsentieren soll. Cole und die Bucks lächeln und nicken sich zu. Dann ertönt die Musik von Kenny Omega!!!

Dieser stellt sich zu den anderen und zu viert zeigen sie nun die alte Mount Rushmore Pose.

Dann begeben sie sich zum Ring, während Jericho sich nach kurzer Schockstarre mit den anderen berät.

Kenny Omega vs Chris Jericho
> Kenny Omega pinned Chris Jericho with an One Winged Angle in 0:38:49
Rating: *****

Notizen: Das Match startet mit langsamen Abtasten. Dabei werfen sich beide, die schon große Matches gegeneiannder hatten die ersten Beleidigungen an den Kopf. 1 zu 1 steht es in den Matches bisher. Dann beginnt Jericho mit Shoulder Tackles und Lariats die ersten Akzente zu setzen. Direkt sind die Bucks und Coe da und wollen Jericho ablenken, da gibt es einen rißen Brawl zwischen Circle und Mount Rushmore, sodass dem Referee nichts anderes übrig bleibt als alle vom Ring zu verbannen. Dies nutzt Omega für ein paar Dropkicks und den Kotaro Crusher. Jericho kann aber zurückkommen und einen 3-Point Plancha nach Draußen gegen Omega zeigen. Nun brawlen sich die beiden außerhalb und kommen kurz vor Ende des Counts erst zurück in den Ring, in dem dann Omega direkt einen Dragon Suplex zeigen kann. Nun wird im Ring auch ein wenig High Flying betrieben. Omega zeigt die Bucket Roll und kurz darauf ist es Jericho der einen Front Slam gefolgt von einem Lionsault durchbringen kann. Immer wieder wechseln sich bekannte Aktionen von den beiden ab und es ist ein ausgeglichenes Mega Match. Die Fans haben sich mittlerweile in der Story verloren und schreien sich nur noch die Kehle aus dem Hals, bis Omega plötzlich Jericho einen Eye Poke verpassen kann. Nun bringt er mehrere V-Trigger durch und möchte den One Winged Angle zeigen, doch Jericho kommt aus diesen heraus und zeigt den Codebreaker, welcher aber nicht reicht. Nun kommt eine lange Sequenz in der ständig versucht wird entweder den One Winged Angle oder den Judas Effect durchzubringen, aber immer und immer wieder wird gekontert, bis Omega zwei Snap Dragon Suplexes und einen Kamagoye landet. Nun geht der One Winged Angle durch und der Hauptherausforderer auf die R2W World Championship ist besiegt.

Omega hält nach dem Match zusammen mit Cole und den Bucks seine übliche Abschiedspromo und verkündet sich dabei als festes Mitglied von Mount Rushmore. Goodbye and Good Night......BANG!!!
0 x

Antworten